Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

erneuter Umbau der Solitude zum Dreiweger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 9136

    #61
    oder anders formuliert bei Trennung um 2.5 kHz benötigt der G20SC eine Waveguide.
    in den nächsten Messungen werde ich die Trennung etwas höher legen.

    oder einfach mal anhören ob es stört

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 9136

      #62
      Zitat von Timo Beitrag anzeigen
      oder anders formuliert bei Trennung um 2.5 kHz benötigt der G20SC eine Waveguide.
      in den nächsten Messungen werde ich die Trennung etwas höher legen.

      oder einfach mal anhören ob es stört
      es stört im Keller nicht! ich sitze auch sehr nahe dran, das werde ich im Wohnzimmer beobachten ob ich da noch was machen muss,
      gerade bei meinen Teststücken von Manger, merke ich eine tolle saubere Mittel-Hochtonwiedergabe, das ist gut gelungen.
      Und nach der letzten Messung ist auch der Trennungsbereich zwischen TIW200 und der Mitteltonkalotte auch gut geworden. Die Flanke des TIW200 kann man mit einem scharfen EQ geraderücken und auch beim MT gibt es beim Hochpass Optimierungspotential.

      Trennung ist jetzt bei 600 und 2500 Hz
      der TIW200 mit LR24
      die beiden Trennungen beim MT LR48 und beim Hochton LR24

      Das ergibt bei gleicher Polarität eine gute Summenkurve, aber die Phase stimmt noch nicht hundertprozentig, das muss ich noch optimieren, es ist aber jetzt schon gut genug.

      Kommentar

      • Timo
        Registrierter Benutzer
        • 22.06.2004
        • 9136

        #63
        in diesem Zusammenhang die Messungen vom Wochenende:
        mir gefällt es! mit kleineren Modifikationen im oberen Übergang (Phase, und Trennungshöhe) muss ich noch rechnen.
        die eine sehr große Raummode bei um die 40Hz ist mit einem scharfen EQ reduziert, ... ansonsten hadere ich nur mit dem Maximalpegel, die Mittelhochtoneinheit schafft deutlich mehr als die TIW200 in CB, ... ich überlege gerade wie ich das auflösen könnte, BR oder PM? ps. wir reden von Maximalpegel etwas über 110 dB, wo die TIW200 in den Maximalhub gehen, die Verstärker werden dann auch sehr sehr warm, ... die Mittel- und Hochtöner bleiben gelassen, und absolut sauber ... das hätte ich nie vom G20SC geglaubt! Ich bleibe da weiter dran, wo schlussendlich das Limit ist.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Winkelmessung Soli 0 15 30 45 60 mit geänderter filter im Mittelton.jpg
Ansichten: 555
Größe: 192,9 KB
ID: 708181

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 9136

          #64
          hatte Besuch aus dem Forum, alle möglichen Kombinationen wurden durchgehört.

          1. Soliumbau die bei diesen geringen Lautstärken sicher gut gelungen ist. (es war den beiden ab und zu mal zu laut)
          2. die kleine Aria TL mit zwei Doppelsubs GF250 und TIW250, die sicher sehr ausgewogen ist und auch jede Menge Basspower hat, und
          3. zum Schluss noch die kleine Standbox MegaAria, die auf der Seite ein teilaktiver Seitenbass TIW300 hat, die sicher im Mittelhochton den anderen nicht unterlegen ist und auch super viel Basspower hat, ... am Schluss hörte ich bei einigen wenigen Stücken ein leises Störgeräusch, ist halt auf die Schnelle zusammengesteckt und war als leises Wispern zu hören, kurz und dann war es wieder weg, ...

