Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Belle Cinema entsteht - 21 LaBelles und Double Curved Cinemascope Leinwand

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • zxlimited
    Moderator
    • 01.03.2010
    • 2344

    Hey Fabio, schön dass Du es hierher geschafft hast, und auch schön dass wir es noch in mein Kino geschafft haben.
    Mit 11.1 hast natürlich maßlos untertrieben - sind momentan 15.1 Prozessorkanäle mit 18.4 Lautsprechern. Aber da kann man ja schon mal schnell den Überblick verlieren
    Ja, nachdem der Beamerstack jetzt mal so einigermaßen läuft, wird die vollständige Maskierung vorne die nächste Baustelle. Darauf freue ich mich auch schon. Kommst halt mal wieder vorbei wenn Du in der Gegend bist.
    Grüßle, Martin

    P.S.: Realitätsflucht trifft es ganz gut - die brauch ich zur Zeit auch manchmal ganz dringend (kannst Dir denken warum )
    Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
    La Belle - eine ständig wachsende Familie

    Kommentar

    • Panta
      Registrierter Benutzer
      • 19.10.2018
      • 2

      Lieber Martin,
      Jo fand ich auch. Oh da hatte ich was falsch in Erinnerung. Ok dann 15.1 Prozessorkanäle. Aber ja den Überblick verliert man da echt leicht
      Klar sehr gerne, wenn ich mal wieder vor Ort bin!
      Jaa ich glaub ich weiß was du meinst
      Liebe Grüße
      Fabio

      Kommentar

      • zxlimited
        Moderator
        • 01.03.2010
        • 2344

        Sodele, es ist mal wieder so viel passiert, dass es sich lohnt, ein paar Zeilen darüber zu berichten. Ausgelöst wurde die Aktion mal wieder von den Kollegen Jörg und Marius
        Die beiden hatte ich zu einem mehrtägigen Treffen eingeladen, und wie Marius im Vorfeld treffend bemerkte: "Immer wenn wir zu Besuch kommen, geht bei Dir mal wieder was voran Martin"
        Außerdem machte Marius unmissverständlich klar, dass er nicht mehr die hässlichen OSB-Boxen über der Leinwand angucken will. Also war das Mindestziel für mich gesetzt: das vordere Drittel des Raumes um die Leinwand rum musste komplett mit schwarzem Akustikstoff verkleidet werden. Leichter gesagt als getan - bei einer doppelt gekrümmten Leinwand! Ich wollte die Krümmung für eine schöne Optik auch beim Stoff fortführen, dazu eine möglichst cleane Oberfläche ohne sichtbare Schrauben, Klammern, etc.. Zu allem Überfluss muss das Ganze auch wieder einfach demontierbar sein, da man ja immer an die Lautsprecher rankommen muss. Das hat einiges Hirnschmalz und viele Stunden und noch mehr Tackerklammern gekostet, aber mit dem Ergebnis bin ich höchst zufrieden! Dazu wurde noch tiefschwarzer Hochflor Teppich vor der Leinwand verlegt, so dass nun auf knapp 2m alles komplett rabenschwarz ist um das Bild herum. In so ein komplett schwarzes Loch zu schauen ist schon absolut begeisternd! Das Bild wirkt dadurch so viel kontrastreicher, plastischer, tiefer, und es gibt einfach nichts mehr was einen im "Diesseits" festhält, man gleitet vollkommen ins "Jenseits" hinüber, absolut genial!









        Da die hohen, schlanken Wandbelles nun direkt neben die Leinwand wanderten auf die Linksaußen bzw. Rechtsaußen Position, mussten für die eigentliche Wide-Position auf 60° 2 neue Belles her. Dankenswerterweise bot sich Marius als Schreiner an und baute mir ein Pärchen maßeschneiderter Gehäuse für die Wide Position. Die Chassisanordnung entspricht einer Querbelle mit 12" Tieftöner, jedoch hat die Schallwand einen Knick um 30°, so dass MT und HT direkt auf den Hörplatz zielen. Der Tieftöner ist ein langhubiger MBQuart, der in dem knapp 60 Liter großen Gehäuse dank GHP bis knapp unter 20 Hz (-10 dB) läuft. Die flachen Flundern sind mit 18 cm exakt so tief wie die Absorber daneben, so dass alles unsichtbar hinter den seitlichen schwarzen Vorhängen verschwindet. Der arme Jörg durfte mal wieder fleißig Weichen löten - vorerst noch provisorisch auf einem Brett, falls noch Änderungen nötig werden.







