Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 31.12.2014, 12:05   #1
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
LaBelle CR als Standbox mit Subwoofer

Vor fast genau einem Jahr habe ich hier meine umgebauten Solitudes
vorgestellt: B200 mit der Weiche der Solo20, die Bässe mit Aktivmodul
im jetzt geschlossenen Gehäuse.
An einer 2. Anlage habe ich in einem anderen Raum meine LaBelle CR mit
Subwoofer, bestückt mit 2 x TIW200, betrieben. Mit dem Gehäuse des Sub´s
war ich nie zufrieden, ich hatte die Tücken eines Bandschleifers kennen gelernt. Auch klanglich gefielen mir die CR´s mit dem "Doppelsub" besser.
Also habe ich 2 TIW200 gebraucht erstanden,2 weitere DT80 gekauft und neue
Gehäuse gebaut. Ich wolte wie bei den Solitudes die Bässe auseinander ziehen und weiter vom Boden weg haben. Dabei heraus gekommen ist eine Standbox mit 125cm Höhe, breit wie das Original und 38cm tief, mit einem eingebauten Mittel / Hochtonabteil, welches der Größe der LaBelle CR entspricht und auch mit der original Weiche betrieben wird. Die beiden
TIW200 spielen im restlichen geschlossenen Volumen, angetrieben durch die erwähnten DT80-Module. Diese Lösung gefällt mir optisch wie klanglich
ausgezeichnet. Vor allem bei mittleren bis leisen Pegeln gefällt Sie mir
im Bassbereich besser als die passive LaBelle. (Steht bei einem Freund, höre ich zwischendurch auch immer wieder mal.)

Freundliche Grüße aus Neuss, kommt gut ins neue Jahr, Norbert!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ov_dsc_0213.jpg
Hits:	1676
Größe:	30,7 KB
ID:	24483   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ov_dsc_0214.jpg
Hits:	1167
Größe:	23,7 KB
ID:	24484  
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2014, 13:05   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Hallo Norbert, das klingt schon in der Theorie prima, in Naturo sicher noch besser. Prima Konzept.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2015, 23:04   #3
Nightingale
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Wien
Beiträge: 660
Hallo Norbert,
ein ausgezeichnetes Konzept. Ich habe schon seit geraumer Zeit vor diese Kombination zu realisieren. Leider mangelt es mir beruflich an der nötigen Zeit dafür. Glückwunsch zu dieser Kombi. Klingt sicher exzellent!!!
LG
Peter
Nightingale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2015, 13:39   #4
Norbert
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 1.717
Sehr überzeugend! Danke :-)
__________________
Kein Plan!
Norbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 17:32   #5
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Hallo zusammen, danke für eure Antworten.
Hab jetzt einige Tage intensives hören hinter mir und bin mehr als zufrieden. Unglaublich, was der Doppelpass R und L aus den LaBelle CR macht. Die füllen den Raum mit einer Leichtigkeit mit Musik, toll! Sollte also jemand die LaBelle Vorhaben zu bauen, dann möchte ich empfehlen, über diese Version nach zu denken. Es ist nicht mehr Arbeit und auch kaum teurer, denn der Mehrpreis für die Sub-Module wird zum Teil durch die deutlich preiswerteren Weichen wieder ausgeglichen. Wenn man dann noch mit einberechnet, dass meine Version auch mit erheblich schwächeren Verstärkern vernünftig funktioniert, ist es dann gar nicht mehr teurer. Aber naja: jeder schwärmt natürlich von seiner Lösung!

Jedenfalls darf ich jetzt wohl mit Recht schreiben: audiophile Grüße aus Neuss, Norbert!
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 18:04   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Warum das besser klingt, hat viele Gründe:

1. Aktive Bässe leiden nicht unter gegenseitiger Beeinflussung Chassis - Weiche - Verstärker und sind besser anpassbar.

2. Der Mittel/Hochton wird nicht durch diese Rückströme verschlechtert.

3. Der Wirkungsgrad ist besser, Verstärker bei MT+HT entlastet.

4. Die weiter entfernten TT bündeln vertikal im Oberbass (bei der C.... noch stärker)
das macht knackige Bässe.
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 18:37   #7
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.793
Zitat:
Zitat von NausNamR Beitrag anzeigen

Jedenfalls darf ich jetzt wohl mit Recht schreiben: audiophile Grüße aus Neuss, Norbert!
Oha, da habe ich mal gearbeitet. In Neuss, aber in Meerbusch-Lank gewohnt. Vorher in Düsseldorf.
Schöne Grüße nun aus dem hohen Norden, Itzehoe.

