Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Raumakustik mit Ikea Kissen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • zymorg
    Registrierter Benutzer
    • 30.05.2017
    • 365

    Raumakustik mit Ikea Kissen

    Ich muss euch mal von einer erfolgreichen Aktion berichten. Inspiriert durch den Tipp aus diesem Forum das Füllmaterial aus Ikea Kissen statt Sonofil zu nehmen habe ich 19 Ikea 50x50cm Kissen an Wände un Decke um meinen Arbeitsplatz gehangen. Der Raum ist nur 2,20x4m groß.

    Das Ergebnis ist phänomenal! Hier ruhig zu sitzen ist schon ganz ungewohnt und wenn ich dann noch auf der Tastatur tippe... Auch Musik hören ist jetzt super!

    Vor allem habe ich das aber für Tonaufnahmen gemacht, da ist es viel besser aber noch nicht ideal, muss wohl noch ein paar Kissen bestellen.

    www.geringeneer.de
  • ubix
    Registrierter Benutzer
    • 26.03.2008
    • 2615

    #2
    Es gibt doch auch im Baumarkt so runde Schaumstoffteile, könnte man nicht die an die Wand anbringen, als eine art Dämmkeile. ? Gut wäre wohl recht offenporiger Schaumstoff, wo sich der Schall gut verfängt.
    Mit Freundlichem Gruß,

    Ubix
    __________________________________________________ ____

    Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

    Kommentar

    • zymorg
      Registrierter Benutzer
      • 30.05.2017
      • 365

      #3
      Das müsste man aber noch bespannen, oder? Ich würde wetten auch teurer als die 50€ die ich für die Kissen bezahlt habe. Und die haben schon einen schönen schlichten Bezug.

      Wenn man die Dicke nicht braucht wäre vielleicht auch so eine billige Polyestergefüllte Bettdecke was, oder mehrere übereinander. Schönen Bezug drüber und an die Wand.

      Ich habe am anderen Ende des Raumes ein Ikea Kallax Regal 1,82 x 1,82m, vielleicht hänge ich dahinter eine 2x2m Bettdecke - alternativ 30cmx30cm Kissen in jedes Abteil stecken.
      www.geringeneer.de

      Kommentar

      • ubix
        Registrierter Benutzer
        • 26.03.2008
        • 2615

        #4
        Es gab gerade bei Lidl oder Aldi Bettdecken. Den Schaumstoff müsste man aber nicht beziehen. Bei Visaton sind die Dämmkeile im schalltoten Raum ja auch nicht bezogen ;-)
        Mit Freundlichem Gruß,

        Ubix
        __________________________________________________ ____

        Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 2615

          #5
          Zitat von zymorg Beitrag anzeigen
          ...vielleicht hänge ich dahinter eine 2x2m Bettdecke - alternativ 30cmx30cm Kissen in jedes Abteil stecken.
          Oder sogar davor und dahinter hängen, dann gibt es einen akustischen Sumpf, wenn ich mich nicht täusche? Wenn man dann noch die Zwischenräume mit Kissen vollstopft .!
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • yoogie
            Registrierter Benutzer
            • 16.03.2009
            • 5350

            #6
            Zitat von ubix Beitrag anzeigen
            Bei Visaton sind die Dämmkeile im schalltoten Raum ja auch nicht bezogen ;-)
            Doch, sind sie.
            Viele Grüße aus dem Bergischen Land
            Jörg

            Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker

            Kommentar

            • zymorg
              Registrierter Benutzer
              • 30.05.2017
              • 365

              #7
              Zitat von yoogie Beitrag anzeigen
              Doch, sind sie.
              Ich meinte ja nur wegen der Optik
              www.geringeneer.de

              Kommentar

              • mechanic
                Registrierter Benutzer
                • 25.07.2014
                • 1822

                #8
                Ich habe mal vor vielen, vielen Jahren in einer Jugendherberge in einigen Aufenthaltsräumen eine Schallschluck-Tapete angebracht, zum Teil an Wand und Decke (ca. 5-10mm dick). In eine Raumecke gebrüllt war das wirklich erstaunlich, wie Oropax. Im typischen Lärmbereich einer Jugendgruppe wurden Reflektionen weitgehend vermieden.
                Gruß Klaus

                Kommentar

                • BlueFlame
                  Registrierter Benutzer
                  • 21.01.2002
                  • 453

                  #9
                  Zitat von zymorg Beitrag anzeigen
                  Ich meinte ja nur wegen der Optik
                  Oder vielleicht wegen des Arbeitsschutzes.

                  Kommentar

                  • F.H.
                    Moderator
                    • 05.10.2011
                    • 1010

                    #10
                    Zitat von BlueFlame Beitrag anzeigen
                    Oder vielleicht wegen des Arbeitsschutzes.
                    Ja, die Keile sind mit einem sehr dünnen Baumwollstrumpf überzogen, damit sich keine Mineralfasern lösen und im Raum umher schwirren.
                    Friedemann

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 25680

                      #11
                      Prinzipiell ist es egal, welches Material verwendet wird. Entscheidend ist die Dicke und der Strömungswiderstand. draus ergibt sich der Frequenzbereich, der absorbiert wird. Dann noch beachten, dass bei hohen Frequenzen der Strömungswiderstand hoch sein darf, bei tiefen Frequenzen niedrig. Und je mehr Fläche, um so wirksamer.

                      http://www.acousticmodelling.com/multi.php
                      Zuletzt geändert von walwal; 17.04.2020, 13:11.

                      Kommentar

                      • zymorg
                        Registrierter Benutzer
                        • 30.05.2017
                        • 365

                        #12
                        Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                        Prinzipiell ist es egal, welches Material verwendet wird. Entscheidend ist die Dicke und der Strömungswiderstand. draus ergibt sich der Frequenzbereich, der absorbiert wird. Dann noch beachten, dass bei hohen Frequenzen der Strömungswiderstand hoch sein darf, bei tiefen Frequenzen niedrig. Und je mehr Fläche, um so wirksamer.

                        http://www.acousticmodelling.com/multi.php
                        Deswegen auch: lockeres Material bei tiefen Frequenzen, dichtes Material bei hohen, richtig? Das hattest du neulich irgendwo auch gesagt glaube ich. Von daher habe ich mir gedacht, dass die eher lockeren und dicken Kissen wohl ideal sein dürften.
                        www.geringeneer.de

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 25680

                          #13
                          Exakt.

                          Kommentar

                          • ubix
                            Registrierter Benutzer
                            • 26.03.2008
                            • 2615

                            #14
                            Zitat von F.H. Beitrag anzeigen
                            Ja, die Keile sind mit einem sehr dünnen Baumwollstrumpf überzogen, damit sich keine Mineralfasern lösen und im Raum umher schwirren.
                            Ach so. Ich dachte, das die Keile auch aus Schaumstoff bestehen, und einfach frei im Raum stehen.
                            Mit Freundlichem Gruß,

                            Ubix
                            __________________________________________________ ____

                            Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                            Kommentar

                            • dalton 1965
                              Registrierter Benutzer
                              • 18.09.2019
                              • 89

                              #15
                              Frage

                              Hallo an Alle ,

                              wenn ich die Idee weiter verfolge und baue diese "Sumpf" , soll ich die "Luftverschiber" davor stellen , oder darf ich die quasi , flächenbündig aufstellen .
                              Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

                              Platon

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X