Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Subwoofer mit Absorbern bespannen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Erdal
    Registrierter Benutzer
    • 26.10.2001
    • 116

    Subwoofer mit Absorbern bespannen

    Hi,

    ich überlege meine Subwoofer mit Absorbern (1-2cm) zu bekleben/tackern.
    Mit Akustikstoff bespannt werden sie ja auf jeden Fall...
    Ausreichend Fläche ist ja vorhanden 2 mal 70cmx240cm:


    Möglichkeiten:
    - Rockwool RAF(-SE) => Packetgröße leider 12,5qm bzw. 15qm
    - Homatherm FlexCL => Aber woher beziehen?

    Beim Schaumstofflager habe ich noch folgendes entdeckt (RG120):
    http://www.schaumstofflager.de/akust...haumstoff.html

    Kennt jemand von euch das Material vom Schaumstofflager?

    Andere Ideen?

    Gruß
    Erdal
    Entwickler von "Remote for iTunes DJ & UpNext"
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25915

    #2
    Sonatech Pur Skin. Hat eine mikroperforierte "Haut" auf der Außenseite. Aber wenn, dann 50 mm dick, damit auch Mittel-Tiefton absorbiert wird. Für den Bass kann man nie genug Absorber haben, daher ist auch das Rockwool RAF nicht zu viel. Packe das, was übrig ist, in Folie. Je dicker die Steinwolle ist, um so besser. Unter der Leinwand ist Platz oder auf der Wand hinter den Hörplätzen.

    http://www.sonatech.de/Produktuebers...eae1c8ea41a5c3

    Kommentar

    • Erdal
      Registrierter Benutzer
      • 26.10.2001
      • 116

      #3
      Nee, keine 5cm. Maximal 2cm.
      Nicht gerade günstig das Zeug...
      Entwickler von "Remote for iTunes DJ & UpNext"

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 25915

        #4
        Die Gefahr ist, dass man zu viel Höhen absorbiert mit 2 cm Dicke. Wenn das Geld nicht reicht , lass weg den Kram.

        Kommentar

        • Vox 200 ultimativ
          Registrierter Benutzer
          • 20.02.2007
          • 125

          #5
          Wer kauft schon so teuren Sonatech, ist auch nur Basotect. Schau mal bei Schaumstoffdiscounter.de der günstigste Basotecthändler.

          Kommentar

          • walwal
            Registrierter Benutzer
            • 08.01.2003
            • 25915

            #6
            Pur-Skin ist kein Basotect.

            Kommentar

            • Gast-Avatar
              krabat

              #7
              Zitat von Erdal Beitrag anzeigen
              ... mit Absorbern (1-2cm) zu bekleben/tackern ...
              vor einiger zeit ist mir eine anleitung für einen absorber vor die füße gefallen. ein rahmen an sich beliebiger tiefe wird vorderseitig mit einer sehr schweren, elastischen membran bespannt (neopren 6mm?). der rahmen wird hinten fest geschlossen, und ist dann luftdicht. in den so entstehenden kasten wird eine dämpfung eingebracht, zb steinwolle. die membran führt in etwa analog zu einer passivemembran eigenschwingungen aus, die durch die membran selbst und auch durch die dämpfung nun eben gedämpft ist. das absorbiert am meisten auf der resonanzfrequenz. baust du mehrere dieser rahmen mit verschiedenen eigenresonanzen, hast du einen breitbandabsorber.

              Kommentar

              • MarkusBreitenbach
                Registrierter Benutzer
                • 24.04.2017
                • 1

                #8
                Beamerleinwand akustisch wirksam

                hallo,

                warum nimmst Du nicht gleich eine akustisch wirksame Leinwand? Kannst Du von Format etc. anpassen und musst selber nix bespannen und frickeln. Ich habe meine hier her und funktioniert top!


                Viele Grüße
                Markus
                Zuletzt geändert von MarkusBreitenbach; 09.06.2017, 21:41.

                Kommentar

                Lädt...
                X