Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein Heimkino im Spessart

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • squeeze
    Registrierter Benutzer
    • 10.07.2006
    • 2235

    Ein Heimkino im Spessart

    ​ Hallo liebes Forum,

    Ich war ja schon eine Zeit lang nicht mehr wirklich aktiv hier im Forum beteiligt. Das liegt auf der einen Seite daran, das ich es hier mittlerweile etwas langweilig finde. Es kommen keine wirklich interessanten Bauvorschläge/Chassis mehr raus und mit den alten Chassis ist schon alles durchgekaut worden, finde ich. Zum anderen saniere ich seit fast 2 Jahren ein Haus Bj.1960, bei dem so einiges unvorhergesehenes zu Tage trat und den Zeitplan ziemlich durcheinander gebracht hat. Aber mittlerweile sind wir auf der Zielgeraden. Mein Interesse was Thema Hifi und mittlerweile auch Heimkino betrifft ist natürlich weiterhin ungetrübt. Daher wurde im Haus natürlich auch ein Kellerraum für ein Heimkino auserkoren.

    Das (grobe) Konzept:
    - So günstig und gut wie möglich
    - Aufstellung: min. 7.1.4
    - Leinwand: 21/9 und so groß wie sinnvoll möglich
    - Subwoofer: Double Bass Array
    - Beamer im Nebenraum
    - Sitzplätze: 3 Stück in einer Reihe
    - Optik: Sichtbereich komplett Schwarz, hinten etwas mehr Holzoptik

    3D Planung des Konzeptes:



    Der Raum:
    Der Raum war ursprünglich 3,9m breit, 4,6m lang und 1,9-2,0 m hoch. Breite und Länge sind auch so geblieben, aber mit der Höhe musste was passieren, da der Betonboden ziemlich weillig war und auch einen Höhenunterschied von 10 cm vorwies. Mein Ziel war es mindestens eine gleichmäßige Höhe von 2,0 m zu erreichen. Nach einigem fachsimpeln mit dem Bauunternehmen wurde folgender Plan geschmiedet. Alte Bodenplatte raus. Erdreich ca. 50cm ausheben. Neue Bodenplatte mit 18 cm Stärke rein. Sockel außenrum betonieren um die Streifenfundamente zu unterstützen. Außenrum solte das Haus sowieso gedämmt werden, da wir eine Terasse geplant haben.

    Gesagt getan.

    Hier erstmal der ursprüngliche Raum:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3111.JPG
Ansichten: 503
Größe: 30,3 KB
ID: 687384 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3112.JPG
Ansichten: 515
Größe: 38,7 KB
ID: 687385



    Ausräumen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3763.JPG Ansichten: 0 Größe: 55,6 KB ID: 687380 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3761.JPG Ansichten: 0 Größe: 41,9 KB ID: 687381

    Weinregal abreißen:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3764.JPG Ansichten: 0 Größe: 71,7 KB ID: 687382 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3768.JPG Ansichten: 0 Größe: 66,0 KB ID: 687383
    Zuletzt geändert von squeeze; 01.04.2021, 14:05.
    Freundliche Grüße
    Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
    Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB
  • squeeze
    Registrierter Benutzer
    • 10.07.2006
    • 2235

    #2
    ​ Bodenplatte raushauen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3779.JPG
Ansichten: 579
Größe: 62,8 KB
ID: 687386 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3775.JPG
Ansichten: 575
Größe: 75,3 KB
ID: 687387 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3789.JPG
Ansichten: 569
Größe: 133,2 KB
ID: 687388
    Dann ging es ans ausgraben:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4057.JPG
Ansichten: 559
Größe: 50,8 KB
ID: 687389 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4064.JPG
Ansichten: 572
Größe: 90,4 KB
ID: 687390 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4079.JPG
Ansichten: 568
Größe: 54,8 KB
ID: 687391
    Zuletzt geändert von squeeze; 01.04.2021, 14:07.
    Freundliche Grüße
    Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
    Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

