Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dynamik bei Pentas verbessern? r

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • kasper
    Registrierter Benutzer
    • 06.07.2014
    • 137

    #46
    Guten Morgen an alle ​​​​​​,

    Wie immer kurze (doofe) Frage

    Bei dem Hochton lift der triton(penta)
    Wenn ich es laut Plan richtig lese

    Sind das 4 luftspulen a 0,1,mh/0,3 ohm
    1 mkp mit 3,30uf
    Und nen Wiederstand keramic oder MOX mit 1 ohm
    Und wie ich bei mechanic gesehen habe kann krieg ich das so hingelötet.
    Bloß die Teile brauch ich halt die richtigen

    Bin ich da aufm richtigen Dampfer oder bin ich am sinken


    Wie ihr seht wie gesagt, ich bin da absolut
    Naja hoffnungsloser Fall

    Ich danke euch nochmal

    Grüße aus Bayern



    Kommentar

    • mechanic
      Registrierter Benutzer
      • 25.07.2014
      • 1901

      #47
      Moin Rene,
      ja, das sind 4 Spulen parallel (weil es 0,025 mH nicht zu kaufen gibt). Mit dem Widerstand kann man die Anhebung einstellen, habe ich umsteckbar gemacht ...
      Gruß Klaus

      Kommentar

      • kasper
        Registrierter Benutzer
        • 06.07.2014
        • 137

        #48
        Guten Morgen Urlauber ​​​​​​,

        Okay dann hab ich das richtig verstanden,
        Welchen Widerstand empfehlst du
        1 ohm oder mehr.
        Hast da ja die Erfahrungen gemacht was der beste Kompromiss ist.
        Zwischen zu scharf und noch glänzend sag ich mal.

        Ist aber danach bestimmt ein heftiger klangeindruck, oder mehrgewinn
        Weil in den Höhen verstecken sich je nach Musik noch viele Details
        Da müsste ja dann die normale PP sich anhören wie leicht durch einen Vorhang oder?

        Danke dir

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 2855

          #49
          Weichenbauteile sollten natürlich nicht vom Wühltisch kommen, sondern eine solide Qualität haben. Ansonsten nutzt einem aber auch kein Ölgetränkter 100 Euro Kondensator was, wenn die Höhen eben nicht da sind. Die Pentas klingen eben so, wie sie sind.
          Ich frage mich gerade nur, ob die Pentas, die auf dem Boden liegen, den Klang der anderen eventuell durch Auslöschung verschlechtern könnten. Eigentlich sind sie ja nicht dafür konzipiert. Aber sieht optisch toll aus, eine richtige Breitbandarmee ;-)
          Ich würde mal schauen, wíe es ohne die Center-Pentas klingt.
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • mechanic
            Registrierter Benutzer
            • 25.07.2014
            • 1901

            #50
            Zitat von kasper Beitrag anzeigen
            Guten Morgen Urlauber ​​​​​​,

            Okay dann hab ich das richtig verstanden,
            Welchen Widerstand empfehlst du
            1 ohm oder mehr.
            Hast da ja die Erfahrungen gemacht was der beste Kompromiss ist.
            Zwischen zu scharf und noch glänzend sag ich mal.

            Ist aber danach bestimmt ein heftiger klangeindruck, oder mehrgewinn
            Weil in den Höhen verstecken sich je nach Musik noch viele Details
            Da müsste ja dann die normale PP sich anhören wie leicht durch einen Vorhang oder?

            Danke dir
            So, da gibt es die Spule, die die vier parallel geschalten ersetzt, also nur Reihenschaltung je einmal L-C-R parallel zum B200:
            https://www.soundimports.eu/de/jantz...-000-1804.html

            Die Anhebung bei 15kHz beträgt in Abhängigkeit vom Widerstand etwa:

            0,0 Ohm > + 6 dB (Drahtbrücke)
            0,5 Ohm > + 4,5 dB
            1,0 Ohm > + 3 dB
            2,2 Ohm > + 1,1 dB
            10 Ohm > + 0,25 dB

            Hier noch das Original-Zitat von Martin:
            Pentaton_Hochton_lift_.pdf

            Eines könnte kritisch werden: Betrieb an einem Class D-Verstärker ! Das sollte man wegen der extrem niedrigen Impedanz im Hochtonbereich besser lassen, wer weiß, was da passiert ....

