Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CNC - rechteckiges WG direkt in Leimholz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Kay*
    Registrierter Benutzer
    • 13.11.2002
    • 432

    #46
    https://lautsprecherbau.info/de/Scha...intertechnik-/
    wenn die Firma aus dem Urlaub zurück ist,
    werde ich dort mal anfragen

    p.s.
    mit den Daten von soho54 vlt.
    https://www.diyaudio.com/forums/mult...peaker-17.html

    Datenmanipulation ist wohl mit den Programmen von der Seite möglich:
    https://blender.de.uptodown.com/windows

    es ist unglaublich, was man heutzutage machen kann ...
    Zuletzt geändert von Kay*; 13.08.2021, 12:55.
    best regards
    Kay

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 7768

      #47
      weißt du Kay, ist schon komisch wenn du mich als Anfänger bezeichnest, in den Achtzigern habe ich mindestens 10 Boxenpaare nach Bauplan gemacht, da hättest du mich tatsächlich noch als Anfänger bezeichnen dürfen. Dann habe ich vor 25 Jahren, nach dem Studium einige Lautsprecherpaare und jetzt in den letzten 10 Jahren alleine rund 50 Paare. Also Anfänger bin ich sicher nicht mehr, ... und der Hinweis kam nicht von mir, dass du mal den Timo befragen solltest und ich habe nur geantwortet.
      in den 90ern habe ich studiert und habe in der Zeit 10 Jahre bei einer Schreinerei Geld verdient, und dort sehr häufig entweder Restaurationen von antiken Möbeln gemacht aber auch viele Küchenneubauten, von Grund auf. Heute in der Autoindustrie sind mir Begriffe wie CAD oder CNC natürlich ein Begriff und ich wollte lediglich einen Hinweis geben dass MPX oder andere Hölzer wohl nicht das beste Material sind, da sich da nach dem Fräsen eine Achse leicht im Maß ändert. Ob dies für dich relevant ist weiß ich nicht.

      Ich würde generell kein Holz nehmen sondern zb Alu, oder etwas hartes im Kunststoff, vielleicht PA, also Polyamid, ... das lässt sich super Fräsen.
      um jetzt die Frage zu beantworten wo die Kompetenz herkommt kannst du mal den link schauen: link

      Natürlich kannst du auch alle Bedenken unbeachtet stehen lassen und einfach weiter auf die Fachexperten einbrügeln, das löst aber dein Problem der Langzeitstabilität nicht. Es wird sich was tun!!! Ich habe mittlerweile raus wie ich die Probleme zb bei MPX umgehe und bin da auch stolz drauf, aber du wirst es sicher falsch machen weil du alle guten Ratschläge nicht beachtest, ... Gruß Timo


      und jetzt halte ich mich wirklich raus, ...

      Kommentar

      • Kay*
        Registrierter Benutzer
        • 13.11.2002
        • 432

        #48
        hallo Timo,
        bekomme ich von dir die angeforderen zwei Bilder,
        ja oder nein?

        wenn du mich als Anfänger bezeichnest
        das habe ich nicht getan!
        einfach nochmal lesen
        best regards
        Kay

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 7768

          #49
          Zitat von Kay* Beitrag anzeigen
          hallo Timo,
          bekomme ich von dir die angeforderen zwei Bilder,
          ja oder nein?


          das habe ich nicht getan!
          einfach nochmal lesen
          ich habe echt keine Ahnung was du von mir willst, die Box von der ich geschrieben habe ist schon längst verkauft, ... es war diese hier:
          https://boxsim-db.de/vib-130-cb/

          und die schrumpfte mit der Zeit in der Höhe und es gab Risse auf Höhe mitte AL130 an der Seite, ... das Chassis war regelrecht eingeschrumpft in der Höhe und beim rausmachen beschädigte ich sogar den AL130 sodass ich beide AL130 austauschen musste, ... heute Fräse ich den Ausschnitt großzügiger auf, das Maß in Millimeter hatte ich schon genannt, ... aber es gibt auch Boxen wo es besser gelöst ist, hier zB (nicht von mir)
          http://bilder.hifi-forum.de/medium/6...299_151331.jpg

          Kommentar

          • Kay*
            Registrierter Benutzer
            • 13.11.2002
            • 432

            #50
            ich habe vor Jahren u.a. auch mal diesen Trümmer als Experiment aufgebaut
            (Experiment = nicht zu Ende gebaut, da fehlt noch was,
            nur so als Background,
            bevor jetzt die "Experten" wieder Kaffee-Kränzchen und
            Nähkästchen-Plauderei beginnen wollen)
            Auch bei diesem Teil hat sich nix verzogen.
            Da gibt's auch keine Risse.
            best regards
            Kay

            Kommentar

            • Kay*
              Registrierter Benutzer
              • 13.11.2002
              • 432

              #51
              ich habe echt keine Ahnung was du von mir willst
              du unterstelllst immer wieder Dinge,
              die einfach so von mir nicht geschrieben wurden (und auch nicht gemeint waren)

              heute Fräse ich den Ausschnitt großzügiger auf,
              aber dann sind wir uns doch einig!

              ich hatte geschrieben,
              wer zu knapp ausfrässt begeht einen Anfängerfehler.

              schon längst verkauft
              genau,
              und bei Nachfragen nicht liefern können.
              Es wäre wirklich spannend gewesen,
              dem Problem auf den Grund zugehen.
              Nur herumspekulieren bringt nix.