          Habe jede Menge Varianten durchgespielt was eben heute technisch machbar ist, ... Gruß Timo

          Dies im Bild:

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_1501 (Groß).jpg Ansichten: 0 Größe: 327,6 KB ID: 708194

          Kommentar

          • Timo
            Registrierter Benutzer
            • 22.06.2004
            • 9136

            #65
            ich habe eine intensive Untersuchung des Soliumbaus gemacht, und ich habe mich auf die Trennfrequenzen 600 und 3000 Hz festgelegt. Und dann habe ich in mehreren Mess-Sitzungen die Filter auf 48 dB Steilheit gedreht. Ich wollte nachdem ich auf Achse und 50 cm Abstand eine neutrale Abstimmung gefunden habe die Winkelmessungen gemacht (200 bis 20000 Hz, drunter stimme ich dann im Wohnzimmer ab)

            Die Entscheidung auf die Trennfrequenzen ist auch aus unzählichen Messungen entstanden, die Mitteltonkalotte hat ab 600 Hz einen super Frequenzgang und ist auch bei hohen Pegeln nicht überlastet, und ich muss einfach aufpassen dass ich mit dem TIW200 nicht ganz so hoch trenne, ... die obere Trennung habe ich in dieser Messung von 2500 auf 3000 Hz gedreht, da die G20SC davon ungemein profitiert. Das hat einige Auswirkungen unter Winkeln was noch im Nachgang verbessert werden muss: Bem. die Winkel muss man sich ausrechnen, bei 10 cm bei 50 habe ich angefangen (11Grad) und bin jeweils 10 cm weitergegangen, ... also bei 50 cm wäre es 45 Grad. (letzte Messung ist 80 cm bei 50 cm Abstand, dies sind ungefähr 60 Grad)

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Winkelmessung Soliumbau automatisiert 22012023.jpg
Ansichten: 479
Größe: 309,7 KB
ID: 708249

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Winkelmessung Soliumbau automatisiert 22012023 2.jpg
Ansichten: 441
Größe: 230,9 KB
ID: 708250

            ich helfe bei der Interpretation der Messungen, ...
            - unter ca. 200 Hz ist die Messung nicht repräsentativ, denn der Keller hat eine relativ hohe Schröderfrequenz, sodass massive Moden sich entwickeln, ins positive wie ins negative, mit jeweils 10 cm Abstand, weiter nach links geschoben, verschieben sich diese Moden ganz leicht. Das muss noch im Wohnzimmer nachgereicht werden.
            - absolut geile Abstimmung von 200 bis 1500 hz,
            - ab 1500 Hz schiebt die Mitteltonkalotte enorm viel Energie in den Raum, sodass unter Winkel dieser Bereich leicht überbetont ist, ...
            - ab ca. 4000-5000 Hz macht der Hochton einen mustergültigen Verlauf, gerade unter Winkel.

            also müssen noch zwei bereiche angepasst werden, bis 200 Hz und 1500 bis 4000 hz.

            Gruß Timo

            Kommentar

            • Opelfreak
              Registrierter Benutzer
              • 10.01.2010
              • 317

              #66
              moin Timo,
              schöne Aufnahme vom "Vorführraum". Für mich besonders beeindruckend, die Megastella neben der Solitude zu sehen. Das Bild verdeutlicht auf jeden Fall noch einmal was du mit "bauraumfreundlich" meinst. Messungen sehen auch prima aus.

              Gruß
              Nico

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 9136

                #67
                Zitat von Opelfreak Beitrag anzeigen
                moin Timo,
                schöne Aufnahme vom "Vorführraum". Für mich besonders beeindruckend, die Megastella neben der Solitude zu sehen. Das Bild verdeutlicht auf jeden Fall noch einmal was du mit "bauraumfreundlich" meinst. Messungen sehen auch prima aus.

                Gruß
                Nico
                Danke dir. Doch der Vergleich ist vollkommen unfair. Der Soliumbau hat zwei tiw200. Die megaaria ein tiw300. Der 300er schiebt deutlich massiver. Umso mehr überrascht die mini Größe.

                Die Soli ist vollaktiv. Die megaaria halbaktiv.

                Interessant ist der Vergleich aber schon. Der immer wieder negativ diskutierte seitenbass ist für mich zumindest eher positiv. Ich habe ja durch die aktivtechnik jede Möglichkeit der Abstimmung.

                ich bin aber eher im downsizemodus. Die Stella tiw200b100 ist auch super gut geworden und benötigt das aufwendige aktivzeugs nicht. So sehr unterschiedlich im Klang sind die aufwändigen und die einfachen auch nicht. Anderer Thread.

                man merkt vermutlich deutlich dass ti100 und b100 es mir angetan haben. Dazu immer mal wieder die g20sc. Plus Bass und fertig ist die gute Box.

