Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zur Messung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Slin95
    antwortet
    Moin,
    Ich habe mich noch nicht entscheiden können, die Simu von gestern mit dem Al 170 tief getrennt mit der k25 könnte auch was sein. Dann den Sub lassen für den Tiefbassbereich. Ich tüftle noch ein bisschen rum. Mal sehen vill wird es doch die Simu von Jörg mit 2 Tiw B100 G20sc

    Schwere Entscheidung

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Mein Tipp: Auf alle Fälle einen aktiven Sub für HK lassen, dafür können die Front-LS kleiner werden und entlastet. Da ist die default-Box fast schon zu groß.
    Und denke auch daran, dass der Center identisch zu L+R sein sollte!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Slin95
    antwortet
    Das Default Projekt gucke ich mir mal an , die Box ist zu 50/50 Stereo und Heimkino .. Ich habe mir ein Sub mit dem Tiw gebaut , ich glaube auch da habt ihr mir schon sehr geholfen würde ich die Box mit 2 Tiw bauen dann würde der Sub rausfliegen ich glaube außer ein bisschen mehr Tiefbass durch das Bassreflex hol ich damit nicht raus.. und wichtig ist mir das der Bass präzise und Knackig kommt.

    Ich bin mir noch unsicher aber zurzeit tendiere ich zu der Version : 2 Tiw B100 G20sc die simu von Jörg war schon sehr gut !
    sehr nieder Ohmig darf ich nicht kommen ein neuer Verstärker ist nicht drin ich muss für die neuen standboxen meiner frau noch gut zu reden

    Einen Kommentar schreiben:


  • Slin95
    antwortet
    Ich hatte ein bisschen Zeit und da es mir wirklich spaß macht bei Boxsim ein bisschen rum zu spielen habe ich mal etwas ganz anderes gemacht !
    Auch als Test für mich selber was ich hier in den letzen Tagen von euch gelernt habe .
    Ich habe versucht die Tipps von Jedem hier ein bisschen zu Mischen und habe auf Pegel Phasen Frequenzgang und wenig bauteilen geachtet.
    Ich glaube es ist ganz gut geworden oder vill hab ich etwas falsch verstanden. Ich bin gespannt was ihr sagt so als Test für mich selber.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    ich weiß wir hauen wieder zu viele Simulationen raus.
    ich finde die Simu von Jörn schon richtig gut, und wir haben uns auch schon per PM ausgetauscht, es ist interessant was mit den gleichen Treibern und unterschiedlichen Erfordernissen eine Simulation komplett anders ausfallen kann. Mir ist die Phase nicht so wichtig, und auch die niedrige Impedanz im Oberbass, dagegen braucht meine Simu/Box deutlich weniger Leistung um Laut zu spielen.

    Im Bassbereich wird der Raum den Bass so weit verändern dass ich seit Jahren nicht mehr neutral abstimme, eine sogenannte schlanke Abstimmung passt zu vielen Räumen besser als eine neutrale Abstimmung. Diesen Unterschied sieht man schön zwischen Jörn und mir. Deswegen hab ich auch vorhin gefragt ob eine Raumkorrektur per Software noch mit geplant ist. Dann würde ich eher meine Version nehmen. Denn im schlimmsten Fall wird der Bass dann elektrisch angehoben, je nach Geschmack und Leistung. Aber die niedrige Impedanz erfordert einen richtig potenten Verstärker, ich benutze für solche Themen den Mittleren NAD.
    ich finde jetzt auf die Schnelle nur den Großen:
    https://www.amazon.de/NAD-375BEE-Ver...385060&sr=8-10

    habe den mittleren doch noch gefunden:

    https://www.elektrowelt24.eu/shop/pr...11&refID=42345
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Timo; 30.05.2021, 22:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Ich hatte die G 20 mit dem Al 130 kombiniert, auch prima. Aber der B 100 kann höher getrennt werden, was zur G 20 passt.

    Du kannst es dir noch leichter machen und das Default-Projekt bauen mit nur einem TT. Das reicht in einer normalen Wohnung völlig. Auch der Wikungsgrad ist prima. Soll es denn für Stereo sein?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Slin95
    antwortet
    Die Variante mit dem B100 und der G20SC hört sich sehr gut an ! Schaut auch gut aus und das was ich in kurzer Zeit über die G20SC gelesen habe ist durchweg Positiv ! Und Geld kann ich auch noch sparen, ich werde nun noch den restlichen Sonntag im Garten Verbringen und mir Überlegen was ich nun bestelle. Aufjedenfall bin ich euch sehr dankbar , der Name müsst eigentlich von Fragen zur Messung auf Entwicklung eines Lautsprechers geändert werden kann nur immer wieder betonen wie gut dieses Forum ! Schönen Sonntag euch ich werde euch mitteilen was es wird wen ich mich entschieden habe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    Ich würde es so lassen, sonst müsste die Weiche neu geplant werden, auch passt ein 100er MT optisch nicht gut.
    Das waveguide funktioniert im Zusammenspiel mit einem großen mitteltöner sehr gut. Dh dass ich niemals, auch akustisch, ein waveguide mit einem 10er kombinieren würde. Übrigens auch nicht mit einem 13er.

    wir haben beim Treffen in Stuttgart ein gf200 mit ht im waveguide gehört. Das war richtig gut und da hat es auch Sinn gemacht.

    der ke25 passt ohne wg deutlich besser zum b100. Trennung 2 kHz. Und noch besser passt bei hoher Trennung die g20sc. 4 kHz.

