Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welchen Center bauen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Xplod
    Registrierter Benutzer
    • 03.01.2011
    • 151

    Welchen Center bauen?

    Hallo Visaton Gemeinde,

    ich möchte nun endlich einen vernüfntigen Center bauen. Sollte klanglich einigermaßen zu meinen Atlantis 200 passen.

    Leider ist mein Platz beschränkt. Ich kann folgendes Gehäuse bauen:
    Breite 41cm; Höhe 21cm; Tiefe 45cm.

    Meine Ideen: 2xAL130 + KE25 oder als 3-Wege mit AL170 + AL130 + KE25

    Wenn meine Berechnung stimmt, dann hat das Gehäuse ca. 25L Netto Volumen, was dem AL170 reichen würde.

    Ausführung BR oder geschlossen?

    Rein Optisch würde das mit 2xAL130 wesentlich besser aussehen, könnte aber zu schwach im Bassbereich wirken.

    Was meint Ihr?

    Anbei ein paar Bilder der Entwürfe. Der Center soll in den Schrank unter dem TV, da wo jetzt meine Notlösung steht, siehe Foto.

    Gruß Stefan
    Angehängte Dateien
    Meine Visaton Atlantis 200 Oval
  • We-Ha
    Moderator
    • 26.09.2001
    • 12231

    #2
    Hmmmm, hast du dich schon mal ein wenig hier im Forum umgetan, was man so 'allgemein' zu liegen D'appolito Centern meint ?
    Wenn du mit einem LFE Sub arbeitest, dann würde ein Center mit AL130 und KE wahrscheinlich reichen.
    Der müßte dann nur in small betrieben werden.

    Sorry, aber auf deinem Foto kann ich nur einen 'PhantomCenter' erkennen
    Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
    Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 26312

      #3
      Der einzig akustisch passende Center muss 3 Wege haben. Wenn nein, auf Phantomcenter schalten.
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • We-Ha
        Moderator
        • 26.09.2001
        • 12231

        #4
        Und das nun wieder von jemandem, der angeblich erkannt haben will, das jeder Center besser ist als garkeiner ?
        Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
        Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

        Kommentar

        • gutton
          Registrierter Benutzer
          • 16.08.2004
          • 88

          #5
          Platzmangel

          ja, bei 21cm Höhe ist es nicht möglich die akustischen Zentren von AL130 und KE25 vertikal auszurichten. Mit dem B80 anstelle des AL130 könnte es dann wieder geradeso gehen, wobei dann natürlich wieder das Optische etwas leidet... hier Prioritäten setzen!
          Ansonsten geschlossen bauen. Symmetrie könntest du dann mit zwei AL130 jeweils links und rechts der MT-HT-Einheit hinbekommen...

          Kommentar

          • Volker
            Registrierter Benutzer
            • 24.12.2000
            • 1987

            #6
            Hallo,
            da sind wir schon wieder beim Thema. Meint ihr nicht, es reicht, wenn zumindest die Polungen der Chassis untereinander stimmen muss. Es muss ja nicht immer 100% Identisch Main/Center sein. (hab ich festgestellt) Natürlich ist es ohne Kompromisse, wenn alle LS Identisch sind. Meist muss/wird ja bei 3Wege –LS der Übergang, Bass zum Mittelhochton umgepolt für eine saubere Addition der Chassis, diese dann mit einem 2 Wege an dem nicht verpolt wird, ergibt dann natürlich Chaos. Aber, wie sieht es aus, wenn ich ein 3 Wege (Main) LS versuche, so zu konstruieren, das die Polung der Chassis bei der Übernahme alle gleich sind. Ich kann mir Vorstellen, dass ich dann einen 3 Weg Main-LS, mit einem 2Weg (Center) an dem natürlich auch nix verpolt ist, gut harmoniert. Natürlich kann man nicht nur LS entwickeln, an denen nichts verpolt wird, ist mir klarr. Evtl. kann man aber LS für Heimkino, spz. die FQW demnach umbauen, die mit angepasster Polung dann untereinander ""besser harmoniert""?
            Gruß, Volker

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 26312

              #7
              Zitat von We-Ha Beitrag anzeigen
              Und das nun wieder von jemandem, der angeblich erkannt haben will, das jeder Center besser ist als garkeiner ?
              Das habe ich nie geschrieben, Wolfgang. Nur, dass ein Center besser ist als keiner. Wobei ich vorausgesetzt habe, es ist ein passender Center.

