Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

quattro due - Standbox mit 4xAL130 und 2xB100

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • locutus
    Registrierter Benutzer
    • 03.11.2010
    • 262

    quattro due - Standbox mit 4xAL130 und 2xB100

    Hallo Forum,

    Nach längerer Pause möchte ich Euch einen (experimentellen) Lautsprecher im Testgehäuse vorstellen der bestimmt kontrovers diskutiert werden wird . Dabei handelt es sich um eine Kombination aus 4 x AL130 und 2 x B100 in einer geschlossenen Standbox - angelehnt an die Visaton Quintett. Ich habe ihr den Namen "quattro due" gegeben.

    Die Idee ist mir beim letzten Forumstreffen bei Visaton gekommen, als ich mich auf Grund der tollen Tonalität sofort in den B100 verliebt habe. Ein wirklich fantastisches Chassis, das mich - als erster Breitbänder - in Gänze überzeugt hat. Im Bassbereich braucht es aber dann eben bei gehobenen Pegeln doch noch etwas Unterstützung. Hier fand ich die Quintett in ihrer Optik immer recht attraktiv.

    Das ganze Konstrukt wird vollaktiv in einer 2 1/2 Wege Konfiguration betrieben - eingemessen auf den Hörplatz mit Acourate. Durch die Entzerrung des Tieftonbereiches vermisse ich trotz geschlossener Bauweise nichts.

    Trennfrequenzen wie folgt:

    4 x AL130 bei 30Hz Subsonic - Tiefpass bei 300Hz
    Unterer B100 - Hochpass bei 300Hz
    Oberer B100 - Hochpass bei 300Hz Tiefpass bei 700Hz

    Warum nun zwei B100?

    Mal Abseits des Mainstreams etwas zu erschaffen, Experimentierfreude und die Idee, das hervorragende Chasssis "untenrum" noch etwas zu entlasten.

    Was soll ich sagen - ich bin ziemlich zufrieden. Wobei ich hier den "Ikea-Effekt" nicht verleugnen möchte.

    (Objektive) Probehörer werden gerne gesehen.

    Grüße

    Locutus
    Angehängte Dateien
    VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 25911

    #2
    Interessant. Aktive Trennung ist immer gut, warum nicht LR4? Die Macke im HT-Bereich bügelt ja Acurate weg. Die Bündelung im HT-Bereich ist nicht lehrbuchmäßig, aber wenn es gefällt, meckere ich nicht.

    Kommentar

    • locutus
      Registrierter Benutzer
      • 03.11.2010
      • 262

      #3
      Zitat von walwal Beitrag anzeigen
      Interessant. Aktive Trennung ist immer gut, warum nicht LR4? Die Macke im HT-Bereich bügelt ja Acurate weg. Die Bündelung im HT-Bereich ist nicht lehrbuchmäßig, aber wenn es gefällt, meckere ich nicht.
      Du beziehst Dich auf die Boxsim Datei? Ich habe die Quick&Dirty zusammengeklickt. Unter Acourate verwende ich sowieso andere Filter, die ich, glaube ich, in Boxsim so gar nicht nachbilden kann - bin aber da auch wahrlich kein Boxsim-Experte. Die Filter sehen dann bspw. so aus:
      Angehängte Dateien
      VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 25911

        #4
        Ok, da kann man nicht mehr besser machen.

        Sieht aus wie Neville Thiele mit 48 dB/Okt.

        Kommentar

        • locutus
          Registrierter Benutzer
          • 03.11.2010
          • 262

          #5
          Zitat von walwal Beitrag anzeigen

          Sieht aus wie Neville Thiele mit 48 dB/Okt.
          Korrekt!
          VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240

          Kommentar

          • jama
            Registrierter Benutzer
            • 19.07.2009
            • 4798

            #6
            locutus schöne box, wirklich !

            mit dem 2ten B100 als bandpass bekommst du phasenschwirkeiten...
            egal welcher B100 du umpolst

            hier die simu mit LR8 (2 LR4=48dB)

            gibt es messungen ?
            Angehängte Dateien
            • ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
            • „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

            deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.

            Kommentar

            • locutus
              Registrierter Benutzer
              • 03.11.2010
              • 262

              #7
              Zitat von jama Beitrag anzeigen
              locutus schöne box, wirklich !

              mit dem 2ten B100 als bandpass bekommst du phasenschwirkeiten...
              egal welcher B100 du umpolst

              hier die simu mit LR8 (2 LR4=48dB)

              gibt es messungen ?
              Das Problem tritt mit den linearphasigen FIR Filtern nicht auf. Anbei einmal unkorrigiert und die gemessene Korrektur am Hörplatz.
              Angehängte Dateien
              VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240

              Kommentar

              • nlcarbon
                Registrierter Benutzer
                • 15.02.2012
                • 1525

                #8
                Echt schick der Lautsprecher! Und Acourate bügelt aber heftig glatt

                Kommentar

                • walwal
                  Registrierter Benutzer
                  • 08.01.2003
                  • 25911

                  #9
                  Dafür ist es ja da.