        Gemeinsam wurden dann die mitgebrachten Gehäuse zusammengebaut, provisorisch auf ihre Positionen verfrachtet, eingemessen und dann kam der große Moment: "Martin, willst grad nochmal sagen mit wie vielen Belles wir jetzt den ersten Film schauen?" "Aber gerne doch: Wir sehen gerade zum ersten Mal weltweit einen Film mit 21 LaBelles, 2 Beamern, 2 Anamorphoten, auf einer 2-fach gekrümmten Leinwand mit 4 18"ern dahinter Prost!"
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von zxlimited; 08.01.2019, 00:40.
        Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
        La Belle - eine ständig wachsende Familie

        Kommentar

        • zxlimited
          Moderator
          • 01.03.2010
          • 2344

          Ach ja, im hinteren Teil gibt es auch noch 2 Neuigkeiten zu vermelden: zum einen ein paar Tieftonabsorber in Form von dicken Chesterfield Ledersofas als 2. Sitzreihe, die waren bei den Schwiegereltern übrig und ich fand die einfach passend zu meinen schweren Samtvorhängen



          Zum Anderen steht im Beamerrack nun ein JVC DLA-X5000. Ich wollte mal testen, wie der sich so gegen den 3D-Stack schlägt. Die Bildqualität ist natürlich schon seeehr geil, da sehen die DLPs kein Land. Aber Ghosting und 96 Hz Shutterflimmern bei Aktiv-3D sind unerträglich und eines 4500€ Beamers nicht würdig. Jetzt werde ich noch viel testen und messen und mich irgendwann dazu durchringen, ob ich einen 2. X5000 kaufe und damit einen Passiv-Stack aufbaue, oder doch nur 2 bessere DLPs mit FI... wird eine schwierige Entscheidung



          Ach ja, und das Vakuumproblem ist auch endlich gelöst: eine 8€ teure Schlauchbootaufblaspumpe mit 12V Radialgebläse zieht mir den Torus in weniger als 5 Minuten in Position - perfekt!

          Fazit: 21 Belles machen mehr Spaß als 18, und überhaupt kann man sich in dem Raum mittlerweile sehr wohl fühlen. Die extreme akustische wie optische Absorption vor allem im vorderen Bereich steigert die audiovisuelle Qualität immens, man taucht komplett in eine andere Welt und nimmt den eigentlichen Raum um sich herum gar nicht mehr wahr. Die vielen Belles weben einen derart dichten Klangteppich um einen herum, man geht vollständig darin auf ohne jemals einen Lautsprecher künstlich herauszuhören, sehr sehr realistisch und entspannt.

          Ausblick: Der eine Backsurround Center hinten taugt nicht wirklich, die Abstände hintenrum sind wegen der fetten Sofas zu groß geworden. Ich plane 2 sehr spezielle Backsurrounds, die vermutlich ganz flach vor dem Vorhang hängen werden. Ansonsten stehen ja immer noch ein Front Height Center und ein Voice of God auf der To Do Liste, ebenso 2 Subwoofer hinten und 8 Ripole vor den Füßen. Außerdem muss ich für die Decke über den Sitzplätzen noch einige Quadratmeter Skyline Diffusoren bauen... Gibt also weiter genug zu tun.
          Yoogie und Squeeze, schön dass Ihr mal wieder da wart und nochmal besten Dank für die tatkräftige Unterstützung! Das nächste Kinotreffen kommt bestimmt
          Angehängte Dateien
          Zuletzt geändert von zxlimited; 26.01.2019, 00:34.
          Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
          La Belle - eine ständig wachsende Familie

          Kommentar

          • ubix
            Registrierter Benutzer
            • 26.03.2008
            • 3192

            Wahnsinn, das wäre für mich ja eine Lebensaufgabe.

            Ganz toll gemacht.

            In dem hinteren Center unter dem Beamer sind ja so Ovallautsprecher verbaut, was sind das eigentlich für welche?
            Mit Freundlichem Gruß,

            Ubix
            __________________________________________________ ____

            Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

            Kommentar

            • squeeze
              Registrierter Benutzer
              • 10.07.2006
              • 2264

              Nicht zu vergessen sind auch die 6 AVR‘s, die da am werkeln sind.
              Freundliche Grüße
              Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
              Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

              Kommentar

              • yoogie
                Registrierter Benutzer
                • 16.03.2009
                • 5589

                Und die ganzen akustischen Maßnahmen verschweigt er euch auch.
                Vorne um die Leinwand ist nämlich nicht nur der Stoff neu. In ein schwarzes Loch sehen macht Mega-Laune, da muß ich auch noch nachbessern

                Und in der Sound Wolke sitzen ist sowieso das allergrößte. Das mit den vielen AVR's funktioniert ausgezeichnet.

