Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stella TIW200B100

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 8264

    #31
    so, für die neue Stella MK2 habe ich den Doppelsub TIW200 geschlachtet, ...
    ein Pärchen B80 habe ich aus den Boomboxen (Werkstattbox) ausgebaut und ein Pärchen B100 habe ich mir noch gesichert bevor die Preise einen Höhenflug machten.
    je länger ich drüber nachdenke wird es die Box mit den B100, somit eine komplett neue Box, dies hat mit der originalen Stella TIW200B80 nichts mehr zu tun, ... bis auf die groben Außendimensionen. Der Bass bekommt CB anstatt BR, (deswegen leicht in der Tiefe geschrumpft von 35 cm auf 30 cm) und der Breitbänder wird auch geändert, somit eine komplette neue Auslegung der Box, ...


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1824.jpg
Ansichten: 414
Größe: 47,8 KB
ID: 697380


    inzwischen spielt die MegaAria im Keller mit leicht veränderter Aktivelektronik, ...

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1822.jpg
Ansichten: 372
Größe: 46,1 KB
ID: 697381

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1823.jpg
Ansichten: 372
Größe: 35,2 KB
ID: 697382


    Ich habe immer noch vor die MegaAria irgendwann mal wieder ins Wohnzimmer zu holen, allerdings nur mit verbesserter Elektronik, vielleicht auch selbst zusammengezimmert. Ich suche weiter, denn dieses Setup ist mir viel zu wuchtig, akustisch richig gut, aber bauraumtechnisch fürs Wohnzimmer ungeeignet.

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 8264

      #32
      es bringt nichts ein weiteres mal die Simulationen gegenüberzustellen, denn der Klangeindruck kann ein ganz anderer sein,
      aber nur nochmals direkt übereinandergelegt:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Vergleich Stella TIW200B100 vs TIW200B80.JPG Ansichten: 0 Größe: 50,1 KB ID: 697385

      der Bassbereich, sprich Tiefgang und Maxpegel sind nahezu identisch, ... der B100 braucht 3-4 Liter und der B80 etwas weniger als 1,5-2 Liter sodass der Bassbereich um dieses Volumen weniger an Innenvolumen bekommt, denn die Außenmaße möchte ich gleich lassen, ... somit ergibt 18 zu 20 Liter für den TIW200, also minimal weniger Tiefgang beim TIW200 beim Einsatz des B100. Im Mitteltonbereich könnte man vielleicht einen Vorteil rauslesen beim B100, aber wie genau ist die Simulation? Und im Hochton erlaube ich mir keinen Vergleich da ich den B100 in dieser Hörentfernung nicht kenne, ich setze ihn zigfach in Boomboxen ein und kenne ihn von der Aria Mod B100. Ich teste ihn nochmals im Keller in etwas größerer Hörentfernung und unter leichten Winkeln, ... mit dem hier vielleicht:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_1755 2.jpg Ansichten: 0 Größe: 64,8 KB ID: 697386

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 8264

        #33
        und die letzten 2 Stunden sahen sooo aus:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_1825.jpg Ansichten: 0 Größe: 146,3 KB ID: 697389

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_1826.jpg Ansichten: 0 Größe: 121,3 KB ID: 697390

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_1829.jpg Ansichten: 0 Größe: 130,7 KB ID: 697391

        die Maße haben sich zum Plan etwas verändert, durch eine 4 Grad Schrägstellung wurde die Schallwand 87cm lang und die Rückwand 85 cm, die zwei Brettchen des Breitbänders haben sich ergeben mit 15 cm und 20 cm Länge, was 2,7 Liter entspricht, mehr war leider nicht rauszuholen, es ist alles auf den letzten cm aufgegangen.

        Deckel ist knappe 27 cm lang und der Boden 4 Grad schräg geschnitten und 2-3 mm länger als der Deckel, ... im letzten Bild sieht man, dass ich einiges zum Beschweren gebraucht habe und ich musste ordentlich Verspannen, dass alle Fugen dicht waren. In einer Stunde schaue ich nochmals nach, ...

