Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stößt man an Grenzen im Selbstbau im Vergleich zur Fertig LS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • PeterKli
    Registrierter Benutzer
    • 07.12.2004
    • 224

    Stößt man an Grenzen im Selbstbau im Vergleich zur Fertig LS

    Hallo,

    heute hab ich eine wirklich gute Erfahrung gemacht, ich war in einem guten HiFi Geschäft in der Nähe von Paderborn und hab mir die neue "B&W 800 D" angehört. Was ich da erleben durfte war einzigartig, um nicht zu sagen faszienierend. Der Klang, Räumlichkeit...und alle anderen Parameter die einen guten Lautsprecher kennzeichnen hab ich in mir noch nie bekannter Weise erlebt. Der einzige Gedanke war "kriegst du solche Klangqualität mit Selbstau hin, ohne 20.000EUR bezahlen zu müssen" ???

    Ich besitze die Couplets, die sind leider nicht zu vergleichen mit den B&W´s!

    Gibt es Lautsprecher die denen aus der 800er D-Reihe ebenbürtig sind?? Im Hochtonbereich dachte ich da entweder an den K25SC oder vielleicht den Millenium Hochtöner von Excel. Leider habe ich noch keinen der Beiden gehört.

    Als Mitteltöner wird der AL130 gerne mal als "einer der besten Mitteltöner auf dem Markt" bezeichnet, perfekt.

    Was mich auch Nachdenklich macht, wieso Visaton keinen Lautsprecher in "höheren" Preiskategorien anbietet wie z.B. der schon erwähnte Millenium Lautsprecher, der 250EUR kostet, oder der ER4! Oder ist das Preisleistungsverhältniss da nicht so befriedigen, dass man zum superlativen Selbstbau-Box nicht so tief in die Tasche greifen muss??
  • Gast-Avatar
    egtop

    #2
    Hallo PeterKli,
    auf der Suche zu vergleichbarem,
    ich habe mich auch von der B&W 800 anstecken lassen muss ich leider gestehen das ich sowas noch nicht zustande bekommen habe.
    Selbst unzählige Versuche bei gleicher guter Weiche mit geringem auf und ab der Bauteilwerte haben mich zum Schluss kommen lassen das hier sowas nicht geht.
    Warscheinlich liegt es daran das wir nur an den Weichen und gehäusen feilen und der Serienhersteller an den Chassis selbst.

    Jedoch läst sich hier für 1 /4 des Preises von entsprechenden Fertigboxen gleich gut und hervoragendes Bauen.
    Den Spass gibt es kostenlos obendrauf

    @ Visaton
    Sollte Visaton mal eine Premium Edition von Chassis bauen
    welche irgendwie noch eines draufsetzen,- -- kauf ich sofort.
    Vermissen dät ih ahn 15er
    Gruß Egtop

    Kommentar

    • maha
      Registrierter Benutzer
      • 22.10.2001
      • 1664

      #3
      100 prozentig kriegt man als Wastel ein supigutes Ergebnis hin!

      Die FertigBoxHersteller kochen doch auch nur mit Wasser. Bzw. verwenden "normale" Chassis.
      -----------------------------------------------------
      -- Weichen unterliegen der Elektrotechnik. Pegel und Phase.....
      -- Gehäuse sind "mechanisch" dominiert. Man kann das durchaus verstehen!

      Da gibt´s keinerlei Geheimnisse!
      Ergo: der Wastel könnte...... wenn er wollte. (<--- supideutsch)

      Natürlich kann der Wastel nicht alle esoterisch übernatürlichen Geheimfunktionen einbauen. *ggg* Das bleibt den Scharlatanen vorbehalten.

      Gruß, maha... der seine Finger gerade in c37 badet. *gg*
      Zuletzt geändert von maha; 20.02.2006, 18:49.

      Kommentar

      • istec1003
        Registrierter Benutzer
        • 20.04.2004
        • 577

        #4
        Hallo.

        Ich denke auch das man als Wastel ähnliches Ergebnis bekommt. Akustisch auf jeden Fall, Gehäusemäßig wirds schwer/teuer...

        Eine Kombi aus 2*TIW250XS, 1*AL130 und einer KE25SC, warum nicht?
        Das ganze vielleicht sogar aktiv oder Teilaktiv, das wird sicher ne tolle Box!

