Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

8 Liter Box Vater-Sohn Projekt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • ragi
    Registrierter Benutzer
    • 23.06.2024
    • 39

    8 Liter Box Vater-Sohn Projekt

    Hallo, als Neuling hier im Forum, und auch als Novize im Boxenbau möchte ich euch mein erstes Projekt vorstellen.

    Wie kam es dazu? Mein 7 Jahre alter Sohn hat vor einiger Zeit das Musikhören entdeckt. Und so hatten wir ihm einen noch vorhandenen Marantz PM-25 Verstärker samt CD-Player und einem Line-In Klinkenstecker für den Streamingdienst in sein Zimmer gestellt. Mit ebenfalls noch vorhandenen Mini-Lautspechern. BxH = 9x13 cm ... naja, also wirklich Mini und nun wirklich nix tolles. Mal schauen wie lange das Interesse hält war die Devise. Vor einigen Wochen kam dann "Papa, die haben keinen Bass!" Eigentlich kein Wunder, denn im Wohnzimmer kann er auf den großen Boxen hören (Canton Ergo 690 DC).

    Da er an allem technischen und Basteln interessiert ist, war die Idee eines Vater-Sohn Selbstbauprojekts geboren. Im Lautsprechershop also diverse Bausätze angeschaut und hin und her überlegt. Auf Visaton und Boxsim gestoßen, sowie auf die boxsim-db.de Datenbank. Dann Aria Light und ein paar CT xyz in Boxsim angeschaut ... Bis es "klick" machte und die ehrgeizige Idee da war: "Ich entwerfe selber eine kleine Box!" -- Im Vertrauen auf die eigenen Elektrotechnik Kenntnisse und auf die Fähigkeiten von Boxsim. Also Ambitionen und Blauäugigkeit inklusive ;-) und das Risiko einkalkuliert, dass bei einem hörbaren Misserfolg der nächste Schritt wie Messmikrofon etc. folgen könnte.

    Nun also die Daten:
    • Birke Multiplex 15 mm bzw 18 mm für die Front
    • BxHxT = 17,6 x 29 x 25,6 cm
    • Volumen ca 8,5 Liter brutto und ca. 8,0 Liter netto (alles was innen drin Volumen belegt abgezogen)
    • Tief-/Mitteltöner W130S 8 Ohm
    • Hochtöner SC10N
    • Bassreflex hinten
    Die Trennfrequenz des Weichen-Entwurfs liegt bei ca. 1700 Hz. Damit wollte ich aus dem Bereich des Pegelanstiegs und der beiden Buckel vom W130S Frequenzgang (im Gehäuse) ab 2000 Hz herauskommen. Eine weitere Idee war, vom W130S weniger Bündelung zu bekommen und so günstigere F-Gang Richtungen. Es besteht aber etwas Unsicherheit ob so tief für den Hochtöner okay ist.

    Der Bau des Gehäuses ist schon fortgeschritten, Sohnemann darf und soll alles (mit-)machen was er kann und was ohne Gefahr ist.

    Selbstverständlich freue ich mich über Kommentare und Hinweise von Euch!
    Angehängte Dateien
  • kboe
    Registrierter Benutzer
    • 28.09.2003
    • 1828

    #2
    Die SC 10 N würde ich frühestens ab 3 kHz einsetzen.
    Die ist für so hohe Belastung einfach nicht gebaut.
    Mir kommt kein HiRes in die Anlage. Ich brauch meine Hochtöner noch länger.

    Kommentar

    • goofy_ac
      Registrierter Benutzer
      • 17.02.2018
      • 1098

      #3
      Hallo Ragi

      ich finds eine sehr schöne Idee, den Nachwuchs solchermassen an ein Hobby heranzuführen! Hätte ich mir mit 7 Jahren gewünscht…

      Ein bisschen Lese- und Lernstoff einer sehr verwandten Box - Bijou 170 light - wurde hier von Chaomaniac sehr schön dokumentiert. Vielleicht mal als Anhalt nehmen

      Viel Erfolg Euch beiden

      Viele Grüße - Axel

      Kommentar

      • Burns
        Registrierter Benutzer
        • 08.12.2008
        • 1277

        #4
        Hallo Ragi,

        Ein W130S im 8L Gehäuse kann leider keinen Bass. Da würdest du die Interesse und Motivation deines Sohns schwächen weil die Erwartungen nicht erfüllt werden, auch wenns gut gemeint ist.
        Ich empfehle die Pacto, einfach im Aufbau, klein und kann richtig tiefen Bass.
        https://www.visaton.de/de/produkte/h...ge-boxen/pacto

        Dan gab es hier im Forum schon Projekte mit dem KT100V, einfach hier mal suchen.

        LG

        Kommentar

        • ragi
          Registrierter Benutzer
          • 23.06.2024
          • 39

          #5
          Hallo kboe, danke für den Hinweis
          Die SC 10 N würde ich frühestens ab 3 kHz einsetzen. [...]
          Ich werde dann mal schauen eine ordentliche Weiche mit Trennung >2500 Hz hinzubekommen. Interessanterweise gibt es beim Lautsprechershop ein paar 2-Wege Boxen, die die SC 10 N auch mit 2 KHz Trennung einsetzen. Aber auch 2,2 KHz und 2,5 KHz findet sich (und natürlich >= 3 Kz).

