Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BlueOne Boombox mit FRS8 als FAST Vollaktiv mit DSP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • „Q“
    Registrierter Benutzer
    • 16.07.2017
    • 855

    BlueOne Boombox mit FRS8 als FAST Vollaktiv mit DSP

    Hi,

    da das Projekt mittlerweile ziemlich fortgeschritten ist und die Zeit es zulässt möchte ich euch mein neustes Projekt einer Boombox - mobile Box, vorstellen. Als Name ist mir da BlueOne eingefallen da sie auch noch mit Bluetooth ausgestattet wird.

    Bild 1 Front mit Edelstahl Hexagon Lochblech und Edelstahl Rahmen


    Bild 2 Frontansicht


    Bild 3 Seitenansicht


    Verbaut wurden folgende Lautsprecher. Es sollte sich alles um den FRS8 drehen und somit stand der Hauptakteur schon einmal fest. Dazu kommen dann zwei Gradient MDS Nova 05 für den Tiefton. Die MDS05 sind gut geeignet für kleine Gehäuse und die Optik gefällt mir mit der robusten Membran.
    Das ganze wurde dann Rückseitig montiert so das die Lautsprecher noch mehr geschützt sind und später folgt dann noch die Montage des Edelstahl Gitters. Als Oberfläche - Warnex Schwarz. Obwohl die Box in der Multiplexoptik auch sehr gut ausgesehen hätte. Es sollte robuster sein.

    Wenn man erst einmal anfängt sich Gedanken zu so einer Box zu machen, stößt man schnell auf jede Menge Hürden die im Wege sind. Transportabel mit angemessener Größe, so klein wie möglich, aber dennoch Bass, Akku?, Gewicht und und und... Da wird die Liste immer länger und länger. Was die Größe angeht muß man schnell, sehr schnell, Kompromisse eingehen und so war es schon ein Akt die Lautsprecher Rückseitig montieren zu können, Zugang von der Rückseite zu haben, dann noch mit getrennten Volumen zu arbeiten und auch noch die ganze Elektronik unter zu bekommen. Das war nicht einfach. Ein Akku wäre auch noch schön, die Idee habe ich vorerst verworfen da das Teil für die Arbeit gedacht ist und da eh überall Steckdosen sind.

    Bild 4 Elektronik (noch nicht final, daher noch etwas wild)


    Zur Elektronik habe ich mich dann die für mich einfacher umzusetzende Lösung basierend auf Sure/Wondom entschieden. Zuerst sollte ein TPA250DSP gepaart mit einem TPA230BT verbaut werden. Da das aber in meiner älteren Variante der TPA250DSP Platinen-Version mit jede Menge Störgeräuschen einher gegangen ist, dann auch noch der TPA250DSP den Geist aufgegeben hat, habe ich mich dann komplett umentschieden und auf folgende Platinen gesetzt.

    • Wondon DSP - klar, Trennung FRS8 zu MDS05 und die ganzen netten DSP Spielereien
    • TPA250 - Verstärker für MDS 05
    • TAS230Di - Verstärker für FRS8
    • Separates Bluetooth Modul basierend auf CRSA 64215

    Der TAS230Di ist ein einer Digital Verstärker mit I2S Eingang. Da das ganze über den DSP versorgt wird war das kein Problem und behaupte jetzt einfach mal, der Klang dabei kann nur gewinnen. Das Bluetooth Modul wird in der späteren Ausbaustufe dann auch über I2S verbunden.

    Klanglich ist das Teil wirklich mehr als überzeugend bisher. Dank DSP kann alles mögliche mit Parametrischem Equalizer usw. angepasst werden. Die Trennung liegt etwa bei 300Hz.
    Angehängte Dateien
    meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
    Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
    Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
    Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )
  • „Q“
    Registrierter Benutzer
    • 16.07.2017
    • 855

    #2
    Anbei noch ein paar Bilder vom Rohbau:













    Bedämpfung wurde dann noch etwas angepasst. An den Wänden war es etwas zu viel, hätte man sich eigentlich sparen können. Aber jetzt passt es.
    Angehängte Dateien
    meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
    Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
    Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
    Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

    Kommentar

    • JAL
      JAL
      Registrierter Benutzer
      • 26.03.2018
      • 820

      #3
      Schönes Teil, wie immer bei Dir!

