Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kleine 3-Wege-Box

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Frankynstone
    Registrierter Benutzer
    • 23.03.2004
    • 3916

    kleine 3-Wege-Box

    Hallo Leute,

    um meinen Motzanfall in dem anderen Thread bissel wieder gut zu machen, habe ich ein kleines Experiment mit Boxsim gamacht, was den einen oder anderen vielleicht interessieren könnte.

    Das Experiment nenne ich "Knack". Also eine kleine 3-Wege-Box, mit der man es auch unter beengten Platzverhältnissen richtig knacken lassen kann und das bei guter Tonqualität. Wenn man den Bass mittels 470µF in Reihe zur 3,9mH-Spule etwas absenkt, kann die Box auch an die Wand oder unter die Zimmerdecke geschraubt werden, nullowie Problemovze.

    Das Gehäuse wird ein kleiner, liegender Quader, auf dessen Front die Chassis dichtest möglich angeordnet sind. Linke Box: Bass links, Mitteltöner rechts unten, Hochtöner senkrecht über Mitteltöner. Kein Bassreflex, keine Fase, einfach nur eine Kiste.

    Volumen 20 l
    Höhe 24*
    Breite 36*
    Tiefe je nach Materialstärke, so dass Volumen beibehalten wird.
    *) in der Hoffnung, dass es reicht

    Das Bündelungsmaß nimmt ab 800 Hz kaum noch zu, ich würde eine gute Schallverteilung erwarten, also Schönklang im ganzen Raum. Ob es High-End wird?

    Und nun die modemfreundlichen GIFs:


    Die Projektdatei kann ich gern per Mail verschicken und würde mich riesig freuen, wenn die Idee irgendwann von jemandem von Euch in verbesserter Form gebaut wird.

    liebe Grüße

    Frank

    Dateigrößen in KB: die Bilder wären als PNG 13 und 4 klein geworden, als GIF sind es hier 17 und 5, was auch schon niedlich ist. Aus Spaß habe ich den Frequenzgang auch als JPG bei mir gespeichert. Total krisselige 50 ... noch stärker komprimiert, nämlich 20, sind keine klaren Linien mehr da und Zahlen teilweise nicht lesbar.
    PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de
  • CheGuevara
    Registrierter Benutzer
    • 25.10.2001
    • 760

    #2
    interessant!
    nur ein klitzekleiner kritikpunkt zum weichenlayout:
    ich wuerde die parallel bauteile von TT & MT anders anordnen.
    paralell zum TT/MT!
    so sieht es fuer mich sehr verwirrend aus...

    gruss
    Che
    Alle Datenpakete sind gleich,
    aber manche sind gleicher.

    Kommentar

    • UweG
      Registrierter Benutzer
      • 29.07.2003
      • 5609

      #3
      Frankynstone gewinnt aber den Preis für kompaktestes Boxsim-Layout. Die Linux-User haben wohl Geschwindigkeitsprobleme mit dem Bildaufbau des Weicheneditors, deshalb ist kompakt = schnell.
      Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

      Kommentar

      • Mr. Pit
        Registrierter Benutzer
        • 09.04.2002
        • 1705

        #4
        Der 0,2 Ohm Wiederstand wirkt auf die komplette Weiche? Warum? Oder ist das der zu erwartende Drahtwiederstand?
        Grüße
        Mr. Pit

        Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
        Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

        Front Vourtune
        Sub Vourturms

        Kommentar

        • Frankynstone
          Registrierter Benutzer
          • 23.03.2004
          • 3916

          #5
          Da steht Ri dran, weil ich erwarte, dass ein mittlerer HiFi-Verstärker und wohnzimmerfreundliche Kabel hinter der Schrankwand entlang insgesamt diesen Widerstand aufweisen könnten.

          Der Einfluss ist aber nicht wirklich riesig und eher positiv zu bewerten, denn dort, wo der Amplitudenfrequenzgang noch leichte Einbrüche aufweist, ist die Boxenimpedanz am höchsten. Also wird der Gesamtfrequenzgang bei dünnem Kabel und mittelalterlichem Verstärker sogar gleichmäßiger.

          Ja, nich wahr? Mit dem Layout habe ich mich selbst übertroffen es kommt der Anordnung der Bauelemente auf der, zu entwerfenden, Leiterplatte schon recht nahe. Alle Anschlüsse entlang einer Kante, die Spulen gleichmäßig verteilt, Kondensatoren und Widerstände als Lückenfüller

          Ich benutze übrigens Wind-Ows 2000, weil ich Linux beruflich bedingt nicht mag. Aber ich könnte mich dran gewöhnen, Suse ist recht benutzerfreundlich und es gibt umfangreiche Pakete auf DVD ...
          PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

          Kommentar

          • UweG
            Registrierter Benutzer
            • 29.07.2003
            • 5609

            #6
            Das ist die Summe aus dem Ausgangswiderstand des Verstärkers, den Übergangswiderständen der Stecker und Klemmen und dem Durchgangswiderstand aller beteiligten Kabel.
            Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

            Kommentar

            • Frankynstone
              Registrierter Benutzer
              • 23.03.2004
              • 3916

              #7
              Ich habe die Weiche noch mal hübsch mit einem Schaltplaneditor gemalt:

              Diesmal ist auch der Kondensator im Tieftonzweig schon drin, der die Tiefen etwas absenkt, falls wandnah aufgestellt wird.
              Zuletzt geändert von Frankynstone; 29.03.2005, 23:33.
              PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

