Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3-Wege Projekt überarbeitung GF250 AL130 DSM25FFL im Waveguide

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • „Q“
    Registrierter Benutzer
    • 16.07.2017
    • 863

    3-Wege Projekt überarbeitung GF250 AL130 DSM25FFL im Waveguide

    Hi,

    bin neu im Forum. Zwar schon was länger mitterweile hier angemeldet, aber jetzt dann der erste Beitrag von mir bzw. Fragen dazu.

    Bin gerade dabei zu versuchen eine meiner "Jugendsünden" zu überarbeiten und wollte mal Meinungen dazu hören ob man das so machen kann, ob es überhaupt Sinn macht. Ansonsten wandern die Gehäuse irgendwann vielleicht doch in die Tonne da ich eh auf längere Zeit etwas neues bauen möchte.

    Ich hatte diese Boxen bereits vor (puh wie lang ist das her?) sicher schon vor ca. 15-20 Jahren oder so, als die GF250 auf dem Markt waren schon etwas abgeändert. Nur damals war ich natürlich noch "total doof und unwissend" und Geld war auch nicht immer so doll. Gebaut hatte ich da schon so einiges war irgendwie immer süchtig danach was zu bauen und es wurde dann auch noch mehr. Natürlich immer schön brav mit meistens Fertigweichen oder kurz mit Audiocad Pro wenigstens simuliert. Dann hat sich aber bis vor ca. einem halben Jahr denke ich nix mehr getan und das Hobby lag brach in der Versenkung verschwunden. Verrückterweise war ich immer noch recht zufrieden mit den Lautsprechern aber irgendwie kam der Wunsch nach was neuem auf und ich machte einen kurzen Abstecher in die Klipschwelt. Dazu kam noch ein Probehören von Dali Epicon und Quadral Vulkan etc.. alles nicht verkehrt aber auch nicht so richtig. Es geht halt nix über Selbstbau dachte ich mir alleine Schon weil man im Design viel freier ist.

    Hab mir dann mittlerweile auch Messtechnik angeschafft (war mir damals leider immer zu teuer) und kann dann jetzt auch messen, bzw. noch in der Lernphase dazu. Hatte dann gleich mal das Verbrechen vermessen und so wie ich das deute natürlich das Ergebnis Grausig.

    Hatte jetzt das Gehäuse etwas abgeändert, die Chassisanordnung soweit möglich verbessert und dann die Einzelchassis vermessen. Danach alles in Boxsim und gebastelt. Bilder kann ich momentan grade nicht hochladen aber schonmal die Boxsim Datei.

    box16d.BPJ

    Ist alles etwas wellig, wohl von der Messung. Hab das mal so Testweise aufgebaut und hört sich schon sehr gut an. Nur mit den alten DSM´s werde ich wohl auf Dauer eh nicht unbedingt glücklich werden.
    meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
    Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
    Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
    Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26275

    #2
    Hallo Q und willkommen. So eine Box kann sehr gut werde , wenn die Messung nach den Regeln der Kunst gemacht wird. Dazu Tipps ....Messe zuerst mal in 70 cm Entfernung auf Höhe zwischen Ht und Mt, um die Weiche so gut wie möglich zu bauen, dann am Hörplatz an den Raum anpassen.

    Falls du das so gemacht, hast, vergiss mein Geschreibsel. Womit hast du gemessen, Mikro kalibriert?

    Die alten Dsm waren wohl nichg so doll, mit den neuen haben svhon einige im Waveguide gute Erfahrjngen gemacht. Ich bevorzuge zwar die Ke auch im Wg , aber der Preis.. ..
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 26275

      #3
      Habe das jetzt mal angesehen, sieht gut aus. Und ist wohl eine Messung weiter weg. Kleine Verbesserungen sind machbar, s. Anhang.

      Du könntest auch tiefer trennen MT-HT
      Angehängte Dateien
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • „Q“
        Registrierter Benutzer
        • 16.07.2017
        • 863

        #4
        Hi,

        Danke Dir für Deine schnelle Antwort und Tipps.
        Ich werde mir das heute am späten Abend wenn ich wieder zuhause bin anschauen.

