Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

50mm Kalotte, der MItteltöner?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • KM
    KM
    Registrierter Benutzer
    • 24.11.2002
    • 100

    50mm Kalotte, der MItteltöner?!

    Hallo,

    ich denke über eine 3weg nach - nach Retro-Muster. Also Bass - MT Kalotte - HT Kalotte. Und da sieht die 50mm Kalotte von Visaton als beherrschendes Element dieser noch geplanten Box sehr gut aus.
    Früh ankoppelbar, also ein reiner Bass erlaubt.
    Hoch auskoppelbar, also kleiner und somit detailreicher HT erlaubt.

    Gibt es da was in der Richtung oder sind diese Art von Boxen völlig Out?

    Welche der beiden Kalotten von Visaton könnt ihr empfehlen?

    Grüße
    Klaus
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25915

    #2
    Keine, weil die Bündelung sehr ungleichmäßig ist. Bei einem 4-Weger ginge es.

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 7792

      #3
      und ich bin anderer Meinung, dass man es durchaus mal probieren kann, mit dem Ergebnis dass es einem gefallen könnte, so beispielsweise MIR. Der TI-Monitor den ich mit dem TIW250 gemacht habe, war ein richtig guter Lautsprecher, drüber die beiden DSM Kalotten. Da gibt es auch richtig viele Bilder und Hörberichte aus dem Karlsruher Treffen.

      hier steht richtig viel drin:
      https://forum.visaton.de/forum/allge...ere-ideen-dazu

      Kommentar

      • KM
        KM
        Registrierter Benutzer
        • 24.11.2002
        • 100

        #4
        Zitat von walwal Beitrag anzeigen
        Keine, weil die Bündelung sehr ungleichmäßig ist. Bei einem 4-Weger ginge es.
        Damit wären die Boxen von Braun, Heco, Wigo, udgl nicht so gut im Bündelungsverhalten. Ich hatte damals leider kein Meßsystem, außer meinen Ohren. Und die sagten mir, die Braun L710 und L810 oder die Heco P-Serie (zB 4302) machten einen hervorragend Klang. Da stimmt m.E. gehörmäßig ziemlich alles.

        Bei 4wegen hört bei mir der Spaß auf. Die Box wird einfach zu groß und schwer.

        Kommentar

        • KM
          KM
          Registrierter Benutzer
          • 24.11.2002
          • 100

          #5
          Zitat von Timo Beitrag anzeigen
          und ich bin anderer Meinung, dass man es durchaus mal probieren kann, mit dem Ergebnis dass es einem gefallen könnte, so beispielsweise MIR. Der TI-Monitor den ich mit dem TIW250 gemacht habe, war ein richtig guter Lautsprecher, drüber die beiden DSM Kalotten. Da gibt es auch richtig viele Bilder und Hörberichte aus dem Karlsruher Treffen.

          hier steht richtig viel drin:
          https://forum.visaton.de/forum/allge...ere-ideen-dazu
          Danke für den Link.
          Die 50mm Kalotte hat super Messwerte. Da sollte sich ein spät bündelnder 17er oder 13er zu finden. Ein TIW250 wäre zwar ein Traum dazu, und ich glaube dir auch. dass das klanglich sehr gut war. Entscheidend war bei vielen meiner Boxen nicht der perfekte Timmi-Schrieb, sondern vielmehr ein pragmatisch guter Klang!

          Kommentar

          • Lui
            Lui
            Registrierter Benutzer
            • 31.05.2007
            • 565

            #7
            https://www.lautsprechershop.de/hifi/tristar.htm

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 25915

              #8
              Zitat von KM Beitrag anzeigen

              Damit wären die Boxen von Braun, Heco, Wigo, udgl nicht so gut im Bündelungsverhalten. Ich hatte damals leider kein Meßsystem, außer meinen Ohren. Und die sagten mir, die Braun L710 und L810 oder die Heco P-Serie (zB 4302) machten einen hervorragend Klang. Da stimmt m.E. gehörmäßig ziemlich alles.

              Bei 4wegen hört bei mir der Spaß auf. Die Box wird einfach zu groß und schwer.
              Natürlich kann man auch mit nicht perfekten Boxen Spaß haben. Ich hatte auch mal die Revox Symbol B (30er 5er und 2,5 er Kalotte). Zum Glück weiß man heute, wie "richtige" Boxen gehen.
              Die Braun 710 hatte auch kleine TT, da ist es nicht so tragisch. Trotzdem:

              "...Und da spielen die alten Braun L710 leider nur noch in der unteren Liga mit. Es ist schon verblüffend, was sich in den darauffolgenden 25 Jahren getan hatte...."
              http://www.hifimuseum.de/braun-l710.html

              Die G 50 FFL muss hoch getrennt werden, dann stimmt die Bündelung nicht und es klingt falsch. Trennt man zu tief, fehlt Maximalpegel. Ist halt ne alte Dame und etwas anfällig.

              Kommentar

              • goofy_ac
                Registrierter Benutzer
                • 17.02.2018
                • 804

                #9
                Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                ...Zum Glück weiß man heute, wie "richtige" Boxen gehen
                In 30, 20 oder vielleicht auch nur 10 Jahren wird man die Aussage wahrscheinlich belächeln da bekommen die """ eine ganz andere Bedeutung

                Viele Grüße - Axel

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 25915

                  #10
                  Das kann sein. Und auch dann wird es Leute geben, der den guten alten Boxen nachtrauern, so wie heute manche den Saba Greencones.
                  Vieleicht gibt es dann einen Stecker am Kopf und die Musik wird direkt ins Hirn geleitet, dazu noch das Video in 3 D, Quatsch - 4 D.

                  Kommentar

                  • walwal
                    Registrierter Benutzer
                    • 08.01.2003
                    • 25915

                    #11
                    Test Mitteltonkalotten
                    https://www.hifi-selbstbau.de/datenb...teltonkalotten

                    Kommentar

                    • mechanic
                      Registrierter Benutzer
                      • 25.07.2014
                      • 1901

                      #12
                      Beim letzten Treffen bei Timo hatte ich spaßhalber meine Jamo-Aktivboxen Baujahr 1976 dazwischen gestellt (Dreiweger mit 50mm MT-Kalotte) - sorry, in den letzten 45 Jahren hat sich nicht soooo viel getan. Es gab damals ein paar Leute, die wissen was sie tun, und das ist heute genauso (die meisten wissen immer noch nix !).
                      Gruß Klaus

                      Kommentar

                      • BareAudioHaan
                        Registrierter Benutzer
                        • 20.10.2020
                        • 68

                        #13
                        Es gibt einen recht neuen MT von Accuton, der mal abgesehen vom astronomischen Preis eigentlich eine gut belüftete invers Kalotte darstellt.
                        Keramik - C168-6-990 CELL :: Thiel & Partner - accuton
                        Back to the roots?

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 25915

                          #14
                          600 Euro. Man gönnt sich ja sonst nichts.
                          Aber kann nicht mit einer 50er Kalotte verglichen werden.
                          Zuletzt geändert von walwal; 07.04.2021, 18:11.

                          Kommentar

                          • BareAudioHaan
                            Registrierter Benutzer
                            • 20.10.2020
                            • 68

                            #15
                            es geht um Kalottenmitteltöner, das ist ein unheimlich teurer moderner 150 mm Kalottenmitteltöner mit Keramik Inverskalotte und Titanschwingspule

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X