Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schreihals 2024

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 9253

    Schreihals 2024

    Unter dem Namen verbirgt sich eine gemeinsame Idee von Klaus und mir eines supergroßen Zweiwegers. Nach dem Motto von Klaus: jetzt machen wir es richtig (falsch), stehen mehrere Grundideen: Doppelbass und PA Hörnchen drüber (Timo) oder Megagroßer 15 Zöller und ebenfalls ein Hörnchen drüber (Klaus), ...

    Ich tendiere zu der Variante mit dem Doppelbass, da man diese Box, speziell mit den üblichen Verdächtigen (TIW), noch Wohnraumtauglich verstecken kann.

    Da die PA-Hörnchen mit Treiber oder die AMT Hörnchen enorm viel Pegel können, sollte der Bass, oder die Bässe, die Performance mit gehen können und in BR umgesetzt werden, ... dass da richtig was geht träume ich von zwei TIW300 pro Seite, dann wäre dies ein würdiger Nachfolger der Monitore, ... allerdings würde ich diese Aktiv befeuern, und versuchen so weit wie möglich Volumen einzusparen, ... die ersten Versuche laufen seit Tagen an, ... (ps. es soll das Kellerprojekt 2024 werden)


    eine erste Quick and Dirty -Box habe ich heute in einer Stunde zusammengesteckt. und mal grob unter Winkel vemessen, ...

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_2096.jpg Ansichten: 0 Größe: 954,6 KB ID: 709621

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Quick and Dirty Schreihals 20230311.jpg Ansichten: 0 Größe: 414,3 KB ID: 709622
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 27592

    #2
    Beyma tpl 150 oder was? Bei 1000 Hz a bisserl anheben, aber das weißt du ja.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 9253

      #3
      ja, der tpl150H also im Horn, und das Anheben habe ich mir vorerst erspart, ich wollte zunächst auf die Schnelle wissen wie der Übergang wird, und das sieht "quick and dirty" gut aus, ... jetzt geht es an die Planung wo ich vier TIW300 herbekomme, oder zwei und ich schraube meine von der MegaAria aus, ... Alternativ gibt es noch die PAW25, die im Mittelton sicher gut sind, aber den Bass nicht so können, ... ich tendiere zu den TIWs. und die Box soll genau so "schlank" werden wie die TIW und die Tiefe ergibt sich über die BR-Abstimmung

      kann aber genauso der HT21 sein mit Visatontreiber

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 9253

        #4
        und noch ein erstes Bild, was auch schon Jahre auf meinem Rechner schlummert:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Zweiweger aus tiw300 und tpl150h.JPG
Ansichten: 1805
Größe: 22,5 KB
ID: 709627

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 9253

          #5
          und noch ein Zuckerle für die Simulanten: auch quick and dirty
          Schreihals Standbox Aktiv HT21 2xTIW300_tba 11032023.BPJ

          edit: neue Simu
          Zuletzt geändert von Timo; 11.03.2023, 20:31.

          Kommentar

          • BigBox
            Registrierter Benutzer
            • 25.12.2006
            • 888

            #6
            spannendes Projekt

            Wobei ich mich frage, wie das mit einem TIW 300 gehen könnte.
            Der TPL 150h ist sinnvoll erst ab 1.5khz zu betreiben.
            Das haben Herrn Achenbach und Hifiselbstbau durch unzählige Messungen bestätigen können.

            Selbst mit 48 dB Trennung wirds nicht viel weiter runter gehen.

            Einer der Gründe, warum ich für mein neues Projekt den (zweifelsfrei extrem guten) Beyma nicht mehr verwende, sondern mich aus dem Mundorf Pro Regal bediene…

            Aber wie gesagt:
            Ich will gar nicht zerreden, sondern nur laut meine Gedanken äußern

            Kommentar

            • Timo
              Registrierter Benutzer
              • 22.06.2004
              • 9253

              #7
              Wenn man auf einige dB im maxpegel verzichtet würde man etwas tiefer kommen. Der Flaschenhals sind die beiden Bässe. Trennung peile ich 1200 hz an. Muss ich sehen was geht.

              danke für das mitdiskutieren. Gruß Timo

              Kommentar

              • BigBox
                Registrierter Benutzer
                • 25.12.2006
                • 888

                #8
                Klar, ich mag doch potente Lautsprecher die dazu auch noch gut klingen ​​​​​​.