    Kommentar

    • squeeze
      Registrierter Benutzer
      • 10.07.2006
      • 2235

      #3
      ​ Als nächsten kam eine Folie und die Armierung rein, danach wurde die neue Bodenplatte, danach der Sockel gegossen. Die Eingangstür verkleinert und das Kellerfenster zugemauert:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4083.JPG
Ansichten: 579
Größe: 83,8 KB
ID: 687395 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4119.JPG
Ansichten: 578
Größe: 51,1 KB
ID: 687394 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4152.JPG
Ansichten: 585
Größe: 32,9 KB
ID: 687396
      Damit es da unter Tage auch im Winter kuschelig warm sein soll musste also auch eine Fussbodenheizung einziehen. Dafür wurde auf die Bodenplatte erste eine Dichtbahn aufgeklebt und danach 30mm alukaschierte Styrodurdämmung eingelegt, auf welche dann die Heizschlaufen für die Fussbodenheizung eingetackert wurden. Danach kam der Esstrich dann drauf.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5045.JPG
Ansichten: 578
Größe: 74,4 KB
ID: 687397 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5051.JPG
Ansichten: 581
Größe: 84,5 KB
ID: 687398 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5079.JPG
Ansichten: 570
Größe: 101,5 KB
ID: 687400
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von squeeze; 01.04.2021, 14:10.
      Freundliche Grüße
      Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
      Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

      Kommentar

      • squeeze
        Registrierter Benutzer
        • 10.07.2006
        • 2235

        #4
        ​ Natürlich musste auch noch alles verputzt werden. mittlerweile hat auch schon die Tür und die Lüftung einzuggehalten. Der Beamerausschnitt zum benachbarten Heizraum wurde vorher schon erstellt.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5294.JPG
Ansichten: 565
Größe: 21,7 KB
ID: 687401 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5295.JPG
Ansichten: 553
Größe: 30,9 KB
ID: 687402
        Das ist auch noch der aktuelle Stand des Raumes. Es sind sogar 2,15m Deckenhöhe geworden.​
        Zuletzt geändert von squeeze; 01.04.2021, 14:11.
        Freundliche Grüße
        Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
        Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

        Kommentar

        • squeeze
          Registrierter Benutzer
          • 10.07.2006
          • 2235

          #5
          Die Lautsprecher:

          Die Lautsprecher sollen natürlich wenn möglich aus Visaton Komponenten betstehen, sollen einen ausreichenden Maximalpegel Pegel bieten und nicht allzu teuer sein, da man ja nicht nur 2 Stück für ein Heimkino benötigt, außerdem sollten sie auch Fullrangetauglich sein.

          Die LaBelle ist ja ein Vorschlag der sehr gut auch fürs Heimkino geiegnet ist. Sie erfüllt alle meine Wünsche bis auf einen. Sie ist mir zu teuer. Deshalb musste sie so modifiziert werden damit sie in meine Preisrange passt. Als Hochtöner und Mitteltöner wurden ja schon des öfteren erfolgreich die DSM25 FFL im Waveguide in Verbindung mit dem modifizierten BG 20 eingesetzt. Das passt schon eher. Beim Tieftöner wurde ich jedoch bei Visaton leider nicht fündig. Mit Unterstützung von ZXLimited und einiger Recherche kamen wir zum Kenford PA380, einem 15" Tieftöner. Dieser wurde freundlicher Weise von Axel Ridthaler für mich TSP-mäßig vermessen und ihm ein gutes P/L bescheinigt. Dieso Kombi sollte es nun also werden.
          Die gibt es aber leider noch nicht, also musste sie selbst entwickelt werden. Es wurde ein Prototypengehäuse gebaut, einige Kisten mit Weichenmaterial bei ZXLimited in Stuttgart geholt und sich eine Nacht in einer Turnhalle eingeschlossen.

          Hier der erste Prototyp, noch aus einer alten Idee heraus bei der die Subs mit in einem Gehäuse sind.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3387.JPG Ansichten: 0 Größe: 61,8 KB ID: 687309

          In der Turnhalle konnte ich 30ms Reflektionsfrei messen, d.h. Ich onnte aber 30Hz genau messen.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2ED7E78F-AC97-4A3C-89F6-8E7FF50FB634.JPG Ansichten: 0 Größe: 41,1 KB ID: 687305

          Herausgekommen ist das das hier.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3250.JPG Ansichten: 0 Größe: 51,1 KB ID: 687306 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3251.JPG Ansichten: 0 Größe: 48,7 KB ID: 687307
          Angehängte Dateien
          Freundliche Grüße
          Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
          Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

          Kommentar

          • squeeze
            Registrierter Benutzer
            • 10.07.2006
            • 2235

            #6
            Subwoofer:
            Als Subwoofer wollte ich ein System was ich nicht an seine Grenzen bringen kann, mir genügend Headroom für etwaige Spielereien (Spaßkurven) lässt und absolut Modenfrei agiert. Der Aufwand hierfür ist natürlich ungleich höher als einfach einen kleinen Subwoofer in die Ecke zu stellen und sich zudröhnen zu lassen. Es sollte ein DBA (Double Bass Array) werden.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Double_Bass_Array