        Mit den Messungen tu ich mich ehrlich gesagt noch ein bisschen schwer. Das mit dem Raumeinfluss macht es ja nicht gerade leicht. Gemessen hab ich das mit einem kalibrierten ECM40 von HiFi-Selbstbau. Dazu passend der MPA102. Als Verstärker den 40-irgendwas von Thomann. Messabstand war meine ich etwas um die 80cm. War jeweils Chassis auf Achse. Werde das nochmal nachmessen so wie Du geschrieben hast.

        Die DSM sind ja schon älter, auf jeden Fall ist es die Version mit den neueren Diaphragmen und den weißen Aufklebern. Eine davon ist leicht zerdellt und müsste eh repariert oder ausgetauscht werden. Ich werd dazu auch mal ne Messung nachliefern, da dort schon ordentliche Unterschiede zu erkennen sind.
        Zuletzt geändert von „Q“; 22.08.2017, 18:43. Grund: Schreibfehler
        meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
        Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
        Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
        Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

        Kommentar

        • walwal
          Registrierter Benutzer
          • 08.01.2003
          • 26275

          #5
          Beim Messen auch beachten, ob Mikro senkrecht oder waagrecht kalibriert ist. Aber wie gesagt, sieht ordentlich aus und am Ende entscheiden die Ohren.
          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

          Alan Parsons

          Kommentar

          • „Q“
            Registrierter Benutzer
            • 16.07.2017
            • 863

            #6
            Erstmal möchte ich Dir Danke sagen Hab mir die abgeänderte Datei nun angeschaut und bin echt überrascht was die kleinen Änderungen ausmachen. Ich werd das auf jedenfall so testweise aufbauen und probehören. Bisschen Freude auch das ich wohl nicht alles falsch gemacht hab. :-)

            Du hast mir praktisch auch eine Frage mit der Änderung beantwortet, und zwar die Überhöhung am Ende des Frequenzgangs vom AL. Das wollt ich sowieso noch nachgefragt haben ob diese Spitzen schlimm sind und ob man das besser wegsaugen soll. Ich wusste halt nur nicht genau wie das geht und hatte schon mit einem Saugkreis da mehr oder weniger in Boxsim herumprobiert aber mit mäßigem Erfolg. (wahrscheinlich auch zu schmalbandig gewesen) Das es so simpel geht...wow. Diese Art Schaltungen sind mir in den Bauvorschlägen zwar aufgefallen, aber mangels Hintergrundwissens usw. nie richtig verstanden.

            den 0,33er Kondensator den muß ich mir mal zusammenschalten um auf den Wert zu kommen, die 0,15er Spule hab ich noch eine kleine da.

            War auch am überlegen ob es sinnvoller ist den AL zum DSM mit 18dB zu trennen, hatte das auch in irgendeiner Version mal so gehabt, nur dann sagte der Weichenoptimierer den ich mal laufengelassen hatte was von 0,0001irgendwas mH und hatte die Spule dann kurzerhand einfach weggelassen. Was auch besser so ist, das im Bereich um die 7-8Khz minimal kleinerer Pegel ist. Das sollte doch dem zischeln entgegenwirken? Das kommt jetzt durch die Korrektur vom AL? Da hatte ich doch mal was gelesen das es nicht umbedingt am Hochtöner liegen muss wenn dieser nervt... Echt interessant.

            Aber so wie es jetzt ist gefällt mir das echt gut. Werd ich testen.

            Beim GF war ich mir nicht sicher mit dem Kondensator und hatte verschiedene Varianten durchprobiert bis hin zu 100µF. Je höher wurde dann aber die Überhöhung im unteren Frequenzbereich. So war ich bei den 47 gelandet. Baue das mit den 68 mal so rein und teste, da der Bereich zwischen 300-800Hz ja etwas besser ist.

