Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Name: MegaAria, "was braucht man mehr", passive Zweiwegebox mit Sub im Standgehäuse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 7638

    #76
    ich habe zwei Dinge am Gehäuse geändert, ... ich habe nachdem das Gehäuse in Einzellteilen fertig war, kurzerhand beschlossen, das Gehäuse um 10 cm in der Höhe zu reduzieren, ... so bekommt der TI 100 rund 5-6 Liter und der TIW300, noch etwas weniger, und zwar rund 20 Liter. Der Grund dieser Änderung war schlicht die Optik. Aus minimalem Volumen das maximal Mögliche herausgeholt, ... dies ist der Sinn dieser Box.





    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 7638

      #77
      und noch die aktuelle Simulation:

      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • jhohm
        Registrierter Benutzer
        • 24.09.2003
        • 4479

        #78
        Zitat von Cossart Beitrag anzeigen

        Genau das tut sie ja auch, wie mein Versuch zeigt. Ob jetzt durch die Aufnehmerspule schon ein Strom fließt oder nicht, spielt dabei keine Rolle, das Übersprechen addiert sich dazu.
        Aber kann hört es nicht unbedingt, ein 200 Hz Ton über eine 19 mm Kalotte ist nicht hörbar, außerdem liegt die Spule vom HT parallel zu ihm, da ist der Effekt gleich 0
        ...Gruß Jörn

        Kommentar

        • walwal
          Registrierter Benutzer
          • 08.01.2003
          • 25680

          #79
          Und ein 2000 Hz-Ton? Aber egal, ich meckere nicht mehr, es ist alles gesagt.

          Man kann ein Pferd zum Wasser bringen, aber trinken muß es selbst.


          Kommentar

          • Timo
            Registrierter Benutzer
            • 22.06.2004
            • 7638

            #80
            Ich danke nochmals fürs mitdenken. Gruß Timo

            Kommentar

            • Timo
              Registrierter Benutzer
              • 22.06.2004
              • 7638

              #81
              Wollte eigentlich heute Mittag noch was zum Gehäuse schreiben, habe aber erst jetzt wieder Zeit.
              das Gehäuse bekommt die gleiche Neigung wie auf dem Bild. Ich bin auf 6grad gekommen. Habe einige Bilder der designboxen genau angeschaut und habe so die sechs Grad ermittelt. Was bedeutet dass vorne 79 cm hoch ist und hinten 74, bei Breite der Seitenwand von 38. ich hab’s nur grob ausgerechnet und in der Werkstatt genau ermittelt.

              noch was erschreckendes. Ich dachte ich bekomme 25 mm MPX. Auf der Rechnung stand 24 mm, und es hatte 23,4 mm. Was bei meinen streifenboxen richtig viel Breite ausmacht, was ich jetzt nicht mehr habe. Es bedeutet dass der tiw300 sehr tief auf der anderen Seitenwand eingefräst werden musste. 16-17 mm bei 23,4.

              hoffentlich fällt dies mit der Zeit nicht ein.

              bei 7 Schichten bin ich jetzt bei etwas mehr als 16 cm schallwandbreite. Wollte eigentlich 17,5 haben. Habe leider von diesem starken Material nur das an Menge gekauft, sonst wäre ich eine Schicht dicker gegangen.

              dann noch zu den designradien, oben und unter. In der Simulation machen diese Radien kein gutes Bild. Ich werde sie etwas reduziert trotzdem machen. Einfach weils geil aussieht.
              ich mache ein paar probefräsungen, welcher Radius mir gefällt.

              Fertigungszeit heute war rund 6 Stunden. Hat alles sehr gut funktioniert. Habe heute damit angefangen. Wenn morgen alles gut läuft, werde ich morgen auch schon fertig.

              probehören hatte ich ja schon an der Topas mod. Nur anderer Bass unter 100 hz. Ich erwarte keine negative Überraschung.

              Gruß Timo

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 7638

                #82
                heute ist nicht alles "glatt" gegangen, aber es passt nach etlicher Nacharbeit, hauptsächlich musste ich 90 Grad-Winkel nachsägen.
                Der TI100 hat jetzt doch etwas weniger Volumen bekommen (3,5 Liter, der Rest steht dem TIW300 zur Verfügung, um die 25 Liter), da musste ich dann zwei Brettchen neu anfertigen und das hat Zeit gekostet, da ich keine Reststücke von gestern hatte.

