Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schreihals 2024

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Clara
    Registrierter Benutzer
    • 31.01.2015
    • 35

    #16
    Gegen das Habenwollen hilft leider kein Pülverli

    Ich kenne mittlerweile Leute die sich alle naslang neue Amps kaufen und nie zufrieden damit sind, mit dem Geld hätten sie sich schon zig DSP Amps aus dem Profilager (muss ja nicht Hoellstern oder LAB sein) zulegen können.

    Ein Mal richtig kaufen


    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 9287

      #17
      da ist was Wahres dran, trotzdem sind mir die Geräte zu teuer, ... im übrigen hätte ich niemals herausgefunden, dass mein absoluter Lieblingsamp gerade weit unter 200 Euro bei amazon liegt, ... https://www.amazon.de/dp/B09YHLBLN9?...roduct_details

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 9287

        #18
        Zukunftsplanungen in Kürze:
        Die MegaAria verliert den TIW300 und der Rest wird im stellaähnlichen Dreiweger mit dem TIW200 in CB umgebaut, ... das wäre dann das Schwestermodell zur Stella TIW200B100 allerdings mit TI100 und G20SC und im gleichen Formformat, ... die Simulationen sind angefangen, ... der TIW300 wird hier beim Scheihals gebraucht, ein weiteres Pärchen ist bestellt, ... also sind demnächst vier TIW300 verfügbar, ...

        beim Durchmessen des Doppelsubs GF250 habe ich hoch und runter die Zweiwegetauglichkeit ermittelt, ... egal wie ich das Innere des Doppelsubs mit Dämmung versehe bleiben diese unangenehmen 200 bis 300 Hz Peaks beim Klirr, ... trotz dass der sehr große BR-Kanal hinten am Gehäuse ist, messe ich vorne mitten im Grundtonbereich einen größeren K2, ... das deckt sich mit den Messungen von hinten, wo des Kratzen der Stimme auch direkt zu hören und auszumachen ist, beim Sub OK, bei einem Zweiweger nicht OK. Beim Zustopfen des Kanals ist der hohe Klirr direkt fast komplett verschwunden, ... in der Zwischenzeit habe ich viele Simulationen in Boxsim und AJHORN hinter mir und man verliert nicht wirklich viel Maxpegel wenn man in CB baut, um die 5-7 dB im Bass bei 50 Hz, ... das ist garnicht soooo viel wie ich Eingangs gedacht habe, ... ich bin auch mittlerweile bei einer Simulation angelangt mit 35 Liter CB für einen TIW300, ... also wird es eine 70 Literbox geschlossen, ... Simulation habe ich als Grundlage angehängt.

        Schreihals Standbox Aktiv HT21 2xTIW300_tba 11032023 CB.BPJ
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • BigBox
          Registrierter Benutzer
          • 25.12.2006
          • 893

          #19
          Die Simulation gefällt mir sehr gut:
          - Hoher Maximalpegel, gerichtete Abstrahlung, Relativ gleichmäßiger Frequenzgang.

          Der HT21 (+DR45) scheint auch super die niedrige Trennfrequenz abzukönnen.

          Nur der Pegelverlust durch CB würde mich persönlich stören. Aber 112 dB bei 50 hz (bei einer Box)...Sollte wohl ausreichen;-)

          Kommentar

          • Timo
            Registrierter Benutzer
            • 22.06.2004
            • 9287

            #20
            Ich ringe noch mit mir. Ob BR oder CB.

            klanglich schlechter ist BR. Das zeigen deutlich die Voruntersuchungen.

            Gruß Timo

            Kommentar

            • Timo
              Registrierter Benutzer
              • 22.06.2004
              • 9287

              #21
              Ich probiere es auf jeden Fall mit dem AMT. Vielleicht geht es ja. Es sieht aktuell so aus als würde es gehen. Die ersten Messungen sind vielversprechend. Gruß Timo

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 9287

                #22
                jepp, die Bässe sind da, leider die nächsten vier Wochen voll unter Dampf, ... kurzfristig hatte ich die Idee das Alles zum Karlsruher Treffen fertig zu haben, aber es war nur eine Idee und ein Wunsch, aber das wird nicht klappen, ...

                die Idee ist, dass ich die Box modular aufbaue, rund 30 Liter unten mit Cubegehäuse, dann drüber auch ein ebenso großes Cubegehäuse mit optische Fuge rund 1 cm, ... dann drüber der AMT im kleinem Cube oder teils offen, ... vielleicht beweglich, leicht nach oben und unten und drehbar, links rechts. Ich möchte messtechnisch untersuchen wenn die Bässe raumparallel sind und die AMTs im Horn auf den Hörer ausgerichtet sind, ... das kenne ich von Kinolautsprechern so, da wird das Horn direkt auf die Zuhörer gedreht, und leicht nach oben, ... kann aber auch messtechnisch der absolute Unsinn sein, ich möchte es testen.

