Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kabelesoterik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26038

    Zitat von KM Beitrag anzeigen
    [I]Zitat:
    ...
    Ist schon mal getestet worden, ab wieviel dB man überhaupt Unterschiede hört? Wenn man zB eine Seite mit Klassik laufen lässt und die andere Seite mit Nachrichten oder Beatles. Und eine Seite 25 dB lauter macht wie die andere. Hört man dann die leisere Seite noch? Ab wieviel dB Unterschied tut sich da was?
    Schon 0,5 dB lauter lässt diese Box besser klingen. Beliebter Trick bei Verkäufern.

    Zitat von pelmazzo:

    Aus dem Gesagten ergibt sich auch schon, daß ein Pegelausgleich per Gehör normalerweise nicht reicht. Für eine Gleichheit innerhalb von 0,1 dB (so genau muß es sein um auszuschließen, daß die Pegelunterschiede das Hörergebnis verfälschen) braucht es Meßgeräte. Das kann etwas Einfaches wie ein Handmultimeter sein, wenn es nicht zu schlecht ist und man weiß wie man damit umzugehen hat. Zudem muß die Anlage erlauben, den Pegelausgleich so genau zu machen. Wenn man den Pegel nur in Stufen von 0,5 dB oder gar 1 dB verstellen kann, dann hat man bereits ein Problem.


    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • ubix
      Registrierter Benutzer
      • 26.03.2008
      • 2901

      Zitat von kasper Beitrag anzeigen
      Guten Morgen,

      Also wenn jeder seinen Senf dazu gibt, darf meiner nicht fehlen

      Erfahrung von mir und Freunden.

      Am Anfang hing ein 2x2,5m2 Kabel dran ofc kupfer. Hab dann meinem dad zum Geburtstag ein silent wire ersteigert. Günstig geschossen und im Geschenk
      Silent wire LS 16

      Und höre da die damaligen v20 produzierten füllbar am Sofa mehr Schalldruck. Bei gleicher Lautstärke
      Die tieferen Frequenzen kamen hörbarer zum Vorschein.

      ​​​​​
      Das Auge und die Psychologie hört mit. Ich hatte einmal tagelang an einem Lautsprecher und Frequenzweiche etwas verändert. Abends gefiel es mir, morgens klang es Sch.. Irgendwann war ich es einfach leid. Nimm Klingeldraht, mach eine coole Ummantelung drumherum,, verbinde die Ummantelung mit dem Erdanschluß der Steckdose, schreib drauf, High End , es klingt fantastisch.

      Obwohl, Klingeldraht würde ich jetzt auch nicht unbedingt nehmen.
      Aber ich habe 5000 € Lautsprecher gesehen, Altec Lansing, wo einfaches 1,5mm² Kabel drin verbaut war.

      Mit Freundlichem Gruß,

      Ubix
      __________________________________________________ ____

      Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

      Kommentar

      • yoogie
        Registrierter Benutzer
        • 16.03.2009
        • 5452

        Mist, Popcorn alle..
        Viele Grüße aus dem Bergischen Land
        Jörg

        Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 2901

          In diesem Adapter bei den Silent Kabel ist Quarzsand, und mehrere Ferritringe angebracht. Quarzsand kostet nicht viel, 2 € ein Kilo, und Ferritringe auch nicht, und dann so ein Preis ?
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 26038

            Das know-how (wie man Kunden abzockt) rechtfertigt den Preis.
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • ubix
              Registrierter Benutzer
              • 26.03.2008
              • 2901

              Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
              Mist, Popcorn alle..
              Jetzt geb ich mir gerade so viel Mühe, und da ist das Popcorn alle? Sowas aber auch.
              Man könnte Kabel auch mit Sonnencreme Schutzfaktor 50 einreiben. Hochfrequente UV Strahlung könnte das Klangbild gerade im Bereich über 15 khz negativ verändern. Sowie die Ummantelung spröde werden lassen.

              Aber ehe das ausartet. Natürlich sage ich auch, das ein gutes, solides Kabel sicher anzuraten ist. Aber es muss ja kein Starterkabel für`s Auto sein.
              Mit Freundlichem Gruß,

              Ubix
              __________________________________________________ ____

              Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

              Kommentar

              • yoogie
                Registrierter Benutzer
                • 16.03.2009
                • 5452

                Udo, das ging nicht gegen dich. Das war allgemein wegen unnötig teuren Kabel.
                Viele Grüße aus dem Bergischen Land
                Jörg

                Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

                Kommentar

                • Schmidt
                  Registrierter Benutzer
                  • 06.11.2013
                  • 773

                  Glaube versetzt doch angeblich Berge warum soll Glauben dann nicht auch das Hörvermögen verbessern. Habe heut den Verstärker mal von klangschädlichen Staub befreit und siehe da Bühne ist breiter da ich mit dem Arsch die Boxen verschoben habe. 250€ Netzkabel ist Gott sei Dank nicht dran, Strom muss ja eh durch eine kleine Sicherung. Der Quellenschalter ist schon sichtlich Oxidiert.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar

                  • blindrabbit
                    Registrierter Benutzer
                    • 02.12.2019
                    • 300

                    Ich hab mal gelesen, daß supraleitende Kabel wahre Wunder vollbringen. Ist halt leider unpraktisch wegen der Stickstoffkühlung.

