Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entzerrung für Subwoofer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • nademi
    Registrierter Benutzer
    • 14.08.2015
    • 344

    Entzerrung für Subwoofer

    Moin und frohes neues an alle
  • nademi
    Registrierter Benutzer
    • 14.08.2015
    • 344

    #2
    hoffe ihr seid alle gesund und gut ins neue Jahr gerutscht, sag Mal könnt ihr mir das bitte erklären mit dieser sogenannten Entzerrung? Was hat es damit auf sich ? Muss oder sollte man das machen ? Oder kann man das machen? Lese das oft hier im Forum, und meistens im Zusammenhang mit einem geschlossen Subwoofer.... Frage für einen Bekannten der mich darauf angesprochen hat, konnte ihm leider nichts dazu sagen..... der will sich zwei sub w20.39 mit dem w 200 s und einer separaten Endstufe machen, Raum ist 16 Quadratmeter groß, dazu die Alto 2 oder die Bijou 170 Light als Front, in der standbox Version, Aria light als Center und Surround und nochmal zusätzlich als Decken Lautsprecher für Dolby Atmos, in seinem Fall reichen 2 Stück Denke ich als Decken Lautsprecher, er hat ja kein großes Zimmer, Anfeuern will er die zwei subs mit einer the t. Amp S 150 mk 2 von Thomann, die soll laut Datenblatt 2 x 85 watt auf 8 Ohm RMS und 2x 140 watt auf 4 Ohm RMS liefern, Tiefpass Einstellung für die subs macht ja sein AVR, jetzt weiß er nur nicht ob er bei geschlossenem sub diese Entzerrung brauch ? Oder ob sie überhaupt nötig ist, Danke im voraus für eure Antworten. MfG

    Kommentar

    • walwal
      Registrierter Benutzer
      • 08.01.2003
      • 27666

      #3
      Ebenso

      Entzerren setzt Messen voraus, weil der Raum den größten Einfluss hat. Die meisten AVR können Bass nicht entzerren. Ich empfehle das Antimode Cinema, das macht messen und entzerren perfekt , kostet aber 300 Euro. Geschlossene Subs können aber nicht so laut, die könnten an ihre Grenze kommen je nach Pegel.

      Es gibt Submodule, die heben um 35 Hz an, aber ob das passt, ist fraglich.
      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

      Alan Parsons

      Kommentar

      • nademi
        Registrierter Benutzer
        • 14.08.2015
        • 344

        #4
        Danke für deine Antwort

        Kommentar

        • nademi
          Registrierter Benutzer
          • 14.08.2015
          • 344

          #5

          Kommentar

          • nademi
            Registrierter Benutzer
            • 14.08.2015
            • 344

            #6
            deswegen will er kein aktiv Modul nutzen, wegen dieser Tiefbass Anhebung und dem subsonic filter, er findet das klingt scheiße bei Musik, er möchte das seine subs wie ganz normale Standboxen klingen in Bass Bereich, er ist der Meinung wenn er eine einfache Endstufe nimmt, die diesen subsonic filter und die Tiefbass Anhebung nicht hat, das die subs dann auch gut klingen, wie große Standboxen eben, Stanboxen haben ja diesen ganzen Kram ja auch nicht, werde das auch mal ausprobieren, wenn das wirklich so ist, warum bauen sich dann so viele große Standboxen? Nur wegen der Optik? Die tieftönern brauchen ja auch weniger Volumen so, als mit einer passiven weiche davor, habe das mal mit Boxsim simuliert, er hat recht, und die passive Weiche ist ja nicht vorhanden weil der AVR das digital regelt und die tieftöner direkt an der Endstufe dran sind... Sehe ich das so richtig ? Also bleibt ihm deiner Meinung nach nur BR als sub ? Oder kann er das so bedenkenlos bauen in CB ? Oder soll er doch lieber ein am 80 MK 2 von Mivoc dranhängen? Weiß nicht was ich ihn raten soll.... Aber das am 80 hat wieder diese fest vebaute Tiefbass Anhebung und den subsonic filter.... Danke für deine Zeit und hilfe. MfG

            Kommentar

            • nademi
              Registrierter Benutzer
              • 14.08.2015
              • 344

              #7
              Das spart ja auch viel Platz in der Wohnung, wenn die subs genauso gut klingen wie große Standboxen, wie er behauptet. MfG

              Kommentar

              • DanielK78
                Registrierter Benutzer
                • 11.03.2021
                • 255

                #8
                Wenn der AVC zum Beispiel schon Audyssey xt32 an Bord hat würde ich erstmal nur das nutzen und schauen.

