Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vox200 in Boxsim

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Mr.E
    Registrierter Benutzer
    • 02.10.2002
    • 5275

    Vox200 in Boxsim

    Soweit ich weiß, hat das schonmal jemand simuliert, hier.

    Ich hab's jetzt auch gewagt, da ist aber nix gscheids bei rumgekommen. Hat hier jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht, bzw. liegt's noch an den Chassisdaten?
  • walwal
    Registrierter Benutzer
    • 08.01.2003
    • 26604

    #2
    Ging mit 0.93 gut.
    „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

    Alan Parsons

    Kommentar

    • Mr.E
      Registrierter Benutzer
      • 02.10.2002
      • 5275

      #3
      Hatte die Box da auch einen überhöhten Baß?

      0.93 läuft bei mir nicht mehr, mit der Begründung, es gäbe wahrscheinlich eine offiziellere Version...

      Kommentar

      • walwal
        Registrierter Benutzer
        • 08.01.2003
        • 26604

        #4
        Wenn ich das wüsste, ich hab es nicht mehr auf Lager.
        Aber es hilft sowieso nicht, denn wenn die Simu zu viel Bass zeigt, weiss leider niemand, ob das bei der Messung auch so ist...altes Thema.
        „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

        Alan Parsons

        Kommentar

        • UweG
          Registrierter Benutzer
          • 29.07.2003
          • 5601

          #5
          Die Simu der VOX 253 zeigt zumindest durchgängig in den letzten Versionen zu viel Baß. Es würde mich sehr wundern, wenn sich bei der VOX200 da nennenswert etwas geändert hätte.

          Ich war schon mal der Meinung, das müsse einfach an Visatons Messung liegen, aber an der ist bisher leider kein Fehler gefunden worden.
          Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

          Kommentar

          • Reim
            Registrierter Benutzer
            • 29.06.2001
            • 1391

            #6
            Hallo

            gerade bei der Vox ist die Messung recht umfangreich, das beweist sich bei den Seitenbasskonstruktionen ala mezzoforte aufs Neue. Für mich klingen die Voxen auch bassbetonter, so dass man der Simulation im Ansatz glauben kann. Visaton hat die bassthematik bei der Vox aktiv angegangen und bietet zum einen die Impedanzkorrektur im Bass oder die Pegelerhöhung im MT HT Bereich an. Dann ist die Einstellung nach persönlichem geschmack und raum besonders einfach...wo findet man diesen Spielraum in der Fertigindustrie gepaart mit dem Supersupport aus Haan.

            Die Vox 252 und Vox 200 sind dabei von gleicher Natur. Das hängt u. a. auch an der breiten Schallwand die der TT sieht, gegeüber einer schmaleren Bauweise wenn der Bass vorn eingebaut wäre. Es spielen halt vielen faktoren eine Rolle.

            Thomas
            Viele Grüße

            vom Reim

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 26604

              #7
              @thomas

              Volle Zustimmung zu allen Punkten.
              Hab ja auch die 252 und bin nach "Tuning" sehr zufrieden.
              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

              Alan Parsons

              Kommentar

              • Mr.E
                Registrierter Benutzer
                • 02.10.2002
                • 5275

                #8
                Ich schau mir gerade die Simulation der Vox 200 in Boxsim an und finde das aus heutiger Sicht schon fast gruselig. Ich hab die Projektdatei mal angehängt, Fehler kann ich keine finden. Das sind schon die neuen Chassisdaten.
                Angehängte Dateien

                Kommentar

                • F.H.
                  Moderator
                  • 05.10.2011
                  • 1014

                  #9
                  Es sieht vor allem deswegen so "gruselig" aus, weil der Maßstab so merkwürdig gewählt wurde: der Frequenzbereich bis 40 000 Hz und in der Amplitude nur 50 dB. Mit der geänderten Einstellung sieht es schon besser uns (siehe Anlage).

                  Die Simulationen der VOXen generell sind wegen der Seitenbässe problematisch. Der Tiefbass wird schwächer dargestellt als er im Hörraum wirklich ist und im Übernahmebereich zu den Mitteltönern ist der Frequenzgang in Wirklichkeit deutlich glatter.
                  Angehängte Dateien
                  Friedemann

                  Kommentar

                  • Chaomaniac
                    Registrierter Benutzer
                    • 01.08.2008
                    • 2916

                    #10
                    Naja, bei einer Amplitude von 50 dB erkennt man wenigstens was. Die flachgedrückten Visaton-Standarddiagramme sind da eher schönfärberisch…
                    Gaaaanz viel Zeug zu verkaufen...

                    Kommentar

                    • F.H.
                      Moderator
                      • 05.10.2011
                      • 1014

                      #11
                      Es ist allerdings die Frage, welche Auflösung dem Höreindruck eher entspricht. Ich finde, man kann in dieser Auflösung alles Wichtige erkennen. Und ein Frequenzbereich bis 40 000 Hz bringt überhaupt nichts - im Gegenteil.
                      Angehängte Dateien
                      Friedemann

                      Kommentar

                      • Chaomaniac
                        Registrierter Benutzer
                        • 01.08.2008
                        • 2916

                        #12
                        Zitat von F.H. Beitrag anzeigen

                        Und ein Frequenzbereich bis 40 000 Hz bringt überhaupt nichts - im Gegenteil.
                        Bei Chasistests ist's bisweilen ganz interessant, aber bei der Frequenzweichenabstimmung dann doch eher belanglos (wegen Hörschwelle und Nyquist). Bei bekannten Chassis gibt's ja da eh keine Überraschungen mehr. In Boxsim kommt noch hinzu, dass die Chassisdaten nur bis 20 kHz gehen. Darüber wird munter interpoliert…

                        P.S.
                        Bei mir wurde aber sowieso nur bis 20 kHz angezeigt. Auch in den Projekteigenschften waren 20 kHz angegeben…
                        Zuletzt geändert von Chaomaniac; 29.02.2012, 21:34.
                        Gaaaanz viel Zeug zu verkaufen...

                        Kommentar

                        • Mr.E
                          Registrierter Benutzer
                          • 02.10.2002
                          • 5275

                          #13
                          Ich hatte in der Projektdatei 40kHz als obere Grenze gewählt. Das ist aber schon lange her, die Datei ist alt, damals hab ich das von den Visaton-Diagrammen übernommen.

                          Ich hatte aber jetzt eher den Bereich oberhalb von 5kHz gemeint.

                          PS: Werden die Anzeigeoptionen überhaupt in der Projektdatei gespeichert? Bei mir sehen beide Dateien gleich aus. Die Grenze in den Projekteigenschaften bezieht sich nur auf die Berechnung (oder?).

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X