Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Otto - B100 & W250S8

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Timo
    antwortet
    oooooh, ja, ich habe viele Fragen.
    Wie macht sich denn der Hochpasskondensator im Klangbild bemerkbar, oder hast du schonmal den HP-Kondensator überbrückt und den Klangeindruck im direkten Vergleich gehört? Ich habs gerade vor kurzem an einer anderen Box gemacht, mit einem erstaunlichen Ergebnis: Ich empfand den HP als störend und ich empfand ohne HP-Kondensator hatte die Box einen tieferen Charakter.

    Hast du schonmal eine höhere Trennung probiert, so zwischen 400 und 600 Hz, ... ich würde mir ein fülligeres Klangbild versprechen, ganz speziell im wichtigen Grundton, denn deine Box, was ja keinen Seitenbass hat, hätte das Potential, dass man deutlich höher trennen könnte,... ich bin da aber unsicher ob das Klangbild nicht zu fett werden würde.

    es würde laut Simulation noch eine lightversion deiner Box geben, und zwar mit dem AL200 oder GF200 in Kombination mit dem B100. Mit identischen Abmaßen und gleicher Weiche, schonmals drüber nachgedacht? Es hätte den Charm dass man vielleicht deutlich kleiner werden könnte, denn die beiden 8 Zöller würden bei ähnlichem Tiefgang etwas weniger Volumen benötigen, da der TIW250 in dieser Kombination mit dem B100 der deutlich stärkere Part ist, und so nie an seine Grenzen kommt, ... oder hast du den TIW250 schonmals an seine Grenzen bekommen?

    Gruß Timo



    Einen Kommentar schreiben:


  • ein Franke
    antwortet
    Aufgemerkt: Otto TIW250XS aufpoliert :-)

    Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass alles ein wenig steril klingt, insgesamt nicht stimmig. So recht wollten die beiden B100 und TIW250XS nicht so wie ich mir das Zusammenspiel vorgestellt hatte. Also wieder und wieder mal ran an beide Weichenteile, und jetzt am Wochenende der Durchbruch :-)
    Was ist geändert? Eigentlich nur drei Stellen:
    • beim Saugkreis im Tiefton statt 15mH eine 20mH-Spule genommen, auf höhere Frequenz abgestimmt
    • auch beim Kuhschwanzfilter vor dem B100 größere Spule, damit konnte der Widerstand zur Pegelanpassung entfallen
    • den Saugkreis für 13kHz beim B100 wieder rein
    Ein Unterschied wie Tag und Nacht, ich bin wirklich voll begeistert!!!! So spielt das wirklich wie aus einem Guss, die Bühne ist phantastisch, ich werde von der Musik umflossen, einfach toll :-) Evtl verkleinere ich den GHP und den Saugkreis-Kondi noch ein klein wenig, mal sehen, aktuell genieße ich :-)

    Da wird der Nimrod sich anstrengen müssen, der leider wg der MVHS-Kursausfälle noch nicht so recht voran kommt.... Aber, das hat ja wie man sieht, äh hört, auch Vorteile

    Viele Grüße
    Thomas
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Markus213
    antwortet
    Wenn man einmal aktiv, Biquad, Linkwitz transformation probiert hat gibt es kein Zurück mehr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ein Franke
    antwortet
    http://forum.visaton.de/showthread.php?t=31305

    Einen Kommentar schreiben:


  • lautsprecher
    antwortet
    Hallo,

    was war noch mal Nimrod ??

    Einen Kommentar schreiben:


  • ein Franke
    antwortet
    btw: nachdem ja leider im Frühjahr das Treffen bei Timo ausfallen musste, wo ich gerne mit Klaus die aktive Tiefbassanhebung ausprobiert hätte (der TIW hat dafür ja sauber Reserve), hab ich mich mal ein wenig mit aktiven Weichen für diese Box befasst:
    - Linwitzfilter(biquad)-Korrektur sowohl für Tiw250XS als auch für B100, aktuelle Güte und Resonanzfrequenz über Boxsim bestimmt, neue Zielgüte 0,7 für beide, untere Grenzfrequenz für TIW auf ca 40Hz, für B100 auf die Trennfrequenz 270Hz
    - im TT Linkwitz-TP 4. Ordnung (entspricht zweimal Butterwort 2. Ordnung hintereinander) auf Trennfrequenz
    - im TT zusätzlich HP 2. Ordnung 16Hz zwecks Entlastung von Gleichstrom und kurz drüber
    - im HT HP 2.Ordnung Butterworth auf Trennfrequenz, ergibt zusammen mit dem immanenten HP 2.Ordnung Butterworth, der durch Biquad auf Trennfrequenz verschoben wurde, einen Linkwitz-HP4.Ordnung
    - die B100-Spitzen beim B100 sowie den Kuhschwanz passiv
    Pegelanpassung ist keine erforderlich.

    Erstaunlich: dieses reine Schulbuch-Vorgehen ergibt sauberen Frequenzgang und Phase, das schaut wirklich überraschend gut aus.