                Gruß Timo

                Kommentar

                • Opelfreak
                  Registrierter Benutzer
                  • 10.01.2010
                  • 317

                  #68
                  jo das stimmt auch völlig. Geniale Chassis!

                  Die "Classic B100" mit G20SC und GF200 konnte ich bei Jörg hören. Das ist ein wirklich toller Lautsprecher mit "günstigen" Chassis, Frontbass (falls Seitenbass nicht gewünscht ist) und ist auch nicht wahnsinnig groß. Also wenn mich jemand fragt, was man denn machen kann, wenn man nichts fertiges kaufen will (bzw. zu teuer ist), aber trotzdem tollen Sound will, dann ist die Classic B100 auf jeden Fall mein erster Tipp. Da ist man so ungefähr mit 400€ Straßenpreis pro Box dabei. Je nachdem wie man es dann gestalten will, noch (plate-) Amps und Gehäuse nach Geschmack und Geldbeutel.

                  Gruß
                  Nico

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 9136

                    #69
                    ich habe gestern den Mittel- und dann auch den Hochton etwas, im Vergleich zu den Messungen, reduziert, ...

                    Das muss ich jetzt weiter beobachten ob das im Wohnraum wieder anders ist, ... im Keller wenn man so extrem nahe dransitzt war der Mittel und Hochton etwas zu überzeichnet.

                    jetzt ist eine richtig gute langzeittaugliche Abstimmung gefunden.

                    Kommentar

                    • Timo
                      Registrierter Benutzer
                      • 22.06.2004
                      • 9136

                      #70
                      und, ich habe garnicht mehr viel dran gemacht, nur soviel dass ich über Tage des Hörens immer wieder den Mittel- und Hochton aktiv reduziert habe, da ist mir es doch eher zweitrangig, dass dann die Messung schlechter aussieht, ... denn die beiden kleinen Kalotten schicken eine ganze Menge Energie in den Raum, sodass in Summe zu laut empfunden wird, ...

                      Bild 1 ist in ca. 60 cm Abstand der ersten Messung direkt auf Höhe der mittleren Scheibe, genau da passt die Summenwirkung der beiden Kalotten nicht so super, aber leicht drüber und leicht drunter siehts etwas besser aus, und zu Winkeln hin wird es auch wieder besser. (die weiteren Kurven sind jeweils 10 cm zur Seite verschoben, bis zu einem seitlichen Maß von 60 cm was dann 45 Grad entspricht.)
                      Bild 2 sieht man das was ich geschrieben habe, die Phase ist sehr schwierig bei der hohen Trennung. (tiefer wollte ich wegen der G20SC nicht trennen), und die untere Trennung hat jeweils von beiden Treibern eine kleine Stufe, ich finde den besten Kompromiss aus zu hoher und zu tiefer Trennung, ... die Störung wird schlimmer wenn ich die Trennung nach unten oder nach oben schiebe.

                      generell: die Bassabstimmung ist im Keller vorgenommen, mit einem Minus 11 dB bei 40 Hz, das muss ich bei jeder Box im Kellerraum machen. So passt das für den Kellerraum super gut.
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Abschließende Messung der umgebauten Soli Winkel.jpg
Ansichten: 304
Größe: 336,3 KB
ID: 708936
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Abschließende Messung der umgebauten Soli Einzelchassis.jpg
Ansichten: 324
Größe: 278,8 KB
ID: 708935

                      Kommentar

                      • Timo
                        Registrierter Benutzer
                        • 22.06.2004
                        • 9136

                        #71
                        die letzten abschließenden Messungen, Winkel und Klirr:
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Soli 20230219 Winkel.jpg
Ansichten: 284
Größe: 353,6 KB
ID: 709073 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Soli 20230219 Klirr.jpg
Ansichten: 255
Größe: 241,7 KB
ID: 709074

                        interessant bei den Klirrmessungen sind die extrem niedrigen K2 Messungen der Gesamtbox und gerade im Mittelton, ... die knapp 100 dB sind mit einem kalibrierten Messknecht überprüft, ...
                        die etwas höheren K3 fallen nur auf weil die K2 so extrem niedrig sind. Das Ganze macht die Box extrem gut durchhörbar. Und man dreht automatisch viel zu laut, ... der Flaschenhals sind die beiden TIW200 die in CB nicht die Pegel mitgehen können, wie die Mittel-Hochtonsektion.

