Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Referenzpegel bei Simulationen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Guido
    Registrierter Benutzer
    • 21.03.2004
    • 112

    #16
    Wie unten beschrieben habe ich zwei Versuche mit den TIW300 gemacht :

    1. Als Party-Box zwei TIW300 in ein Gehäuse mit ca. 120l BR und dann direkt nebeneinander verglichen mit einer alten Box mit zwei W300NG 8Ohm im identischen Gehäuse und gleicher BR Abstimmung (hatte ich schon in einem anderen Artikel beschrieben). Mitteltöner ist ein Eminence Beta 8, Hochtöner der Visaton HTH8.7.

    2. Für Heimkino einen TIW300 in ca. 130l BR und dann direkt nebeneinander verglichen mit meinen Wohnzimmer Lautsprechern mit jeweils zwei WSP26S in 130l CB. Die Boxen waren weiterhin ausgestattet mit AL170, DSM 50 FFL und DSM 25 FFL (wie Atlas Compact).

    Es war garantiert nichts verpolt oder falsch angeschlossen. Habe auch mehrere Verstärker und Räume ausprobiert, um da einen Defekt oder Raumresonanzen auszuschließen.

    In beiden Fällen waren die "alten" Boxen für den jeweiligen Anwendungsfall deutlich besser geeignet, um es mal vorsichtig auszudrücken. Ich bin daher ziemlich ratlos was ich jetzt mit den TIWs machen soll...

    Kommentar

    • Guido
      Registrierter Benutzer
      • 21.03.2004
      • 112

      #17
      Nachdem der TIW300 mich ja nun maßlos enttäuscht hat und ich den Müll mit hohem Verlust in der Bucht verkaufen konnte bleibt immer noch die Frage nach der passenden Ausstattung für die Gehäuse mit ca. 130 Litern. Mittel- Hochton- Bestückung besteht wie beschrieben aus AL170, DSM50FFL und DSM25FFL (Atlas Compact). Ich frage mich ob vielleicht jeweils zwei TIW250XS mehr Druck bringen würden. Die sind aber recht teuer und angesichts des o.g. Verlusts möchte ich eigendlich nicht noch mehr Geld verbrennen. Bei Reichelt gibt es den Blackbass 10 von Monacor (Carpower) mit ähnlichen Parametern wie die TIW250XS, könnte der evtl. passen ? Wie würden zwei TIW250XS in 130l BR klingen ? Und wie müsste die Weiche angepasst werden ?

      Kommentar

      • pico
        Registrierter Benutzer
        • 14.09.2004
        • 894

        #18
        Hi Guido,

        den Ausdruck Müll im Zusammenhang mit dem TIW300 finde ich total daneben. Der TIW300 ist objektiv einer der besten 30er HiFi-Allround-Bässe die wir bei uns gemessen haben.

        Aber auch ein perfekter Bass wird
        - in einem schlecht abgestimmten Gehäuse
        - mit schlecht integreriten Zutaten (MT + HT + Weiche)
        - in einem ungünstigen Raum
        - bei ungünstiger Platzierung
        nur müllig klingen. Ich will dammit nicht behaupten, dass Dir alle o.g. Fehler unterlaufen sind sondern nur, dass ein Bass allein nicht reicht sondern es immer auf die Integration aller komponenten (Chassis, Weiche, Gehäuse, Raum, Aufstellung) ankommt. Soweit zum "objektiven" Teil.

        Dann kommt noch das persönliche Hörempfinden ins Spiel. Der eine mag es knackig und furztrocken, der andere schön rund und fett.

        Wenn Dir also der TIW300 nicht gefällt ist das zwar unschön für Dich, deswegen ist der TIW300 aber kein Müll sondern ihr beiden seid vielleicht nicht "kompatibel".
        Gruß Pico

        <<< Studieren UND Probieren >>>

        Kommentar

        • Timo
          Registrierter Benutzer
          • 22.06.2004
          • 9136

          #19
          Es treffen zwei Welten aufeinander, so klingt es für mich.

          der TIW 300 ist einer der Bässe welche man sehr tief und weich abstimmen kann, wie auch der GF250 usw. , wenn man eher die hart und hoch abgestimmten PA Bässe kennt, meint man, dass aus dem TIW300 kein Bass rauskommt, ...