              Langzeitstabilität
              ich rechne eher mit zu hohen Kosten,
              oder besser formuliert, Aufwand
              best regards
              Kay

              Kommentar

              • Timo
                Registrierter Benutzer
                • 22.06.2004
                • 7768

                #52
                2009 habe ich das Problem schon untersucht. Die Höhe ist im ersten jahr 3 Millimeter geschrumpft. Auf die fräsung bedeutete das 1,5 mm. Nur ist das schon so lange her dass ich dir da keine „Bilder“ zeigen kann.

                du kannst es einfach ignorieren. Dann sind wir alle zufrieden.

                Gruß Timo

                Kommentar

                • IFF
                  IFF
                  Registrierter Benutzer
                  • 05.09.2007
                  • 389

                  #53
                  Kay* Nachdem dir mehrere Mitglieder hier übereinstimmend den Hinweis gegeben haben, dass es bei (Buchen)-Leimholz ggf. zu Problemen bzgl. Quell-/Schwindverhalten kommen kann, fällt dir nicht viel anderes ein, als sich darüber lustig zu machen, deren Kompetenz in Zweifel zu ziehen oder gleich deren Aussagen in Frage zu stellen und Fotobeweise einzufordern. Auch wenn ich es nicht nötig habe, mich hier zu rechtfertigen, nur mal zur Info: ich habe vor über 25 Jahren meine Ausbildung als Zimmermann als Jahrgangsbester mit Auszeichnung abgeschlossen, habe lange Zeit im Holzhandwerk weitergearbeitet, später studiert und bin als Architekt seit bald 15 Jahren mit eigenem Büro selbstständig mit Schwerpunkt Holzbau; ich weiß bei Holz und seiner Bearbeitung sehr genau, von was ich spreche.

                  "Unfug", "mal die sprachliche Kompetenz hinterfragen wollen", "Holz für Anfänger", "Experten in Anführungszeichen", "und bei Nachfragen nicht liefern können" - was du schreibst und wie du es schreibst, das alles zeigt ein völlig respektloses Verhalten deinerseits gegenüber den anderen Forenmitgliedern hier. Wenn dich die Tipps zum Holz nicht interessieren, dann ist das völlig in Ordnung. Trotzdem kann man sich erstens für Hilfe bedanken und zweitens im Ton respektvoll bleiben, z.B.: "bisher hatte ich da glücklicherweise keine Probleme mit Leimholz, aber danke für eure Hinweise." Aber wie du hier versuchst, andere Leute lächerlich zu machen und vorzuführen, ist zum fremdschämen!



                  Timo Bitte entschuldige, dass ich dich in diesem Faden eingeladen habe. Hätte ich gewusst, wie das hier weitergeht, hätte ich mir schon meinen ersten Beitrag geschenkt...

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 7768

                    #54
                    Alles gut. Ich habe versucht auch sachlich zu bleiben. Obwohl es mir schwer fällt.

                    Kommentar

                    • Kay*
                      Registrierter Benutzer
                      • 13.11.2002
                      • 432

                      #55
                      ich habe vor über 25 Jahren meine Ausbildung als Zimmermann als Jahrgangsbester mit Auszeichnung abgeschlossen, habe lange Zeit im Holzhandwerk weitergearbeitet, später studiert und bin als Architekt seit bald 15 Jahren mit eigenem Büro selbstständig mit Schwerpunkt Holzbau; ich weiß bei Holz und seiner Bearbeitung sehr genau, von was ich spreche.
                      ... und dann fällt dir nichs besseres ein, als mir Ahorn statt Buche anzudrehen?
                      Mein Tonfall ist mehr als angemessen!

                      ein völlig respektloses Verhalten deinerseits gegenüber den anderen Forenmitgliedern hier
                      nö,
                      es betrifft nur die etablierte Kaffekränzchen-Fraktion,
                      die unbedingt am Thema vorbei,
                      ein Stück Kuchen abstauben wollen.
                      ... in jeder Diskussion dabei, wohl sonst nix zutun ...

                      p.s.
                      für was sollte ich mich bedanken?
                      dafür das mich "Profis" verunsichern
                      und eine tiefergehende Analyse des Problems mangels Material nicht möglich ist?
                      best regards
                      Kay

                      Kommentar

                      • Kay*
                        Registrierter Benutzer
                        • 13.11.2002
                        • 432

                        #56
                        Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                        2009 habe ich das Problem schon untersucht. Die Höhe ist im ersten jahr 3 Millimeter geschrumpft. Auf die fräsung bedeutete das 1,5 mm. Nur ist das schon so lange her dass ich dir da keine „Bilder“ zeigen kann.

                        du kannst es einfach ignorieren. Dann sind wir alle zufrieden.

                        Gruß Timo
                        wir alle?

                        nein, ich bin nicht zufrieden!

                        Ich möchte darum bitten restlos alles neben der Sache zuunterlassen!
                        Wenn sich hier niemand findet mit CNC-Erfahrung,
                        dann muss ich es eben akzeptieren
                        best regards
                        Kay

                        Kommentar

                        • IFF
                          IFF
                          Registrierter Benutzer
                          • 05.09.2007
                          • 389

                          #57
                          q.e.d.

                          Kommentar

                          • Fosti
                            Registrierter Benutzer
                            • 18.01.2005
                            • 3067

                            #58
                            Kay* was hast Du für ein Problem? Es gibt x CNC Fräsbetriebe.
                            In https://forum.visaton.de/forum/allge...201#post693201
                            habe ich Dir die Vorgehensweise in 3 Schritten genannt......das bekommt meine Nichte besser hin als Du.
                            DSP loudspeaker crossovers done right
                            http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X