        Ging alles sehr viel schneller als gedacht, ... Verspachteln mache ich erst im Rohgehäuse, aber ich habe gesehen, dass da gar nicht mehr viel zu Kitten ist, ... sieht deutlich besser aus als das 24 mm Material der MegaAria, ... ist aber schwieriger zu verarbeiten denn beim Zusammenspannen kommen Unwinklichkeiten ins System, die bei dickerem Material etwas einfacher zu korrigieren sind.

        Gruß Timo

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 8264

          #34
          eine kleine Sache am Rande, die Box ist mit 7 mm Abstand geplant zwischen Magnet und gegenüberliegende Seitenwand am TIW200, es ist mit 105 mm äußerst knapp, kleiner geht nur, wenn man die gegenüberliegende Seitenwand befräst, so wie ich es bei der MegaAria gemacht habe.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: TIW200 skizze.JPG Ansichten: 0 Größe: 34,7 KB ID: 697394

          aber wenn ich den B100 nehme wird die Breite auch gebraucht, ... das Gesamtbreitenmaß ist zur Stella TIW200B80 nochmals um 5 mm schmäler geworden. 135 mm, da wird der B100 schon ganz schön knapp, ... vielleicht ist das der Grund, doch den B80 zu nehmen, ... auch hier wieder muss die Fräsung des Breitbänders wieder größer gemacht werden da das Breitenmaß wieder um einige Millimeter schrumpfen wird, ... ich rechne mit 132 oder 131 mm nach einigen Monaten.

          Das Innenvolumen des TIW200 ist nun bei diesen Maßen (bei 24,5 Gesamtvolumen netto minus 3.5 Liter Bruto BB) ziemlich genau 21 Liter ...

          Kommentar

          • yoogie
            Registrierter Benutzer
            • 16.03.2009
            • 5592

            #35
            Sehr fleißig, da kann man nicht meckern
            Viele Grüße aus dem Bergischen Land
            Jörg

            Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

            Kommentar

            • DerSp
              Registrierter Benutzer
              • 06.06.2015
              • 100

              #36
              Wow, was ein Tempo.
              Gruß aus Kraichtal

              Jan

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 8264

                #37
                und noch die End-Simulation der Stella TIW200B100, ich habe mich entschlossen die Reso bei 7 kHz nicht ganz wegzufiltern, ... und so gehe ich in die erste Realweiche, ... und ich habe mich soeben entschieden den B100 zu nehmen, ...
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von Timo; 08.01.2022, 20:15.

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 8264

                  #38
                  Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
                  Sehr fleißig, da kann man nicht meckern

                  du darfst auch meckern, wenn dir etwas auffällt bitte raus damit, ...

                  Danke dir, und Gruß Timo

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 8264

                    #39
                    Zitat von DerSp Beitrag anzeigen
                    Wow, was ein Tempo.
                    die zeitraubenden Themen kommen noch

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 8264

                      #40
                      und mehrere Gedanken wieder in Richtung Kippschutz, ...
                      ich habe in der Garagenwerkstatt einige Varianten durchgespielt, ...

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1830.jpg
Ansichten: 347
Größe: 85,8 KB
ID: 697417

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1831.jpg
Ansichten: 350
Größe: 128,4 KB
ID: 697418

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1834.jpg
Ansichten: 358
Größe: 95,5 KB
ID: 697419

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1835.jpg
Ansichten: 353
Größe: 102,6 KB
ID: 697420

                      mir würde im ersten und zweiten Bild die massive Querspange mit den Maßen 45x45x380, allerdings in Alu sehr gut gefallen, ... Dazu in der Mitte drei versenkte Schrauben. Was denkt ihr? und dies lediglich hinten angebracht, nicht unten, sodass man von vorne die Querspange kaum sieht, ...

                      Damit die Querspange etwas kleiner aussieht und nicht so massiv, müsste sie ringsum mit Radien, vielleicht R5, versehen werden.

