Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Concorde Waveguide XXL - Vollaktiv

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • blaueelise
    Registrierter Benutzer
    • 23.10.2012
    • 508

    öhmm, ich habe nun eine kleine Concorde hier stehen, KE im WG, Al130M und 2 GF200 drunter, die abgewandelte Concordeweiche von Jürgen, das rockt..
    Mir reicht es

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 25921

      Kommentar

      • BigBox
        Registrierter Benutzer
        • 25.12.2006
        • 641

        Nachtrag zu den Hypexmodulen und der Kühlung:

        Anfangs gab es hier ja das Thema „Dauerleistung“ bei den Hypexmodulen. Die Angaben kann man getrost ignorieren. Hypex ist hier einfach sehr transparent und gibt alles an Daten an, was es so gibt;-).
        Die beiden TIW 300 kann ich mit dem Hypex bis ans Limit bringen.
        Zumindest von meinem Gehör. Die 500 Watt Sinus an 4 ohm sollten also korrekt sein.

        Die Kabel der Hypex reichen übrigens locker aus. Auch wenn ich Anfangs Bauchschmerzen hatte,die Minikabel an die TIW zu führen (1,5 m2 aufgeteilt. Also jeweils 0,75 m2), so war die Sorge unbegründet.

        Rauschen ist quasi nicht vorhanden. Von allen Verstärkern die ich bisher hatte sind die Module also mit die „leisesten“ Vertreter, die ich je hatte.
        mein Lexikon im Heimkino (NP 7k) ist da auf ähnlichem Niveau.

        Die Lüfter gehen nur an,wenn man die Lautsprecher ordentlich treibt. Hohe Pegel und Dauerlast.
        Bei moderater Zimmerlautstärke springen diese nicht an.
        Wenn die Teile dann doch mal anspringen ist die Lautstärke „ok“.
        Dauert aber meist nur 10-20 Sekunden, dann regeln die wieder runter.

        Gehäuse:
        Das Innengehäuse braucht übrigens keine Lüftungsschlitze oder ähnliches.
        Die Hypex wurden für geschlossene Gehäuse konzipiert.
        Wichtig sind hier nur die geforderten Mindestabstände (siehe Anleitung).

        Ploppen: Da ich die interne Lautstärke auf Maximum drehen musste (weil das Gerät bei brutalen Pegeln sonst übersteuert) gibt es theoretisch ein ploppen beim Start.
        Wenn man aber erst die Vorstufe anschaltet und danach die Hypex, passiert nix.
        Wenn die Lautstärke im Hypex geringer eingestellt ist,gibts gar kein ploppen.

        Fazit:
        Ein faszinierendes Stück Technik.
        Nicht nur in Anbetracht des Preises und der Größe absolut phänomenal.
        Meiner Meinung nach machen die Teile das was sie sollen:Nämlich verstärken.


        Kommentar

        Lädt...
        X