Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

meine erste Weiche mit Boxsim

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • neueboxen
    Registrierter Benutzer
    • 12.05.2024
    • 9

    meine erste Weiche mit Boxsim

    Hallo, habe schon ein paar Boxen nach Bausatz gebaut. Jetzt hab ich die Nobbi gesehen und finde das Design klasse. Leider ist die laut Baubeschreibung aktiv. Ich würde aber gerne eine passive Weiche haben. Nach langem Versuchen hab ich ein Ergebnis, das ich erst mal für gut halte. Die beiden Hochtöner vom Bausatz hab ich gegen einen anderen getauscht, weil einer davon nach hinten gerichtet war. Wegen dem Open Baffle Prinzip bin ich mir aber nicht sicher, ob das in der Realität auch passt. Was sagt ihr dazu?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: weiche-fgang.png
Ansichten: 288
Größe: 125,3 KB
ID: 719652 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Design.png
Ansichten: 278
Größe: 37,2 KB
ID: 719654

    nobbi final.BPJ

    Gruß Erwin

    Angehängte Dateien
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 27588

    #2
    Hier wird beschrieben, wie die Simu gelingt:

    https://forum.visaton.de/forum/messt...4nde-in-boxsim

    Da kommt etwas völlig anderes heraus....
    Außerdem kann Boxsim nur kleine quadratische Schallwände als OB simulieren. Fazit: Das wird wohl nix nur mit Simu.

    nobbi final wal.BPJ
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von walwal; 13.05.2024, 15:05.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • neueboxen
      Registrierter Benutzer
      • 12.05.2024
      • 9

      #3
      Danke erst mal, das sieht ja wirklich komplett anders aus.
      das mit BR hatte ich auch schon mal gelesen. ich hatte aber kein geimeinsames Gehäuse. Dabei waren die niedrigen Frequenzen komplett weg. Irgendwas hat da wohl sonst noch nicht gestimmt. Da die Lautsprecher 4 Befestigungslaschen haben, habe ich die Maße gemittelt und als kleine quadratische Schallwand angenommen. Dann müsste aber jeder Lautsprecher ein eigenes Gehäuse haben.
      Ich werde wohl zuerst mal die nobbi final wal nehmen, und die positionen von den lautsprechern anpassen.
      am liebsten wären mir dann 3 separate schallwände. Der Hochtöner benötigt ja kein Gehäuse. hier würde ich die Runde Fläche vermittelt quadratisch annehmen.
      Mal sehen, was dabei raus kommt.

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 27588

        #4
        Meine Version taugt auch nicht. Wenn das überhaupt stimmt, muss die Weiche verändert werden. Einzig sinnvoll ist eine Messung einzelner Chassis, dann mit Boxsim die Weiche entwickeln. Klar ist, dass mit OB der Bass sehr schwach wird und dies ausgeglichen werden muss. Also anheben und hoffe, dass die TT das überleben...
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • yoogie
          Registrierter Benutzer
          • 16.03.2009
          • 5748

          #5
          Aber aktiv werden die wohl auch stärker angesteuert, oder? Physik ist eben Physik.
          Viele Grüße aus dem Bergischen Land
          Jörg

          Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

          Kommentar

          • DanielK78
            Registrierter Benutzer
            • 11.03.2021
            • 246

            #6
            Der Kanal macht viel mit Open Baffel. Vieleicht kann man da was mitnehmen.

            https://www.youtube.com/watch?v=sQ7t...Rq0TPU_2uOtWL7

            Kommentar

            • mechanic
              Registrierter Benutzer
              • 25.07.2014
              • 2297

              #7
              Die Klang und Ton - Jungs wussten schon, warum sie das nicht passiv gemacht haben. BoxSim hilft bei "nackten" Chassis auch wenig und die Kosten für Bauteile bei Trial and Error dürften astronomisch ausfallen!
              Die Nobbi ist ein Fall für aktiv mit (Mini)DSP, UMIK1, REW und viiiiiieeel Geduld ...
              Gruß Klaus

              Kommentar

              • walwal
                Registrierter Benutzer
                • 08.01.2003
                • 27588

                #8
                Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
                Aber aktiv werden die wohl auch stärker angesteuert, oder? Physik ist eben Physik.
                Na klar.
                „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                Alan Parsons

                Kommentar

                • neueboxen
                  Registrierter Benutzer
                  • 12.05.2024
                  • 9

                  #9
                  Hallo,
                  danke erst mal für die Tips. Habe noch mal einiges probiert und Mittel und Hochtöner getauscht.
                  Bei den Beispielen wird immer von einer gemeinsamen Schallwand ausgegangen. Das würde aber nicht zu dem Ergebnis führen, das ich möchte. Mein Ansatz nun:
                  Die Parameter grundsätzlich so, wie allgemein beschrieben, aber separate Bassreflex Gehäuse, dünnwandig und BR nach hinten. Da die Schallwand eckig ist, die Lautsprecher aber nicht, habe ich die Schallwand auf ein Minimum verkleinert. Boxsim erwartet hier nicht die Chassisabmessungen, sondern nur die Membran. Sobald die Wand kleiner ist, als die Aussenmaße des Lautsprechers, ändert sich an den Berechnungen nichts mehr. Daher gehe ich nun davon aus, dass die Simulation einigermaßen passt.
                  ob-3w 6.BPJ

                  Gruß Erwin

                  Kommentar

                  • walwal
                    Registrierter Benutzer
                    • 08.01.2003
                    • 27588

                    #10
                    Da hast du aber einen Irrgarten für die Elektronen gebaut, speziell im Hochton, das ist absolut übertrieben.

