Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Nigri" - ein High-End-Studiomonitor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Farad
    Registrierter Benutzer
    • 09.09.2001
    • 5775

    "Nigri" - ein High-End-Studiomonitor

    Hallo,

    wie bereits im Thread....
    http://www.visaton.de/vb/showthread....threadid=14377
    angekündigt hier die Vorstellung eines Studiomonitors.

    Die Bestückung ist klassisch gewählt, verbaut wurden:

    G20SC
    G50FFL
    GF200 in etwa 35l Bassreflex mit BR25.50

    Die Optik sollte sich ebenfalls an klassischem Vorbild aus den 70er Jahren orientieren. Das Gehäuse ist Palisanderfurniert, auf die Front kann (und soll) ein Bespannrahmen aufgeklemmt werden.







    Ziel sollte sein, ein möglichst gleichmäßiges horizontales Abstrahlverhalten im Mittel-Hochtonbereich zu erhalten. Ob die Box nun aktiv oder passiv werden sollte, stand bei Beginn der Entwicklung noch nicht fest. Die Passivweiche macht ihren Zweck aber ausgezeichnet, so dass die Box wohl nicht aktiviert werden muß.



    Durch die benötigte Steile Flanke trotz 12dB Filter sinkt die Impedanz stellenweise auf knapp 6 Ohm, für mich äußerst unkritisch. Zwischen den Kalotten ist mit 18dB getrennt. Die Abstimmfrequenz des Bassreflexresonators liegt mit etwa 37Hz erfreulich hoch und rundet die Box nach unten hin sehr gut ab. Die Messung ist im Raum in etwa 1m Abstand und etwa 1,5m Höhe erfolgt, die Welligkeit im Bassbereich ist also normal und stört nicht. Auf dem Boden wird der Bass entsprechend satter klingen.



    Das Abstrahlverhalten ist soweit in Ordnung, die Aufweitung um 1,5kHz kommt wohl von der Schallwandkante, hier würde eine größere Fase Abhilfe schaffen, mit Bespannrahmen ist nur eine 5x45° Fase vorhanden. Die -6dB Isobaren verlaufen insgesamt schön gleichmäßig. Die Aufweitung zum Ende der Waveguides hin ist auch bei professionellen Studioboxen zu beobachten.



    Auch das Ausschwingverhalten verhält sich recht gutmütig, wie von den ausgezeichneten Chassis auch zu erwarten war.



    Klirrmessungen konnte ich aus Rücksicht leider wiedereinmal nicht sinnvoll durchführen, bei gehobenem Pegel lag der Klirr durchweg unter 1%. (Die Kalotten sind durch die Weiche stark abgesenkt.)

    Eine Box habe ich heute an einer Profi-Endstufe mit rund 400W erfolgreich bis zum Clipping getestet, der Bass klang dann etwas angestrengt, insgesamt war der Klang jedoch in Ordnung.

    Bei geringeren Pegeln fällt nichts negativ auf, der leicht ansteigende Frequenzgang gleicht die zunehmende Bündelung ein wenig aus, der Klang ist ausgezeichnet.

    So, Herr Gather, Herr Timmermanns, wie sie alle heißen. Jetzt seid ihr wieder dran!

    Gruß, farad
  • raw
    raw
    Registrierter Benutzer
    • 12.06.2005
    • 285

    #2
    SUPERGEIL!

    Riesen Lob an dich, Farad. Die Box sieht nicht nur hammermäßig aus, sondern verspricht auch einen wirklich guten Klang.

    Würde sich ein etwas(!) kleinerer Parallel-Kondensator in der TT-Weiche nicht etwas besser messen?
    Gruß
    Denis

    Kommentar

    • SvenT
      Registrierter Benutzer
      • 24.09.2004
      • 2685

      #3
      coole box, echt!!!

      ich hab jetzt den andere thread nicht vollständig verfolgt,
      könntest du vielleicht mal was dazu schreiben, wie du die schallwand mit den schallführungen gemacht hast?
      Die Chance ohne Tippschein im Lotto zu gewinnen ist fast genauso hoch wie mit Tippschein.

      Kommentar

      • VISATON
        Administrator
        • 30.09.2000
        • 4437

        #4
        Ich bin sprachlos...
        Admin

        Kommentar

        • Beatmaster007
          Registrierter Benutzer
          • 09.04.2006
          • 546

          #5
          Wow, so einen Studiomonitor sieht man in diesem Forum selten.