            P.S. In der Weichenschaltung ist der 1 Ohm-Widerstand gebrückt > 0 Ohm = +6dB; wenn man die Brücke auftrennt > 1 Ohm = +3dB
            Angehängte Dateien
            Gruß Klaus

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 25917

              #51
              Class D kann dieses Problem haben, muss aber nicht.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: p6 impedanz.jpg
Ansichten: 3980
Größe: 60,6 KB
ID: 694141

              Kommentar

              • laguna 0294
                Registrierter Benutzer
                • 21.11.2011
                • 587

                #52
                kasper,dann berichte mal,wenn du die Weichenteile eingelötet hast,ob sich das jetzt besser(mehr Hochton)anhört.
                Eine Anhebung bei 15khz und nur in diesem Bereich erscheint mir etwas schmalbandig,aber ich lasse mich gerne
                eines besseren Belehren.
                Gruß

                Kommentar

                • kasper
                  Registrierter Benutzer
                  • 06.07.2014
                  • 137

                  #53
                  Guten Abend an alle,
                  Sorry für die späte Antwort von mir, hab das ganze irgendwie aus dem Sinn verloren.
                  An ubix
                  Der center läuft ja nur bei Filmen mit.
                  Das passt schon, je nach Abmischung manchmal sucht liegen die darsteller aufm Boden und manchmal verblüffend real genau dort wo sich bei der Leinwand der Mund bewegt.
                  An mechanic
                  Herzlichen Dank für das Finden der Spule.
                  Aber in einem bin ich nicht schlauer.
                  Welcher Widerstand ist die goldene Mitte
                  Ich nehme den 1 ohm und danach kann ich immer noch probieren
                  Die Kosten ja nicht die Welt

                  Herzlichen Dank und ich werde berichten

                  Grüße René ausm Dillinger Ländle

                  Kommentar

                  • mechanic
                    Registrierter Benutzer
                    • 25.07.2014
                    • 1901

                    #54
                    Wie gesagt, 1 Ohm nehmen und ggf. brücken für maximale Anhebung. Bei den schweren Vorhängen vll. auch mit der maximalen Anhebung starten ("Draht" statt Widerstand); da muss man einfach probieren und mal ein paar Tage hören, dann ändern ...

                    Sehe gerade, dass der Link zu Martin´s Beitrag nicht funktioniert: Pentaton_Hochton_lift_.pdf
                    Gruß Klaus

                    Kommentar

                    • ubix
                      Registrierter Benutzer
                      • 26.03.2008
                      • 2855

                      #55
                      Zitat von kasper Beitrag anzeigen
                      Aber in einem bin ich nicht schlauer.
                      Welcher Widerstand ist die goldene Mitte
                      Ich nehme den 1 ohm und danach kann ich immer noch probieren
                      Die Kosten ja nicht die Welt

                      Herzlichen Dank und ich werde berichten

                      Grüße René ausm Dillinger Ländle
                      Oder so etwas, https://www.reichelt.de/hochlast-dra...ct=pol_1&nbc=1

                      Dann noch einen 4,7 Ohm /5Watt Widerstand parallel installieren. Und man kann das dann nach belieben einstellen.
                      Mit Freundlichem Gruß,

                      Ubix
                      __________________________________________________ ____

                      Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                      Kommentar

                      • laguna 0294
                        Registrierter Benutzer
                        • 21.11.2011
                        • 587

                        #56
                        Kasper,gibt es schon irgendwelche Erkenntnisse mit der Hochtonanhebung?
                        oder hast du noch nichts probiert?
                        Gruß

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X