Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tieftöner für b100? (AL130, kt100v, oder w130x)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ph-il
    Registrierter Benutzer
    • 19.10.2020
    • 40

    Tieftöner für b100? (AL130, kt100v, oder w130x)

    Hallo zusammen,
    projekt, b100 mit einem Tieftöner unterstützen.
    Es wird Aktiv getrennt.
    Hören in Zimmerlautstärke+, in kleinem Kellerraum wird gehört, gedacht als Schreibtisch Lautsprecher.
    (Schreibtisch ist groß)

    Simulationen waren bisher mit kt 100v, w130x, al130.
    Bis 50hz nehmen sich die drei in der Simulation im Frequenzgang nicht viel.
    beim Maxpegel ergibt sich aber ein anderes Bild.
    der AL 130 hat am meisten reserven.
    da ich aktiv trenne und ggf entzerren werde, vermute ich das der AL130 der beste Kandidat ist. Ist dem so?



    Bitte um Erfahrungen und Meinungen dazu.
    besten Dank!
    Grüße Phil
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Ph-il; 30.08.2021, 08:10.
  • Sv.n.K
    Registrierter Benutzer
    • 26.09.2017
    • 334

    #2
    Guten Morgen,

    ich hatte mal ähnliche Betrachtungen für geschlossene Gehäuse durchgeführt. Meiner Erinnerung nach muss man beachten, dass der AL130 das doppelte Volumen vom W130X benötigt. Wenn du deine Betrachtungen um einen zweiten W130X erweiterst, sind W130X und AL130 wieder gleich auf.

    Ich bin mit dem W130X sehr zufrieden.

    Grüße
    Sven

    Kommentar

    • Timo
      Registrierter Benutzer
      • 22.06.2004
      • 7792

      #3
      Das mit dem w130x stimmt. Aber ich wäre ganz klar für den al130. Der funktioniert ganz hervorragend in 3 Liter CB. Und Hochpass.

      oder so 5-8 Liter BR. Oder sogar eine Standbox in 20 Liter würde gehen.

      Gruß Timo

      Kommentar

      • Ph-il
        Registrierter Benutzer
        • 19.10.2020
        • 40

        #4
        das mit dem W130X und dann evtl 2 pro Seite, dafür bekomme ich fast einen AL130.

        Den KT100V habe ich in meinen Wohnzimmer Regallautsprechern drin, das ist ganz lustig, zumal der Raum um 30Hz verstärkt
        Vom Klang her finde ich, sehr angenehm, aber Leistungsmäßig nicht passend zum B100.
        Den W130X habe ich in meinem alten Polo als Subwoofer CB mit 2 FRS8 am am laufen. Ist ok, aber ich finde klanglich nicht so konkret wie der KT100V im Wohnzimmer.

        Habe jetzt mal 2 AL130 bestellt. 1 KT100V und 1 W130X habe ich noch da, könnte ja vergleichs Boxen basteln, und dann mal Messen
        Bin gespannt wie der AL130 klingt.

        Gibts Klirr / Wasserfalldiagramm der 3 Chassis? Konnte bisher keine finden.

        Kommentar

        • Ph-il
          Registrierter Benutzer
          • 19.10.2020
          • 40

          #5
          Hier mal in der Theorie.

          Jemand tatsächliche Erfahrung, wie es sich anhört wenn man den MT/HT außermittig einbaut?

          Tante Edit: Mir ist gerade aufgefallen ich hab dem B100 auffällig wenig Volumen gegeben. Wieviel sollte man ihm spendieren damit er gut spielen kann?
          ggf auch eine Empfehlung zur ca Trennfrequenz, 300Hz oder eher 600Hz?


          V1 = 0.7 Liter B100 / 9 Liter AL130
          V3 = 3 Liter B100 / 7 Liter AL130

          Tendiere beim Gehäuse zu V3
          Angehängte Dateien
          Zuletzt geändert von Ph-il; 30.08.2021, 22:31.

          Kommentar

          • Opelfreak
            Registrierter Benutzer
            • 10.01.2010
            • 203

            #6
            Hi Phil,
            ich habe mir für meinen Schreibtisch auch ein Konstrukt mit kleinem Breitbänder plus Tieftonunterstützung gebastelt.

            Zur Verwendung kommt bei mir allerdings ein kleiner Tang Band Breitbänder, ähnlich dem B80, spielt in 0,8 L. Als Tieftöner verwende ich je einen W130X in ca. 10 L mit einem BR 6.8 Auf was das am Ende tatsächlich abgestimmt ist kann ich nicht sagen, funktioniert aber sehr gut. Auf dem Bild sieht man noch leicht angedeutet ein BT 75/95.

            Die Chassis sind ganz ohne Frequenzweiche an einer 4-Kanal Endstufe von Thomann (E 4-250) angeschlossen, dazu habe ich ein 4x2,5er Kabel besorgt. Im Moment baumelt das noch etwas trostlos hinunter, das soll aber alles noch in einem kleinen Kabelkanal verschwinden. Ist grade am Wochenende fertig geworden.

            Ach ja, vor der Endstufe sitzt noch eine Behringer Super X Pro CX2310. Damit kann ich stufenlos die beiden Kanäle pro Lautsprecher trennen. Da ich kein Messequipment habe, muss ich das nach Gehör und Gefühl machen. Aktuell trenne ich so bei ca. 110 Hz. Der W130X kriegt dann noch etwa +4 db per Drehregler aufgebrummt. Das funktioniert ganz wunderbar, ich war selber ganz überrascht über das simple Setup.

