Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bassabsorber an den Zimmerecken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • FredSmiling
    Registrierter Benutzer
    • 17.10.2017
    • 114

    Bassabsorber an den Zimmerecken

    Hallo zusammen,
    nach längerer Pause widme ich mich wieder der Raumoptimierung.

    Akustikbricks und Deckensegel waren schon ein guter Anfang. Jetzt sollen die Bässe ihr Dröhnen verlieren.

    Zum Test habe ich mal einen kompletten Sack Steinwolle in eine Ecke unter die Decke geklemmt. Wow. Deutlich beruhigt. Allerdings muss ich etwas kleiner werden....

    Der Sack füllt nun die Ecke aus. Gewöhnlich heißt es ja, man soll ein Dreieck machen und die Ecke dahinter frei halten. Einfacher wäre natürlich, die Ecke einfach mit Steinwolle zu füllen. Ist die Wirkung mit Hohlraum besser, als komplett gefüllt?

    Viele Grüße,
    Fred
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26604

    #2
    Nein, man spart nur Material.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • FredSmiling
      Registrierter Benutzer
      • 17.10.2017
      • 114

      #3
      Danke für die Info.

      Im Moment habe ich einen original verpackten Plastik-Sack Steinwolle in der Ecke.
      Er ist überraschend wirksam - sieht natürlich entsprechend schlimm aus.

      Wie wirkt die Steinwolle am besten? So dicht gestopft wie der original Sack oder eher weniger dicht?
      Aus welchem Material kann ich den "Sack" gestalten? Ist ein Gerüst mit Leinen bespannt gut, oder sollte ich Plastikfolie füllen? Oder ganz anderes Außenmaterial?

      Mir geht es insbesondere um Dämpfung unter 200 hz.
      Am liebsten würde ich Leinwand aufspannen, die ich weiß grundiere. (optisch)
      Ich könnte auch außen Basotect nehmen (habe ich noch) und innen mit Steinwolle befüllen...

      Freue mich über jeden Tipp. Will mir nicht die Arbeit machen, um dann keine Wirkung mehr zu haben....
      Danke!
      Zuletzt geändert von FredSmiling; 17.01.2019, 22:43.

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 26604

        #4
        Nicht stopfen, locker füllen in einen Plastiksack. Außenrum kann was schöneres.
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • FredSmiling
          Registrierter Benutzer
          • 17.10.2017
          • 114

          #5
          Einen - oder mehrere Plastiksäcke Steinwolle sind einfach.

          Wenn ich das danach mit Gerüst und Leinwand verkleide, wird es wahrscheinlich zum Ausbeulen tendieren.

          Wäre ein dünnes Sperrholzbrett davor gleichwertig, oder reflektiert es schon zu stark?
          Welches Material zur Verkleidung verbessert / verschlechtert die Funktion?

          @walwal: Danke für die Tips!!

          Warum macht das eigentlich einen Unterschied, wenn man die Steinwolle zunächst in einen Plastiksack packt und dann erst in die Konstruktion? (Hoffentlich keine dumme Frage.....)

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 26604

            #6
            Ein Brett ist ungünstig, da zu steif, ein Locchbrett oder Lattung mit Schlitzen ist besser oder eine Stoffbespannug über einen Rahmen, da beult nix.

            Steinwolle (oder andere Fasern) absorbieren im Bass mit (dicker) Folie besser. Anbei Kalkulation mit Folie 1 kg/m² und ohne. Teichfolie wäre geeignet.
            Angehängte Dateien
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            • Kreni
              Registrierter Benutzer
              • 28.03.2007
              • 132

              #7
              Klinke mich mal mit rein Bin auch grade am überlegen mir Bass-Absorber zu bauen.
              Kann leider nur eine Fläche von 35cm x 35cm Bauen.
              Meine Frage wird das ausreichen und für welchen Fz wird das wirksam ?


              walwal: Von welche Seite ist die Simulation ?

              Kommentar

              • FredSmiling
                Registrierter Benutzer
                • 17.10.2017
                • 114

                #8
                Hi Kreni,
                ich glaube 35 x 35 ist arg wenig. Meiner wird so in etwa 60x80. Der "Testballen" Steinwolle ist superberuhigend im Tiefbass.

                Fraglich, ob sich das überhaupt lohnt. Vielleicht machst Du auch mal eine entsprechende Tüte Steinwolle und checkst, ab wann du was hörst.