                        Der G20SC könnte ein kleines Waveguide gebrauchen, allerdings lebt die Box vom extrem breitstrahlenden Hochtöner. Wie man auch an den Winkelmessungen sieht, ... die letzte Messung ist unter 60 Grad. Beim Mitteltöner ist eine leichte Überbetonung unter Winkel zu sehen. Dies fällt im Hörtest kaum auf, da ist noch Optimierungspotential. Ich hatte im Bereich um 2 kHz auch schonmal eine neutralere Abstimmung am Laufen und habe heute wieder zurückgedreht.

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 9136

                          #72
                          langsam ernährt sich das Eichhörnchen.

                          nach langen Wochen des Probehörens hat mir der "walwalsche"-Buckel bei der Mitteltonkalotte bei 2000 Hz nicht mehr gefallen und habe ihn aktiv um 2 dB breitbandig reduziert, ... ab der Schröderfrequenz bei ca. 200 Hz gefällt mir die Box bis 4 kHz richtig gut, ... auch die Trennung bei 600 Hz ist hervorragend gelungen, ... wie die Winkelmessungen beweisen. Die Einschnürung der MT-Kalotte ist in real nicht so übel, wie das hier aussieht, da bis ca. 45 Grad alles OK, ... was ich nach der Messung noch gemacht habe, ist den Hochton nochmals um einen dB reduziert. Das ist dann noch harmonischer im oberen Übergang, ...

                          ich habe beim letzten Einmessen anfang Februar alle 10 EQs gebraucht, jetzt habe ich durch geschickte Setzung der EQs auf vier verzichten können, sodass aktuell 5 breitbandige EQs spielen und ein schmalbandiger bei 40 Hz. Das klingt jetzt deutlich harmonischer, gerade im wichtigen Grund- und Mittelton. Ein paar Worte noch zum Tiefgang, ... ich habe einen sehr breitbandigen EQ bei 300 Hz gesetzt, der bis in den Oberbass hinein wirkt, so hebt man automatisch auch den Bass und Tiefbass um einige dB an, ... was leider wieder auf den Maxpegel geht, aber der Tiefgang der Box ist gewaltig, aber seht selbst, ... 20-30 Hz Töne werden zwar etwas leiser wiedergegeben aber man hört und spürt sie deutlich, genau dies wird die letzte Aktion sein, wenn es an die Abstimmung im Wohnzimmer geht, ...

                          übrigens die höchste Raummode leicht unterhalb der Schröderfrequenz habe ich nicht korrigiert, diese wird sich im Wohnzimmer nicht zeigen, ... das weiß ich durch meine letzten Boxen.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Winkel Soli neue Abstimmung 04032023.jpg
Ansichten: 211
Größe: 322,6 KB
ID: 709363

                          Kommentar

                          • Markus213
                            Registrierter Benutzer
                            • 11.03.2017
                            • 821

                            #73
                            Am besten zeige doch unseren Kollegen wie du deine Entzerrung gemacht hast. Deine bunte Bilder sind beeindruckend aber sagen wenig aus. Wir wollen Details sehen.

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: B100 entzert.jpg Ansichten: 0 Größe: 415,8 KB ID: 709365
                            Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

                            Kommentar

                            • Timo
                              Registrierter Benutzer
                              • 22.06.2004
                              • 9136

                              #74
                              Zitat von Markus213 Beitrag anzeigen
                              Deine bunte Bilder sind beeindruckend
                              Danke

                              Kommentar

                              • walwal
                                Registrierter Benutzer
                                • 08.01.2003
                                • 27500

                                #75
                                Bin ich jetzt der Klöckner von Notre Dame - wegen walwalschem Buckel?
                                „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                                Alan Parsons

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X