Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Wohnzimmer Kinotauglich machen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo VOX
    Registrierter Benutzer
    • 10.01.2009
    • 970

    Neues Wohnzimmer Kinotauglich machen

    Moin,

    auch hier muss ich einige Fragen stellen und eröffne einen Thread .

    Es hat noch etwas Zeit dennoch frage ich lieber zu früh als zu spät.


    Wir bauen gerade und das Wohnzimmerkino wird wieder in das Wohnzimmer gebaut.
    Natürlich ist das immer ein Kompromiss! Dennoch geht es nicht anders

    PS:Bilder dazu findet Ihr hier letztes Kommentar http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=24467&page=8


    Planung

    das Wohnzimmer/Küche wird ein Raum da es mit einer Untertrennung nicht schön aussieht. Der Raum ist 60qm groß in L Form, der lange Schenkel ist 10x4,2Meter.

    Ich Absorbiere die erstreflektion der Stereo Lautsprecher an der Wand mit 10cm Basotext Buffel etwa 50x50cm und 6 je Seite.
    Das ganze gibt es hinter den Rearspeakern aus Otik und nutzen etwas kleiner noch einmal (ca. 35x35x6cm)

    Dazu kommen Schlaufenscharls/Gardienen zum zuziehen aus dickm Stoff vllt Molton mal gucken um die Scheiben vor Hochton Reflektionen zu schützen.

    Außerdem kommt je nach Aufstellung des Subs hinter der Leichtbauwand wo der TV hängt 1 oder 2 Bassabsorber.

    Jedes Bild was in den Raum gehangen wird auf Leinwand wird mit Basotect hinterfüttert.


    Die Decke werde ich mit Rigips ca. 13cm abhängen und komplett mit Schallschluckerwolle hinterdämmt. Hier wird es außerdem 3 Ausschnitte geben 350x105cm groß in einem Abstand von 85cm. Dort befindet sich die Atmos Lautsprecher versteckt und auch die erstreflektion aller 7 Lautsprecher der unteren Ebene. Diese wollte ich Absorbieren in diesen Flächen.

    Der Raum ist im Küchenbereich gefliest und im Wohnzimmer wird es Designbelag werden. Bei dem Esstisch und Wohnzimmertisch wird es einen dickeren Teppich geben mit je ca.3x3Meter.

    Ich denke der Nachhall sollte dann bis auf im Bass angenehm sein und der Hochton nicht zu Tod, für die Erstreflektion der vorderen 3 Lautsprecher an der Decke kommen meine alten Absorber in die Öffnung welche mit 0,1mm Folie geschützt sind und so für Stereo den Hochton nicht voll absorbieren.



    Meine Fragen:[/

    Sollte ich in der Decke mit Reflektoren arbeiten oder doch Absorbieren?
    Sollte ich noch mehr Öffnungen versuchen zu realisieren?
    Sollte ich die Basotect Wandabsorber Breitband oder auch mit 0,1mm Folie abschirmen?

    Guckt euch die Bilder dazu an, ich bin für weitere Ratschläge und Tips offen und würde versuchen diese mit einzuplanen, DANKE

    VOX 301 Oval
    VOX 301 Center Oval
    Couplet KE Oval
    TL Sub mk II
    Bijou Light 170 Atmos Ausführung
    Couplet KE Center als In Wall
    Mein Wohnkino
  • mm2knet
    Registrierter Benutzer
    • 18.04.2008
    • 73

    #2
    Da es bei mir sehr ähnlich werden wird:

    Hast du schon eine Idee, wie man das ganze geruchsneutralisierend bauen kann?

    Ich denke mir vor allem, dass Küchendüfte doch gerne mal irgendwo einziehen. Aktuell haben wir ne Dunstabzugshaube mit Abluft nach draussen in unserer Wohnküche - bei einer Umluftvariante glaube ich doch, dass sich das ein wenig mehr verteilt.

    Oder hast du da keine "Angst" vor?

    Kommentar

    Lädt...
    X