Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atlas mit Dappo-WG

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • squeeze
    Registrierter Benutzer
    • 10.07.2006
    • 2256

    Zeig auch mal das Wasserfall nochmal?
    Freundliche Grüße
    Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
    Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

    Kommentar

    • Norbert
      Registrierter Benutzer
      • 16.06.2003
      • 1959

      Zitat von squeeze Beitrag anzeigen
      Zeig auch mal das Wasserfall nochmal?
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: C7BC10F9-90EF-48BC-958B-F2B80FCDFC86.png
Ansichten: 168
Größe: 160,3 KB
ID: 705134

      Kein Plan!

      Kommentar

      • squeeze
        Registrierter Benutzer
        • 10.07.2006
        • 2256

        Na schau einer an wie schnell die Mode nun abklingt… Sieht gut aus.
        Freundliche Grüße
        Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
        Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

        Kommentar

        • Norbert
          Registrierter Benutzer
          • 16.06.2003
          • 1959

          Ich hatte den ganzen Kram hinterm Sofa. Das Sofa musste ich einen Meter vorrücken, um dran zu kommen. Am Ende habe ich noch LCR gemessen und war erschrocken. Der Bereich von 100-200 Hz um 6 dB angehoben. Jetzt steht das Sofa wieder da, wo es als Absorber hingehört: An der Wand. Sicherheitshalber habe ich den PA-Verstärker noch auf 80 Hz begrenzt. Und damit alles wieder harmoniert, lasse ich gerade neu einmessen.

          PS: Das Einmessen hat sich gelohnt. Die Anlage spielt Stereo jetzt wieder auf den Punkt. Das war mit der alten Einmessung etwas wischiwaschi. Hab nach der Einmessung wieder alle Speaker auf Small gestellt und die Übergangsfrequenz auf 50 Hz gestellt. Das kann man nicht vor der Messung forcieren.
          Zuletzt geändert von Norbert; 09.09.2022, 20:42.
          Kein Plan!

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 26528

            Das "nicht wirken" bezog sich auf die Quermode. Die Längsmode macht das DBA kaputt, oder verstehe ich was nicht?
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • Norbert
              Registrierter Benutzer
              • 16.06.2003
              • 1959

              Das ist noch ein ältere Skizze von meinem Raum:

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 06BCC6F9-8F9A-419B-BE51-BA50B80D4EA0.png
Ansichten: 148
Größe: 24,9 KB
ID: 705141

              Ich nutze den Raum also „quer“, damit es da keine Verständnisprobleme gibt.

              Die 1. und 2. Quermode und die 1. und 2. Höhenmode wird durch die Anordnung der Chassis an der Wand eleminiert. Die Längsmoden durch das „Absaugen“ mit dem hinteren Array.
              Kein Plan!

              Kommentar

              • squeeze
                Registrierter Benutzer
                • 10.07.2006
                • 2256

                Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
                Die 1. und 2. Quermode und die 1. und 2. Höhenmode wird durch die Anordnung der Chassis an der Wand eleminiert. Die Längsmoden durch das „Absaugen“ mit dem hinteren Array.

                Und die Quermode erst gar nicht angeregt wegen der ebenen Wellenfront.
                Freundliche Grüße
                Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                Kommentar

                • Norbert
                  Registrierter Benutzer
                  • 16.06.2003
                  • 1959

                  Zitat von squeeze Beitrag anzeigen


                  Und die Quermode erst gar nicht angeregt wegen der ebenen Wellenfront.
                  Die ebene Wellenfront entsteht ja auf Grund der Anordnung.
                  Kein Plan!

                  Kommentar

                  • walwal
                    Registrierter Benutzer
                    • 08.01.2003
                    • 26528

                    Norbert hatte mich verwirrt wegen "Quermode". Duch die Anordnung auf 1/4 bzw 1/2 auf Front/Rückwand entstehen nur Längsmoden, die man mit DBA SBA oder PEQ vernichtet. Mit PEQ nur an einem Ort.

                    Alles gut also.
                    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                    Alan Parsons

                    Kommentar

                    • Norbert
                      Registrierter Benutzer
                      • 16.06.2003
                      • 1959

                      Dank squeeze und meinem neuen Messmikrophon habe ich das DBA nach >15 Jahren endlich richtig eingestellt.
                      Kein Plan!

                      Kommentar

                      • walwal
                        Registrierter Benutzer
                        • 08.01.2003
                        • 26528

                        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                        Alan Parsons

                        Kommentar

                        • ubix
                          Registrierter Benutzer
                          • 26.03.2008
                          • 3178

                          Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
                          Nachdem mir das mit der Atlas KE mit umgefrickelter Weiche prinzipiell gefallen hat, ich aber den Mittel- Hochtöner Übergang nicht harmonieren konnte, stürze ich mich gleich in das nächste Projekt: Eine Atlas kombiniert mit dem bewährten Mittel- Hochtonteil der Concorde WG

                          Ich habe mit Boxsim einen TIW 250 XS mit dem Mittel- Hochtonteil der Concorde WG kombiniert. Ich habe dazu die Boxsim Datei der C-WG, welche Walwal hochgeladen hatte, genommen und die zwei AL 200 gegen einen TIW 250 XS getauscht. Als Weiche für Tiefton- Mittelton habe ich mich an den Vox-Center gehalten und etwas modifiziert. Die zwei AL 200 kann ich nicht löschen. Ist auch mein erstes Mal mit Boxsim

                          Wer mag, kann ja mal in die Boxsim-Datei schauen:

                          Atlas_Dappo-WG-KE25SC.BPJ

                          PS: Hab hier ein kleines technisches Chaos. Boxsim auf einem alten Windows 7 Laptop ohne persönliche Daten von mir. Im Visaton-Forum bin ich gerade mit einem Mac Studio. Krasser könnte der Unterschied nicht sein. Die Boxsim Datei habe ich über einen USB-Stick an den Mac übertragen.

                          Was hältst Du den hier von ??



                          Angehängte Dateien
                          Zuletzt geändert von ubix; 11.09.2022, 06:05.
                          Mit Freundlichem Gruß,

                          Ubix
                          __________________________________________________ ____

                          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                          Kommentar

                          • Norbert
                            Registrierter Benutzer
                            • 16.06.2003
                            • 1959

                            Zitat von ubix Beitrag anzeigen


                            Was hältst Du den hier von ??


                            Wie klingt es?
                            Kein Plan!

                            Kommentar

                            • ubix
                              Registrierter Benutzer
                              • 26.03.2008
                              • 3178

                              Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
                              Wie klingt es?
                              Das weiß ich nicht, wie auch !
                              Ich habe nur ein bißchen experimentiert, etwas abgespeckt an Bauteilen, die Impedanz erhöht, welche vorher im Bassbereich bei nur 2 Ohm lag, und einen ganz guten F-Gang erreicht.
                              Mit Freundlichem Gruß,

                              Ubix
                              __________________________________________________ ____

                              Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                              Kommentar

                              • Norbert
                                Registrierter Benutzer
                                • 16.06.2003
                                • 1959

                                Echt 2 Ohm Impedanz im Bassbereich? Ist mir gar nicht aufgefallen. Dachte es waren 3,5 Ohm Minimum.

                                Mir gefällt der 1,5 Ohm Widerstand vor den Mitteltönern nicht. Ich habe versucht, das zu vermeiden.
                                Kein Plan!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X