Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Boombox geht Richtung Bose L1

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 7768

    #31
    Zitat von Bernd Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Hatte ich oben ja schon geschrieben, halbe Versorgungsspannung gibt nur ein viertel Ausgangsleistung. Ein paar fette Elkos werden aber mit Sicherheit nicht schaden.

    Gruss Bernd
    Ich habe das schon am letzten Post verstanden. Ich wollte nur klarstellen dass nicht der travo das Problem ist. Sondern die niedrige Spannung.

    Gruß Timo

    Kommentar

    • mechanic
      Registrierter Benutzer
      • 25.07.2014
      • 1875

      #32
      Falls du mal etwas ganz "schlankes" als Zuspieler probieren willst, so was fliegt bei mir noch nagelneu in der Werkstatt herum. Kleiner geht es nicht (12V-Versorgung hast du ja). https://www.amazon.de/IMG-STAGELINE-.../dp/B0063BGMZC
      Gruß Klaus

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 7768

        #33
        Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
        Falls du mal etwas ganz "schlankes" als Zuspieler probieren willst, so was fliegt bei mir noch nagelneu in der Werkstatt herum. Kleiner geht es nicht (12V-Versorgung hast du ja). https://www.amazon.de/IMG-STAGELINE-.../dp/B0063BGMZC
        Das ist ein tolles kleines Teil.

        ich plane 24 Volt. Gibt es da nicht Konverter von 24 auf 12 Volt.

        Gruß Timo

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 7768

          #34

          Kommentar

          • Timo
            Registrierter Benutzer
            • 22.06.2004
            • 7768

            #35
            Der hat auch usb. Den wollte ich nehmen. Da er eine Fernbedienung hat. Liegt hier auch ungenutzt.

            Gruß Timo

            Kommentar

            • mechanic
              Registrierter Benutzer
              • 25.07.2014
              • 1875

              #36
              Zitat von Timo Beitrag anzeigen
              ich plane 24 Volt. Gibt es da nicht Konverter von 24 auf 12 Volt.
              Gibt es. Das Teil ist übrigens hinten "nackt", kann man direkt in die Schallwand (Schlitz) einsetzen ...

              Gruß Klaus

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 7768

                #37
                Ich habe heute mal wieder in mehreren Etappen 24 Volt Akkus oder powerbanke oder USV gesucht.

                egal wie. Es wird teuer. Rund 100 Euro kostet die powerbank die ich bei der großen boombox nehme. Ich dachte ich könnte da Geld sparen. Dem ist aber nicht so.

                hat jemand eine Alternative?

                12 Volt habe ich. Die bringen zu wenig power. Ich benötige 24 Volt.

                Gruß Timo

                Kommentar

                • ubix
                  Registrierter Benutzer
                  • 26.03.2008
                  • 2784

                  #38
                  Ich bin gespannt, gerade auch wegen dem PAW 25 , den ich ja auch habe. Hast recht, in 25 litern kommt er zwar nicht extrem tief, aber immer noch mit gutem Bass und hat dabei einen hohen Wirkungsgrad.
                  Mit Freundlichem Gruß,

                  Ubix
                  __________________________________________________ ____

                  Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 7768

                    #39
                    Zitat von ubix Beitrag anzeigen
                    Ich bin gespannt, gerade auch wegen dem PAW 25 , den ich ja auch habe. Hast recht, in 25 litern kommt er zwar nicht extrem tief, aber immer noch mit gutem Bass und hat dabei einen hohen Wirkungsgrad.
                    der ist, verglichen mit den anderen Visatönern, geradezu ein Schnäpchen. Druckgusskorb und riesiger Magnet, (eigentlich hätte ich mir hier in meinem Anwendungsfall ein Neodyn vorgestellt), Ich habe von fosti noch Gitter hier, für 10 Zoll PA, die könnten evtuell passen, ... ansonsten wären die auch optisch garnicht so übel.

                    Ich hadere etwas mit der Breite der entstehenden Box mit dem 10 Zoll, ich hatte mir etwas schlankeres im Subgehäuse vorgestellt, evtl mache ich den Bass auf die Seite, nur wegen der Optik, ... ich werde heute mal den Seitenbass simulieren, ...

                    Gruß Timo

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 7768

                      #40
                      ja, die Treiber stehen, der PAW 25 muss es sein, ich habe ihn auch gestern noch bestellt, (der TIW250 würde tiefer kommen, ist mir aber für den Versuch zu teuer, und es meldete sich niemand wegen meines Aufrufes beim GF250). Beim Gehäuse, wie schon gechrieben bin ich mir unsicher, denn Frontbass hat einige Vorteile, aber ich muss einen Kompromiss eingehen, ... denn der "breite" Sub ist schwerer als der "schmale" Sub, ... abgeschätzt, ... das muss ich alles noch berechnen. Beim breiten Sub bekomme ich auch zu viel Volumen zusammen, ... und auf der anderen Seite benötigt das Konstrukt durch die Höhe auch einen Breiten Fuß, dass das Ganze nicht kippelig wird, ... ich habe den Seitenbass simuliert und ich erkenne deutliche Nachteile im Maxpegel, das sind 2 bis 2,5 dB weniger Maxpegel im Bass, ... was man wieder über einen geschickten Standplatz nahe einer Ecke wieder hinbekommen sollte, ... ich habe auch leicht tiefer abgestimmt, mit 45 Hz. Was wiederum Maxpegel schluckt, ...

                      hab die Simulation hier angehängt: das Gehäuse wird zweigeteilt und der Sub wird deutlich tiefer als das Breitbandgehäuse, das ja nur 4 Liter braucht. Ich wollte auch nicht zu hoch werden, denn Tische gibt es bei allen Festen, der Sub könnte dann unter den Tisch und der Aufsatz auf den Tisch, mit einem kleinen Standfuß. In einem solchen Falle kann man den Sub 90 Grad verdrehen, dass wieder ein Frontbass entsteht.