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 26038

                      Die Bescheibungen sind aber reinste Poesie:

                      Bei einer standesgemäßen Verkabelung bekommt man einen fast als unbezahlbar empfundenen Lustgewinn.
                      flüssiges Timing, die Höhen geschmeidig und die Energie der Musik besser konzentriert.
                      Faszinierend sauber, anspringend und durchhörbar. Überträgt kleinste rhythmische Verästelungen.


                      Lustgewinn und faszinierend sauber sowie durchhörbar versteh ich ja noch, aber was ist standesgemäß? Und kleinste rhythmische Verästelungen, sowie flüssiges Timing...


                      Zuletzt geändert von walwal; 26.08.2021, 14:31.
                      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                      Alan Parsons

                      Kommentar

                      • blindrabbit
                        Registrierter Benutzer
                        • 02.12.2019
                        • 300

                        Huch, das gibt's ja wirklich. Ok, hätte man erwarten können. Ich wollte mir eigentlich nur einen Scherz erlauben...

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 26038

                          Ruhig bleiben, das sind keine Beschreibungen für supraleitende Kabel, die wären viel besser....zB. "allerfeinste Verästelungen".
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          • blindrabbit
                            Registrierter Benutzer
                            • 02.12.2019
                            • 300

                            JPS LABS SUPRALEITER V LAUTSPRECHER KABELPAAR

                            €2.299,00

                            Die Supraleiter-V-Kabel ermöglichen eine anspruchsvolle Wiedergabe aller musikalischen oder akustischen Ereignisse und schließen die Lücke zwischen hochwertigem, verstärktem Klang und Ihren Ohren.

                            Wir beginnen mit dem mittleren Bereich des Hörvermögens, in dem wir alle vor der Geburt erlebt werden - der menschlichen Stimme. Supraleiter V ermöglicht es Ihnen, Stimmen wie kein anderes Kabel zu hören - sie sind für alle praktischen Zwecke bei Ihnen im Raum. Mit diesen Kabeln lässt sich die Realität nicht leugnen.

                            Einmal an die Intimität der Sänger und die Absichten der Interpreten gewöhnt, liegt die nächste Veränderung in den tiefen Frequenzen - dem Bass. Schlagzeug, Klavier, Gitarre, alles, was tief unten liegt, hat einen schnellen Schlag und Gewicht. Die Trommelhaut selbst beugt sich und kräuselt sich wie Wasser und Streichinstrumente schwingen natürlich in die Dunkelheit. Synthesizer-Effekte werden mit einem verdienten Maß an Realismus zum Leben erweckt. All dies und noch viel mehr wird deutlich, wenn Supraleiter V für die Lieferung verantwortlich ist.

                            Das Crescendo zu dieser natürlichen Übertragung von Schallinformationen sind die höchsten Frequenzen - Becken, Saitenharmonik, natürliche Resonanzen von so vielen aufgenommenen Klängen, die heute über die Hörbarkeit hinausgehen. Seidenweich und doch detailliert mit mikroskopischen Nuancen, die ein dreidimensionales Bild des ursprünglichen Ereignisses erzeugen, das Sie wie eine Decke umhüllt.

                            An diesem einzigartigen Ort anzukommen, hat über zwei Jahrzehnte der Forschung gedauert und sich äußerlich als nur ein Kabel erwiesen, während es die Karriere bei der Entwicklung von Materialien und Designs dominierte, die einzigartig sind. Das ist unser Weg, das ist, wer wir sind, das ist JPS Labs.
                            So klingt das richtig . Aber trotzdem uncool wegen fehlender Stickstoffkühlung

                            Kommentar

                            • walwal
                              Registrierter Benutzer
                              • 08.01.2003
                              • 26038

                              Ach du Schreck, das meinen die ernst. Es geht immer noch doller.

                              "...Einmal an die Intimität der Sänger und die Absichten der Interpreten gewöhnt..."

                              Will der Sänger jetzt dem Hörer an die Wäsche oder wie ist das gemeint...
                              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                              Alan Parsons

                              Kommentar

                              • blindrabbit
                                Registrierter Benutzer
                                • 02.12.2019
                                • 300

                                Herrlich!

                                .. mit mikroskopischen Nuancen, die ein dreidimensionales Bild des ursprünglichen Ereignisses erzeugen, das Sie wie eine Decke umhüllt.
                                Love it.

                                .schließen die Lücke zwischen hochwertigem, verstärktem Klang und Ihren Ohren.
                                Ich glaub die müssen ins Ohr gesteckt werden.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X