Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauchbares Messgerät / LCR-Meter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • goofy_ac
    Registrierter Benutzer
    • 17.02.2018
    • 804

    Brauchbares Messgerät / LCR-Meter

    Hi zusammen

    eigentlich wollte ich mir die Tage ein kleines LCR-Meter anschaffen, um meinen Röhren-Amp und ein paar ältere Weichen zu prüfen, hab bei der Gelegenheit festgestellt, dass mein altes Messgerät (UIR) komplett den Geist aufgegeben hat. Bei der Suche nach Ersatz bin ich beim
    Peaktech-2180 gelandet, würde mit rund 80Euro meinen max. Preisvorstellungen entsprechen, und ist bei Reichelt mehr oder weniger das einzige, mit dem ich alle Bereiche abgedeckt bekäme
    Meine Fragen an Euch:
    - Hab auf anderen Seiten einige Kritiken gelesen, sehr positiv und sehr negativ - kennt jemand in der Preislage etwas vergleichbares, oder wäre das schon etwas brauchbares?
    - Macht es Sinn, ein Messgerät für alle diese Bereiche zu nehmen, oder besser zwei separate kleinere für UIR / LCR? Neben ein bisschen Bastelei komme ich im Grunde ab und an nur noch mit Hauselektrik in Berührung

    Danke für Eure Tipps im voraus

    Viele Grüße - Axel
  • Timo
    Registrierter Benutzer
    • 22.06.2004
    • 7793

    #2
    Bei reichelt gibts Immer mal wieder Alternativen.

    Mein Messgerät hat damals keine 30 Euro gekostet.

    Und tut für den Lautsprecherbau seinen Zweck. Leider gibt es genau dieses heute nicht mehr. Ich gehe mal gleich runter in den Keller und mache ein Bild.

    Gruß Timo

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 7793

      #3
      ich nutze meist das Linke hier, und dies hat auch gut 30 Jahre auf dem Buckel, da ich es vor gut fünf Jahren nicht wieder gefunden habe legte ich mir dieses Rechte zu.

      Jetzt, nach dem Umräumen im Keller, habe ich es wiedergefunden und nutze es wieder.

      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Siegfried
        Registrierter Benutzer
        • 09.07.2005
        • 513

        #4
        Dies ist mein Mesgerät für LCR was ich mir auch wieder kaufen würde.
        Angehängte Dateien
        die Boxen "Rosi 102TMT" klingen wie sie aussehen

        Kommentar

        • Horrexx
          Registrierter Benutzer
          • 25.03.2015
          • 239

          #5
          Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
          Dies ist mein Mesgerät für LCR
          Wie heißt das Gerät, wo gibt es, wieviel kostet es?

          Peter

          Kommentar

          • zymorg
            Registrierter Benutzer
            • 30.05.2017
            • 365

            #6
            Hab da mal ein Video zu gemacht und mein LCR-400 vorgestellt:
            https://www.youtube.com/watch?v=UPqB9xrXDh4&t=1s
            www.geringeneer.de

            Kommentar

            • Cossart
              Registrierter Benutzer
              • 09.08.2009
              • 195

              #7
              Zitat von Horrexx Beitrag anzeigen
              Wie heißt das Gerät, …
              Steht doch auf dem Bild: Amprobe LCR55A
              Viele Grüße
              Robert

              Kommentar

              • Horrexx
                Registrierter Benutzer
                • 25.03.2015
                • 239

                #8
                Vielen Dank!

                Peter

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 7793

                  #9
                  Das von Siegfried ist mir auch schon länger aufgefallen. Kostet bei Völkner um die 300 Euro. Gruß Timo

                  Kommentar

                  • goofy_ac
                    Registrierter Benutzer
                    • 17.02.2018
                    • 804

                    #10
                    Meinen Dank für Euer Feedback

                    @Timo
                    Das 3730 hatte ich auch zuerst ins Auge gefasst, bis ich festgestellt hab, dass halt mein "normales" Multimeter den Geist aufgegeben hat. Deswegen auch meine Frage, ob es Sinn machen würde, LCR von den anderen Funktionen getrennt zu betreiben, sprich zwei Messgeräte, oder eben... mit dem 2180 alles in einem. Preislich macht das glaube ich fast keinen Unterschied. Warum nimmst Du wieder das Voltcraft, und nicht das Peaktech? Spezielle Gründe? Witzig, dass Zymorg in seinem Video ebenfalls Dein altes Voltcraft in der Hand hält

