Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Akustikdecke

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • squeeze
    Registrierter Benutzer
    • 10.07.2006
    • 2235

    Akustikdecke

    Hey Leude,


    Ich will meinen raum mit einer akustikdecke abhängen. Auf welche frequenzen muss ich denn da besonderen wert legen. durch unterschiedliche Lochungen der decke verändert sich ja auch der absorber grad. jetzt wollte ich mal wissen, welche frequenzen denn besonders störend sind beim indirekten schall.

    habe mit dem rechner von rigips mal ein bißchen rumprobiert, da kommen ja mit verschiedenen decken auch ganz schön verschiedene ergebnisse raus.
    ich möchte die decke 50 mm abhängen


    hier mal der link

    http://www.rigips.de/Akustik


    würde mich über ein paar antworten freuen
    Zuletzt geändert von squeeze; 14.03.2011, 16:26.
    Freundliche Grüße
    Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
    Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25915

    #2
    Alles stört, was von der Decke kommt. Unser Gehör empfindet das als unnatürlich. Also breitbandig gleichmäßig absorbieren. Bei 50 mm wirkt es kaum im Bass. Auch gut ist es, die Wand hinter den LS mind. 10 cm mit Lochplatten und Steinwolle auszuführen. Das wirkt im Bass recht gut.

    Statt Lochgips kannst du auch Steinwolleplatten für Akustikdecken nehmen. Hersteller OWA oder Rockwool.

    http://www.rockfon.de/graphics/RFN-D...ar_11.2010.pdf

    Kommentar

    • squeeze
      Registrierter Benutzer
      • 10.07.2006
      • 2235

      #3
      edit: es wird eine Solo 75 in diesem raum stehen, d.h das man bei höhen frequenzen fast gar nichts mehr absorbieren muss oder. eher für den Bereich bis 3000 Hertz
      Freundliche Grüße
      Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
      Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 25915

        #4
        Trotzdem würde ich etwas mit gleichmäßiger Absorption nehmen. Spätestens, wenn andere Boxen kommen, braucht man das. Ich würde aber auch so viel wie möglich Bass absorbieren.

        Wenn du ohne Messung etwas spezifisch absorbierendes nimmst, kann es schlechter werden.

        Du könntest auch eine variable Lösung wie knork machen. Rahmen mit Steinwolle füllen und abhängen. so kannst du das Optimum "ertasten".

        Kommentar

        • squeeze
          Registrierter Benutzer
          • 10.07.2006
          • 2235

          #5
          Das ist noch so eine Sache...wie kann ich denn die raummoden messen? einfach einen lautsprecher reinstellen und dann den frequenzgang am hörplatz messen...iwie weiß ich nicht genau wo ich da anfangen soll.
          Freundliche Grüße
          Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
          Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 25915

            #6
            Das geht ganz gut mit Arta. Offiziell mit Dodekaeder-LS. Oder messen lassen.

            Aber nicht Raummode mit Nachhall vermauscheln.

            Kommentar

            • Chaomaniac
              Registrierter Benutzer
              • 01.08.2008
              • 2916

              #7
              Was ist aus der guten alten Test-CD-Methode geworden?
              Gaaaanz viel Zeug zu verkaufen...

              Kommentar

              • walwal
                Registrierter Benutzer
                • 08.01.2003
                • 25915

                #8
                Wenn es um Raummoden im Tiefton geht, ist die Sinus-CD und hören/messen ok bis etwa 150 Hz. Ich meinte aber, es geht um Nachhall?

                Kommentar

                • squeeze
                  Registrierter Benutzer
                  • 10.07.2006
                  • 2235

                  #9
                  Naja eigentlich geh es um beides, ich will dort ne solo75 reinstellen und ein bißchen was über die raumakustik lernen, bzw wie man an die sache rangeht.
                  bis jetzt hat man nichts davon lesen können wie man überhuapt raummoden ausmerzt, bzw wie man mit dem thema überhaupt anfängt. aber bis jetzt fand ich den bass in dem raum ganz okey, eher die mitten haben mir nicht so gefallen. da müsste man an der nachhallzeit was ändern oder?

                  ich finde das was der pansen ins forum gestellt hat ja ganz hilfreich, aber es zeigt eigentlich auch nichts richtiges...
                  Freundliche Grüße
                  Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                  Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                  Kommentar

                  • walwal
                    Registrierter Benutzer
                    • 08.01.2003
                    • 25915

                    #10
                    Das ist schwer zu sagen. Jedenfalls ist es kein Fehler, die Decke zu behandeln. Das macht den Klang klarer, durchsichtiger. Kannst es ja mal testen, indem du ein Polsterkissen frei schwebend über die Box hältst.

                    Die Mitten können aber auch am LS liegen. ........und weg...

                    Infos gibt es in Hülle und Fülle, leider ist jeder Raum anders.
                    http://recording.de/Community/Forum/...89/thread.html

                    Kommentar

                    • squeeze
                      Registrierter Benutzer
                      • 10.07.2006
                      • 2235

                      #11
                      am ls denke ich jetzt eher nicht, hatte zu erst die vox200ke drinne stehen, die klang war weit aus klarer in den mitten als der der topas, was mit sicherheit mit D'Appolito bauweise zusammenhängt, die ja stärker bündelt
                      Freundliche Grüße
                      Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                      Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                      Kommentar

                      • Pansen
                        Registrierter Benutzer
                        • 12.04.2009
                        • 1494

                        #12
                        Der Akustiker absorbiert gleichmäßig, weil dann jede Box im Raum klingt. Vielleicht baust du ja doch irgendwann etwas anderes, und dann die Akustik überarbeiten?
                        boxsim-db.de - Datenbank für Boxsim-Projekte

                        Kommentar

                        • squeeze
                          Registrierter Benutzer
                          • 10.07.2006
                          • 2235

                          #13
                          also sind die lochraster rigipsplatten eigentlich nicht so der bringer, die verbessern die nachhalzeit ja nur in einen sehr geringen frequenzspektrum. dann wären doch die steinwolle platten besser oder?
                          Freundliche Grüße
                          Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                          Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                          Kommentar

                          • walwal
                            Registrierter Benutzer
                            • 08.01.2003
                            • 25915

                            #14
                            ja

                            http://www.rockfon.de/graphics/RFN-D...ar_11.2010.pdf

                            Kommentar

                            • squeeze
                              Registrierter Benutzer
                              • 10.07.2006
                              • 2235

                              #15
                              Ber so elend teuer!!!! 50€ für 1 qm
                              Freundliche Grüße
                              Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                              Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X