              Ich schrieb das ja schon mal. Mischt man 3+2-Wege, so stimmt die Pasenbeziehung nicht und es kommt zu Auslöschungen Center-Front. Die (Um) Polung reicht nicht. Da passst es nur ganz unten und ganz oben, in der Mitte ist es gegenphasig! Trivial gesagt.

              http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...74&postcount=9
              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

              Alan Parsons

              Kommentar

              • Volker
                Registrierter Benutzer
                • 24.12.2000
                • 1987

                #8
                Hallo,
                da oben ist die Wellenlänge aber kleiner, wie da unten. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, ob man da oben was hört, wenn Main-LS mit MT/HT gegenüber Center verpolt ist. Ok. Im unteren Bereich hört man’s sofort, es klingt dünner, das darf man nicht!! Wie gesagt ist es meine Erfahrung mit dem Mischen von LS, ich hab nun auch schon viele Weichenexperimente gemacht, daher zähle ich auch keine Erbsen mehr.
                Gruß, Volker

                Kommentar

                • We-Ha
                  Moderator
                  • 26.09.2001
                  • 12231

                  #9
                  Also, ich habe als Center haargenau die selbe Bestückung wie die Main.
                  Die Mains hängen auf der Wand, der Center steht auf dem Sideboard unter dem Flatterman.
                  Der Center klingt definitiv etwas dunkler als die Mains.

                  Also auch nicht so das wahre ... oder ?

                  Man sieht, man muss 'ideale Laborbedingungen' haben, damit alles nach Lehrbuch klingelt.
                  Ich zum Beispiel bin nicht bereit, mein gesamte Zimmer auf 'Optimum' umzustylen.
                  Ausserdem stört mich der etwas dunklere Klang des Centers überhaupt nicht.
                  Wenn man einen 'ordentlichen' Film sieht, versendet sich das ohnehin ...

                  (natürlich gilt das nur für mein Zimmer und meine Ohren)

                  xplod: Ein liegender 2-Weger ist auch immer noch etwas anderes, als ein liegender (Pseudo) D'Appolito.
                  Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                  Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                  Kommentar

                  • the.Sandmann
                    Registrierter Benutzer
                    • 18.02.2011
                    • 577

                    #10
                    Hallo,

                    mein Vorschlag:

                    Bei 3-Wege Haupt-LS sollte der Center auch ein 3-Weger sein,
                    in diesem Falle waagrecht mit HT in der Mitte.
                    Der MT/HT Teil identische Bestückung und Weiche wie bei den Haupt-LS.
                    Der TT Teil angepasst an einen TT egal ob AL130 oder AL170, Gehäuse geschlossen.
                    Eventuell Pegelanpassung des MT/HT Teils, um das fehlende TT Chassis auszugleichen.

                    Der fehlende Tiefgang aufgrund des fehlenden zweiten TT Chassis und des
                    geschlossenen Gehäuses können beim Center vernachlässigt werden.

                    Gruß,
                    Alexander
                    Aria 2 MHT Center, Aria 2 MHT, Aria MHT, TIW400 Dipol Sub,
                    Denon AVR-3313, Reckhorn A-404

                    Kommentar

                    • LANDO
                      Registrierter Benutzer
                      • 10.12.2004
                      • 2193

                      #11
                      Hallo ein Al130 weniger und dann hast du den Center "ohne Kompromisse"...


                      Musikzimmer:
                      B&G Matrix Magnetostat, Studio1 plus aktiven Tiefton (jeweils 2 x GF200)
                      Hörzimmer mit Solitude
                      Heimkino 2 mit Beamer: 5mal Acoustic Research AR15 mit TL-Sub
                      Reckhorn A 404

                      Kommentar

                      • Volker
                        Registrierter Benutzer
                        • 24.12.2000
                        • 1987

                        #12
                        Hallo Ingo,
                        ich bin da jetzt nicht auf den laufenden, hat Mr.Woofa echt noch diesen Center mit der Concorde vorn im Einsatz? Ich muss ja jetzt nicht noch extra erwähnen, auch wenn es beide 3 Wege –LS sind und die Weiche vom Center nicht angepasst ist, das es der super Gau hier ist. Der Center passt auch nicht zu der Atlantis, auch wenn man einen MT abklemmt, was ist dann mit der FQ- Weiche.
                        Gruß, Volker

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 26312

                          #13
                          Wenn es irgendwie geht, sollte der Atlantis-center so gebaut werden:

                          Die Weiche noch leicht anpassen und fertig. Das Möbel muss dann weg oder umgebaut werden. Der Hängeschrank auch weg. O jeh.
                          Angehängte Dateien
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          • LANDO
                            Registrierter Benutzer
                            • 10.12.2004
                            • 2193

                            #14
                            Das die Weiche angepasst werden muss, versteht sich ja von selbst...

                            Ob er den noch verwendet.. keine Ahnung..

                            Er hat die Voxen im Heimkino und hat bei dem Center nur den einen Seitenbass nach vorn gelegt. Also nix mit Concorde als Center...

                            Musikzimmer:
                            B&G Matrix Magnetostat, Studio1 plus aktiven Tiefton (jeweils 2 x GF200)
                            Hörzimmer mit Solitude
                            Heimkino 2 mit Beamer: 5mal Acoustic Research AR15 mit TL-Sub
                            Reckhorn A 404

                            Kommentar

                            • Volker
                              Registrierter Benutzer
                              • 24.12.2000
                              • 1987

                              #15
                              Hallo Jürgen
                              Zeig mal das Schatbild von deinem Center, einfach ein Center vorschlagen ist Pfusch .
                              Gruß, Volker

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X