                      Ich würde mal in der neuen Woche zum Baumarkt gehen was ich da so in Alu finde, ...

                      Aber da ist genau das Problem, denn der Weihnachtsurlaub ist vorbei und es wird wieder etwas länger gehen, ...

                      Gruß Timo





                      Kommentar

                      • Timo
                        Registrierter Benutzer
                        • 22.06.2004
                        • 8264

                        #41
                        die Weiche baue ich dieses mal in Holz auf, dazu habe ich zwei Brettchen aus Resten geschnitten 10x26 cm, dies wird dann auf dem Boden der Box seinen Platz finden.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1833.jpg
Ansichten: 348
Größe: 131,0 KB
ID: 697422

                        Kommentar

                        • Whoofmax
                          Registrierter Benutzer
                          • 16.01.2008
                          • 727

                          #42
                          Hi Timo, ich finde Deine Planung und Durchführung wiedermal herrlich zum lesen und schauen.

                          So wie die Gehäuse im letzten Bild ausschauen wird der überstand mit dem Bündigfräser zuleibe gerückt. Wie werden die Gehäuse im Anschluss geglättet evtl. wieder mit dem Bandschleifer?

                          Meine Gedanken gehen in Richtung Elektrohobel oder eine Planfräßvorrichtung wie z.B. die hier

                          https://www.wood-special.de/neu-2018/




                          2 legit 2 quit

                          Kommentar

                          • Timo
                            Registrierter Benutzer
                            • 22.06.2004
                            • 8264

                            #43
                            Zitat von Whoofmax Beitrag anzeigen
                            Hi Timo, ich finde Deine Planung und Durchführung wiedermal herrlich zum lesen und schauen.

                            So wie die Gehäuse im letzten Bild ausschauen wird der überstand mit dem Bündigfräser zuleibe gerückt. Wie werden die Gehäuse im Anschluss geglättet evtl. wieder mit dem Bandschleifer?

                            Meine Gedanken gehen in Richtung Elektrohobel oder eine Planfräßvorrichtung wie z.B. die hier

                            https://www.wood-special.de/neu-2018/



                            Denke bitte nicht so kompliziert. Die Schichten und die vorgefertigten Brettchen sind winklig. Sodass es reicht die überstände mit dem bündigfräser zu befräsen. Der letzte schleifvorgang mache ich mit 60 oder 80er bandschleifer. Die box ist perfekt winklig, jetzt schon. Dann noch mit 200er oder so drüber und fertig ist der Rohbau. Vielleicht mache ich das heute noch.

                            Gruß timo
                            Zuletzt geändert von Timo; 09.01.2022, 15:09.

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 8264

                              #44
                              Meine ersten Boxen Rohbauten in dieser Technik waren sehr schief. Bis ich die Bretter vorher perfekt winklig gesägt habe. Wichtig ist noch dass die Bretter vorher im Maß sind, dass die Dicke stimmt. Das habe ich gestern gemacht. Bild hatte ich angehängt. Wenn beide Themen passen, also winklig und dicke, werden die restlichen Arbeiten zum Kinderspiel.

                              Gruß Timo

                              Kommentar

                              • Timo
                                Registrierter Benutzer
                                • 22.06.2004
                                • 8264

                                #45
                                Nach dem Mittagessen bin ich dann so um 14 Uhr in die Werksstatt, ... zuerst mal möchte ich zeigen wie ich die Winklichkeit hinbekomme, ...
                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1837.jpg
Ansichten: 320
Größe: 108,8 KB
ID: 697431

                                Frästisch: so geht das super schnell:
                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1838.jpg
Ansichten: 318
Größe: 93,4 KB
ID: 697432

                                dann die nächsten Bilder sind vom Schleifen mit dem Bandschleifer: und die Kanten breche ich mit selbstgemachtem Schleifbrett:

                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1841.jpg
Ansichten: 322
Größe: 114,6 KB
ID: 697433

                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1842.jpg
Ansichten: 316
Größe: 108,2 KB
ID: 697434


                                Kommentar

                                Lädt...
                                X