      Die Gradients wirken wie ein Paar GF200, nur en miniature...
      Paßt optisch alles schön zusammen, genauso wie akustisch, wie es scheint.

      Aber warum scheint hier in letzter Zeit gefühlt jeder Zweite eine "BummBox" zu bauen?!

      Ghettoblaster Mk II?

      Kommentar

      • ubix
        Registrierter Benutzer
        • 26.03.2008
        • 2855

        #4
        In Zeiten der Corona, wo viele nicht in den Urlaub fahren, und zu Hause oder Umgebung Urlaub machen, immer eine gute Idee.

        Vorhin hatte ich in noch in den Briefkasten geschaut, da liefen gerade 2 Mädchen vorbei, und irgendwas nicht sichtbares machte ein Wahnsinnssound. Es scheint auch in ganz klein zu gehen, wie immer man das auch hinbekommt. Ich hätte sie mal fragen sollen, wo dieser Sound herkam.
        Mit Freundlichem Gruß,

        Ubix
        __________________________________________________ ____

        Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 2855

          #5
          Sieht wirklich gut aus, fast zu schade, es mit einem Gitter zu verdecken. Aber man kann es ja auch abnehmbar machen?
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • JAL
            JAL
            Registrierter Benutzer
            • 26.03.2018
            • 820

            #6
            Das war es dann wohl nicht, was die Mädels bei sich hatten....
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von JAL; 20.07.2020, 23:35.

            Kommentar

            • JAL
              JAL
              Registrierter Benutzer
              • 26.03.2018
              • 820

              #7
              Ist der Rahmen des Lochgitters braun eloxiert?

              70er/80er Look....

              @ubix: ja, hättest sie mal fragen sollen, wo der Sound herkam...


              Als ALLES braun eloxiert war....
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von JAL; 21.07.2020, 00:45.

              Kommentar

              • ubix
                Registrierter Benutzer
                • 26.03.2008
                • 2855

                #8
                Zitat von JAL Beitrag anzeigen
                Das war es dann wohl nicht, was die Mädels bei sich hatten....
                Woow! Ein Trum von Ghettoblaster !!

                Ich nehme mal an, da gibt es von JBl und auch von anderen Mitbewerbern so kleine Donnerbalken, die in eine Tasche passen, welche die Mädchen auch mit hatten. Es kam ein knackiger Bass, kein Tiefbass, aber recht laut, und dabei noch unverzerrt.
                Mit Freundlichem Gruß,

                Ubix
                __________________________________________________ ____

                Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                Kommentar

                • „Q“
                  Registrierter Benutzer
                  • 16.07.2017
                  • 855

                  #9
                  Hi,

                  ich weiß hier ist viel zu lange nix passiert. Und ich hätte auch längst dazu mal was schreiben sollen.
                  Als allererstes möchte ich mich auf jeden Fall bei euch beiden für euer Interesse und die Meinungen dazu bedanken. Im Leben ist ja leider nicht immer alles toll und schön und so war auch praktisch das komplette vergangene Jahr bei weitem wirklich nicht leicht.

                  Habe mich dann vor etwas mehr als zwei Wochen ein bisschen zusammengerafft und die Box endlich für den vorgesehenen Einsatzzweck soweit fertiggestellt. Nach ein paar kleinen Anpassungen im DSP rumpelt es endlich nicht mehr so wie in so manch bekannter Bluetooth-Box mit den drei Buchstaben und klanglich finde ich sie bisher gut. Das Setup wird jetzt so eine Zeit getestet und wenn’s dann doch noch nicht 100% passt kann man dank des DSP‘s ja problemlos Anpassungen vornehmen. Die beiden FRS8 wissen wirklich zu gefallen.

                  Das von mir vorgesehene Bluetooth-Modul AudioB i2s SMA Bluetooth Modul wollte anfangs überhaupt nicht mit dem DSP per i2s zusammenarbeiten und es kamen nur fürchterliche Töne aus der Box. Zum Glück war es den Nachbarn egal. Dann das ursprünglich vorgeschlagene BT Modul aus dem Sure DSP Wiki besorgt. Das ging dann, aber die Störgeräusche waren nicht wegzubekommen.

