Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Altas DSM mit 2x TIW 300

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DanielK78
    antwortet
    Phase im Bass und Hoch-/Mittelton

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4 Phase Phönix ABK Bass TIW300 u Gf200.jpg
Ansichten: 86
Größe: 320,3 KB
ID: 719077 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.1 Phase Phönix ABK.jpg
Ansichten: 82
Größe: 440,3 KB
ID: 719079

    Die Impulsantwort von Phönix und Concord WG. Denke das sieht gut aus.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5 Phönix ABK Impulsantwort.jpg
Ansichten: 80
Größe: 383,8 KB
ID: 719080 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.1 Concorde WG Impulsantwort 2.jpg
Ansichten: 80
Größe: 374,7 KB
ID: 719081 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.2 Impulsantwort Phönix ABK vs Concorde WG.jpg
Ansichten: 81
Größe: 247,2 KB
ID: 719078

    Einen Kommentar schreiben:


  • DanielK78
    antwortet
    So neues zu unserer Phönix.
    Ich hab die ganze Zeit immer gewerkelt und an der Weiche gefrickelt und versucht meine neusten Erkenntnisse einzubauen. Mein Bruder hat derweil an der Optik gewerkelt und seine „Abkopplung“ gebastelt. Die wird natürlich noch für die Optik furniert. Ist Box ist im gesamten leider immer noch im "Rohbau"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 0 Phönix im Bau.jpg Ansichten: 0 Größe: 588,8 KB ID: 719070

    Mein Augenmerk habe ich diesmal auf zwei Sachen gelegt. Gutes Phasenverhältnis und Entlastung der einzelnen Wege. Die Weiche ist etwas überkomplex geworden, aber ich denke das Ergebnis stimmt soweit. Vielleicht werd ich aber auch bald wieder über mein "Konstrukt" lachen.
    Mittlerweile ist im Tiefton eine Jantzen 8,2mh (1.6mm 0,87ohm) Luftspule im Einsatz und der GF200 läuft nur mit 80uF so das er etwas höher getrennt ist sowie mit RCL Gliedern im Hochton leicht abgesenkt. Er läuft von ~300-1100hz
    Der G50 hat auch 2*RCL um ihn sowohl „oben“ wie „unten“ zu entlasten. Ist fast schon nur ein Füllstoff zwischen HT und TMT. Er arbeitet derzeit von ~1100-3200hz
    Der G20SC ist bei 3200hz angedockt
    Im gesamten hat sich durch die vielen Maßnahmen der Wirkungsgrad oberhalb von 500hz reduziert und der Lautsprecher hat einen leicht abfallenden FG vom Bass zum Hochton.

    Wenn ich die Weiche nicht wieder stark umbaue, könnte man noch schaltbare Varianten einbauen:
    Wahl zwischen 4,7uf und 6,8uf im Hochton
    Eine weiter Jantzen Spule mit 1,6mm Eisenkern im Bass (8,2mh / 0,25 Ohm( . Das würde den Bass unter 80hz deutlich pushen.
    Die Luftspule im Bass war ein Experiment und ist eher fragwürdig. Würde wir eher nicht mehr kaufen. Glaube nicht das man klanglich irgendwelche Vorteile hat.
    Dann schwebt mir auch vor noch die DSM50FFL zu testen. Eventuell auch nochmal die K25SC
    Das Mitteltongehäuse wird irgendwann auch nochmal neu gebaut. Ich hab mir eine Blenden für G50 und SC20 mittels 3D Druck machen lassen um den Mittelton ganz dicht zusammen zu rücken.Diese muss aber noch verbessert werden. Fasen sollen dann 8cm Breit werden und rund ausgeführt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20240415_163914.jpg Ansichten: 0 Größe: 332,8 KB ID: 719073

    Finde die Box klingt sehr gut und feinauflösend. Sogar besser als unsere Concord WG(passiv ohne EQ). Im Bass ist sie dann natürlich wesentlich schlagkräftiger was aber ja auch klar ist. Auch füllt sie den gesamten Raum mit ihrem Klang da sie unter Winkel kaum Einbrüche hat.