                    @Siegfried
                    Das Amprobe sprengt meinen Rahmen bei weitem - leider Dafür habe ich zu wenige Anwendungen

                    @Zymorg
                    Ein nettes Video, gute Einführung in die Messtechnik bzgl. L und C - ist alles komplett neu für mich. Das Handling des LCR400 ist wahrscheinlich auf alle anderen übertragbar?! Bei ca. Min 14 erwähnst Du, dass man bei Elkos unbedingt auf die richtige Polung achten soll. Betrifft das jegliche LCR-Meter? Was ist bei der Messung von bipolaren Elkos zu achten? Geht das dann überhaupt? Oder muss man die Messwerte umrechnen? Wie ist mit einer eventuellen Restladung im Kondensator zu verfahren?

                    Viele Grüße - Axel

                    Kommentar

                    • Kay*
                      Registrierter Benutzer
                      • 13.11.2002
                      • 433

                      #11
                      ggf. OT, da/wenn ein fertiges Messgerät gesucht wird
                      unter
                      https://www.mikrocontroller.net/arti...ansistortester
                      und
                      https://www.mikrocontroller.net/arti...ansistortester
                      wird ein Gerät beschrieben, dass längst auch
                      C, L, ESR, Komponententester, Generator usw. macht
                      ...
                      muss man nicht (komplett) selbstbauen, wenn man Module/Fertiggeräte,
                      die auf obiger Entwicklung beruhen, in China bestellen kann/will.

                      Es wäre gut, wenn man SW-Updates machen kann.

                      Haken,
                      ich habe noch keinen Bausatz/kein Fertiggerät gesehen,
                      dass die in der Doku beschriebene Schutzschaltung enthält

                      Ich habe noch keine Erfahrungen mit der Entwicklung,
                      da ich C und L per Soundkarte messe, z.B. ARTA, VA
                      oder auch der Vorläufer eines Programmes,
                      dass in Elektor beschrieben wurde,
                      irgendwas mit 2-euro C/L-Messer, Java + einfache OP-Schaltung
                      edit
                      habe doch noch links gefunden
                      http://www.hifi-forum.de/viewthread-71-7057.html
                      Zuletzt geändert von Kay*; 31.05.2020, 00:00.
                      best regards
                      Kay

                      Kommentar

                      • goofy_ac
                        Registrierter Benutzer
                        • 17.02.2018
                        • 804

                        #12
                        Wie heisst es so schön: Schuster, bleib bei Deinem Leisten
                        So schön und sinnvoll das Projekt sein mag, es übersteigt meine Fähigkeiten bei weitem... Trotzdem Danke für den Tipp, ist vielleicht etwas Lesestoff für mich - für später

                        Viele Grüße - Axel

                        Kommentar

                        • zymorg
                          Registrierter Benutzer
                          • 30.05.2017
                          • 365

                          #13
                          Bei bipolaren ist die Polung egal, aber entladen musst du alle Kondensatoren vorher. Ich hab zwar grad nix im Internet auf die schnelle gefunden aber würde fast wetten, dass das Amprobe LCR55a auch den Cyrustek ES51920 drin hat. Haben eigentlich alle Handmessgeräte in der Preisklasse. Von daher nimm was sich am besten bedienen lässt und am billigsten ist. Da Multimeter so billig sind würd ich einfach irgend ein Voltcraft separat kaufen, muss ja kein superteures sein. Auf trueRMS kann man z.B. Verzichten was es etwas teurer macht.
                          www.geringeneer.de

                          Kommentar

                          • Cossart
                            Registrierter Benutzer
                            • 09.08.2009
                            • 195

                            #14
                            Wenn's auch was vom Chinesen um die Ecke sein darf:

                            https://www.banggood.com/Hantek-TO11...r_warehouse=CN

                            https://www.banggood.com/ET431-Preci...r_warehouse=CN
                            Viele Grüße
                            Robert

                            Kommentar

                            • Cossart
                              Registrierter Benutzer
                              • 09.08.2009
                              • 195

                              #15
                              Zitat von zymorg Beitrag anzeigen
                              trueRMS kann man z.B. Verzichten was es etwas teurer macht.
                              Kommt drauf an, was man damit machen will. Für mich bspw. war "kein trueRMS" ein Ausschlußkriterium.
                              Viele Grüße
                              Robert

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X