                Der (nebenbei) Beamer Vergleich war auch sehr aufschlußreich. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile, wobei das Jammern auf hohem Niveau ist.
                Viele Grüße aus dem Bergischen Land
                Jörg

                Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

                Kommentar

                • zxlimited
                  Moderator
                  • 01.03.2010
                  • 2344

                  Zitat von ubix Beitrag anzeigen
                  Wahnsinn, das wäre für mich ja eine Lebensaufgabe.

                  Ganz toll gemacht.
                  Danke! Das ist es für mich ja auch - beziehungsweise eben ein Hobby

                  Zitat von ubix Beitrag anzeigen
                  In dem hinteren Center unter dem Beamer sind ja so Ovallautsprecher verbaut, was sind das eigentlich für welche?
                  Das hattest Du in #119 schonmal gefragt, und ich hatte es in #125 beantwortet:
                  Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
                  La Belle - eine ständig wachsende Familie

                  Kommentar

                  • zxlimited
                    Moderator
                    • 01.03.2010
                    • 2344

                    Zitat von squeeze Beitrag anzeigen
                    Nicht zu vergessen sind auch die 6 AVR‘s, die da am werkeln sind.
                    Ganz genau - Du hast bereits einen vergessen, sind derzeit 7 AVRs
                    Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
                    La Belle - eine ständig wachsende Familie

                    Kommentar

                    • zxlimited
                      Moderator
                      • 01.03.2010
                      • 2344

                      Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
                      Und die ganzen akustischen Maßnahmen verschweigt er euch auch.
                      Stimmt doch gar nicht, die Absorber hab ich doch weiter vorne schon beschrieben.

                      Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
                      Der (nebenbei) Beamer Vergleich war auch sehr aufschlußreich. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile, wobei das Jammern auf hohem Niveau ist.
                      So isses. Und da ich zukünftig auf höchstem Niveau genießen will anstatt auf hohem Niveau zu jammern, muss ich eben sehen wie ich möglichst alle Vorteile in einem System kombinieren kann
                      Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
                      La Belle - eine ständig wachsende Familie

                      Kommentar

                      • yoogie
                        Registrierter Benutzer
                        • 16.03.2009
                        • 5589

                        Stimmt, in #167

                        Bitte hiermit um Verzeihung
                        Viele Grüße aus dem Bergischen Land
                        Jörg

                        Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

                        Kommentar

                        • „Q“
                          Registrierter Benutzer
                          • 16.07.2017
                          • 860

                          Zitat von zxlimited Beitrag anzeigen

                          So isses. Und da ich zukünftig auf höchstem Niveau genießen will anstatt auf hohem Niveau zu jammern, muss ich eben sehen wie ich möglichst alle Vorteile in einem System kombinieren kann
                          Wegen 3D:
                          Dann einen zweiten X5000 und dazu ein Infitec Stack
                          Leider wird das seehr teuer.
                          meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                          Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                          Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                          Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                          Kommentar

                          • zxlimited
                            Moderator
                            • 01.03.2010
                            • 2344

                            Warum Infitec? Die arbeiten nur mit 3 Interferenzbändern pro Seite, meine Omega Optical Filter mit 5. Das geht zwar mit etwas mehr Lichtverlust einher, aber dafür mit weniger Farbverfälschungen.
                            Ich bin nur noch etwas am Hadern, denn die Frame Interpolation von JVC ist zwar sehr gut mittlerweile, aber die in guten DLPs verbaute von Texas Instruments ist noch sichtbar besser. Und ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob der JVC seine Qualitäten (Schwarzwert und Farben) nach den Filtern noch vollumfänglich ausspielen kann... Ich sag ja, da wird noch einiges getestet werden müssen...
                            Das "Belle Cinema" - 21 mal La Belle
                            La Belle - eine ständig wachsende Familie

                            Kommentar

                            • „Q“
                              Registrierter Benutzer
                              • 16.07.2017
                              • 860

                              ok das wusste ich nicht wusste nur das die ziemlich gut sind.
                              Ja die Fi ist deutlich besser geworden, obwohl sony bei der Fi die Nase vor JVC hat. Zumindest noch vor den X-Modellen. Beim Dlp hat mir die Fi damals auch gut gefallen. Der Rest muß man schauen was im jeweiligen Anwendungsfall für einen wichtiger ist.
                              meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                              Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                              Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                              Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                              Kommentar

                              • Boxenjockel
                                Registrierter Benutzer
                                • 21.12.2012
                                • 176

                                Heimkino

                                Guten Tag & hallo,

                                wow, was für eine tolle und sicherlich auch mühevolle Arbeit !
                                Da ist selbst mein Subwoofer mit 4 x WS 25 E mit Dachkammer als "Box" nichts dagegen, obwohl ich für die gesamte Anlage (modifizierte Solitude) 2013 3 Wochen Winterurlaub opferte.

                                M.f.G., Rainer
                                Angehängte Dateien

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X