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 9287

                  #23
                  ursprünglich habe ich den Gedanken des modularen Gehäuses, ... sprich drei Gehäuseteile unten 36 cm Cube und in der Mitte ebenso und am Kopf ein 25 cm Cube mit dem AMT Horn drüber, ...

                  Alternativ dazu kam die Inspiration von Hobby Hifi durch die "The Voice 2", hier im Bild:

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: the voice 2.JPG
Ansichten: 476
Größe: 26,8 KB
ID: 709833

                  Ich möchte trotz der schweren Treiber etwas Transportables machen, ... es sollte halt ein gewissen Gewicht nicht überschreiten, ... sprich wenn ich das "Onebox"-Design umsetze wird 15er MPX genommen, ... und das Gehäuse könnte hinten leicht enger zulaufend weniger Massiv wirken

                  was würde euch besser gefallen?
                  1. Drei modulare Gehäuse oder
                  2. Onebox-Design

                  Kommentar

                  • Bernd
                    Registrierter Benutzer
                    • 08.01.2021
                    • 590

                    #24
                    Hallo!

                    Drei einzelne Gehäuse sind doch "transportabler" als ein Grosses, selbst wenn die in Summe schwerer wären und die Einzelgehäuse sind bestimmt rückenschonender zu tragen. Mit Stapelecken stehen die auch fest aufeinander.

                    Die Verkabelung würde ich dann mit NL4-Buchsen machen. Dann geht auch aktive Ansteuerung mit je zwei Kanälen.

                    Gruß Bernd

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 9287

                      #25
                      das Einzelgehäuse könnte so aussehen, ich tendiere aber immer noch zu den drei einzelnen Gehäusen
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: the voice 2 mod.jpg Ansichten: 0 Größe: 26,5 KB ID: 709836

                      Kommentar

                      • Hiege
                        Registrierter Benutzer
                        • 14.03.2008
                        • 980

                        #26
                        Also das was ich gebaut habe wiegt schätzungsweise 40kg eventuell sogar noch mehr. Das kann ich gerade so tragen ohne das es unsicher wird. Und meiner Meinung nach ist das schon grenzwertig was Gesundheit und kontrolliertes hochheben angeht. Und meine Gehäuse kann man dank des bassreflex Loches hinten sehr gut greifen.

                        Da würde ich auf jeden Fall überlegen ob man sich das in einem Stück antun will wenn es noch schwerer und größer wird.

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 9287

                          #27
                          Ja. Ich merke schon. Drei einzelgehäuse wird der Favorit werden.

                          ich habe genau deshalb die Voice 2 als Beispiel hergenommen. Denn die sind aus sehr dünnem mpx. Der baubericht hat mir damals so gefallen dass er mir in Erinnerung geblieben ist.

                          Gruß Timo

                          ps. Danke für das mitdiskutieren.

                          Kommentar

                          • Sunder
                            Registrierter Benutzer
                            • 14.04.2008
                            • 494

                            #28
                            Hi Timo,

                            bezüglich 4 Kanal Endstufe könnte die t.Amp Quadro 500 interessant sein: Hat angeblich 4x250W an 8 Ohm, bei einer HE und Schatnetzteilen.
                            Die gibt es sogar mit DSP eingebaut...... (und auch ohne).

                            Hatte mal mit der geliebäugelt für die Monitore, dann aber ws im Keller gefunden......

                            VG Marko
                            Denon DCD 500 AE+Yamaha RX A-1070
                            Main's: Experience V20, bi-amped
                            Surround: Concept S
                            Sub: Der Don

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 9287

                              #29
                              bei mir geht es gerade gedanklich am Schreihals weiter, ... um die Grundidee des GF250 Doppelsub weiterzudenken dürfen die beiden TIW300 auch nicht mehr als 50 bis 60 Liter bekommen, ... die Simulation in AJHORN sieht dann so aus, ... Wenn BR nicht funktioniert sieht die CB Simulation auch nicht schlecht aus, ... Mir geht es wieder drum aus so wenig wie möglich Volumen maximalen Pegel zu holen, und mit über 120 dB sieht das nicht schlecht aus, ...

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2xTIW300 inn 50 Liter BR Schreihals.JPG Ansichten: 0 Größe: 260,5 KB ID: 710524

                              Kommentar

                              • Timo
                                Registrierter Benutzer
                                • 22.06.2004
                                • 9287

                                #30
                                Zitat von Sunder Beitrag anzeigen
                                Hi Timo,

                                bezüglich 4 Kanal Endstufe könnte die t.Amp Quadro 500 interessant sein: Hat angeblich 4x250W an 8 Ohm, …
                                VG Marko
                                Ich suche zwar aktuell keine vierfachendstufe mehr. Ich würde aber die sta 2000d nehmen. Nur viel zu teuer für mein Budget.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X