                  Wo ich nur manchmal Bedenken habe, ist das korrekt bei einer Ein-Punkt- Messung? Aber generellist das ein ausgezeichnetes Werkzeug, konnte das auch mal mit der Concorde Mk 3 anhören. Zu der von Hand korrigierten Version war es aber kaum zu unterscheiden.

                  Kommentar

                  • blaueelise
                    Registrierter Benutzer
                    • 23.10.2012
                    • 508

                    #10
                    Wie ist denn der Klangeindruck zur aktiven La Belle MHT?
                    Damals war doch Jörg bei DIr mit der originalen La Belle passiv und der Unterschied zur aktiven war doch noch sehr groß …

                    Gibt es überhaupt grosse Klangunterschiede bei der aktiven Anpassung?
                    Theoretisch müsste es nahezu identisch sein bis auf das Abstrahlverhalten und eventuell im Bassbereich ?

                    Sieht gut aus!

                    Kommentar

                    • walwal
                      Registrierter Benutzer
                      • 08.01.2003
                      • 25911

                      #11
                      Nein, eine Aktivierung hat weitere Vorteile.

                      Kommentar

                      • locutus
                        Registrierter Benutzer
                        • 03.11.2010
                        • 262

                        #12
                        Zitat von blaueelise Beitrag anzeigen
                        Wie ist denn der Klangeindruck zur aktiven La Belle MHT?
                        Damals war doch Jörg bei DIr mit der originalen La Belle passiv und der Unterschied zur aktiven war doch noch sehr groß …

                        Gibt es überhaupt grosse Klangunterschiede bei der aktiven Anpassung?
                        Theoretisch müsste es nahezu identisch sein bis auf das Abstrahlverhalten und eventuell im Bassbereich ?

                        Sieht gut aus!
                        Ich tue mich immer schwer mit Klangebeschreibungen, deren Ursprung ich technisch nicht erklären kann. Der B100 "schmeichelt" den Ohren einfach. Der Sound im Vergleich zur Belle ist anders. Bei der quattro due übernimmt ja auch 1 Chassis fast das gesamte Frequenzspektrum. Das "soll" ja nun gut sein.

                        Wie walwal schrieb, hat die Aktivierung eine Vielzahl von Vorteilen - und eingemessen auf den Hörplatz meiner Meinung nach sowieso. Hier darf man aber auch nicht übertreiben. Je weniger stark man optimiert, desto weniger eingeschränkt ist man auf die einzige Hörposition. Dann klingt es auch als "Beifahrer" noch spitze.

                        Je ein Verstärker pro Weg, abenteuerliche Filtersteilheiten, Delays der einzelnen Chassis sind gerade noch so ein paar Benefits die mir einfallen.

                        Grüße
                        Zuletzt geändert von locutus; 17.09.2019, 18:28.
                        VOX 253 MTI, La Belle MHT12, Quattro Due, MB 156/3, SUB PA 240

                        Kommentar

                        • Bwenry
                          Registrierter Benutzer
                          • 20.09.2006
                          • 95

                          #13
                          Hallo Locutus,


                          das der IKEA-Effekt lange anhält.
                          Echt schöne Teile.

                          Dann noch viel Spaß mit den Lautsprechern.

                          Gruß
                          Bwenry

                          Kommentar

                          • walwal
                            Registrierter Benutzer
                            • 08.01.2003
                            • 25911

                            #14
                            http://sound.westhost.com/bi-amp.htm

                            Hier die Zusammenfassung der Vorteile:
                            1.16 - Adding up the Plusses

                            * Effectively (up to) twice the 'real' power of the amplifiers themselves
                            * Reduced intermodulation distortion
                            * Elimination of the low frequency passive crossover, its inherent losses, potentially poor linearity and crossover point inaccuracy
                            * Reduction of the difficulty of the load presented to the power amplifier
                            * No padding is required to align the driver sensitivities, so we are not simply wasting power
                            * The damping factor is greatly improved for both the low and midrange loudspeakers
                            * Complete freedom from any interaction between the loudspeaker driver (and its environment) and the crossover network
                            * Cost savings, since complex passive crossover networks are not needed
                            * Bi-wiring is included free!
                            * The flexibility to choose amplifiers which are at their best within a defined frequency range
                            * Ability to match amplifier power to the exact requirements of the drivers for maximum overall efficiency

                            Kommentar

                            • UweG
                              Registrierter Benutzer
                              • 29.07.2003
                              • 5579

                              #15
                              Super Konzept. Gefällt mir.

                              "abenteuerliche Filtersteilheiten" sind aber definitiv nicht das Optimum, denn sie verurachen auch abenteuerlich lange Gruppenlaufzeiten. Die Gruppenlaufzeit ist normalerweise kein Kriterium bei Lautsprechern, da die vor allem bei passiven Trennungen verwendeten Filterordnungen keine hörbaren Laufzeiten erzeugen.
                              Bei den hier verwendeten niedrigen Trennfrequenzen dürfte mehr als 4. Ordnung keinen Vorteil mehr bieten und eben das Risiko hörbarer Laufzeitunterschiede mit sich bringen ... würde ich so denken.
                              Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X