    Die Messungen sind natürlich jetzt keine perfekten Labormessungen und ich hoffe ich habe im Setup keine Fehler eingebaut.Ich bin ja auch noch Anfänger. Scheint aber alles plausibel und ich hab geschaut immer die gleiche Aufstellung bei den Messungen zu haben. Mikrofon ist von HIFI Selbstbau kalibriert und 2-Kanal mit einer Focusrite 2i2

    Frequenzgang mit einzelnen Chassis mit 5ms Fenster um den Raum auszublenden
    Der Spitze bei 3100hz dürfte eine Kantenreflextion der Schallwand sein.
    In diesem Setup hat sie ein deutliche Senke zwischen GF200 und G50. Aber ich denke es ist schöner die beiden hier etwas ausseinander zu ziehen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1 ABK Frequenzgang Einzeln und Gesamt 5ms inkl TIW300.jpg Ansichten: 0 Größe: 315,2 KB ID: 719071
    Mit der Concorde WG verglichen, wie man sieht ist sie ab 500hz etwas lauter und sehr linear. Die Phönix ist im Hoch-/Mittelton etwas zurückhaltender und leicht abfallend.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1.10FG Concorde WG vs Phönix ABK 5ms + Hilfslinien.jpg Ansichten: 0 Größe: 271,6 KB ID: 719072
    Beide unter ~30grad Winkel. Die Concorde bleibt bis 6khz linear und bricht dann im HT leicht ein . Der Gf200 wird auch etwas leiser da er schon minimal bündelt. Die Winkelmessung ist leider etwas wage. Ich habe hierzu das Mikrofon umpositionieren müssen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: FG 30grad Concorde WG vs Phönix ABK.jpg Ansichten: 0 Größe: 248,9 KB ID: 719074 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: ABK Phönix FG unter Winkel.jpg Ansichten: 0 Größe: 286,5 KB ID: 719075


    Zuletzt geändert von DanielK78; 15.04.2024, 17:57.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Wirklich eine sicherlich mächtige Box. Mit insgesamt 4x TIW 300 sollte man echt solide Mauern haben. Ich hatte auch etwas an der Weiche gespielt, einiges weggelassen, und geändert, weil mir die niedrige Impedanz im Bassbereich auffiel. Aber, es geht keine Datei hoch zu laden.- wait

    Update : Jetzt oder nie.Es hat geklappt.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von ubix; 23.12.2023, 22:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DanielK78
    antwortet
    Hallo,

    danke für eure Beiträge. Und ihr habt völlig recht. Das war ein Missverständnis zwischen mir und meinem Bruder. Beim G25FFL hat es sich leicht getrennt. Beim G20sc mussten wird es ganz vorsichtig mit dem Cuttermesser trennen. Vermutlich weil es schon mal demontiert wurde und etwas zu fest angezogen war.
    Und danke nochmal an Thomas für den guten Deal! Ja bei uns kommt nichts weg. Der G25FFL kommt dann später in meine Surround Heights. Fand den aber gar nicht schlecht beim Probehören.
    Die G20sc ist allerdings tatsächlich leicht ansteigend.
    Trennfrequenzen haben wir 3800, 940 und 140.

    Die G20sc ist wie alle Chassis bisher nur auf Bewährung drin. Aber ich glaub die packt das, so ganz brutal laut hab ich noch nicht gehört. Aber ich finde die kombi derzeit richtig stimmig aus einem Guss ( in Anbetracht der mittelmäßigen Raumakustik)

    Ps
    Kann auch gerade kein Bild hochladen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Habe das mal gemeldet

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Kann ich bestätigen, die Frontplatte ist ohne Probleme demontierbar. Und die G 25 war auch nicht so mein Ding im Vergleich zur Ke.

