Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Why 2.03

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Fosti
    Registrierter Benutzer
    • 18.01.2005
    • 3140

    Danke!
    Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

    Kommentar

    • mechanic
      Registrierter Benutzer
      • 25.07.2014
      • 2074

      Der Sitz des Hochtöners liegt etwa 10mm über der Unterkante des Gehäuses. Geklebt ist nicht die Fläche, sondern außenherum. Hier könnte der Dremel von hinten ansetzen, wenn statt Gitter der Hochtöner abgetrennt werden sollte ...
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: sc2.JPG Ansichten: 0 Größe: 67,5 KB ID: 688542
      Gruß Klaus

      Kommentar

      • We-Ha
        Moderator
        • 26.09.2001
        • 12244

        Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
        supi!

        Wenn ich das richtig gemessen habe, müsste man das Gehäuse der SC4ND für das Einsetzen in das Visaton Gitter ziemlich genau da trennen, wo eh die Kerbe des Gehäuses ist, um die Why'sche Tiefe zu treffen.
        Könnte sein. Dann stellt sich die Frage, ob Du nicht erst beim "Wachs"-Modell das Gehäuse "abfidelst" und dann versuchst, den HT aus dem Restgehäuse zu hebeln um dann zu zu entwachsen.
        Könnte dir die Hampelei um das Gitterchen ersparen.
        Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
        Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

        Kommentar

        • Fosti
          Registrierter Benutzer
          • 18.01.2005
          • 3140

          Guter Plan!
          Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

          Kommentar

          • mechanic
            Registrierter Benutzer
            • 25.07.2014
            • 2074

            Zitat von We-Ha Beitrag anzeigen

            Könnte sein. Dann stellt sich die Frage, ob Du nicht erst beim "Wachs"-Modell das Gehäuse "abfidelst" und dann versuchst, den HT aus dem Restgehäuse zu hebeln um dann zu zu entwachsen.
            Könnte dir die Hampelei um das Gitterchen ersparen.
            Nix hebeln - den Kleber rings um den HT mit einer kleinen Frässpitze / Kugel entfernen, dann fällt der Hochtöner raus (Vorsicht, er fällt immer "sunny side down", wie im letzten Bild zu sehen !).
            Gruß Klaus

            Kommentar

            • We-Ha
              Moderator
              • 26.09.2001
              • 12244

              Also Fosti, dann hebelst Du ihn halt mit einer kleinen Frässpitze / Kugel vorsichtig heraus. Aber dabei an den ollen Murphy denken
              Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
              Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

              Kommentar

              • Cpt. Jack Sparrow
                Moderator
                • 12.09.2013
                • 1324

                Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
                Möchte das mit den Gittern gerne machen....habe noch 3 + die mit Wachs......und derzeit einen guten Schülerpraktikanten in der Werkstatt
                Du könntest mir die mit dem Wachs schicken, dann mach ich sie sauber und messe mal das Gehäuse, um ne Datei zum Drucken zu machen...
                <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
                Meine Lautsprecher:
                Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

                Kommentar

                • Fosti
                  Registrierter Benutzer
                  • 18.01.2005
                  • 3140

                  Ja cool....schick mir noch mal ne WA oder PN mit Deiner Adresse.
                  Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

                  Kommentar

                  • LowTech
                    Registrierter Benutzer
                    • 28.02.2012
                    • 141

                    Ich habe jetzt die Why-T1 (nenne ich sie mal) in einen "normalen" 30 m2 Wohnraum gestellt (nicht so vollgestellt, wie meine Werkstatt). Daß das da völlig anders klingt, kenne ich schon. Die Original-Weiche passt jetzt nicht mehr so gut. Der Reckhorn-HT ist mir ab ca. 7 kHz zu laut. Wenn ich ihn mit den Widerständen leiser mache, wird mir der Bereich 2-4 kHz zu leise, in dem Bereich kann es auf Achse (nach meinen Geschmack) ruhig lauter sein, weil der Pegel unter Winkeln sowieso abfällt. Mit der Passiv-Weiche komme ich da im Moment nicht weiter. Ich hoffe, daß es bei euch (Cptn. und Mechanic) besser wird, weil ihr habt ja schon einene neuere Version mit dem Gehäuse, von dem ihr nur das Vorderteil verwendet habt (wenn ich das auf den Bildern richtig gesehen habe). Bei mir war damals nur ein Einbauring mit scharfen Kanten dabei. Wenn ich den drauf stecke, wird der HT unten rum etwas lauter, aber dann wird er ortbar. Das hat mir nicht so gefallen. Bin gespannt wie es bei euch wird, auch auf den gedruckten Halter. Hoffentlich schwingt der nicht. Deswegen bin ich nämlich nach meinen Versuchen mit den Haltern wieder zur WeHa-Version zurück gekommen.