                Auch wenn es mich überrascht: bei fehlendem Platz haben die Bricks an der Decke wirklich was bewirkt (schau mal bei Deckensegel). Die kann man auch anbringen, wenn man keinen Platz hat.
                LG
                FredSmiling

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 26604

                  #9
                  @Kreni

                  Ist viel zu wenig, quasi wirkungslos.

                  Hier der link zur Berechnung:
                  http://www.acousticmodelling.com/multi.php

                  Wenn so wenig Platz vorhanden ist, kann man nur was aktives machen, also Sub mit DSP, der die Peaks "absaugt".
                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  • Schmidt
                    Registrierter Benutzer
                    • 06.11.2013
                    • 776

                    #10
                    Hallo
                    Eine 20 HZ Mode habe ich leider auch in den Ecken des L Raumes. Was ist den das Ergebniss wenn man engegen der Besseren Hälfte 5-6 Pakete Dämmwolle in die Ecken stellt? Störend ist die 42 Hz Mode am Hörtplatz die aber vom DSP ganz gut gekappt wird.

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 26604

                      #11
                      Das Ergebnis ist Scheidung.

                      Nee 20 Hz stört nicht und ist kaum behandelbar.
                      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                      Alan Parsons

                      Kommentar

                      • Schmidt
                        Registrierter Benutzer
                        • 06.11.2013
                        • 776

                        #12
                        Da werde ich meine Beziehung nicht weiter auf die Probe stellen.
                        MfG

                        Kommentar

                        • FZZ
                          FZZ
                          Registrierter Benutzer
                          • 01.11.2015
                          • 239

                          #13
                          was soll das ??

                          vielleicht kapiere ich es ja einfach nicht, aber...
                          Da werden erst bassstarke Lautsprecher aufgestellt um dann mit irgendwelchen Absorbern, DSP etc. den Bass wieder einzubremsen.
                          Man kann ja zu Bose durchaus unterschiedliche Meinung haben, aber ich halte ein System mit kleinen Satelliten und einem Raumoptimiert aufgestelltem Subwoofer für deutlich sinniger.
                          Und wenn man schon mit DSP oder Audyssey Korrekturen durchführt dann kann müsste es mit fünf unentzerrten Breitbändern plus Sub ideal sein.
                          Bei mir "wächst" so was gerade mit fünf B100 GHP.

                          Kommentar

                          • zymorg
                            Registrierter Benutzer
                            • 30.05.2017
                            • 365

                            #14
                            Zitat von FZZ Beitrag anzeigen
                            vielleicht kapiere ich es ja einfach nicht, aber...
                            Da werden erst bassstarke Lautsprecher aufgestellt um dann mit irgendwelchen Absorbern, DSP etc. den Bass wieder einzubremsen.
                            Man kann ja zu Bose durchaus unterschiedliche Meinung haben, aber ich halte ein System mit kleinen Satelliten und einem Raumoptimiert aufgestelltem Subwoofer für deutlich sinniger.
                            Und wenn man schon mit DSP oder Audyssey Korrekturen durchführt dann kann müsste es mit fünf unentzerrten Breitbändern plus Sub ideal sein.
                            Bei mir "wächst" so was gerade mit fünf B100 GHP.
                            Wenn es einfach nur der Bass wäre... Es geht um die durch Reflexionen entstehenden Moden im Raum, also Auslöschungen an manchen Frequenzen, Erhöhungen an anderen Frequenzen und Nachhall. Alles ganz ekelig.
                            www.geringeneer.de

                            Kommentar

                            • Schmidt
                              Registrierter Benutzer
                              • 06.11.2013
                              • 776

                              #15
                              Zitat von FZZ Beitrag anzeigen
                              vielleicht kapiere ich es ja einfach nicht, aber...
                              Da werden erst bassstarke Lautsprecher aufgestellt um dann mit irgendwelchen Absorbern, DSP etc. den Bass wieder einzubremsen.
                              Man kann ja zu Bose durchaus unterschiedliche Meinung haben, aber ich halte ein System mit kleinen Satelliten und einem Raumoptimiert aufgestelltem Subwoofer für deutlich sinniger.
                              Und wenn man schon mit DSP oder Audyssey Korrekturen durchführt dann kann müsste es mit fünf unentzerrten Breitbändern plus Sub ideal sein.
                              Bei mir "wächst" so was gerade mit fünf B100 GHP.
                              RE ist ja nicht so weit einfach mal mitbringen, dann weiß man ob so ein Böse System meine Sterogewohnheiten erfüllt.
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X