            Andere Variante war ich noch am testen, wenn beim GF noch ein RC paralell zum Tieftöner drin ist. Hatte da 10 Ohm und 330µF probiert. Da kam mir der Bass etwas präziser vor, dann aber nicht ganz so stark, was bei evtl. Wandnaher Aufstellung möglicherweise von Vorteil sein könnte. Da wurde es bis 700Hz vielleicht etwas zu dünn. Nebenbei sinkte die Impedanz zu sehr bis auf 3,8 Ohm was auch nicht so gut war. Mit einem RCL sah es wieder besser aus in der Impedanz nur hab ich keine 22er Spule da. Also nicht weiter getestet. Andereseits würde der Yamaha das bestimmt auch so ausgebessert bekommen wenn ich den einmessen lasse. Und es spart Bauteile in der Weiche die warm werden können. :-)

            Kalibrierung für´s Mikro hatte ich beide machen lassen, falls ich soweit bin und das mal brauch.

            Bevor is es vergess. Was meintest Du mit einer Messung weiter weg?
            Hoffe ich komme morgen Vormittag dazu das zu testen.
            meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
            Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
            Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
            Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

            Kommentar

            • UweG
              Registrierter Benutzer
              • 29.07.2003
              • 5606

              #7
              So als kleiner (und billiger) Schritt: Schalte mal 22 Ohm parallel zum Tieftöner. Kein Angst, die Impedanz sinkt nicht ins Bodenlose. Evtl. noch 1 Ohm oder 1,5 Ohm in Reihe zum 47µF.
              Rs sind nicht teuer, da kann man mal experimentieren.
              Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

              Kommentar

              • walwal
                Registrierter Benutzer
                • 08.01.2003
                • 26275

                #8
                Da Raumeinfluss bei der Messung erkennbar ist, hatte ich vermutet, dass bei mehr als 70 cm gemessen wurde. Aber mehr als 80 hatte ich schon erwartet, eher eine Hörplatzmessung. Dafür sieht es aber schon zu gut aus.

                Uwe, bei meiner Sonja hatte ich auch 25 Ohm parallel zum TT. Kann auch prima zur Raumanpassung genutzt werden.
                „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                Alan Parsons

                Kommentar

                • ubix
                  Registrierter Benutzer
                  • 26.03.2008
                  • 3050

                  #9
                  Zitat von „Q“ Beitrag anzeigen
                  Danach alles in Boxsim und gebastelt. Bilder kann ich momentan grade nicht hochladen aber schonmal die Boxsim Datei.
                  Ich habe auch einmal etwas herumgebastelt, ausgehend von Walwal`s Datei.


                  Eigentlich nur ein paar kleinere Vereinfachungen.
                  Angehängte Dateien
                  Mit Freundlichem Gruß,

                  Ubix
                  __________________________________________________ ____

                  Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                  Kommentar

                  • „Q“
                    Registrierter Benutzer
                    • 16.07.2017
                    • 863

                    #10
                    UweG und Walwal ich hab das jetzt mal so ausprobiert mit den R paralell zum TT und wird jetzt erstmal so getestet. Das sieht gut aus. Ging ja wirklich einfach diese Änderung. Dazu in Boxsin kurz probiert, so könnte man ja theoretisch ähnlich wie bein HT eine Pegelabsenkung in verschiedenen Stufen realisieren/verbauen und dann einfach umschalten.

                    Hier mal zwei Messungen dazu auf die schnelle:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Impedanz mit ohne R22.png
Ansichten: 1
Größe: 18,8 KB
ID: 634216

                    Als zweites dazu nochmal mit dem R10 und C330 den ich probiert hatte, da sieht man gut das es knapp unter 4 Ohm geht. Da hatte ich schon schlimmere Varianten, bis 3,2 Ohm oder bei einer Version schon bis 2,5 Ohm. Ist also so gerade noch im Rahmen, hatte was gelesen das wohl 3,4 Ohm noch ok wäre wenn ich mich recht erinnere.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Impedanz mit R22 vs R10 C330.png
Ansichten: 1
Größe: 18,4 KB
ID: 634217

                    Ubix: Ich werd das auch mal so testen, denke das wird sicher erst am WE so richtig was werden. Dann kann ich auch mal Vergleichsmessungen dazu machen.