                    Ich habe sie jetzt mit Bassmodulen gehört und mit dem miniDSP nachgeholfen. Etwas korrigiert sind das mit den T1.0 wirklich tolle Lautsprecher. Vor allem, wenn man den Preis der Chassis bedenkt. Meine Höchtöner haben vor 3 Jahren nur 5 €/Stück gekostet.

                    Ich muss jetzt erstmal ein paar Tage Pause machen. Meine Ohren resetten.

                    Kommentar

                    • We-Ha
                      Moderator
                      • 26.09.2001
                      • 12244

                      Ha ... ich kapere mal diesen Post.
                      Gestern habe ich mir ein paar neue, präzise SC4ND Halterungen an die Mains "Probe" angebracht.
                      Nun weiß ich endlich, warum es so einen "Hype" um die WHy gibt .

                      Da hat sich im Laufe der immerhin doch schon 17 Jahre wohl der ein oder andere Halter etwas verformt.
                      Ich hatte die Veränderungen immer meinen alten Ohren geschuldet.

                      Nun hab ich auf einmal neue Speaker !

                      Goil !
                      Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                      Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                      Kommentar

                      • Cpt. Jack Sparrow
                        Moderator
                        • 12.09.2013
                        • 1324

                        Fostis SC4ND ist schon ne Weile bei mir und vom Wachs befreit. Konnte aber noch keinen Halter dafür designen bzw drucken. Meine WHy mit dem Reckhorn T1.0 ist aber schon fertig. Der Hörneindruck ist fantastisch: wie die Violinen aufdröselt ist Wahnsinn. Ich hoffe ich komme mal zum Messen... Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20211015_184153.jpg Ansichten: 0 Größe: 57,9 KB ID: 694636 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20211015_184203.jpg Ansichten: 0 Größe: 72,7 KB ID: 694637 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20211015_184209.jpg Ansichten: 0 Größe: 36,5 KB ID: 694635

                        Die Zuleitung befindet sich in der unteren Strebe und geht durch eine Bohrung unter dem "Typschild" ins Gehäuse. So bleibt der W170S heil. Das finde ich recht charmant.
                        <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
                        Meine Lautsprecher:
                        Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

                        Kommentar

                        • DerSp
                          Registrierter Benutzer
                          • 06.06.2015
                          • 100

                          Sehr schön gelöst.

                          Gruß

                          Jan
                          Gruß aus Kraichtal

                          Jan

                          Kommentar

                          • Fosti
                            Registrierter Benutzer
                            • 18.01.2005
                            • 3140

                            Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

                            Kommentar

                            • We-Ha
                              Moderator
                              • 26.09.2001
                              • 12244

                              Zitat von Cpt. Jack Sparrow Beitrag anzeigen
                              Fostis SC4ND ist schon ne Weile bei mir und vom Wachs befreit. Konnte aber noch keinen Halter dafür designen bzw drucken. Meine WHy mit dem Reckhorn T1.0 ist aber schon fertig. Der Hörneindruck ist fantastisch: wie die Violinen aufdröselt ist Wahnsinn. Ich hoffe ich komme mal zum Messen...
                              Die Zuleitung befindet sich in der unteren Strebe und geht durch eine Bohrung unter dem "Typschild" ins Gehäuse. So bleibt der W170S heil. Das finde ich recht charmant.
                              Das ist ein Frevel ... SCHNELLBAUSCHRAUBEN ! MANN !
                              Hast du denn die Weiche für den Reckhorn HT schon angepasst und wenn ja, mußte viel "umgemodelt" werden ?
                              Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                              Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                              Kommentar

                              • Cpt. Jack Sparrow
                                Moderator
                                • 12.09.2013
                                • 1324

                                Bisher nicht, hab deine Weiche nicht verändert. Und nun ja, was soll ich sagen: passt, denke ich...

                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Messung WHy T1.0.png Ansichten: 106 Größe: 156,3 KB ID: 694651

                                ABER: wenn ich mich nicht (mal wieder) verlötet habe, muss der HT verpolt werden! Gemessen wurde mit einem kalibrierten UMIK 1 und REW.
                                Zuletzt geändert von Cpt. Jack Sparrow; 01.11.2021, 22:52.
                                <-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
                                Meine Lautsprecher:
                                Phobos | Titania | Portrait XL | La Belle ATM Semilight | Deimos Center | SID

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X