          Die Verarbeitung sieht gut aus. Das Design ist etwas "Old School", hat aber Stil.

          Wie hast du denn die Waveguides so schön hinbekommen? Ist das CNC-gefräster Kunststoff?

          Möchtest du den Studiomonitor im Tonstudio für Musikproduktionen verwenden (wofür soetwas ja eigentlich da ist) oder nur so zum Musik hören?

          Ovale VOX 301
          Vollaktive VOX 301

          Kommentar

          • Farad
            Registrierter Benutzer
            • 09.09.2001
            • 5775

            #6
            Hallo und Danke für das Lob.
            Die Waveguides sind "handgeformt", daher auch der Name "Nigri". Der obere Teil der Schallwand ist aus GFK, der untere Teil eine schnöde MDF-Platte. Die Boxen werden ganz normal zum Musikhören benutzt.

            Friedemann, wenn das mit dem Forumstreffen klappt, bringe ich die kleinen vielleicht mit.

            Gruß, farad

            Kommentar

            • Mr. Pit
              Registrierter Benutzer
              • 09.04.2002
              • 1705

              #7


              WOW, das haut dem Faß den Boden raus, fetten Respekt!!

              Grüße
              Mr. Pit

              Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
              Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

              Front Vourtune
              Sub Vourturms

              Kommentar

              • andi_m
                Registrierter Benutzer
                • 26.09.2004
                • 1419

                #8
                Hallo

                Das wurde ja langsam Zeit.
                Nach der ganzen Arbeit und Messungen endlich auch Früchte.

                Das die gut klingen kann ich mir vorstellen.
                Sehr schöne Arbeit.

                Gruss Andi_m
                Spannungsabfall ist kein Sondermüll

                Wenn du nicht helfen kannst dann störe
                dabei sein ist alles
                (Zitat: Jürgen von der Lippe)

                Kommentar

                • TurboOmega
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.04.2006
                  • 2265

                  #9
                  Wahnsinn. Würde gerne noch Bilder mit Bespannrahmen sehen!

                  Wer sowas baut hat Wissen und beweist es damit!!!!!!

                  Absoluter Respekt!!!

                  Jann

                  Kommentar

                  • Gast-Avatar
                    tiki

                    #10
                    Knorke!

                    Hallo Fabian,

                    natürlich habe auch ich Deine Machenschaften mit Interesse verfolgt. Sehr schön, daß Du sie fertiggestellt hast, und dann noch mit diesem für den Selbstbauer und die passive Lösung hervorragendem Ergebnis. Gefällt auch mir sehr gut.
                    Danke für Deine Mühen der Messungen, der Aufbereitung und der Veröffentlichung heir im Forum.

                    Was würde in der sonst gleichen Konstellation ein größerer Baß bezüglich Abstrahlverhalten bewirken? Könnte man damit die Aufweitung zwischen 300 und 500Hz etwas mindern oder müßte dazu dei Schallwand noch wesentlich breiter werden?

                    Gruß, Timo

                    Kommentar

                    • UweG
                      Registrierter Benutzer
                      • 29.07.2003
                      • 5609

                      #11
                      Da fällt mir nur ein: Kompliment.
                      Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

                      Kommentar

                      • walwal
                        Registrierter Benutzer
                        • 08.01.2003
                        • 26473

                        #12
                        LOBLOBLOB
                        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                        Alan Parsons

                        Kommentar

                        • Fosti
                          Registrierter Benutzer
                          • 18.01.2005
                          • 3119

                          #13
                          Standing Ovations!

                          Absoluter Respekt, ich hoffe wir bekommen beim Forumstreffen schön was auf die Ohren

                          Viele Grüße,
                          Fosti
                          Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

                          Kommentar

                          • Brla
                            Registrierter Benutzer
                            • 14.05.2003
                            • 151

                            #14
                            Großes Lob und fetten Respekt für diese Arbeit. Sieht klasse aus.

                            Leider für einen Normalsterblichen mit 2 linken Händen, wie mich, nicht nachbaubar. Wann kommt Visaton mit einem Studio-Monitor-Bauvorschlag ?

                            Grüße

                            Lars

                            Kommentar

                            • PeterG
                              Registrierter Benutzer
                              • 12.06.2003
                              • 1350

                              #15
                              Hallo Farad,

                              Super! Prüfung bestanden!

                              Da könnte ich ja mal glatt auf die Idee ohne Hörnchen hören wollen kommen .

                              Stehen die Teile in Berlin?


                              MfG
                              Peter
                              Meine Hornlautsprecher

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X