                    Und im Bass und Grundton fehlt jede Menge, das wird total dünn klingen.
                    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                    Alan Parsons

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 9239

                      #11
                      Zitat von neueboxen Beitrag anzeigen
                      Hallo,
                      danke erst mal für die Tips. Habe noch mal einiges probiert und Mittel und Hochtöner getauscht.
                      Bei den Beispielen wird immer von einer gemeinsamen Schallwand ausgegangen. Das würde aber nicht zu dem Ergebnis führen, das ich möchte. Mein Ansatz nun:
                      Die Parameter grundsätzlich so, wie allgemein beschrieben, aber separate Bassreflex Gehäuse, dünnwandig und BR nach hinten. Da die Schallwand eckig ist, die Lautsprecher aber nicht, habe ich die Schallwand auf ein Minimum verkleinert. Boxsim erwartet hier nicht die Chassisabmessungen, sondern nur die Membran. Sobald die Wand kleiner ist, als die Aussenmaße des Lautsprechers, ändert sich an den Berechnungen nichts mehr. Daher gehe ich nun davon aus, dass die Simulation einigermaßen passt.
                      [ATTACH]n719891[/ATTACH]

                      Gruß Erwin
                      ich gehe am Wochenende mal drüber, aber verspreche dir nicht zu viel von der simulation, ... OBs funktionieren anders

                      Kommentar

                      • neueboxen
                        Registrierter Benutzer
                        • 12.05.2024
                        • 9

                        #12
                        Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                        Da hast du aber einen Irrgarten für die Elektronen gebaut, speziell im Hochton, das ist absolut übertrieben.

                        Und im Bass und Grundton fehlt jede Menge, das wird total dünn klingen.
                        Ich hab zuerst ne 12db Weiche nach Formel, Trennung bei 500 und 4000. Dann Sperrkreis und Impedanzanpassung, auch nach dem, was Boxsim dafür vorschlägt.
                        Danach ist die Simulation mehr als ne Stunde gelaufen. Das ist das Ergebnis. Wenn man beim Bass was bei macht, und beim Hochton Teile wegnimmt, sieht der Frequenzgang weniger gut aus.
                        Hab vergleichsweise Schaltpläne und Frequenzgänge von Bauvorschlägen durchstöbert. Danach fand ich die Weiche nicht soo aussergewöhnlich.

                        Kommentar

                        • ubix
                          Registrierter Benutzer
                          • 26.03.2008
                          • 3551

                          #13
                          Zitat von neueboxen Beitrag anzeigen
                          Hallo, habe schon ein paar Boxen nach Bausatz gebaut. Jetzt hab ich die Nobbi gesehen und finde das Design klasse. Leider ist die laut Baubeschreibung aktiv. Ich würde aber gerne eine passive Weiche haben. Nach langem Versuchen hab ich ein Ergebnis, das ich erst mal für gut halte. Die beiden Hochtöner vom Bausatz hab ich gegen einen anderen getauscht, weil einer davon nach hinten gerichtet war. Wegen dem Open Baffle Prinzip bin ich mir aber nicht sicher, ob das in der Realität auch passt. Was sagt ihr dazu?

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: weiche-fgang.png
Ansichten: 288
Größe: 125,3 KB
ID: 719652 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Design.png
Ansichten: 278
Größe: 37,2 KB
ID: 719654

                          [ATTACH]n719655[/ATTACH]

                          Gruß Erwin
                          Etwas seltsam, der Hochtonzweig ist mehr ein 6db/Okt Filter, da die Spule 0,22mH in Reihe mit dem 22 Ohm Wiederstand liegt. Auch das 22uF + 6,8 Ohm Glied ist elektrisch etwas fehl am Platz. Aber das Grundprinzip sieht schon in Ordnung aus, meiner Meinung nach.
                          Mit Freundlichem Gruß,

                          Ubix
                          __________________________________________________ ____

                          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                          Kommentar

                          • ubix
                            Registrierter Benutzer
                            • 26.03.2008
                            • 3551

                            #14
                            Ich habe auch mal ausgehend von Walwal`s Simu etwas an der Simulation gebastelt. Allerdings glaube ich nicht so recht an mein Ergebnis. Sieht nett aus, aber ob es auch der Realität entspricht ??
                            Angehängte Dateien
                            Mit Freundlichem Gruß,

                            Ubix
                            __________________________________________________ ____

                            Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                            Kommentar

                            • ubix
                              Registrierter Benutzer
                              • 26.03.2008
                              • 3551

                              #15
                              Eben bemerkt, das die Bassreflexabstimmung ursprünglich auf 10000 Hz abgestimmt war, habe es mal geclosed, und etwas überarbeitet, ob es mit der Realität übereinstimmt, ich sach mal nix..

                              Angehängte Dateien
                              Mit Freundlichem Gruß,

                              Ubix
                              __________________________________________________ ____

                              Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X