          Kommentar

          • ragi
            Registrierter Benutzer
            • 23.06.2024
            • 39

            #6
            Hallo Burns, ich denke das mit dem Bass ist relativ zu sehen. Natürlich werden wir nicht so tief gehenden Bass haben wie Boxen der nächsten Größenordnung in Gehäuse und Chassis, und erst recht nicht so viel wie die o.g. Wohnzimmer-Referenz. Aber ich bin sicher, dass im Vergleich zu den Quäksern, die mein Sohn momentan hat, es deutlich mehr Tiefgang haben wird. Wenn die Boxsim Simulation halbwegs richtig ist, dann sind wir mit o.g. Erstentwurf (an den ich nochmal dran muss) bei -3 dB so bei ca. 63 Hz.

            Kommentar

            • ragi
              Registrierter Benutzer
              • 23.06.2024
              • 39

              #7
              ... und nach der Box ist vor der Box, zumindest ist das der Eindruck den ich aus dem Lesen hier bekommen habe ;-). Ein Subwoofer Folgeprojekt wäre ja nicht auszuschließen... :-))

              Kommentar

              • blindrabbit
                Registrierter Benutzer
                • 02.12.2019
                • 513

                #8
                Hallo Ragi,
                Du hast ja schon mit dem Gehäuse angefangen drum wäre es bestimmt ärgerlich nochmal unzuschwenken.
                Mit den Chassis gibt es auch die "Boxschule" als Bauvorschlag, die einen guten Ruf hat, speziell eine überarbeitete Version mit Anpassung im Hochton. Da spielt der W130 allerdings in 11 Liter BR. Weiche dazu ist leider schwer zu finden. Vielleicht hat ja hier jemand eine Datei dazu als Vorlage.
                Ich würde mir jedenfalls keine allzu großen Sorgen wegen dem Bass in 8 Liter machen. Ich habe einen W130 in 8 Liter geschlossen laufen und das klingt auch ohne Subwoofer schon sehr gut.

                Kommentar

                • ragi
                  Registrierter Benutzer
                  • 23.06.2024
                  • 39

                  #9
                  goofy_ac, vielen Dank für den Tipp mit der Bijou 170 Light als Analyse-Vorlage. Dort scheint ja mit der von Burns auf Seite 2 beigesteuerten .BPJ Datei bei ca. 2600 Hz getrennt zu werden.

                  Kommentar

                  • ragi
                    Registrierter Benutzer
                    • 23.06.2024
                    • 39

                    #10
                    Hallo blindrabbit, danke fürs Mutmachen. Die 8 Liter kommen aus zweierlei Dingen: 1) eine Maßbegrenzung BxH = 17,xx x 29 cm aufgrund der momentanen Aufstellmöglichkeiten. Und 2) fand ich in der Daumino M mit ähnlichen Maßen bzw. Volumen eine gewisse Inspiration. Natürlich andere Chassis. Und einen Tucken zu hoch.

                    Kommentar

                    • Burns
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.12.2008
                      • 1277

                      #11
                      ragi
                      Genau um das gehts, die Parameter stimmen nicht für den W130S-8
                      https://forum.visaton.de/forum/galer...ge6#post718467
                      Hab gerade so ein Projekt mit dem W130S-8, und war etwas entäuscht
                      https://forum.visaton.de/forum/galer...allautsprecher

                      Kommentar

                      • blindrabbit
                        Registrierter Benutzer
                        • 02.12.2019
                        • 513

                        #12
                        stimmt, bei mir ists auch der W130-4

                        edit: wobei, mit dem 8 ohm chassis müsste ja die Güte zu hoch sein. Passt das dann nicht vielleicht mit GHP?
                        Zuletzt geändert von blindrabbit; 26.06.2024, 22:03.

                        Kommentar

                        • UweG
                          Registrierter Benutzer
                          • 29.07.2003
                          • 5638

                          #13
                          Ich habe vor ganz langer Zeit mal eine Box mit W130S-8 gebaut und die war gar nicht bassschwach. Allerdings hatte sie 13,3 Liter.
                          Den Thread gibt es noch: https://forum.visaton.de/forum/galer...r-kinderzimmer
                          Ein Bild habe ich auch noch gefunden.
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sonja2kl.jpg Ansichten: 0 Größe: 23,1 KB ID: 720975
                          Die letzte Projektdatei die ich habe ist aus 2008, also 3 Jahre jünger als die Box.
                          Sonja_W130S-SC4ND_2008.BPJ
                          Angehängte Dateien
                          Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

                          Kommentar

                          • ragi
                            Registrierter Benutzer
                            • 23.06.2024
                            • 39

                            #14
                            Ah, ein schöner alter thread, UweG ... die Parallelen machen Spaß: für die Tochter gebaut, ohne Messtechnik dran gegangen, abnehmbare Rückwand, und am Ende auch noch Bassreflex. Aber ja, 13 zu 8 Liter, das ist viel Unterschied.

                            Kommentar

                            • Burns
                              Registrierter Benutzer
                              • 08.12.2008
                              • 1277

                              #15
                              Okay, die Gehäuse sind schon fertig, hab ich nicht gecheckt.
                              GHP in 8 Liter sieht auch nicht besser aus, viel zu leise und nur bis 80Hz runter.
                              Ich würd mal sagen, bau mal fertig, der Aufstellungsort wird zeigen ob es oberhalb 100hz dröhnt, oder ob der Raum den Tiefbass verstärkt. Das Projekt hast du ja sehr gut geplant und auch der Gehäuseaufwand sieht schon mal sehr gut aus
                              Zur Not kann man noch einen Sperrfilter setzten (KN15mH+220yF in Serie paralell zum W130)
                              (den 100nF würd ich weglassen)

                              LG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X