            Als sinnvollen Kompromiss aus oberer Grenzfrequenz des DBA´s und Kosten bzw. Platzverhältnis habe ich für ein 2x4er Anordnung entschieden. D.h. vorne 4 Chassis in definiertem Abstand und hinten 4 Chassis in definiertem Abstand. Als Chassis hab ich mich für den Dayton RSS390-HF entschieden. Er erreicht in 100l eine untere Grenzfrequenz von 33Hz und hat einen XMax von 14mm und haut im 4 er Verbund bei 20Hz 114dB, bzw. bei 30Hz 121dB raus. Das sollte in jeden Fall reichen auch für einen Besuch vom "Timo" reichen.
            Freundliche Grüße
            Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
            Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

            Kommentar

            • squeeze
              Registrierter Benutzer
              • 10.07.2006
              • 2235

              #7
              Da ich, während die Verputzer in restlichen Haus zu gange waren sonst nichts machen konnte, hab ich angefangen die Gehäuse für die Front zu bauen. Da ich eine Gerzon-Matrix umsetzen möchte um den Center etwas zu verbreitern, kommen vorne 5 Front Lautsprecher und 4 Subwoofer hin.

              Hier ein paar Bilder vom Gehäusebau.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5280.JPG
Ansichten: 654
Größe: 92,2 KB
ID: 687312 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5299.JPG
Ansichten: 646
Größe: 72,1 KB
ID: 687313 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5310.JPG
Ansichten: 637
Größe: 86,1 KB
ID: 687314 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5285.JPG
Ansichten: 643
Größe: 80,4 KB
ID: 687315 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5281.JPG
Ansichten: 646
Größe: 33,5 KB
ID: 687316
              Freundliche Grüße
              Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
              Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

              Kommentar

              • squeeze
                Registrierter Benutzer
                • 10.07.2006
                • 2235

                #8
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5310.JPG
Ansichten: 658
Größe: 86,1 KB
ID: 687319

                Die Serienproduktion der Frequenzweichen hat auch schon begonnen.

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5329.JPG
Ansichten: 668
Größe: 137,4 KB
ID: 687318

                Anschließend wurden alle Lautsprecher noch schwarz lackiert
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5321.JPG
Ansichten: 669
Größe: 32,8 KB
ID: 687321

                Die Subwoofer habe ich entkoppelt mit Stockschreiben und Gummidichtringen mit der Außenwand mit einer Hinterlüftung von 8 cm verschraubt. Die normalen Frontlautsprecher sind einfach mit Gummimatten zur Entkopplung dazwischen geklemmt.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5328.JPG
Ansichten: 664
Größe: 43,5 KB
ID: 687320

                Hier die finale Aufstellung mit eingebauten Chassis und verlegten Kabeln.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5357.JPG
Ansichten: 602
Größe: 44,9 KB
ID: 687323

                Man sieht das GEIL aus.

                Angehängte Dateien
                Freundliche Grüße
                Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 7792

                  #9
                  Zitat von squeeze Beitrag anzeigen
                  ....

                  Hier die finale Aufstellung mit eingebauten Chassis und verlegten Kabeln.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_5357.JPG Ansichten: 0 Größe: 44,9 KB ID: 687323

                  Man sieht das GEIL aus.
                  omg, sieht das Geil aus, ...

                  Das sollte in jeden Fall reichen auch für einen Besuch vom "Timo" reichen.
                  und was soll der Satz bedeuten?

                  ich bin gerade am Downsizingprozess, und trotzdem noch so laut, dass man mit über 50 noch eine Weile Spass am Thema Hifi hat.
                  Zuletzt geändert von Timo; 31.03.2021, 13:30.

                  Kommentar

                  • squeeze
                    Registrierter Benutzer
                    • 10.07.2006
                    • 2235

                    #10
                    Die Leinwand:

                    Wenn man nun schon soweit ist, das man in seinem Kino was hören kann, dann will man natürlich auch so langsam mal was sehen, Also musste ein Leinwand her. Auf Grund der späteren seitlichen Absorber konnte ich eine 21/9 Leinwand mit einer maximalen Sichtbreite von 340cm verbauen. Diese soll natürlich Curvedsein, weil ich den Blick auf eine gekrümmte Leinwand schon immer geiler fand als auf eine einfache Fläche. Durch ein anderes Forum bin ich auf die Marke XYScreens gestoßen. Die Firma sitzt in China und soll günstige und qualitativ gute Leinwände herstellen. Nach reichlich Kontakt zur Vertreibsmitarbeiterin von XYScreens wurde eine 3400mm x 1417mm Curved Leinwand mit einer Tiefe von 300mm bestellt. 2 Wochen später war sie dann auch da. Der Zusammenbau war echt einfach und auch gut alleine möglich. Das rumwuchten der insgesamt 3577mm breiten Rahmens in dem kleinen Raum war etwas tricky, hat aber doch gut funktioniert.