          Zusätzlich noch kommen die Faktoren hinzu was Pico schon geschrieben hat, auch ein hart abgestimmter Bass kann in ganz bestimmten Situationen sehr übertrieben klingen, ganz speziell dann, wenn die Abstimmfrequenz der Box genau auf eine Mode des Raumes fällt. was in kleineren Räumen oftmals der Fall ist.

          Nach jahrelangem Testen von Subs bin ich der Meinung, dass jeder Raum seinen eigenen Subwoofer benötigt, denn ICH stimme den Sub auf den Raum ab, und nicht nach Simulation oder Berechnung evtl nach Boxsim.

          Der TIW300 ist ein sehr guter Bass, allerdings bevorzuge auch ich eher die etwas härter abgestimmten Bässe.

          Gruß Timo

          edit: ganz gute Erfahrungen habe ich mit diesen hier gemacht:
          http://www.beyma.de/index.php?id=179

          Die Carhifibässe sind eher noch weicher, und sicher nicht das Richtige
          Zuletzt geändert von Timo; 19.07.2010, 10:31.

          Kommentar

          • Gast-Avatar
            andik

            #20
            die Frage nach der passenden Ausstattung für die Gehäuse mit ca. 130 Litern.
            Ich denke wenn Du mit dem TIW300 nicht zufrieden warst wirst Du auch mit den TIW250 nicht zufrieden sein, aus welchen Gründen auch immer. Für Dich wird es demnach das beste sein auf e-bay ein Pärchen WSP26S zu ersteigern, mit denen Du zufrieden bist, und diese zu verbauen.

            Kommentar

            • Guido
              Registrierter Benutzer
              • 21.03.2004
              • 112

              #21
              Erstmal vielen Dank für die Antworten.

              den Ausdruck Müll im Zusammenhang mit dem TIW300 finde ich total daneben
              Das war vielleicht etwas hart ausgedrückt, aber in den letzten 20 Jahren hab ich schon viele Visaton Bässe verbaut und keiner hat so hartnäckig seinen Dienst verweigert wie der TIW300, schon garnicht in dieser Preisklasse.

              wenn man eher die hart und hoch abgestimmten PA Bässe kennt
              PA Bässe habe ich noch nie verbaut, sondern wie beschrieben die W300NG und WSP26S. Von denen dachte ich eigendlich immer dass sie auch relativ weich aufgehängt sind, oder nicht ?

              auf e-bay ein Pärchen WSP26S zu ersteigern
              Die Idee hatte ich auch schon, aber nachdem sich bei einem Kumpel vor kurzem die Sicke bei einem dieser Chassis altersbedingt aufgelöst hat würde ich doch gerne Neuware einsetzen.

              Kommentar

              • Gast-Avatar
                andik

                #22
                Einfach ausschau nach WSP´s mit Gummisicke halten, nur die gaaanz alten Modelle hatten noch die Schaumstoffsicke, die Folgemodelle haben alle Gummi, die sind auch nach 15Jahren so gut wie neu.

                Kommentar

                • andi_m
                  Registrierter Benutzer
                  • 26.09.2004
                  • 1435

                  #23
                  Hallo

                  Zwei W300NG in 120 liter -> Beule bei etwa 100 Hz
                  Zwei WSP26S in 130 liter -> Beule bei etwa 80 Hz

                  Für eine ähnliche Beule beim TIW sollten wohl 60 liter für beide sorgen.
                  Für eine lineare Bassabstimmung brauchen WSP26S und W300NG deutlich mehr Volumen.
                  Das das anders klingt ist doch selbstredend.

                  Gruss Andi_m
                  Spannungsabfall ist kein Sondermüll

                  Wenn du nicht helfen kannst dann störe
                  dabei sein ist alles
                  (Zitat: Jürgen von der Lippe)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X