    Bilder hochladen geht auch bei mir nicht

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    ich habs komplett überlesen, ... der G20SC ist mit den vier schrauben komplett demontierbar, ... die Frontplatte hatte ich schon häufiger ab und habe mir auch schon andere Frontplatten gemacht, so wie hier:

    mal wieder kein Bild einstellbar, so langsam nervt es!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • CBM
    antwortet
    Hallo,
    das freut mich, dass dir meine G20 gefallen, sind um Längen besser als die G25.
    Wenn ich mich nicht völlig täusche ist das Diafragma nicht mit der Frontplatte verklebt,
    es wird am Magneten zentriert.
    Beim Demontieren kann es etwas an der Frontplatte kleben.
    Versuch macht kluch, gibt es auch als Ersatzteil

    Gruß Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    die G20SC ist hoch getrennt (4 kHz) mit Lautstärken bis 110dB nicht überfordert, ... Ich habe sie auch gerade jetzt am Laufen, und wenn ich Messungen der umgebauten Soli mache, kennt die G20SC auch kaum eine Grenze in Sachen Klirr, ...

    Was sie echt nicht mag ist die tiefe Trennung um die 2 kHz, ... das wird man gleich dann ab 100 dB wahrnehmen als angestrengten Hochton, ich würde es gequält bezeichnen.

    Es gibt etwas Wichtiges bei der Abstimmung mitzugeben, die G20SC mag es nicht wie beispielsweise der B100 ansteigend abgestimmt zu werden. Die G20 gibt jede Menge Hochtonenergie an den Raum ab, sodass ich eher Hochtonschwach auslege, also eher wenige zehntel dB runtergehe ab 10 kHz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Die G 20 ist prima bei hoher Trennung. Hoffentlich ist sie auch pegelfest genug in der Kombi. Die Ke mag keine schallharten Räume, weil sie breit abstrahlt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DanielK78
    antwortet
    So unsere Lautsprecher haben mal wieder eine Umbau Odyssee hinter sich. Der Hochton schien ihm immer wieder etwas zu spitzt.
    Da ich eh den KE25Sc für die Concorde WG wollte, haben wir mal den G25FFL probiert und der gefiel ihm gleich besser!

    Das hat dann soweit motiviert das er eine Blende aus HDF und Sperrholz für den G20SC gebaut hat.
    Leider ist ja das Lautsprecher Diafragma bei den Hochtönern immer mit der Frontplatte verklebt. Lose gesteckt wäre viel schöner für ein modifizieren.

    Und tatsächlich ist das ein super Hochtöner. Ist gerade richtig zufrieden mit dem Sound.

    Vermutlich wird nun das nächste verbesserte Gehäuse gleich auf den G20sc ausgelegt.
    ​​​​​​
    Ich hab sie auch schon extrem aufgedreht und er hat ohne Murren gespielt, scheinbar top Pegelfest und "seidig"

    Also aktuelles Setup 2xTIW300, GF200, G50FFL und G20sc
    Klingt richtig rund und trotzdem sehr dynamisch. ​

    Sieht man kaum das hier "gepfuscht" wurde.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20231218_102231_001.jpg Ansichten: 0 Größe: 572,4 KB ID: 715297

    ​​​
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20231218_110506.jpg Ansichten: 0 Größe: 713,8 KB ID: 715298
    ​​​​​​​
    Zuletzt geändert von DanielK78; 21.12.2023, 09:38.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JAL
    antwortet
    Danke nochmal für das sehr nette Angebot.
    Wenn ich mal wieder in VS vorbeischneie, dann denk ich evtl. daran, dich mal zu kontaktieren.
    Und bei euch kann man wohl kaum enttäuscht werden; ausgeschloßen, bei den Boxen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • DanielK78
    antwortet
    Danke

    Bastelbude...

    Bin grad am Umrüsten der Concorde auf WG.Ist fast fertig Um eine klangliche Referenz zu haben. Bin schon gespannt.

    Kannst auch gern mal zum hören kommen. Aber nicht das enttäuscht bist. Sind auch nur Lautsprecher

    Einen Kommentar schreiben:


  • JAL
    antwortet
    Ich find das Alles echt super, was Ihr (die Gebrüder) so an großkalibrigen, atlantischen Lautsprechern zusammenfrickelt, ist einfach so

    Respekt nochmal

    Populistisch ausgedrückt: "Geiler Scheiß!!"

    Viel Spaß

    Einen Kommentar schreiben:


  • JAL
    antwortet
    P.S.: mit Leistung meine ich nicht nur dB, sondern auch Qualität

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X