    Die Tage konnte ich vier nette Endstufen-Platinchen erstehen, noch aus der Fertigung von SAC, von denen auch meine zwei Igelchen sind. Mal schauen, vielleicht wird da mal ein aktiver Otto draus...

    Wobei ich grad den Nimrod gesehen hab, ich glaub da hat sich ein spontanes will-haben in mir eingenistet

    VG
    Thomas
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • ein Franke
    antwortet
    update TIW250XS B100

    Hallo zusammen,
    hier noch der letzte Stand der Weiche (MkIId), im Wesentlichen hatte ich den Saugkreis im TT etwas tiefer plaziert, bei Jazz war Kontrabass zuweilen bei bestimmten Frequenzen zu hart. Ansonsten den B100 und etwas abgesenkt.
    Das spielt in der Form seit Februar, Fazit: B100 als Fast mit TIW250 ist Ehrlichkeit gepaart mit Dynamik :-)

    Gruß Thomas
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Noch eine Variante
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von jama Beitrag anzeigen
    ist keine geld sache !!
    hier eine alte diskution über seriel und parallel weichen:

    https://www.audiomap.de/forum/topic/...rielle-weiche/
    Ja und?

    Wie Udo schreibt, es gibt bei identischen Kurven ( mit Ausnahme der Impedanz) keine klanglichen Unterschiede...

    Deine Weiche (seriell) hat nun aber überhaupt nichts mehr mit der Weiche vom Franken zu tun, was die Kurven anbelangt.
    Der Franke hat nämlich die Box gebaut, und gehört, im Gegensatz zu Dir!
    Und er hat sich auch Gedanken um die Korrekte Phase gemacht, und hat gemerkt, dass es sinnvoll ist, den 7-kHz-Sperrkreis einzubauen, auch wenn Visaton den weglässt.
    Du hingegen..........
    Wie ich schon schrieb, einfach nur auf die Schnelle mal eine sinnbefreite Simu rausgehauen.

    Ich sage ja, einfach mal selber eine Box bauen, um auch mal den Mist zu hören, den man da simuliert hat.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • jama
    antwortet
    ist keine geld sache !!
    hier eine alte diskution über seriel und parallel weichen:

    https://www.audiomap.de/forum/topic/...rielle-weiche/

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von jama Beitrag anzeigen
    ach ja ??
    dann schau dir mal die stella light oder die pacto an

    Nur weil es Visaton so macht, bedeutet es nicht, dass es nicht ( deutlich) besser geht!

    Die Visaton-Weichen sind die Minimal-Lösung, nicht die Optimal-Lösung!- Eher für so Leute wie Dich gemacht, die denken, ein gerader F-Gang auf Achse ist Alles....
    Die Leute, die wissen, worauf es ankommt, bekommen es dann auch besser hin!

    Du solltest aber versuchen, es besser zu machen, nicht genauso schlecht.....

    Aber hauptsache, Du sparst 7,63 EURO ein, weil Du den Saugkreis weglässt, und nochmal 10,32, wie Du die Weiche völlig ruinierst, aber nur 3 Bauteile!
    (Nur weil Visaton den saugkreis weglässt, heisst es nicht, dass das auch sinnvoll wäre, es heisst nur, Geiz ist geil!)

    Klingen tut das Alles, aber leider nur irgendwie!!!

    Du wärst der perfekte Boxenentwickler ( wenn die Firma schnell bankrott gehen soll...)

    Wieviele Boxen hast Du GEBAUT, nicht nur simuliert? Ich meine, wenn Du immer nur simulierst, wirst Du nie die Verbindung zur Realität herstellen können, um zu erkennen, wo es ggfs sinnvoll ist, den Frequenzgang auf Achse etwas zu verbiegen, um das Gesamtergebnis zu verbessern!

    Einen Kommentar schreiben:


  • jama
    antwortet
    Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
    Ihr schaut immer so auf den Achsfrequenzgang.....der ist extrem wichtig! Aber der Rest wird auch extrem geopfert....die Filterflanken sind meist wie auch hier unter aller Sau!
    ach ja ??
    dann schau dir mal die stella light oder die pacto an


    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von Fosti Beitrag anzeigen
    Ihr schaut immer so auf den Achsfrequenzgang.....der ist extrem wichtig! Aber der Rest wird auch extrem geopfert....die Filterflanken sind meist wie auch hier unter aller Sau!
    Das habe ich hier schon so oft geschrieben hier, aber es interessiert keinen ...
    Man könnte der Wand auch sagen, sie solle blau werden, da passiert genau so viel, nämlich man redet sich den Mund fusselig ohne das etwas passiert....

    Hauptsache, man rotzt alle 10 min eine neue Simulation raus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fosti
    antwortet
    Ihr schaut immer so auf den Achsfrequenzgang.....der ist extrem wichtig! Aber der Rest wird auch extrem geopfert....die Filterflanken sind meist wie auch hier unter aller Sau!

    Einen Kommentar schreiben:


  • jama
    antwortet
    otto mkIII mit serie weiche und br
    weiche : 2 spulen & 1 kondi, basta !!


    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X