                Achenbach und Hifiselbstbau haben bei um die 1.5 khz eine kleine Klirrspitze gemessen.
                Achenbach schreibt aber auch,dass sich das alles noch im Rahmen hält.
                1.2 khz halte ich mit einer 48db Trennung auch noch für möglich.
                Bin gespannt…

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 9253

                  #9
                  wie du weiter oben siehst habe ich die Treiber schon, und ich habe den AMT bis weit unter 1 kHz entzerrt, und das geht auch, nur verliert man dann einiges an Maxpegel, ich will mir alle Möglichkeiten offen lassen, ... leider schaffen die TIW300 in BR im Tiefbass nicht den Pegel was der AMT im Horn schafft, ... oder anders formuliert, da ist dann das Potential die Trennung tiefer zu ziehen, ... und JA, die Klirrspitze habe ich AUCH gemessen, ... es handelt sich hier um K2! Wenn ich extrem laut messe, im Bereich über 110 dB, messe ich erst etwas höheren Klirr. Das müssen die TIW300 erst einmal schaffen, ... Was ich bei den GF250 im Doppelsub deutlich messe ist dass bei höherem Pegel oberhalb des Grundtons der Klirr ansteigt, ... Auch hier habe ich deutlich sehr hohen Pegel gewählt dass man auch den Klirr deutlich sieht, ich hatte beim messen Watte in den Ohren, also durchaus extrem hoch. Die TIW300 sollten noch ein klein wenig mehr können, ...

                  Kommentar

                  • BigBox
                    Registrierter Benutzer
                    • 25.12.2006
                    • 888

                    #10
                    Jepp,hab ich gesehen das Du die schon hast.
                    Der Beyma könnte, über 1.5khz getrennt, noch deutlich lauter.
                    Klar,braucht man nicht.
                    Aber imho klingt es dann auch bei humaneren Pegeln unangestrengter.
                    Daher würde ich wohl eher den PAW 30 verbauen (aber hast Du ja auch noch als Option so wie Du schreibst) und etwas höher trennen.
                    Meine Son B lief (vollaktiv) mit 1.8khz Trennung.
                    Das war optimal, weil der Beyma ja eh erst über 2 Khz den vollen Pegel hat.
                    Unter 2 fällt der ja schon ab…

                    Aber es wird in jedem Falle ein spannendes Böxlein, welches ich gerne hören würde:-)

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 9253

                      #11
                      die Pegel die du fährst werde ich nie brauchen, mir geht es bei der Box eher um das Unangestrengte, was du auch angesprochen hast, ... mit Kennschalldruck hier beim der TIW300 im Mittelton mit rund 95 dB braucht man auch sehr wenig Leistung bei gemäßigter Gangart. Das alleine schon ist Antrieb genug dass mal zu Testen, ...
                      Die maximale tonale Balance werde ich damit nicht erreichen, der Klirr zwischen 500 und 1000 Hz wird etwas höher sein, genau so wie bei der Monitor ... aber die Pegel die man fahren kann, dass dies stört wird kein Mensch brauchen.

                      Kommentar

                      • Hiege
                        Registrierter Benutzer
                        • 14.03.2008
                        • 979

                        #12
                        Sehr cool, ich bin sehr auf die Ergebnisse gespannt. Es kommen ja auf jeden Fall immer Lautsprecher raus welche eine etwas höhere Bündelung haben, aber gerade da passen ja diese exotischen Hörner, und die Tieftöner sehr gut zusammen.

