Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt: Infinitas KE25SCWG - AL130 - TIW200XS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25918

    #16
    Die Fasen sind falsch markiert und der Schallaustritt.

    Ich würde es mir einfacher machen und die Trennung der Concorde WG für MT-HT kopieren und dann die TT dazu fummeln. Das ist anerkannt gut, nicht umsonst haben die Visaton-Fachleute lange an der Trennung getüftelt, auch weil die Phase zickig ist.
    Zuletzt geändert von walwal; 19.10.2021, 17:59.

    Kommentar

    • Markus213
      Registrierter Benutzer
      • 11.03.2017
      • 404

      #17
      Zitat von ubix Beitrag anzeigen
      Oder so ? irgendwie bekomme ich es mit der Phase nicht hin, immerhin ist die Impedanz um 0,28 Ohm gestiegen.

      [ATTACH]n694716[/ATTACH]
      Bei der MT/HT 2500Hz Trennung handelt sich um Butterworth 18dB/Okt also um akustischen Konstatleistung und Allpassfilter, bei dennen die Phase um 90 Grad zueinander verschoben sind. Der Hochtöner soll nur umgepolt werden. Sonst stimmt alles.
      Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 25918

        #18
        Jetzt sehe ich erst, dass der Tiw 200 , nicht der 250 verbaut werden soll. Das Thema hatten wir schon mal, mit dem Ergebnis: bringt nichts. Weder im Frequenzgang, noch Maximalpegel. Wenn die Concorde nicht reicht im Bass, wäre ein Subwoofer sinnvoll als Ergänzung.

        Concorde-Wg passiv tiw 200 XS.BPJ
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • Samy
          Registrierter Benutzer
          • 06.03.2015
          • 105

          #19
          Bei der simulation wird aber der TIW200XS im Concorde Gehäuse benutzt dort kann er ja nichts bringen da das Volumen dafür zu gering ist mit 45 Litern. Laut Simulation bringt der TIW200XS schon was mehr unter 50hz als der AL200 sofern man dem TIW200 genug Volumen gibt und genug Verstärkerleistung.

          Ich habe auch mit dem TIW250 simuliert aber mit diesem konnte ich kaum bessere oder eher schlechtere Ergebnisse als mit dem TIW200 in der Simulation bekommen. Da das Volumen ja auch irgendwo begrenzt ist größen Technisch ich möchte da jetzt nicht irgend ein Okolyt hinstellen.

          Kommentar

          • Samy
            Registrierter Benutzer
            • 06.03.2015
            • 105

            #20
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: concorde_vs_meins.png
Ansichten: 217
Größe: 218,4 KB
ID: 694733


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_49377.png
Ansichten: 214
Größe: 218,9 KB
ID: 694732
            Angehängte Dateien

            Kommentar

            • Samy
              Registrierter Benutzer
              • 06.03.2015
              • 105

              #21
              Hier noch der Maximalpegel unter 50hz
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: maxpegel.png
Ansichten: 221
Größe: 28,0 KB
ID: 694735

              Kommentar

              • Samy
                Registrierter Benutzer
                • 06.03.2015
                • 105

                #22
                Und hier nochmal der vergleich mit dem TIW250 , über den habe ich am Anfang auch nachgedacht aber laut Simulation bringt mir der TIW250 gar nichts. Denn mir geht es um das fehlen der Frequenzen unter 50 hz beim AL200 darüber ist er in Ordnung. Mit dem TIW250 hole ich unter 50hz zum TIW200 laut Simu nichts und bekomme nur einen buckel bei 100hz wo er mehr schaft wie der TIW200 das nützt mir da nur gar nichts den Buckel müßt ich mit Weiche oder PEQ wieder wegregeln. Von daher sehe ich im TIW250 nur Mankos, Kostet mehr, ist größer und optisch nicht so ansprechend mit den AL130 in Kombination.
                Oder sehe ich irgendwas falsch?

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tiw200_vstiw250.png
Ansichten: 235
Größe: 195,8 KB
ID: 694737

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 25918

                  #23
                  Ok, minimal höherer Maximalpegel mit den Tiw 200. Der 250 ist nicht das Chassis für Tiefstbass.

                  Nochmals: Wenn der Bass nicht reicht, ist ein Subwoofer besser. Du kansst ihn einpegeln und entzerren, auch der Klirr der Infinitas wird geringer. Aber 4 20er produzieren genug Bass, es sei denn, die Aufstellung ist schuld. Aber dann muss daran was gemacht werden.
                  Zuletzt geändert von walwal; 20.10.2021, 10:58.

                  Kommentar

                  • Samy
                    Registrierter Benutzer
                    • 06.03.2015
                    • 105

                    #24
                    Die Lautsprecher stehen ja schon tief in der Ecke wie kann ich es noch mehr provozieren das sie genug Bass bekommen würden? Und die Simulation zeigt doch genau den Abfall auch an wieso solllte der Lautsprecher mit simuliertem Abfall im Raum dort besser werden? Der Raum sollte doch neutral sein und keine Bereiche pushen oder schlucken. Ich habs ja schon in die Ecke gestellt direkt vor die Wand um etwas besser weg zu kommen aber die Lösung ist zum einen nicht genug und zum anderen doch falsch? Ein Lautsprecher zu konstruieren der unter 50hz kein Abfall hat erscheint mir sinnvoller als den LAutsprecher in ne Ecke zu stellen oder den PEQ unter 50hz auf +15db zu stellen?