                    Hier auf jeden Fall mal eine auf die Schnelle Messung die ich vor dem Umbau kurz gemacht hatte, Ergebnis was wie zu erwarten Grausig:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3_Wege_W130S_old.png
Ansichten: 1
Größe: 179,0 KB
ID: 634218

                    Also so hatte es mal ausgesehen damals. EDIT: Was vergessen :-) Wobei da noch die Chassisanordnung anders war, ein W130S (den ich nach wie vor ein gutes Chassis finde) drin war und ich glaube das war von der Box wo der DSM ne Macke hat.
                    Zuletzt geändert von „Q“; 23.08.2017, 12:11. Grund: was vergessen :-)
                    meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                    Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                    Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                    Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                    Kommentar

                    • ubix
                      Registrierter Benutzer
                      • 26.03.2008
                      • 3050

                      #11
                      War da nicht irgendwas, das sich die Hochtöner mit Waveguide schlecht simulieren lassen, bzw, die Simulation in Boxsim nicht stimmt?
                      Mit Freundlichem Gruß,

                      Ubix
                      __________________________________________________ ____

                      Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                      Kommentar

                      • walwal
                        Registrierter Benutzer
                        • 08.01.2003
                        • 26275

                        #12
                        Zitat von „Q“ Beitrag anzeigen
                        ....

                        Hatte jetzt das Gehäuse etwas abgeändert, die Chassisanordnung soweit möglich verbessert und dann die Einzelchassis vermessen. Danach alles in Boxsim und gebastelt......


                        Jetzt würde mich noch das Gehäuse interessieren und Frequenzgänge unter Winkel gemessen.
                        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                        Alan Parsons

                        Kommentar

                        • „Q“
                          Registrierter Benutzer
                          • 16.07.2017
                          • 863

                          #13
                          Hier mal auf die schnelle ein Foto der Box. Eigentlich wollte ich die Gehäuse ja ursprünglich, wie glaub ich schon am Anfang geschrieben, garnicht mehr verwenden. Aber der Nostalgiefaktor...irgendwie...und was mir ja wichtig war der Lernfaktor ist wichtig. Daher bau ich die nun auch fertig. Auch wenn es noch sehr nach gebastel ausschaut.

                          Das Gehäuse musste ich wie man sieht ziemlich verändern. Chassisanordnung soweit möglich verbessert. An Versteifungen war auch nix vorhanden. So das man mangels innerer Dämpfung auch schön immer ein paar Wellen herumstehen hatte. Aber das ist jetzt so gut es ging jetzt alles gemacht. Und es ist natürlich wie zu erwarten ein sehr großer Unterschied wenn alles gut gedämft usw. ist.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: box.png
Ansichten: 1
Größe: 1,11 MB
ID: 634219

                          Die andere Box natürlich dann Spiegelbildlich.
                          meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                          Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                          Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                          Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                          Kommentar

                          • walwal
                            Registrierter Benutzer
                            • 08.01.2003
                            • 26275

                            #14
                            Natürlich.

                            Wenn du Frequenzgang unter Richtungen ansiehst, wirst du sehen dass (natürlich) ein Unterschied links/rechts besteht. Ich halte "rechts" für besser, so solltest du die LS aufstellen.
                            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                            Alan Parsons

                            Kommentar

                            • „Q“
                              Registrierter Benutzer
                              • 16.07.2017
                              • 863

                              #15
                              Die VIB diente da ein bisschen als Vorbild sozusagen.
                              Und es ist auf jeden Fall besser als vorher; wie man noch erkennen kann. Ich hab echt keine Ahnung was mich da damals zu dieser merkwürdigen Anordnung geritten hat. So ne Box quer legen??? Oder irgendwie schräg???
                              meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                              Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                              Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                              Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X