Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Designikone Braun L2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ubix
    antwortet
    Ich bin gespannt, wie die Lautsprecher fertig aussehen, und wie sie klingen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralf_Esc
    antwortet
    Ich leime nur noch mit Titebond. Ich habe diesem Leim beim Gitarre bauen entdeckt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Vor allem hat er den Vorteil daß er glashart aushärtet. Bei Ponal hatte ich immer den Eindruck, das er nicht komplett aushärtet. Übergequollendner Leim hat beim schleifen immer geschmiert.
    Mittlerweile sind die Gehäuseteile fertig.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20240405_120907.jpg
Ansichten: 155
Größe: 2,78 MB
ID: 718948
    Grüße Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Patrick87
    antwortet
    Für mich sieht das nach PU-Leim aus. Kann mich aber auch täuschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    Hallo Ralf, jetzt erst kann ich das Bild mir genauer anschauen, und was sehe ich da, was mir unbekanntes, ... was für ein Kleber verwendest du? ... ich benutze normalen Ponal Holzleim und bin da absolut zufrieden, aber da sehe ich auf dem Bild etwas Neues was ich so nicht kenne, ... bitte schlaue mich auf, ... und im übrigen, hätte ich die wirklich gerne gehört. Vielleicht kommen wir mal ohne die große Runde dazu, uns zu treffen, ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralf_Esc
    antwortet
    Hallo,
    habe heute mit dem Bau begonnen. Seitenteile und Oberseite bestehen aus 16 mm MDF + 4 mm Buchesperrholz. Die Front für den W250S bekommt eine weiße Kunstlederbeschichtung. Die Schallwand für die FRS5X besteht aus 3 mm Flugzeugsperrholz + 0,7 mm schwarzes Tulpenbaumfurnier.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20240327_134205.jpg
Ansichten: 329
Größe: 2,34 MB
ID: 718849
    Nächste Woche geht's weiter.
    ​​​​​​​Grüße Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralf_Esc
    antwortet
    Hallo,
    jetzt hatte ich endlich ausreichend Zeit eure Simulationen zu studieren. Ein herzliches Dankeschön an alle für die Unterstützung.
    Ich habe mich entschieden und werde die mit dem W250S-8 aufbauen. Ein Hypexmodul habe ich auch noch übrig, der Hochpass nach Klaus wird also ebenfalls realisiert. Die Serienweiche im MHT Bereich werde ich ebenfalls umsetzen.
    Demnächst folgen Bilder zum Bau.
    Grüße Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Niwo
    antwortet
    Hier nochmal mit WS25E in geschlossener Box.
    Noch etwas näher am Original.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: BraunL2WS25E_SC13x2b.jpg
Ansichten: 473
Größe: 373,9 KB
ID: 717211
    Noch etwas tiefer getrennt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Noch eine Kleinigkeit verbessert, aber , wenn das alles in eine LS 2 mäßige Box soll, mir wäre es zu heftig. Aber es kommt ja auch immer auf die gewünschte Lautstärke an
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Zitat von Timo Beitrag anzeigen
    der B80 bündelt nicht sehr stark, und den habe ich auch kaum angehoben, im Gegensatz zum B100, der unbedingt angehoben werden muss.
    Diesbezüglich habe ich aber keine Erfahrung mit dem frs5x, ... mich lässt der Gedanke aber nicht los was ZWEI Höchtöner zusammen machen, vielleicht wäre es besser nur EIN Hochtöner zu nehmen und den Rest als MT zu verwenden, auch hier habe ich eine Simulation versucht, da wo Pegel gebraucht wird spielt nun ein Breibänder mehr und im Hochton wird nur ein Treiber benötigt weil die anderen auch sehr hoch spielen ... und mir gefällt der Gedanke der einfachen Serienweiche zwischen MT und HT, ... und in Summe wird was richtig Lautes draus! Da braucht man wirklich auch was lautes im Bass, deswegen würde ich nicht zum W250S tendieren, sondern in BR und zum PAW25. Der macht im Einzelversuch, hab mir ein Messexemplar besorgt, einen super guten Eindruck. Und was ich direkt gemerkt habe, dass dies ein ganz toller Grundtöner ist. Bass kommt bedingt raus bis unter 40 Hz. Aber das ist immer eine Sache des Gesamtkonzepts.