                Ich wollte noch ein Betonstein sehr weit oben anordnen, ich habe aber keinen passenden in der Werkstatt bekommen. Jetzt wo die Box im Groben fertig ist, sehe ich dies auch für unnötig. Mit veränderlichen Wandstärken von 24 bis 35 mm habe ich jede Menge Material verbaut. Zur Erinnerung: ich hatte bei der Megastella das Problem, dass bei vollem Pegel der TIW300, als Seitenbass, ganz gewaltig am Gehäuse zerrt, an der Oberkante schwingte das Gehäuse geschätzte 2mm. Was zunächst einmal einen Wirkungsgradverlust darstellt, aber natürlich auch ein optisches Problem ist, wenn die Box irgendwann mal woanders im Raum steht. Das Thema hatten wir schon häufiger hier besprochen, deswegen ist folgendes umgesetzt: Bass möglichst tief angeordnet, bei schmalem Gehäuse seitliche Ausleger montieren, möglichst viel Gewicht nach oben packen.
                (Das kleine Ding ist schon ohne Chassis richtig schwer geworden, dies ist auch der Grund warum ich hier wieder auf der Couch liege und mit Rückenproblemen zu kämpfen habe)

                noch zwei Werkstattbilder von heute:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1643.jpg
Ansichten: 173
Größe: 57,0 KB
ID: 690073

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1644.jpg
Ansichten: 162
Größe: 56,4 KB
ID: 690074

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 7638

                  #83
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gehäuse.JPG
Ansichten: 164
Größe: 35,6 KB
ID: 690078

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 7638

                    #84
                    der Rücken bringt mich um, ich habe heute mein Ziel nicht erreicht.

                    ist im Endeffekt auch gut so, denn einige Entscheidungen stehen an (ich möchte nochmal eine Nacht drüber schlafen), Radius "ja" oder "nein", welche Höhe der Treiber, aktuell geplant 12 cm von oben der TI100 und 9,6 cm tiefer der HT. Wenn dort ein Radius hinkommt müssten beide Treiber laut Simulation noch etwas tiefer wandern, und dann siehts wieder schlechter aus. Aber die Hinterfräsungen sind von hinten schon gemacht. Also eigentlich geht nicht mehr tiefer.

                    Ich habe ausnahmsweise ein Bild von den Holzspänen aus diesem Projekt gemacht, da ich dieses Mal so dickes Material 24 mm MPX verwendet habe, sind da jede Menge Späne entstanden. Und ich bin noch nicht fertig.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1647.jpg
Ansichten: 151
Größe: 96,7 KB
ID: 690096

                    und noch eine Stellprobe mit den Alufüssen der Megastella.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1648.jpg
Ansichten: 145
Größe: 87,7 KB
ID: 690097

                    ich musste sehr viel Auskitten/ Spachteln, das Material ist dieses Mal nicht sehr gut, ... das hat mich locker drei Stunden Zeit zusätzlich gekostet. Auch das Fräsen war alles andere als Einfach, denn so dickes Material verwende ich in der Regel nicht, 15 mm ist bei mir Standard, in wenigen Fällen auch 18 mm. Bei 24 mm wird der Fräser ganz schön warm, und man muss besonders aufpassen, dass es keine Verfärbungen im Holz gibt, und alles nur um möglichst viel Gewicht zu erhalten.

                    Bei einem So großen Basstreiber geht auch keine Impulskompensation, wo soll denn der zweite Treiber hin? Und mit Sand habe ich auch keine so guten Erfahrungen gemacht, ich habe da mal ewig gebraucht um durch ein kleines Loch den Sand zu füllen. Einen passenden Betonstein habe ich auch nicht gefunden, so habe ich eine möglichst dicke Materialstärke gewählt, für die Schallwand 25 mm und für die Zwischenbretter 32 mm, die müssen ja nicht Bündig gefräst werden, mein Fräser hat nur 25 mm Länge. Alles in Allem ist das Gehäuse deutlich schwerer als bei der Megastella, somit wirds auch besser, mit dem hin- und herwandern.

                    Kommentar

                    • goofy_ac
                      Registrierter Benutzer
                      • 17.02.2018
                      • 762

                      #85
                      Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                      Und mit Sand habe ich auch keine so guten Erfahrungen gemacht, ich habe da mal ewig gebraucht um durch ein kleines Loch den Sand zu füllen
                      Und wenn Du auf Sandsäcke umsteigen würdest? Sand in Clip-Beutel gefüllt, oder in Gefrierbeutel eingeschweisst, lässt sich auch ganz gut handhaben...

                      Viele Grüße - Axel

                      Kommentar

                      • walwal
                        Registrierter Benutzer
                        • 08.01.2003
                        • 25680

                        #86
                        Bleischrot oder Bleiplatten, bei Bleiangst Eisen/Stahl.

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 7638

                          #87
                          Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                          Bleischrot oder Bleiplatten, bei Bleiangst Eisen/Stahl.
                          Wo bekommt man solche bleiplatten? Gute idee. Gruß Timo

                          Kommentar

                          • goofy_ac
                            Registrierter Benutzer
                            • 17.02.2018
                            • 762

                            #88
                            Blei dürfte schwierig sein, aber probier es mal mit Abschnitten von Schienen, sind wegen der flachen Flansche sehr montagefreundlich... An jedem größeren Bahnhof werden Gleise erneuert, und wenn man höflich fragt...

                            Viele Grüße - Axel

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 7638

                              #90
                              Ich würde jetzt erst mal testen, ob meine jetzigen Maßnahmen schon geholfen haben.

                              Blei reinpacken kann man ja immer noch.

                              aufgrund der links gibt es schon tolle Lösungen.

                              so ein bleibarren oder vielleicht ein Gusseisengewicht von einer Hantel, könnte ich mir sogar als huckepacklösung vorstellen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X