        Gruß,
        Sven

        Kommentar

        • maha
          Registrierter Benutzer
          • 22.10.2001
          • 1664

          #5
          Selbst beste Chassis sind im Zusammenspiel mit dem Abhörraum weitestgehend unzulänglich.
          --> Supiteure Boxen gaukeln einem Professionalität vor. Motto: Was teuer ist, das muss auch gut sein.
          --> Kennt der LuxusBoxenHersteller MEINE Raummoden?
          --------------------------------------------

          Was geht wirklich? (IMHO)
          Man kann mittels Box ein vernünftiges Nahfeld generieren. Irgendwie machen es die Profis immer schon so. Und das geht auch.

          Falls man Boxen nach normalen Gesichtspunkten aufstellen muss, dann...........

          ........ dann sollte man die Unzulänglichkeiten erkennen, zu ihnen stehen.......
          ........oder in die VooDoooFraktion abdriften.

          Happy thinking, maha

          Kommentar

          • beamter77
            Registrierter Benutzer
            • 13.03.2004
            • 58

            #6
            Mich haben die 800 D ebenfalls vom Hocker gehauen.

            Ich glaube nicht, dass "ähnliches" im Selbstbau realisiert werden kann. Woher soll der Selbstbauer die Erfahrung der B & W - Leute nehmen ?

            Kochrezepte eines Starkochs lassen sich auch nicht "mal eben" 1 zu 1 umsetzen.

            Leider ....


            Kommentar

            • Boxenwastl
              Registrierter Benutzer
              • 29.12.2005
              • 501

              #7
              Ich bin da anderer Meinung.

              Ein Freund von mir hat einmal eine Selbstbaumesse in den USA besucht und was er erzaehlt hat, hat mich doch erstaunt.

              Die wirklichen Meisterwerke sind zum Grossteil nicht kaeuflich, sondern schlummern in Kellern von Privatentwicklern, die suendteure, paarweise selektierte Chassis zu wahren Spitzenprodukten verarbeiten. Ohne Ruecksicht auf Kosten, aber vor allem ohne Zeitdruck, mit unendlich viel Muehe und Geduld. Oft sind es alte Maenner, die bereits seit Jahrzehnten ihren Traumlautsprecher staendig verbessern und ihn fast bis zur Vollkommenheit ausgereift haben.

              Vollaktive Konstruktionen mit phasenkorrigierten Weichen, akustisch toten Gehaeusen, die bis zu einer Tonne wiegen und dergleichen mehr, waren hier mit den Augen und den Ohren zu bestauen.

              Die 800-er Serie geht sehr gut, aber man darf mit Sicherheit annehmen, dass sich in Selbstbaukreisen etwas gleichwertiges, wenn nicht gar besseres tummelt.

              Ob das allerdings mit Chassis vom Massenmarkt mit unseren relativ bescheidenen Mitteln moeglich ist, kann ich nicht sagen.

              Kommentar

              • PeterKli
                Registrierter Benutzer
                • 07.12.2004
                • 224

                #8
                Woher soll der Selbstbauer die Erfahrung der B & W - Leute nehmen ?
                Das ist glub ich gar nicht das Problem, das teure z.B. an der B&W 800D ist die Entwicklung der Box, sowohl des Gehäuses und der Lautsprechers, als auch der Weiche. Dieser Faktor der Entwicklung bleibt den Visatönern ersparrt, da alle Visatonmitglieder selber tolle Boxen entwerfen, bzw. das Forum auch dazu da ist um Lautsprecher zu entwerfen.

                Das Problem, das man solche Lautsprecher nicht selber bauen kann liegt meiner Meinung nach darin das es im Visaton-Programm keine "Exoten" im oberen Preissegment gibt,

                Was z.B. ist mit der Duetta aus K&T?? Sie wird als Referenz bezeichnet!! Aber das ist schon alleine bei den Preisen der einzelnen Chassis zu erwarten.

                Oder die Cumulus, da kostet alleine der Coax 650EUR., auch Referenz!!

                Visaton baut ohne Frage super universell einsetzbare Lautsprecher mit denen man super Boxen bauen und entwerfen kann, aber richtige Exoten für die super "Luxus-Klasse" sind hier schwer zu finden. Deshalb wird der Nachbau einer 800D ebenbürtigen Box schwer.