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 27666

                  #9
                  Er hat Recht damit, dass die fixe Bassanhebung schlecht klingt, wenn nämlich der Raum bei dieser Frequenz eine Raummode (Plus) hat, dröhnt es wie Sau. Große Standboxen klingen manchmal homogener und der Tieftöner geht höher im Frequenzbereich, das macht weniger Probleme. Ein Subwoofer ohne Einmessung und korrekter Anpassung von Phase und Pegel versaut einiges.

                  Wenn man es richtig macht, klingt beides gut und im Heimkino geht es meist nicht mit großen Boxen.
                  „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                  Alan Parsons

                  Kommentar

                  • DanielK78
                    Registrierter Benutzer
                    • 11.03.2021
                    • 255

                    #10
                    Zitat von walwal Beitrag anzeigen
                    .

                    Wenn man es richtig macht, klingt beides gut und im Heimkino geht es meist nicht mit großen Boxen.
                    Was soll das denn mit großen Boxen zu tun haben?
                    Ich hab meine Atlas zb bei 40hz getrennt. Geht auch 30 oder 80hz.

                    Wenn ich die mit Audyssey oder Dirac einmesse und neutral einstelle ist der Bass weg bzw.eben neutral.

                    LFE und Hauptlautsprecher haben ja separate Abmischungen.
                    ​​

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 27666

                      #11
                      Ich schrieb ja meist. Du bist halt die Ausnahme. Das bezog sich auf die Größe.
                      „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                      Alan Parsons

                      Kommentar

                      • DanielK78
                        Registrierter Benutzer
                        • 11.03.2021
                        • 255

                        #12
                        Achso!
                        Du meinst wegen der Aufstellung / Wohnsituation. Kein technischer Wiedergabeaspekt.
                        Hatte ich falsch verstanden. ​​

                        Kommentar

                        • walwal
                          Registrierter Benutzer
                          • 08.01.2003
                          • 27666

                          #13
                          Kein Problem.
                          „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                          Alan Parsons

                          Kommentar

                          • walwal
                            Registrierter Benutzer
                            • 08.01.2003
                            • 27666

                            #14
                            Ist klar, wenn der AVR Audyssey xt32 an Bord hat, reicht das. Sonst ist das Antimode mein Favorit, das macht die Korrektur perfekt und passt den Sub an die Satelliten an (Pegel und Phase). Ich habe das auch so bei meinen TV-LS, der Bass geht abgrundtief ohne Dröhnen.

                            Ist nicht billig, aber jeden Euro wert.

                            BR oder CB für den Sub? Ich wüde BR bauen und verschließen, wenn die LS in CB reichen.
                            „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

                            Alan Parsons

                            Kommentar

                            • nademi
                              Registrierter Benutzer
                              • 14.08.2015
                              • 344

                              #15
                              ja das hat er, hat sich das selbe teil gekauft wie ich, denon avr x 4100 w, ist schon älter aber macht alles und hat genug power, und audyssey xt32 hat er auch schon, obwohl er von 2014 ist... sehr hilfreich danke walwal :-) hat er an bord walwal, okay antimode... aber 300 euro... dann wird er wohl ertmal auskommen mit audyssey xt32.. also die alto 2 zb. die machen bestimmt CB genug bass, aber sein geschmack ist bei subs immer geschlossen gewesen, mal schaun wie er das machen will, er wird sich erstmal die endstufe von thomann holen, weil er ja kein bock auf diesen fest verbauten bassboost und subsonic filter, das hat ja gefühlt fast jedes modul unter 300 bis 400 euro, sogar die intertechnik dinger haben das glaube ich, höre mir das an bei ihm.... wenn das gut kommt werde ich das auch so machen, und mein am 120 von mivoc verbanen.... sag mal leute... ich habe habe bis jetzt immer LFE geschaltet und nicht LFE + MAIN... habe das buch vom AVR nicht um nachzulesen was überhaupt der unterschied ist... wisst ihr es ??? was sollte man wann einstellen um das beste ergebniss zu erhalten ?? danke für eure antworten. MfG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X