                  Zu guter letzt dann doch wieder das AudioB Modul probiert. Da ich nun eine minimalste Erfahrung in Sachen BT Modul flashen gesammelt hatte wurde dann das recht teure Adapterkabel für das AudioB Modul besorgt und das Modul auf die dann tatsächlichen richtigen Einstellungen geflasht. Sogar diese bimmeligen Bluetooth Töne konnten abgeschaltet werden. (Dabei aber aufpassen, ein Ton muß drin bleiben. Ansonsten schrottet man sich das Modul.)

                  Juhuu es klappt.

                  Leider noch minimale Störgeräusche. Eine Kurze Frage im Nachbarforum dazu (vielen Dank nochmal) brachte die Erleuchtung. Habe dann die i2s Leitung gekürzt und mit Stücken alten geschirmten USB Kabel hergestellt. Zusätzlich noch wirklich alle Massepunkte die noch vergessen wurden verbunden. Endlich kein knistern mehr, einfach nur Musik.
                  Der Empfang, dank externer Antenne, hat dann wirklich verblüfft. Bisher etwa 30 Meter Entfernung getestet und es kam immer noch Musik aus der Box. Habe zwar was das angeht bisher nicht wirklich Erfahrungen sammeln können was Bluetooth Reichweiten angeht, es hat wirklich angenehm überrascht.

                  Somit erstmal zufrieden mit der Box. Ok, könnte wirklich leichter sein die Kiste und die Größe ist auch nicht das kleinste. Da die Box für die Arbeit gedacht ist und nicht ständig transportiert werden muß, ist es zu verschmerzen. Steckdosen sind auch genügend in der Nähe so das ein Akku bisher nicht nötig war.

                  In einer nächsten Box versuchen das ganze noch etwas kleiner hinzubekommen.
                  meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                  Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                  Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                  Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                  Kommentar

                  • Karkarov
                    Registrierter Benutzer
                    • 29.11.2020
                    • 24

                    #10
                    Hallo Q !

                    Deine Box schaut echt super aus ! Wie groß ist die denn ca ? ( ich schätze mal so 65x25x35cm bxhxt?)
                    Wir bräuchten bei uns in der Studienvertretung auf der Uni auch eine Box, die auch mal ein paar feierlustige Studenten aushält.

                    Ich würde daher Fragen ob man diese Box eventuell auch nachbauen darf ? ( Unabhängig von meinem Küchenprojekt in meinem Soundsystem Thread ) Wie groß ist der Raum in deiner Arbeit so wo ihr hört ?

                    Danke & LG !

                    Kommentar

                    • FZZ
                      FZZ
                      Registrierter Benutzer
                      • 01.11.2015
                      • 287

                      #11
                      tolles Projekt, aber hätte es da nicht einfach ein Autoradio mit DSP/aktiver Weiche getan ?

                      Kommentar

                      • „Q“
                        Registrierter Benutzer
                        • 16.07.2017
                        • 855

                        #12
                        Hi,

                        natürlich Nachbauen darf man alles. Die Abmessungen müsste ich mal genau nachmessen. Irgendwie vergessen. Ich denke wenn Du so etwas für Feierlustige Studenten haben willst, dann könnte es knapp werden wegen Lautstärke usw.. Da würde ich eher was richtig großes anpeilen, W250S oder einer der PAW in ca. 60-70 Liter als Subwoofer plus zwei Hörner für Hochton und BG20 z.B. für den Rest. Irgendwie so in der Richtung. Das Ganze so als Art Trolley etwa ausgelegt. Anständiger Verstärker dran und ab geht Post. Mal so als grobe Grundidee.
                        Meine Box spielt in einer sehr großen Halle. Bei Nachtschicht geht das ganze noch so gerade wenn der restliche Geräuschpegel sich in Grenzen hält. Aber für den Einsatzort ist sie für meine Bedürfnisse dann etwas schwach auf der Brust. Pegelmäßig sehe ich besonders den FRS8 dann schnell an seine Grenzen kommen was sich dann im erhöhten Klirr äußert. Das gefällt mir dann nicht so. Zuhause sieht die Sache dann schon anders aus. Hier spielt die Box dank DSP bei normalen Lautstärken auf einem sehr guten Niveau. Ich denke wenn sich die Möglichkeit ergibt werde ich irgendwann mal etwas neues wagen.