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 9253

                          #13
                          das AMT im eigenen Horn sollte super gut mit einem 10 Zoll zusammenpassen, ... Ob es auch der TIW300 tut werden wir sehen, ... wenn ich jetzt die angehängte Simulation mir anschaue ist der HT21 ganz genau so, dass der Übergang nicht perfekt aber gut ist, ... der TIW300 bündelt noch etwas stärker als die TIW250 aus dem anderen Thread, ... das wäre vom Abstrahlverhalten ideal, aber die kleine Ungenauigkeit in der Abstrahlung sollte noch gehen, ... wo ich mir deutlich mehr Sorgen mache ist der AMT im Horn im Bereich zwischen einem und zwei kHz, ... BigBox hat es schon geschrieben, die Messungen von Achenbach und Hifiselbstbau kann ich bestätigen, (Bild) aber im Hörraum war mir das etwas längere Resonieren garnicht aufgefallen, auch die Klirrmessung war in diesen unteren Hornbereich nicht auffällig hoch, ... nur die TMT GF250 im Doppelsub machen etwas mehr K2 im Gehäuse, das ist nachmessbar die Hohlraumreso bei 300 Hz des BR-Kanals. K3 erhöht macht das Horn so bei 1.5-2 kHz, das verstehe ich aber nicht da die Messungen der beiden anderen, Achenbach und Hifiselbstbau, sehr viel kleiner sind, ... aber mit den Messungen weit über 100 dB messe ich immer noch gemäßigte 0,5 Prozent bei 1,5 kHz bei K3. Es wird eine Box rauskommen, wo ich viel Vorerfahrung aus alten Boxen mit reinbringen kann, ... also BR nach hinten ist so eine Maßnahme, oder die 2,5 Wegeauslegung reduziert Nebenkeulen, nur der obere spielt bis zum Mittelton, der untere wird durch eine Spule leicht aus dem Rennen genommen, ... beim Doppelsub war dies aber auf die Schnelle eher negativ, da war die zweiwegeauslegung im Vorteil, da deutlich exposiverer Klangeindruck, das muss ich sehen wie es bei der Umsetzung wird.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: quick and dirtymessung AMT und Doppelsub Trennung 1 kHz.JPG Ansichten: 0 Größe: 266,4 KB ID: 709720

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: quick and dirtymessung AMT und Doppelsub Trennung 1 kHz klirr.JPG Ansichten: 0 Größe: 168,5 KB ID: 709721

                          Ich hätte gern ein AllInOne bei der Aktivtechnik, also Vierfacherstärker mit integriertem DSP (evtl der VV integriert) und absolut leise, wichtig für uns Älteren, die Bedienung der Software muss man (Mann) verstehen, ... und die Latenz muss niedrig sein (MiniDsp scheidet deshalb aus), ... ich brauche es für TV Ton, ...

                          könnte so eine Box auf Dauer im Wohnzimmer werden, ... Gruß Timo

                          Kommentar

                          • Clara
                            Registrierter Benutzer
                            • 31.01.2015
                            • 35

                            #14
                            Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                            Ich hätte gern ein AllInOne bei der Aktivtechnik, also Vierfacherstärker mit integriertem DSP (evtl der VV integriert) und absolut leise, wichtig für uns Älteren, die Bedienung der Software muss man (Mann) verstehen, ... und die Latenz muss niedrig sein
                            Wie wäre es mit Hoellstern Audio Amp oder LAB Gruppen Amp?

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 9253

                              #15
                              Zitat von Clara Beitrag anzeigen

                              Wie wäre es mit Hoellstern Audio Amp oder LAB Gruppen Amp?
                              es wäre schon nicht schlecht solche Dampfhammer zu haben, aber ich denke dass im Wohnraum deutlich weniger an Power benötigt wird, wenn man die Simulation sich anschaut mit 95 dB Kennschalldruck im Grund un Mittelton wird ein Vierfach mit 100 Watt vermutlich allen Situationen im Wohnzimmer gerecht und man könnte deutlich an Kohle sparen, ... natürlich wird bis zum Ausfahren deutlich mehr an Leistung gebraucht, ... und es wäre schön diese auch mal auszufahren, ... Danke dir für die Vorschläge, ich habe schöne Geräte gesehen und ich habe blöderweise jetzt das "Habenwollen" im Kopf, ... Dies ist mir dann doch deutlich zu teuer.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X