Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abdeckplatte G25ffl kompatibel mit Dsm25ffl`?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • derjan
    Registrierter Benutzer
    • 17.11.2000
    • 1105

    #16
    Es kommt auch darauf an, über welche Generation von Kalotten wir hier reden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die Frontplatten der Ur-G25FFL (von 1991 bis 1994) tatsächlich direkt austauschbar sind mit denen der DSM von 1993. Welche nicht die im Foto in #12 ist. Die dort gezeigte Kalotte ist eher von Ende der 80er bis vielleicht Anfang der 90er.

    Ca. 1995/96 hat Visaton auf eine andere Fertigung umgestellt. Seitdem sind die DSM meines Wissens nicht mehr verändert worden und bei der G hat sich allenfalls die Membranbeschichtung geändert, die seit vielleicht 10 Jahren sind schwarz während die aus den Nullerjahren eher grau sind. Ich tippe darauf, dass die Frontplatten austauschbar sind, auch die Plastikringe auf denen die Diaphragmen sitzen sind m.W. identisch. Visaton wird das sicher bestätigen oder widerlegen können

    Was ziemlich garantiert nicht gehen wird, ist Komponenten der alten Kalotten von vor 1995 mit neueren zu mischen. Die alten Frontplatten waren zum Beispiel dicker. Auch die aktuellen Ersatzdiaphragmen passen nicht in die alten Chassis.​

    Kommentar

    • küstercordalis
      Registrierter Benutzer
      • 22.02.2020
      • 12

      #17
      da haste recht hab die g ier von vorher das pfrgmah ist dicker-. danke für infoo das waren viele wichtige infos. zeigt mal wieder das experten hier sind. danke
      . zigt .

      Kommentar

      • GF250
        Registrierter Benutzer
        • 29.03.2017
        • 677

        #18
        Hab hier DSM25 aus aktueller Produktion, Mitte Mitte Lochkreis ist exakt 5,50 cm. Die DSM von Bernd mit der gebüsteten Aluplattenoptik stammt noch aus dem letzten 20'el des letzten Jahrtausends. Aber wie sieht es mit einem Ersatzdiaphragma für die G aus?

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 3636

          #19
          Zitat von küstercordalis Beitrag anzeigen
          die yamaha ist eigntlich generall überholt, laut verkäufer. der xv tausend jahre alt.. der v 5000 hat schon meine hecos gschrottet..@cossart das ist wohl krass oder das es einen widerstand so zerlegt?
          Vielleicht stimmt auch mit der Weiche etwas nicht.
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 27664

            #20
            Zitat von walwal Beitrag anzeigen
            Was Bernd denkt, weiß ich nicht. Ich denke, die Weiche könnte falsch verdrahtet sein, so daß der HT auch Mitten abbekommt. Teste das mal Sinustönen, aber leise...
            Doppelt gemoppelt hält besser
            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

            Alan Parsons

            Kommentar

            Lädt...
            X