                    Hier hängt sie nun:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5472.JPG
Ansichten: 644
Größe: 37,0 KB
ID: 687326
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5473.JPG
Ansichten: 596
Größe: 34,9 KB
ID: 687329 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5474.JPG
Ansichten: 603
Größe: 37,1 KB
ID: 687328

                    Angehängte Dateien
                    Freundliche Grüße
                    Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                    Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                    Kommentar

                    • squeeze
                      Registrierter Benutzer
                      • 10.07.2006
                      • 2235

                      #11
                      Da man ja nicht mit einem halben DBA leben kann musste natürlich die Rückwand auch noch angegangen werden.
                      Auf die Rückwand kommen die restlichen 4 Subwoofer und die Backsurrounds. Für die Surrounds allgemein habe ich mich übrigens zu gunsten des Platzes nun doch für einen 12" Tieftöner entschieden, da spare ich mir pro Box 30 Liter, was mit an den seitlichen Lautsprechern sehr zu gute kommt.

                      Also ging es wieder ans Boxen bauen, diesmal zum Glück nur 6 Stück anstatt 9 Stück wie in der Front.

                      So langsam wurde es beim lackieren dann auch etwas eng im Keller
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5465.JPG
Ansichten: 645
Größe: 33,0 KB
ID: 687335 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5463.JPG
Ansichten: 647
Größe: 34,4 KB
ID: 687333

                      Hier nun die fertige Rückwand:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5470.JPG
Ansichten: 614
Größe: 32,8 KB
ID: 687332
                      Angehängte Dateien
                      Freundliche Grüße
                      Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                      Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                      Kommentar

                      • squeeze
                        Registrierter Benutzer
                        • 10.07.2006
                        • 2235

                        #12
                        Um das DBA einzustellen benötigt man einen DSP der das Delay des hinteren Arrays an das vordere anpassen kann und vll. noch ein paar EQ´s zur verfügung hat. Des weiteren mindestens 2 Endstufen Kanäle.

                        Nach etwas messen und feinjustage habe ich folgenden Frequenzgang und Wasserfall hinbekommen.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2021-03-13 um 22.16.48.png
Ansichten: 584
Größe: 130,3 KB
ID: 687345

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2021-03-13 um 22.16.37_autoscaled.jpg
Ansichten: 597
Größe: 75,3 KB
ID: 687344

                        Benötigt habe ich hier für nur einen einzigen PEQ bei 33Hz,-5dB und einer Güte von 1,5, mehr nicht. Das Resultat ist ein absolut trockener Bass, der auf den Punkt spielt und wenns sein muss rückt wie Hölle.

                        Als Spaßkurve lasse ich den Frequenzgang von 50Hz-20Hz um 10dB ansteigen, damit ist der Spürbare Bass erheblich schöne ohne oben rum um dröhnen zu neigen.



                        Tja Leute, das ist der momentane Stand, die Weichenbauteile für die Backsurrounds liegen schon bereit. Im Moment bin ich aber irgendwie zu faul um die fertig zu machen. Im Moment ist Endspurt am restlichen Bauvorhaben angesagt.
                        Freundliche Grüße
                        Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                        Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 25915

                          #13
                          Sauber...die 25 Hz willst du nicht zügeln? Weil das Spaß macht?

                          Kommentar

                          • yoogie
                            Registrierter Benutzer
                            • 16.03.2009
                            • 5430

                            #14
                            Wenn dieser Corona Mist gebändigt ist, weiß ich schon wo ich hinfahre...

                            Sieht saugut aus.
                            Viele Grüße aus dem Bergischen Land
                            Jörg

                            Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

                            Kommentar

                            • squeeze
                              Registrierter Benutzer
                              • 10.07.2006
                              • 2235

                              #15
                              Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                              Sauber...die 25 Hz willst du nicht zügeln? Weil das Spaß macht?
                              Meinst du das etwas längere Ausschwingen? Das ist zum Teil auch der Lüftung zu schulden, die war nämlich beim messen leider noch an.
                              Freundliche Grüße
                              Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                              Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X