Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bassabsorber an den Zimmerecken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 27558

    #31
    Richtig, aber es geht hier um Bassabsorber in den Zimmerecken. Reine Bassabsorber kann man nie genug haben.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 27558

      #32
      Kleiner Erfahrungsbericht zu Eckabsorbern:

      Das sind Absorber aus 5 cm dicker, fester Steinwolle, 60 x 120 cm, mit Kanten aus Hartfaser und Stoff bespannt.

      Kalkulierte Wirkung (da der Wandabstand über Eck geht, ist die Simu nicht exakt) ich habe den Mittelwert 25 cm
      eingesetzt. Da die LS mit der Vorderkante etwa 40 cm Abstand zur Wand haben, wirken die Eckabsorber optimal.
      Sinnvollerweise winkelt man die LS stark ein, stellt noch Wandabsorber auf und senkt den Bassbereich ab.


      ".....Reflektion an Begrenzungsflächen (SBIR) führt zu Auslöschungen im Frequenzspektrum am Hörplatz. Dabei ist die Auslöschung bei der Frequenz maximal, die dem Vierfachen des Abstands des Lautsprechers zur Wand entspricht. Es lässt sich also über den Wandabstand die Lage der SBIR-Dips steuern (1 m Abstand führt zu einem Dip bei ca. 85 Hz).
      Wenn man mit dem Lautsprecher dichter an die Wand geht, handelt man sich mehr Überhöhungen im Bassbereich durch Anregung der Raummoden ein, die man aber per DSP/EQ wieder absenken kann, während man den SBIR-Dip in einen Frequenzbereich schiebt, in dem man mit dünneren Absorbern gegensteuern kann. Denn via EQ kann man gegen SBIR nichts machen.

      Aber grau ist alle Theorie und im Hörraum wirken natürlich alle Effekte gleichzeitig, so dass man um Messungen i.d.R. nicht drum rum kommt....."


      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 120 hz eckabsorber2.jpg Ansichten: 0 Größe: 69,0 KB ID: 715048

      https://forum.visaton.de/forum/galer...045#post715045

      Habe das jetzt mal gemessen Mit und ohne Eckabsorber, das ist frappierend. Mal 125 Hz Sinus auf die LS, Messung am Hörplatz. Mit einem Absorber + 8 dB, mit 2 + 10 dB. Die rote Markierung zeigt die Messung "mit". Das komplette Loch, das ich vorher gemessen hatte, ist weg!



      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fetch?id=715046&d=1702375640&type=small.jpg
Ansichten: 242
Größe: 13,1 KB
ID: 715076

      Es war also eine Interferenz, die man auch mit Anhebung nicht korrigieren sollte, da Zeiteffekt.

      Der Einbruch bei 70 Hz ist eine Deckenreflektion
      Zuletzt geändert von walwal; 14.12.2023, 10:35.
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • JonasP.
        Registrierter Benutzer
        • 06.11.2023
        • 3

        #33
        Zitat von walwal Beitrag anzeigen
        Ein Brett ist ungünstig, da zu steif, ein Locchbrett oder Lattung mit Schlitzen ist besser oder eine Stoffbespannug über einen Rahmen, da beult nix.

        Steinwolle (oder andere Fasern) absorbieren im Bass mit (dicker) Folie besser. Anbei Kalkulation mit Folie 1 kg/m² und ohne. Teichfolie wäre geeignet.
        Noch eine Stimme für Steinwolle. Das ist meiner Meinung nach das Beste was man machen kann.

        Kommentar

        • walwal
          Registrierter Benutzer
          • 08.01.2003
          • 27558

          #34
          Und preiswert dazu. Ein Absorber kostet max. 10 Euro.
          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

          Alan Parsons

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 27558

            #35
            https://gikacoustics.de/speaker-boun...response-sbir/
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 27558

              #36
              Die LS fast an die Rückwand gestellt (statt 60 cm) direkt hinter den LS sind links und rechts die Absorber diagonal gestellt, auf der einen Seite die Raumecke, auf der anderen ein Highboard. Die Pseudoschallquellen sind deutlicher zuzuordnen, die Sprache (Gesang) verständlicher, die "Bühne" verläuft über die gesamte Raumbreite. Der Verstärker wird entlastet (bei 4 x 250 Watt eher nicht nötig) aber auch die Tieftöner machen weniger Hub und Klirr. Die LS sind nicht ortbar.

              Den Bass habe ich um 5 dB unterhalb 150 Hz abgesenkt und Peaks links und rechts unterschiedlich (weil Raum asymmetrisch ist) bis 300 Hz entzerrt, darüber beide LS gleich entzerrt, also Peaks, die bei allen Messungen auftraten, egalisiert. Die Höhen nach Gehör ab 1000 Hz etwas reduziert.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: eckabsorber.jpg Ansichten: 0 Größe: 5,7 KB ID: 717620
              Die anderen Absorber sind nicht eingezeichnet.
              Zuletzt geändert von walwal; 15.02.2024, 11:38.
              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

              Alan Parsons

              Kommentar

              • Ph-il
                Registrierter Benutzer
                • 19.10.2020
                • 104

                #37
                Sind deine absorber dann je nur 5cm dick?
                hast du ein Foto wie du es umgesetzt hast?

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 27558

                  #38
                  Ja, nur 50 mm dick, was aber mit dem Wandabstand reicht. Schön ist das nicht, die stelle ich nur hin für meine Musikabende. Die Simu ist natürlich ungenau, denn der Wandabstand ist 0 bis 35 cm.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: eckabsorber2.jpg Ansichten: 0 Größe: 79,8 KB ID: 718389
                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  • Ph-il
                    Registrierter Benutzer
                    • 19.10.2020
                    • 104

                    #39
                    Schöne Kurve. Nur wie liest man die?
                    X-Achse ist klar.
                    was besagt die Y-Achse?

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 27558

                      #40
                      Die Einheit des Absorptionsgrads is Prozent (%), oder ein Faktor zwischen 0 und 1.

                      Bei "1" wird 100% absorbiert, hier bei 100 Hz etwa 50%
                      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                      Alan Parsons

                      Kommentar

                      • squeeze
                        Registrierter Benutzer
                        • 10.07.2006
                        • 2298

                        #41
                        Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                        Bei "1" wird 100% absorbiert, hier bei 100 Hz etwa 50%
                        1 entspricht ca 20dB Dämpfung
                        Freundliche Grüße
                        Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
                        Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 27558

                          #42
                          Danke. Der Laie sagt "Viel"

                          Lustig:
                          Männliche Person stehend mit Anzug 0,15 0,25 0,60 0,95 1,15 1,15
                          Weibliche Person stehend mit Kleid 0,05 0,10 0,25 0,40 0,60 0,75
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X