                      Angehängte Dateien

                      Kommentar

                      • Bernd
                        Registrierter Benutzer
                        • 08.01.2021
                        • 266

                        #41
                        Hallo!

                        Wenn das Gehäuse sowieso zweiteilig wird, kommst Du doch auf ein Konstrukt, das meinem im anderen Tread nicht unähnlich ist. Der PAW25 passt auf eine Schallwand mit 30 cm Breite. Die Bassreflexöffnung(en) müßen ja auch irgendwo hin. Ich wurde die in die Schallwand integrieren. Dann ist man beim Aufstellen am unabhängigsten. Man könnte also z.B. 30*40cm für die Schalwand nehmen und die Tiefe entsprechend. 16 cm halte ich für den Anwendungsfall ohne zusätzlichen Standfuss für zu labil. Es könnte ja mal jemand gegen den Tisch stossen. Wenn das aber einzelne Gehäuse sind, kann man die je nach Anwendung stellen, wie man es braucht.

                        In den Subwoofer müßen auch noch die Akkus integriert werden. Wie hoch ist die Stromaufnahme des Verstärkers im Mittel? Vor vielen Jahren, in meiner ersten Bastelphase hatte ich mal sowas gebaut. (2xFRWS13 oder so)


                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0870.jpg
Ansichten: 127
Größe: 106,1 KB
ID: 693974

                        Da hatte ich Autoverstärker ICs TDA2002 genommen und dann mit 10 AA-NC-Akkus versorgt. Heute wurde man aktuelle AA-Akkus nehmen. Die liegen so bei 2500 mAh. Du brauchst aber 20. Das sollte aber immer noch weit unter 100€ rauskommen.

                        Gruss Bernd

                        Kommentar

                        • ubix
                          Registrierter Benutzer
                          • 26.03.2008
                          • 2784

                          #42
                          Bei so vielen AA Akkus muss man aufpassen, wie man die lädt, bzw das man sie bloß nicht zu tief entlädt. Sonst könnten einzelne Akkus tiefentladen werden, oder sogar umgepolt, und das mögen die gar nicht. Oder den Akkupack splitten, in 2x10 Akku`s. Das ist besser zu handhaben.
                          Mit Freundlichem Gruß,

                          Ubix
                          __________________________________________________ ____

                          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                          Kommentar

                          • ubix
                            Registrierter Benutzer
                            • 26.03.2008
                            • 2784

                            #43
                            Mein PAW 25 ist eigentlich in einem zu großen 60 litern Bassreflex Gehäuse, und das noch ziemlich bedämpft. Aber er kommt darin recht tief, auf unter 40 Hz. Ich hatte ihn in ein schon bestehendes Gehäuse eingebaut, vorher war da ein WSP 21 DV von Visaton drin . Im Grunde ist mir das Gehäuse aber zu groß, und zu schwer, Irgendwann wollte ich ihm ein 40 liter Gehäuse gönnen.
                            Mit Freundlichem Gruß,

                            Ubix
                            __________________________________________________ ____

                            Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 7768

                              #44
                              Um auf ungefähr 24 Volt zu kommen müssen genau sechs Lion-Akkus genommen werden und diese sechs sind in Serie geschaltet. Möchte man mehr Kapazität dann 12 oder 18. und man muss ein BMS dazunehmen. Diese regelt die Entladung und das Laden. Ich meine man braucht dann ein travo mit 25,6 Volt und ungefähr 2 ampere bei sechs Akkus.

                              zusammen kostet das aber auch 50 bis 60 Euro. Da kannst du gleich eine powerbank nehmen und du hast alles inclusive.

                              Gruß Timo

                              Kommentar

                              • Bernd
                                Registrierter Benutzer
                                • 08.01.2021
                                • 266

                                #45
                                Nichts für ungut, die Idee mit den 20 Mignons kam mir beim Aufräumen, als ich dieses alte Machwerk mal wieder in den Händen hatte. Die aktuellen Lithiumzellen sind natürlich viel besser, weil leichter und höhere Energiedichte. Das Problem ist eben die erforderliche aufwendige Elektronik zur Absicherung und Kontrolle. Die alten Dinger hat man ohne irgendeine Überwachung mit einem Strom <=> 1/10 Kapazität 12 Stunden geladen. Überladen war da auch nicht so schlimm. Meine Box war noch bei einem Kumpel mehrere Jahre im Einsatz. Ich habe ihm dann, als die Akkus nach 5 Jahren mal wieder hin waren, vor 3 Jahren das Akkuteil von Bose geschenkt. Daher kenne ich das. Bei Nichtbenutzung entlädt sich da der Akku aber ziemlich schnell.

                                Da schliesst sich der Kreis.

                                Gruss Bernd

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X