Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Visaton Nimrod

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • yoogie
    antwortet
    Und wenn man die Nimrod ohne Fase und Bespannrahmen bauen wollte?
    So eine Version habt ihr sicher nicht gemessen?
    Könnte es besser oder schlechter sein?

    Einen Kommentar schreiben:


  • VISATON
    antwortet
    Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
    YES
    .....endlich mal wieder ein 3-Wege LS
    meine Kritikpunkte hatte ich genannt:
    - TT MT Trennfrequenz hätte ruhig etwas höher ausfallen können
    - MT HT durch das WG etwas weit auseinander, Trennfrequenz dazu noch hoch und Übergänge flach......das macht schon einen gewissen Eigensound
    Zum Anhören mag es gefallen zum Abmischen im Studio wohl eher kritisch....
    Da driften leider Theorie und Praxis etwas auseinander.
    Natürlich soll die Nimrod kein Studiomonitor sein. Dafür wurde sie nicht entwickelt. Allein schon die Fasen an der Front und der Rahmen mit Frontbespannung sorgen für eine gewisse Welligkeit im Frequenzgang.
    Die Trennfrequenzen haben wir aber mit sehr viel Bedacht gewählt. Würde man z.B. den Hochtöner tiefer trennen, was durchaus gehen würde, wäre der Übergang zum Mitteltöner unter Winkel betrachtet zu sprunghaft -> Stichwort: Bündelung zwischen MT und HT. Das selbe trifft übrigens auf die Trennung zwischen Tieftöner und Mitteltöner zu.
    Eine gleichmäßige Abstrahlung, auch unter Winkel, ist in meinen Augen sehr wichtig, auch für Abmischungen im Studio (deshalb kann ich nicht verstehen, wie man z.B. einen 20 cm Tieftöner mit einer 25 mm Kalotte als Studiomonitor verkauft).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Markus213
    antwortet
    Diese Box ist sehr gut entwickelt. Jede Weg deckt etwa drei Oktaven, die Filter dem Englischen gut gewählt. Daumen hoch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • spendormania
    antwortet
    Eine schöne Box! Freut mich, dass der Trend ein wenig zurück in Richtung des klassischen Boxendesigns geht, das mit seiner breiten Schallwand und den günstigen Innenabmessungen (Stichwort stehende Wellen im Bass) ja auch einige Vorteile mitbringt.

    VG
    Ludger

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fosti
    antwortet
    Zitat von F.H. Beitrag anzeigen
    Bitte kommt wieder zum Thema zurück.
    YES
    .....endlich mal wieder ein 3-Wege LS
    meine Kritikpunkte hatte ich genannt:
    - TT MT Trennfrequenz hätte ruhig etwas höher ausfallen können
    - MT HT durch das WG etwas weit auseinander, Trennfrequenz dazu noch hoch und Übergänge flach......das macht schon einen gewissen Eigensound
    Zum Anhören mag es gefallen zum Abmischen im Studio wohl eher kritisch....

    Einen Kommentar schreiben:


  • F.H.
    antwortet
    Bitte kommt wieder zum Thema zurück.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    WARUM?????
    Einfach nur so ;-)

    Ich wollte nur probieren, was sich mit den Standardbauteilen von Visaton machen lässt.
    Was ich aber an der Originalweiche interessant finde, bzw. ich verstehe es gar nicht, daß das Dämpfungsglied des Hochtöners "verkehrt" herum geschaltet ist.
    Zuletzt geändert von ubix; 22.11.2020, 00:23. Grund: Nachtrag

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
    ... Opportunist, durch und durch. Sorry für's Quotemardern.

    Sieht man auch an den Chassistests in dem Heft. Schneidet da irgendeins schlecht oder wenigstens durchschnittlich ab?

    Nö.

    Oder sein Faible für irgendwelche Esoterikbauteile von Mundorf.

    So jemanden kann ich nicht ernstnehmen. Ernstnehmen könnte ich ihn wieder wenn er schriebe, daß es ein MKP von WIMA für 1/10 des Preises ganz genauso täte.

    Am Besten, Du machst es einfach besser, rummeckern kann jeder...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cossart
    antwortet
    Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Alles in Allem also ein...
    ... Opportunist, durch und durch. Sorry für's Quotemardern.

    Sieht man auch an den Chassistests in dem Heft. Schneidet da irgendeins schlecht oder wenigstens durchschnittlich ab?

    Nö.

    Oder sein Faible für irgendwelche Esoterikbauteile von Mundorf.

    So jemanden kann ich nicht ernstnehmen. Ernstnehmen könnte ich ihn wieder wenn er schriebe, daß es ein MKP von WIMA für 1/10 des Preises ganz genauso täte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
    Naja, nimmt den Timmi mit seinem inflationären Gebrauch von Superlativen eigentlich noch irgendjemand ernst? Ich jedenfalls nicht. Hat der eigentlich schon irgendwann mal einen Lautsprecher schlecht bewertet?
    Ich nehme ihn ziemlich ernst; alleine schon, was sein Wissen anbelangt!

    Und natürlich wird er seine, von ihm entwickelten Lautsprecher, NICHT schlechtreden, so doof ist doch nicht einmal der, der soetwas erwartet?!

    Davon ab, wenn man sich die Fremdbausätze anschaut, für die er dann eine Weiche entwickelt, die funktioniert, dann kann man gut zwischen den Zeilen lesen, was er über das original denkt, aber als höflicher Mensch, der weis, von wem er lebt, verkneift er sich direkte Kritik - irgendwie logisch!

    Und er hat auch schon Chassis getestet und diese Tests nicht veröffentlich ( hat er geschrieben, nachweisen kann ich es natürlich nicht!), weil diese Chassis einfach zu schlecht waren.

    Alles in Allem also ein durchaus ernstzunehmender Mensch, Cossart!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cossart
    antwortet
    Zitat von gargamel Beitrag anzeigen
    Lest euch den Bericht in der Hobby HiFi durch.
    Naja, nimmt den Timmi mit seinem inflationären Gebrauch von Superlativen eigentlich noch irgendjemand ernst? Ich jedenfalls nicht. Hat der eigentlich schon irgendwann mal einen Lautsprecher schlecht bewertet?

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    Hallo,

    Lest euch den Bericht in der Hobby HiFi durch.
    Die Nimrod ist messtechnisch vorbildlich.
    Da gibt es auch Hinweise zur Aufstellung.
    An dem Lautsprecher gibt es nichts zu meckern.

    Gruß Guido

    Einen Kommentar schreiben:


  • FZZ
    antwortet
    hat bei Visaton ja Tradition,
    hier mal meine Variante einer nimrod light
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Das kann Boxsim nicht. In diesem Fall war die Form wichtiger als die Funktion.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Opelfreak
    antwortet
    Moin,
    vom Styling bin ich voll begeistert, aber ich frage mich schon ein paar Tage ob die Fasen an der Front (eigentlich sind es ja "Antifasen" ) nicht irgendwelche negativen Auswirkungen haben.

    Ich habe zur Verdeutlichung noch mal die Sonja Fasen mit angehängt. Wenn mit denen alles besser wird, wird mit den Nimrod Fasen nicht alles schlimmer? Noch schlimmer wird es ja eigentlich wenn der Rahmen dann dran ist. Dann würde der Schall ja gegen eine 90° Wand laufen, oder?

    Macht das nichts, oder wurde das schon bei der Auslegung und der Weiche berücksichtigt?

    Und meine Frage an die Simulanten: Wie habt ihr das in Boxsim eingestellt, dass die Fase nicht nach hinten geht, sondern nach vorne kommt?

    Danke und Gruß
    Nico
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X