Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SBA/DBA mit TIW250XS oder TIW300

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • masodes
    Registrierter Benutzer
    • 01.09.2012
    • 23

    SBA/DBA mit TIW250XS oder TIW300

    Ich möchte gerne ein 2x3 SBA mit 6 Treibern aufbauen (mit Option auf DBA zu erweitern).

    Da ich die im Titel genannten Chassis zum Teil übrig habe, stellt sich die Frage, welcher der beiden TIWs ist dafür im GG besser geeignet. Die Raumgröße beträgt 19m².

    TIW250XS oder TIW300? Welches Gehäusevolumen (GG) passt dazu?
  • Markus213
    Registrierter Benutzer
    • 11.03.2017
    • 637

    #2
    Immer den Größeren oder beide:

    https://www.visaton.de/en/products/subwoofer/sub-t-3060

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: sub_t3060.jpg?itok=eg-3QArM.jpg
Ansichten: 377
Größe: 18,6 KB
ID: 687594
    Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

    Kommentar

    • masodes
      Registrierter Benutzer
      • 01.09.2012
      • 23

      #3
      Danke, aber wie geschrieben möchte ich ein SBA mit 6 Treibern in geschlossenen Gehäusen aufbauen.

      Kommentar

      • Markus213
        Registrierter Benutzer
        • 11.03.2017
        • 637

        #4
        Ich würde ein Gehäuse auf 0,55 Güte einstellen. So etwa fo=53Hz und 45L Volumen. Davor würde ich einfach messen, welche Moden bei Dir vorherrschen oder mit REW simulieren.
        Es ist meine Meinung, die ohne Angaben von Gründen geändert werden kann. Fehler oder Irrtümer vorbehalten! Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 8201

          #5
          In Zeiten von aktiver Entzerrung ist die Größe des Gehäuses fast egal. Ich habe hier zwei tiw200 in je 12 Liter. Die machen einen richtig geilen Bass wenn ich in der Behringer but6 und 80 hz einstelle.

          Kommentar

          • masodes
            Registrierter Benutzer
            • 01.09.2012
            • 23

            #6
            Dann werde ich wohl den TIW250XS nehmen und in ca. 35l CB packen. Da habe ich schon 4 und bräuchte nur noch 2 dazu. Ich hoffe damit halbwegs linear bis 20 Hz hinunter zu kommen mit ausreichendem Pegel.
            Spricht hier irgendetwas dagegen?

            Kommentar

            • Timo
              Registrierter Benutzer
              • 22.06.2004
              • 8201

              #7
              dadurch dass du geschlossen baust, und dann die spätere DBA aktiv betreibst, ist das Volumen im großen Bereichen irrelevant.
              ich würde einfach Würfel bauen wo die Bässe gerade noch reinpassen, evtl 30x30x30cm innen.
              Es gibt kein Argument 35 Liter anstatt 27 Liter zu nehmen.

              das sieht dann mit den baugleichgroßen GF250 so aus:

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1028 2 (13).JPG
Ansichten: 375
Größe: 44,5 KB
ID: 687609

              anders sieht es aus wenn du in Bassrefelex bauen möchtest, (du gewinnst im Tiefbass einiges an Wirkungsgrad) allerdings wird es dann eher wieder schwierig auf 20 Hz zu kommen. Was war wieder das Argument warum die 20 Hz brauchst?

              Das DBA hat natürlich einige akustische Vorteile, für mich allerdings ist es eine Geldverschwendungsmaschine.