                    Vielleicht ist die definition von genug Bass eine andere? Laut Simulation hat die Concorde und Experience unter 50hz einen Abfall. Diesen kann ich in meinen Räumen auch so messen. Und diesen will ich nicht haben weil da fehlt der ganze Tiefe Frequenzbereich und meine Musik klingt kaputt. Meine Logik sagt mir wenn ich einen Lautsprecher habe der in dem Bereich in der Simulation keinen Abfall zeigt dürfte es im Raum dann ja auch eine hohe Chance geben das der Abfall ausbleibt.
                    Wenn ich dagegen einen Lautsprecher wie die Concorde oder Experience nehme die einen Abfall unter 50hz zeigen in der Simulation ist es doch nicht überraschend das diese dann auch diesen ABfall im Raum zeigen?

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 25918

                      #25
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 513L ohne DSP.gif Ansichten: 0 Größe: 7,2 KB ID: 694743
                      Linke Concorde ohne Korrektur, nur TT (bei 300 Hz mit 24 dB/Okt. getrennt)

                      Wie hast du denn gemessen? Dass ein LS in der Ecke (oder an der Wand) mehr Bass bringt, ist richtig. Allerdings werden auch die Raummoden ungleichmäßiger angeregt. Das müsste die Messung am Hörplatz auch zeigen. Wenn man viel Bass haben will, stellt man den Sub in eine Raumecke und korrigiert die Pegelspitzen elektrisch, so hast du viel und sauberen Bass. Das geht mit einem (oder 2) Sub am einfachsten.

                      Bei mir haben die Con WG sogar geschlossen zu viel Bass. Wurde mit DSP korrigiert nach Messung am Hörplatz. Wobei Spitzen bei 60 und 100 Hz gekappt und unter 30 Hz angehoben wird. S. oben
                      Zuletzt geändert von walwal; 20.10.2021, 15:19.

                      Kommentar

                      • Markus213
                        Registrierter Benutzer
                        • 11.03.2017
                        • 404

                        #26
                        Samy, ich denke, du sollst keine Zeit verlieren und einfach deine Box bauen.
                        Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

                        Kommentar

                        • Samy
                          Registrierter Benutzer
                          • 06.03.2015
                          • 105

                          #27
                          Gemessen habe ich den Lautsprecher in der Raumecke mit ca. 50cm zur Wand und das Messmikro auf dem Hörplatz.
                          Komisch das bei all meinen Lautsprechern egal welcher Raum ein Abfall resultiert und bei deiner Concorde der Verlauf von 30-200hz geradlinig und gut ist. Wie können die Räume soviel Pegel schlucken? Meine Räume sind eigentlich eher gruselige reflexionskammern mit nackten Wänden und Marmorboden. Und wieso ist die Boxsim Simulation hier so Fehlerhaft und zeigt einen starken abfall an. Verwirrend.

                          Ja ich glaube Bauen und Learning By Doing ist weniger verwirrend aber ggf. Zeitaufwendiger als vorher drüber zu überlegen.
                          Zuletzt geändert von Samy; 21.10.2021, 03:20.

                          Kommentar

                          • Timo
                            Registrierter Benutzer
                            • 22.06.2004
                            • 7793

                            #28
                            Seit Monaten und Jahren geht es doch genau um dieses Thema.
                            der Bass wird durch den Raum bestimmt und kann nicht simuliert werden. Da kann durch eine fette raummode ein tiw300 in 20 Liter CB eine durchaus lineare bassamplitude bis 30 hz ergeben. Und wiederum andere Frequenzen können weggesaugt werden.

                            Gruß Timo

                            Kommentar

                            • mechanic
                              Registrierter Benutzer
                              • 25.07.2014
                              • 1902

                              #29
                              Um einen Eindruck zu bekommen, kann man mit dem Hunecke-Rechner spielen https://www.hunecke.de/de/rechner/lautsprecher.html. Gib möglichst genau deine Raum- und Lautsprechersituation ein und schiebe mal Boxen und Hörposition. Das Ergebnis ist nicht 100%ig exakt, gibt aber einen groben Eindruck.
                              Gruß Klaus

                              Kommentar

                              • walwal
                                Registrierter Benutzer
                                • 08.01.2003
                                • 25918

                                #30
                                Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                                Seit Monaten und Jahren geht es doch genau um dieses Thema.
                                der Bass wird durch den Raum bestimmt und kann nicht simuliert werden. Da kann durch eine fette raummode ein tiw300 in 20 Liter CB eine durchaus lineare bassamplitude bis 30 hz ergeben. Und wiederum andere Frequenzen können weggesaugt werden.

                                Gruß Timo
                                Mein Raum ist nicht hallig und nicht rechtwinklig, auch die Holzdecke ist 2,5 bis 5 m hoch. Simulation unmöglich. Seit langer Zeit weiß ich, dass ein passiver LS wie Lotto ist, fast immer verliert man.

                                Die Lösung ist: Bauen, Messen, Linearisieren. Am Ende schneller und preiswerter als immer wieder neue Boxen zu bauen.
                                Marmorböden und nackte Wände sind maximal schlecht, wahrscheinlich wird der Bass durch Reflektionen gelöscht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X