            Musik kommt über meinen Mac mini via iTunes, bzw. Filme dann meist VLC. Die Breitbänder sind etwa 110 cm auseinander und ich sitze auch ungefähr soweit von den Lautsprechern weg. Musik geht (per Handymessung) bis ca 95 db sehr gut, darüber wird es dann langsam unsauber. Für mich mehr als ausreichend wenn im Wohnzimmer auf dem 65" und den Concordes mal wieder Spongebob oder Elsa laufen.

            Die Abmessungen der Lautsprecher sind übrigens 40x60x10. Nachdem ich sie schwarz angepinselt hatte, habe ich sie dann aufgrund meiner Malerkünste direkt mit Vinyltapete übergeklebt...

            Wenn du die B100 noch nicht hast, würde ich an deiner Stelle eher über die B80 nachdenken. Die sind im Hochton wohl noch einen Tick schöner als die "großen". Anderseits kannst du natürlich mit B100 noch einen Hauch tiefer trennen, aber ob das noch etwas rausreißt?

            Zu deiner Frage zur außermittigen Anordnung: Meine Tang Band profitieren anscheinend etwas von Kantennähe. Ich weiß, ist bei mir auch alles nicht ideal, aber der Bildschirm ist nun einmal 32" groß. Ich wollte (konnte) die Kisten auch nicht viel weiter nach außen setzen, weil mein Büroloch nicht besonders groß ist.

            Also: Concorde WG sind besser, aber diese kleinen Wandlautsprecher sind auch cool und sind durchaus langzeittauglich. Durch die aktive Trennung kann man sehr schnell und sehr flexibel auf unterschiedliches Material regieren. Durch die aktuell tiefe Trennung kann man prima den Bass etwas betonen ohne dass der gesamte Grundton zu fett wird. Ich habe auch schon mit anderen Trennungen probiert, aber da musste ich dann den W130X etwas leiser machen damit es zum TB passt. Das ist mir dann aber untenrum wieder zu wenig. Deswegen muss der TB leider etwas mehr tun, aber der schafft das schon.

            Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter und viel Erfolg bei deinem Projekt.

            Gruß Nico

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_0420.jpg Ansichten: 0 Größe: 50,3 KB ID: 693800
            Zuletzt geändert von Opelfreak; 01.09.2021, 18:35. Grund: edit: die Autokorrektur hat aus Behringer einfach Bringer gemacht

            Kommentar

            • FZZ
              FZZ
              Registrierter Benutzer
              • 01.11.2015
              • 287

              #7
              hallo PH-il, also ein Projekt mit dem AL130 wie von Dir angedacht gab es hier schon einmal, Fini B100, was ich für ziemlich perfekt halte.
              Den AL 130 habe ich schon in allerhand Gehäusen eingesetzt. In 20 Liter kann der schon beeindruckend Tief, nur der Kickbass leidet bei sowas.
              Jedenfalls in so einem großem Gehäuse mit tiefer Abstimmung funktioniert, meiner Erfahrung nach, der AL 130 nur mit möglich kleinen Induktivitäten und kleinen Kapazitäten. (Vib 130 / Bijou/ Studio 2) , also hoher Trennfrequenz.
              Seit einem Versuch mit dem AL130 in einem 5 Liter GHP Gehäuse liegt mein Fokus bei möglichst kleinen Gehäusen. Die Fini B100 ist da schon klasse ausgelegt.
              In Kürze wird ein LS mit dem Al130 a'la Referenz 2 von Open Air entstehen. Mit 8 Liter kann man den AL 130 sowohl BR wir GHP betreiben.
              Den ultimativen Frequenzkeller strebe ich in Fullrange Lautsprechern nicht mehr an, dafür nehme ich Spezialisten (Subwoofer).
              Es gibt halt viele Wege, in 5 Liter GHP ist natürlich auch der W130X spitze , wenn kein großer Pegel gefordert ist.

              Kommentar

              • Ph-il
                Registrierter Benutzer
                • 19.10.2020
                • 40

                #8
                Hi Opelfreak,
                ich war lange am überlegen ob b100 oder b80.
                hab mich für b100 entschieden, den gabs letzte Woche günstig zu kaufen
                Tante EDIT:....
                irgendwas hat meinen ganzen Text abgeschnitten... antworte später nochmal ausführlich

                Kommentar

                • Timo
                  Registrierter Benutzer
                  • 22.06.2004
                  • 7792

                  #9
                  Zitat von Ph-il Beitrag anzeigen
                  Hi Opelfreak,
                  ich war lange am überlegen ob b100 oder b80.
                  ...
                  beide sind super, der B100 mit etwas mehr grundton wenn er tief noch mitspielen muss, der B80 sollte man nicht unter 250 Hz einsetzen, ... natürlich habe ich die Boomboxen mit den B80 gemacht, die allerdings in Fullrange spielen aber dann deutlich im Pegel limitiert, ... Zum Al130 hätte ich vielleicht den B80 genommen, aber der B100 geht natürlich auch perfekt.

                  ich würde so klein wie möglich bauen, 5-7 Liter für den AL130 und 1-2 Liter für den B100 oder B80, ... Gruß Timo

                  edit, übrigens habe ich vor rund 20 Jahren auch mal den gelben Vifa-BB mit dem AL130 verheiratet, das war richtig super. Die Standbox war die Jota und daraus habe ich auch noch eine Regalbox gemacht.
                  https://lautsprechershop.de/hifi/jota.htm

                  Kommentar

                  • locutus
                    Registrierter Benutzer
                    • 03.11.2010
                    • 262

                    #10
                    Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Der AL130 passt ganz wunderbar zum B100. Ich will nichts anderes mehr ;-)

                    Hier noch der Link zum Projekt:

                    https://forum.visaton.de/forum/galer...130-und-2xb100

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FCE3B298-119A-4C27-BB02-3E5E5B5BB721.jpeg
Ansichten: 132
Größe: 75,4 KB
ID: 693838

                    VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X