              Kommentar

              • Cossart
                Registrierter Benutzer
                • 09.08.2009
                • 281

                #8
                Zitat von Timo Beitrag anzeigen
                In Zeiten von aktiver Entzerrung ist die Größe des Gehäuses fast egal. Ich habe hier zwei tiw200 in je 12 Liter. Die machen einen richtig geilen Bass wenn ich in der Behringer but6 und 80 hz einstelle.
                Genau. Ist wie in der Fotografie: Was interessieren mich schon falsche Belichtung, falscher Weißabgleich, schiefe Horizonte, etc. p.p. Läßt sich hinter doch alles mit Photoshop und Co. wieder richten…
                Viele Grüße
                Robert

                Kommentar

                • squeeze
                  Registrierter Benutzer
                  • 10.07.2006
                  • 2258

                  #9
                  Timo
                  Hast du schonmal ein bedämpftes SBA oder ein DBA gehört?
                  Freundliche Grüße
                  Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                  Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                  Kommentar

                  • masodes
                    Registrierter Benutzer
                    • 01.09.2012
                    • 23

                    #10
                    Timo
                    Ich möchte mich mit dem Volumen an den Vorschlag von WinISD halten. Mit ein wenig Zusatz zwecks Verstrebungen und Volumen des Treibers lande ich dann irgendwo zwischen 30 und 35 Liter. Und Würfel geht nicht weil ich so flach wie möglich bauen muss.

                    Die 20Hz brauche ich fürs Heimkino.

                    Kommentar

                    • mechanic
                      Registrierter Benutzer
                      • 25.07.2014
                      • 2056

                      #11
                      Zitat von Cossart Beitrag anzeigen

                      Genau. Ist wie in der Fotografie: Was interessieren mich schon falsche Belichtung, falscher Weißabgleich, schiefe Horizonte, etc. p.p. Läßt sich hinter doch alles mit Photoshop und Co. wieder richten…
                      Nöö, ist hier nur der Tausch von Volumen gegen Verstärkerleistung und damit legal ...
                      Gruß Klaus

                      Kommentar

                      • Timo
                        Registrierter Benutzer
                        • 22.06.2004
                        • 8201

                        #12
                        Für mich ist ein DBA ein Porsche im Renntrimm mir ständig angezogener Handbremse.

                        und ja, ich habe ein DBA schon vor 10 Jahren im Keller umgesetzt. Und ich schrieb, ich sehe akustische Vorteile, aber sehr teuer und jeder muss wissen ob einem das wert ist. Ich schreibe immer nur meine Meinung, und mir ist bewusst dass andere auch andere Meinungen haben.
                        @ Cossart: mein zweites Hobby ist die (Natur-)Fotographie und mit meinem heutigen Wissen aus "analog" kann ich auch heute mit dem Smartphone noch gute Bilder machen, denn die Optik ist hier wie dort die gleiche. Ich bin dort am downsizing, früher hatte ich drei Kameras mit mindestens fünf Festbrennweiten dabei, heute sind es zwei Kameras mit zwei Objektiven (28er und 100er) drauf. Ab und zu habe ich nur noch das Iphone dabei.

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 8201

                          #13
                          Zitat von masodes Beitrag anzeigen
                          Timo
                          Ich möchte mich mit dem Volumen an den Vorschlag von WinISD halten.
                          Warum? Es gibt dafür kein Argument.

                          so wie Klaus schon geschrieben hat kann man heute vieles auch mit Leistung korrigieren.

                          es zählt nur membranfläche mal hub.



                          Kommentar

                          • masodes
                            Registrierter Benutzer
                            • 01.09.2012
                            • 23

                            #14
                            Zitat von Timo Beitrag anzeigen

                            Warum? Es gibt dafür kein Argument.

                            Stimmt. Aber es ist doch auch egal ob 27 oder 32.
                            Es ergeben sich schöne Abmessungen für die Box, 70x35x20 cm

                            Kommentar

                            • jhohm
                              Registrierter Benutzer
                              • 24.09.2003
                              • 4547

                              #15
                              Zitat von masodes Beitrag anzeigen

                              Stimmt. Aber es ist doch auch egal ob 27 oder 32.
                              Es ergeben sich schöne Abmessungen für die Box, 70x35x20 cm
                              Nicht ganz, es kommt darauf an, was man erreichen möchte....
                              Maximaler Pegel, maximaler Tiefgang, optimale Ausnutzung von vorhandenem Platz etc...
                              Ansonsten sind Abmessungen, die im Verhältnis 1:2 stehen, immer ungünstig in Bezug auf stehende Wellen...
                              ...Gruß Jörn

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X