                Das Gehäuse ist vielleicht nicht das Problem. Ich wäre sogar mit einem Vox-Ähnlichem Gehäuse zufrieden falls die Box wie eine B&W 800D klingt.

                Kommentar

                • kboe
                  Registrierter Benutzer
                  • 28.09.2003
                  • 1752

                  #9
                  heißt das jetzt, daß man für was wirklich gutes 20.000€ hinblättern muß?
                  und ist es mit den 20.000,- für die boxen getan, oder muß man für quelle und amp ( und kabel ) auch noch mal soviel veranschlagen?

                  ist das jetzt die kapitulation vor der industrie??
                  Mir kommt kein HiRes in die Anlage. Ich brauch meine Hochtöner noch länger.

                  Kommentar

                  • Boxenwastl
                    Registrierter Benutzer
                    • 29.12.2005
                    • 501

                    #10
                    Und noch einmal das Dreifache fuer den perfekten Raum.

                    Kommentar

                    • VISATON
                      Administrator
                      • 30.09.2000
                      • 4435

                      #11
                      Stellt mir die B&W für eine Woche zur Verfügung und ich baue etwas im Klang Äquivalentes mit unseren Chassis nach. Das behaupte ich jetzt einfach mal. Wenn ich Eines weiß dann das: die kochen auch nur mit Wasser. Die Gehäuse krieg ich natürlich nicht so hin. Das ist klar.
                      Admin

                      Kommentar

                      • We-Ha
                        Moderator
                        • 26.09.2001
                        • 12231

                        #12
                        Aber ich
                        Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                        Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                        Kommentar

                        • PeterKli
                          Registrierter Benutzer
                          • 07.12.2004
                          • 224

                          #13
                          Stellt mir die B&W für eine Woche zur Verfügung und ich baue etwas im Klang Äquivalentes mit unseren Chassis nach. Das behaupte ich jetzt einfach mal. Wenn ich Eines weiß dann das: die kochen auch nur mit Wasser. Die Gehäuse krieg ich natürlich nicht so hin. Das ist klar.
                          Das klingt doch nach einem neuem Referenz Lautsprecher von Visaton !?!?!

                          Das wäre mal ein wirklich lohnendes Projekt, das Gehäuse ist natürlich zu vernachlässigen, das kann jeder nach Lust und Laune bauen (was die äusserliche Gestaltung angeht)

                          Das Problem wird sein, hier jemanden zu finden der eine B&W der 800er Serie hat, zu finden und der die zur Verfügung stellt.

                          Aber nach der Aussage des Admins, ist Visaton wohl sehr optimistisch was das Entwerfen eines Lautsprechers dieser Klasse angeht.

                          Kommentar

                          • gargamel
                            Registrierter Benutzer
                            • 13.08.2003
                            • 2104

                            #14
                            hallo

                            visaton hat alle nötigen messgeräte und räume
                            dazu ingeneure mit erfahrung

                            warum sollen die nicht jeden lautsprecher entwickeln können
                            ( wenn sie wollten )

                            guck euch vw an
                            von käfer zum phaeton der ganz oben mitspielt

                            als otto normalverbraucher glaube ich kaum das man etwas vergleichbares entwickeln kann


                            es fehlt an messgeräten und vor allem erfahrung

                            selbst wenn ich das ganze visaton gerät zur verfügung hätte
                            ich wüsste es nicht anzuwenden
                            die kochen nur mit wasser , wissen aber beim würzen (abstimmen ) worauf es ankommt

                            aber was soll visaton so etwas bauen
                            damit sie einen bausatz im jahr davon verkaufen

                            gruss guido
                            hören sie schon oder bauen sie noch ?

                            Kommentar

                            • istec1003
                              Registrierter Benutzer
                              • 20.04.2004
                              • 577

                              #15
                              Warum auch nicht? Die Chassis von Visaton schneiden in Tests als mit die Besten ab.
                              Und nur weil sie relativ erschwinglich sind heißt das doch nicht, das sie schlechter sind als die teurere Konkurenz.

                              Also, frohes schaffen beim B&W Nachbau!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X