                        Hi FZZ
                        Ja das mit dem Autoradio hätte es auf jeden Fall getan. Zumal auch gleich vier Endstufen und alles vorhanden gewesen wären. Mir ging es hierbei um den Reiz mal etwas selbst zusammen zu stricken. Das ganze etwas mehr zu verstehen sozusagen. Der DSP lag sowieso hier rum und der Rest kam dann nach und nach dazu.
                        meine Kreationen: ProjectX (bald fertig)
                        Studio1 light Version & Pacto aus übertriebenem 19mm MDF & BlueOne Bluetooth Box
                        Ein paar vor urzeiten gebaute simple Surround rears: 2-Wege Surrounds mit WS13BF & DTW95NG
                        Hiermit fing alles an: 3-Wege Box Überarbeitung mit GF250, AL130 & DSM25FFL im WG (vielen vielen Dank für die Hilfe )

                        Kommentar

                        • Karkarov
                          Registrierter Benutzer
                          • 29.11.2020
                          • 24

                          #13
                          Zitat von „Q“ Beitrag anzeigen
                          Hi,

                          natürlich Nachbauen darf man alles. Die Abmessungen müsste ich mal genau nachmessen. Irgendwie vergessen. Ich denke wenn Du so etwas für Feierlustige Studenten haben willst, dann könnte es knapp werden wegen Lautstärke usw.. Da würde ich eher was richtig großes anpeilen, W250S oder einer der PAW in ca. 60-70 Liter als Subwoofer plus zwei Hörner für Hochton und BG20 z.B. für den Rest. Irgendwie so in der Richtung. Das Ganze so als Art Trolley etwa ausgelegt. Anständiger Verstärker dran und ab geht Post. Mal so als grobe Grundidee.
                          Meine Box spielt in einer sehr großen Halle. Bei Nachtschicht geht das ganze noch so gerade wenn der restliche Geräuschpegel sich in Grenzen hält. Aber für den Einsatzort ist sie für meine Bedürfnisse dann etwas schwach auf der Brust. Pegelmäßig sehe ich besonders den FRS8 dann schnell an seine Grenzen kommen was sich dann im erhöhten Klirr äußert. Das gefällt mir dann nicht so. Zuhause sieht die Sache dann schon anders aus. Hier spielt die Box dank DSP bei normalen Lautstärken auf einem sehr guten Niveau. Ich denke wenn sich die Möglichkeit ergibt werde ich irgendwann mal etwas neues wagen.

                          Hi FZZ
                          Ja das mit dem Autoradio hätte es auf jeden Fall getan. Zumal auch gleich vier Endstufen und alles vorhanden gewesen wären. Mir ging es hierbei um den Reiz mal etwas selbst zusammen zu stricken. Das ganze etwas mehr zu verstehen sozusagen. Der DSP lag sowieso hier rum und der Rest kam dann nach und nach dazu.

                          Was für einen Verstärker würde man da verwenden in so einem Trolley ? Die PAW Reihe hat dann ja schon RMS Werte von über 300 , so ein kleiner Verstärker wäre damit ja wohl maßlos überfordert oder ? Ich habe immer gehort das da die meisten einen Verstärker aus dem KFZ bereich nehmen und dies gleich mit einem Autoradio kombinieren.

                          Kommentar

                          • mechanic
                            Registrierter Benutzer
                            • 25.07.2014
                            • 1906

                            #14
                            Zitat von Karkarov Beitrag anzeigen
                            Die PAW Reihe hat dann ja schon RMS Werte von über 300 , so ein kleiner Verstärker wäre damit ja wohl maßlos überfordert oder ?
                            Falsch gedacht! Die PAW´s haben eine eher höhere Empfindlichkeit als die TIW´s und spielen daher mit den kleinen Verstärkern lauter (gehen aber auch im PA-Einsatz mit hohen Verstärkerleistungen nicht so schnell kaputt)
                            Gruß Klaus

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X