    Edit, vermutlich wirds auch mit dem W250S ähnlich laut werden, ich habs gerade verglichen, da kommt was ähnliches raus, ...
    Das sieht gut aus, allerdings sehe ich mit bedenklichem Blick auf die 0,6 mm² Basspulen. Da hätte ich doch Angst, das die vor einem PAW 25 mit bis zu 450 Watt Musikleistung zu Heizspulen werden. Sie sind auch recht hochohmig. Nimmt man andere wird aber wieder die ganze Simu gräßlich.

    Ich habe (mal wieder ) gebastelt....
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Zitat von mechanic Beitrag anzeigen

    Der BG20 ist mit unter 50 Litern auch eher unglücklich ...
    Wieviel Liter hat eigentlich die LS 2 ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    OT ich habe google angeworfen

    https://www.buscher-endstufen.de/div...ver-killeramp/

    Einen Kommentar schreiben:


  • mechanic
    antwortet
    Also, ich sitze hier und höre meine gerade fertig gewordenen Monoblöcke (Buscher El Clasico) mit den CHESS (W250S in 25 Litern GHP). Was soll ich sagen, Ralf´s ursprüngliches Konzept ist, was den Bass betrifft, goldrichtig - so muss etwas, was wie die L2 aussieht klingen !

    By the way:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: cl2.JPG
Ansichten: 524
Größe: 239,4 KB
ID: 717131

    Einen Kommentar schreiben:


  • mechanic
    antwortet
    Zitat von ubix Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sogar besser geeignet als ein womöglich leistungsmäßig überdimensionierter PAW 25 in zu kleinem Gehäuse.
    Der BG20 ist mit unter 50 Litern auch eher unglücklich ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • ubix
    antwortet
    Zitat von mechanic Beitrag anzeigen

    Hat jemand mal die kleine Orgue gehört, die sollte recht genau zeigen, was zwei SL713 übernander so machen ...
    Das hört sich bestimmt gut an. Ich hatte gestern auch ein Verkaufsvideo gesehen, wo man kurz den Klang anhören konnte.

    Ich würde ja gerne einmal die Chassis des LS 2 sehen- ich hatte früher Chassis von Isophon, mit harter Einspannung, ähnlich den BG Typen von Visaton, aber ohne Hochtonkegel, die Isophon hatten auch nur einige Watt, klangen aber nicht schlecht. Interessanterweise gab es von Isophon auch einen kleinen ovalen Breitbänder, mit den ungefähren Maßen des SL 713, der P 713 E hieß. Der Tieftöner, den ich hatte, war der P 25 C . https://www.lup-berlin.de/blog/1970er-jahre/
    Die Frequenzweichen bei Isophon waren früher durchaus übersichtlich gehalten , und die Werbung der 70iger Jahre ist auch ganz amüsant.
    Wenn es einen BG 25 gäbe, und dazu zwei SL 713, das wäre schon was, aber ich denke, der BG 20 ist auch ein guter Kandidat für einen Nachbau des ganzen.
    Wahrscheinlich sogar besser geeignet als ein womöglich leistungsmäßig überdimensionierter PAW 25 in zu kleinem Gehäuse.

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Die sind besser als gedacht, bei dezentem Pegel.
    http://www.dibirama.altervista.org/h...m-15-wmax.html

    Übrigens interessante Seite mit vielen Messungen. Man vergleiche mal den W 130 S mit Al 130 M, da sieht man, was man für den Aufpreis bekommt.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X