    Gruß Timo

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    Ich würde es so lassen, sonst müsste die Weiche neu geplant werden, auch passt ein 100er MT optisch nicht gut.
    Hallo Jürgen,

    Edit
    Jetzt habe ich verstanden, was Jürgen meint; das WG für die KE sieht nicht so gut aus, mit einem 100 Mitteltöner....
    Da hat er recht!
    Was mir gut gefällt, ist die Idee von Timo, mit der G 20!

    Standbox Visaton 1 mod jh B100-G20SC-1.bpj

    Ansonsten lässt sich mMn die Phase zwischen TT und MT nicht groß verbssern, ohne riesen Aufwand, aber das ist durch das Prinzip der beiden TTs begründet....
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von jhohm; 30.05.2021, 14:57. Grund: Datei angehängt

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Ich würde es so lassen, sonst müsste die Weiche neu geplant werden, auch passt ein 100er MT optisch nicht gut.

    Und manchen gefällt ein WG-Ht nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Slin95
    antwortet
    Nehmen wir an ich nehme den B100 anstatt des Ti100, und investiere das Gesparte Geld in Ke+Waveguid dann hab ich im Mittelton nix verloren aber das Abstrahlverhalten der Box verbessert sich ?
    Ist es egal welchen Waveguid man wählt so wie ich sehe gibt es rund oder eckig.

    Und gibt es eine Möglichkeit die leicht umzusetzen ist um die Phase von Tt-Mt noch zu optimieren oder ist sie gut genug um es so zu belassen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Timo
    antwortet
    Zitat von jhohm Beitrag anzeigen

    Moin,

    also der B100 wäre mMn lediglich der Preis/Leistungs-Sieger, große Unterschiede gibt es nicht...
    Auch mit dem AL130M würdest Du nur einen minimal höheren maximalen Schalldruckpegel erreichen können, und mMn würde das Abstrahlverhalten auch nicht besser!

    Ich würde also entweder den TI oder den B100 nehmen, je nach Geldbeutel und Geschmack...
    vollkommen gleicher Meinung, ... noch die zweite Frage zum B200, würde ich nicht nehmen, aus dem gleichen Grund, Abstrahlverhalten verschlechtert sich und der Mittelton wird difuser, dann MUSS die KE im Waveguide genommen werden.

    Alternativ könnte man noch bei höherer Trennung die G20SC nehmen, also TIW200 TIW200 B100 und G20SC
    so zB. das Ergebnis ist dann sehr überzeugend, ... die Aria, oben auf, spielt seit kurzen in einem anderen Haus, ;-)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1607 aria b100 plus tiw200 doppelsub.jpg
Ansichten: 200
Größe: 79,5 KB
ID: 690861

    Einen Kommentar schreiben:


  • jhohm
    antwortet
    Zitat von Slin95 Beitrag anzeigen
    Wäre es sinnvoll anstatt des Ti100 vill auf den von Timo erwähnten B100 oder sogar B200 auszuweichen ? Wen ich damit ein besseres Akustisches Ergebnis erreiche wäre es eine Überlegung wert
    Moin,

    also der B100 wäre mMn lediglich der Preis/Leistungs-Sieger, große Unterschiede gibt es nicht...
    Auch mit dem AL130M würdest Du nur einen minimal höheren maximalen Schalldruckpegel erreichen können, und mMn würde das Abstrahlverhalten auch nicht besser!

    Ich würde also entweder den TI oder den B100 nehmen, je nach Geldbeutel und Geschmack...
    Zuletzt geändert von jhohm; 30.05.2021, 11:45. Grund: Text korrigiert!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Slin95
    antwortet
    Wäre es sinnvoll anstatt des Ti100 vill auf den von Timo erwähnten B100 oder sogar B200 auszuweichen ? Wen ich damit ein besseres Akustisches Ergebnis erreiche wäre es eine Überlegung wert

    Einen Kommentar schreiben:


  • walwal
    antwortet
    Laut Boxsim klassische Anordnung TT TT MT HT mit breiten, zulaufenden Fasen.

    Die Phase TT-MT ist nicht optimal, der Ti begrenzt den Maximalpegel und mit Waveguide wäre die Box besser. Aber leben (gut hören) kann man damit. Sagt mein Klangorakel.

    Die Box ist relativ breit abstrahlend, das kann in einem schallharten Raum stören, dann sollten Absorber an die Seitenwände des Raumes, die um die 3 Hz maximal absorbieren.

    Den Ausschnitt des TI auf der Innenseite unbedingt 45 Grad anfasen und kein Sonofil einfüllen, sondern etwas stärker wirkendes, wie Wolle des Steines, Schafes oder Baumes. Oder Akustikschaumstoff und davor etwas Sonofil.
    Zuletzt geändert von walwal; 30.05.2021, 10:37.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X