Udo
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 22:17   #8
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Besseres Bild

Wie im anderen Thread angekündigt, der Versuch, ein besseres Bild zu zeigen...

Gruß aus Neuss, Norbert
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LaBelle CR Standbox.jpg
Hits:	1337
Größe:	77,1 KB
ID:	24660  
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 22:20   #9
yoogie
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2009
Ort: Solingen
Beiträge: 4.688
Wow, sehr schön.
War der Plattenspieler bei meinem letzten Besuch schon da?
Glaube nicht.
Apropos Besuch, darf ich nochmal kommen?
__________________
Viele Grüße aus dem Bergischen Land
Jörg

Ab jetzt auch wieder Yamaha, ohne Kickstarter und breitem Lenker
yoogie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 22:28   #10
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Nein und Ja!

(nein, war nicht da. ja, darfst nochmal kommen)

Grüße, Norbert!
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 08:27   #11
DoXer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 28
Ich möchte die Frage mal hier einstellen, hoffe das ist OK.

Da ich die LaBelle in obiger Anordnung in ein Heimkino fest integriere (BaffleWall) interessiert es mich sehr, wie die Box zum Hörplatz ausgerichtet sein muss. Ich habe ein Stereodreieck von ca. 360cm Kantenlänge. Sollte die Box im 30° Winkel exakt auf Hörplatz ausgerichtet sein oder muss man die ideale Einwinkelung aufwendig ausprobieren?

--
Gruß
Michael
DoXer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 09:05   #12
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.513
Exakt ausrichten ist immer dann besser, wenn die Box auf Achse einen sauberen Frequenzgang hat, so wie deine.
So hast du mehr Direktschall, weniger Raumeinfluss.

Du weißt aber, dass der Frequenzgang korrigiert werden muss bei Wandeinbau?
walwal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 09:39   #13
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.262
Zitat:
Zitat von NausNamR Beitrag anzeigen
Wie im anderen Thread angekündigt, der Versuch, ein besseres Bild zu zeigen...

Gruß aus Neuss, Norbert
Wirklich hübsch! Das glaube ich, dass Du damit zufrieden bist.

Scheint übrigens so, als hätten wir nicht nur ähnliche Lautsprecher
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_3813.jpg
Hits:	715
Größe:	113,5 KB
ID:	24709  
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 09:51   #14
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
...nur das deine Katze wahrscheinlich mehr auf die Waage bringt, als unser Hund!! ( 2,3kg )
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 10:06   #15
NausNamR
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Neuss
Beiträge: 197
Ausrichten der LS

Hallo DoXer,
ich hab 9 Jahre verschiedene Lautsprecher von Audiodata gehört. Die haben mir am besten gefallen, wenn ich die Inenseite noch ein bisschen sehen konnte. Bei meinen umgebauten Solitudes gibt es da kein überlegen: der B200 muss dich genau angucken. Diese Laursprecher hier (LaBelle CR Standbox) hab ich jetzt zunächst wieder offener hingestellt, hab sie aber nach und nach weiter nach innen gedreht, so das sie mich jetzt fast angucken. Gefällt mir am besten. Sowohl Brillanz als auch Bühne sind so phantastisch!
Übrigens sitze ich weiter weg, als sie auseinander stehen. Gefällt mir auch besser, als "gleichseiteiges Dreieck". Wie immer sind meine Aussagen durch nichts zu belegen, ausser durch meinen Höreindruck. Aber für die technischen Begründungen haben wir ja immer noch walwal.
(dem scheint die LaBelle-Familie ja doch lieber, als ich immer dachte...)

freundliche Grüße aus Neuss, Norbert
NausNamR ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.