              Kommentar

              • mamuesp
                Registrierter Benutzer
                • 21.02.2005
                • 368

                #8
                Jetzt mal ein bißchen provokativ:

                Bei der Menge an Korrektur wandern viele Spulen und teure Kondensatoren in's Gehäuse - für ähnliches Geld könnte man die Box aktivieren ... *duckundwegrenn*

                Im Ernst: wie wäre es, wenn wir mal ein gemeinsames Elektronik-Projekt (ich würde dann den Thread auch im passenden Forum aufmachen) aufziehen, dass folgendes bietet:

                Modularer Aufbau auf mehreren Platinen:

                Endstufen-Modul:
                2-3 Endstufen auf LM1876/LM4700/LM.... Basis

                Filter-Modul:
                2-3 aktive Filter auf NE5532 Basis, so aufgebaut, dass man sie auch erweitern und universell dimensionieren kann

                Korrekturmodul:
                Subsonic-Filter < 20 Hz
                Basskorrektur 20Hz bis 50 Hz
                Höhenkorrektur 10kHz bis 20 kHz

                Netzteil-Modul
                +/- 20 bis 40 Volt (Endstufen)
                +/- 15 Volt (Filter etc.)

                Schaltpläne sind schnell zusammen gestellt, schwieriger wird's mit dem Anfertigen eines Layouts und der Herstellung der Platinen.

                Gibt's da Interesse?

                Gruß, Manfred

                Kommentar

                • Mr. Pit
                  Registrierter Benutzer
                  • 09.04.2002
                  • 1705

                  #9
                  Original geschrieben von mamuesp
                  Gibt's da Interesse?

                  Gruß, Manfred
                  Ja, aber bitte die Aktiv-Weichen getrennt von den Amp's.
                  Grüße
                  Mr. Pit

                  Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
                  Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

                  Front Vourtune
                  Sub Vourturms

                  Kommentar

                  • Frankynstone
                    Registrierter Benutzer
                    • 23.03.2004
                    • 3916

                    #10
                    Für alle Nichtsimulanten: so könnte der Bass mit Kondensatoren (neueste Weiche) aussehen:


                    @mamuesp:

                    Warte vielleicht erstmal die Reaktionen der nächsten Tage auf die Box ab. Man kann sicher auch passiv noch paar Verbesserungen daran vornehmen. Momentan sind drei Spulen drin und jede Menge "billige" Kondensatoren, wovon man sogar zwei weglassen kann (die zwei 1000er Elkos als Wandkorrektur) und drei lächersame Widerstände.

                    Sonst fänd ich eine Aktivierung äußerst reizvoll. Zwei LM1876TF pro Box reichen (einer für Bass gebrückt, anderer für Mittelton und Hochton ganz normal beschalten). Wer Geld sparen will, kann ja auf TDA2005 zurück greifen (dann lohnen sich aber die guten Chassis nicht mehr).
                    PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

                    Kommentar

                    • Mr. Pit
                      Registrierter Benutzer
                      • 09.04.2002
                      • 1705

                      #11
                      Könntest du mal die Box mal in der klassischen "Übereinander-Bauweise" simulieren?
                      Grüße
                      Mr. Pit

                      Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
                      Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

                      Front Vourtune
                      Sub Vourturms

                      Kommentar

                      • Frankynstone
                        Registrierter Benutzer
                        • 23.03.2004
                        • 3916

                        #12
                        Die Simulation als Ministandbox, die ich "Zwerg" nenne, weil sie so seltsam gedrungen aussähe, und die 30 cm breit und 48 cm hoch würde, wäre auf 1 dB genau identisch mit "Knack", wenn sich der Mitteltöner nicht 15, sondern 18 cm von der linken Kante entfernt fände und man links und rechts eine Fase von 1 cm anbrächte.

                        Bei exakt mittiger Anordnung gibt es leider auf Achse einen 3 dB tiefen Einbruch um 2,5 bis 3 kHz herum. Das wird klanglich nicht sonderlich auffallen, die Schallenergie ist ja da, geht nur nach der Seite weg.

                        Die Frequenzweiche kann in jedem Fall so bleiben, wie sie ist, wenn nicht jemand eine revolutionär andere Vorstellung davon hat.

                        Nja, ich könnte mir die Zwerge gut an den Enden einer schicken Flachstrecke vorstellen, in deren Mitte nur ein Plattenspieler und ein monströser, vollverchromter Röhrenverstärker steht
                        PN-Box ist voll, bei Bedarf E-Mail: Frankynstone(ätt)gmx(punkt)de

                        Kommentar

                        • mamuesp
                          Registrierter Benutzer
                          • 21.02.2005
                          • 368

                          #13
                          @mamuesp:

                          Warte vielleicht erstmal die Reaktionen der nächsten Tage auf die Box ab.

                          Sonst fänd ich eine Aktivierung äußerst reizvoll. Zwei LM1876TF pro Box reichen (einer für Bass gebrückt, anderer für Mittelton und Hochton ganz normal beschalten). Wer Geld sparen will, kann ja auf TDA2005 zurück greifen (dann lohnen sich aber die guten Chassis nicht mehr). [/B]
                          Abwarten:

                          Ich baue ja gerade "Lonzos Merci" aktiv nach, da kann ich sowieso das eine oder andere berichten ... (ich hab' noch ziemlich Bammel, die Front auf Maß zu fräsen - habe eine neue Oberfräse - aber noch nie sowas gemacht)

                          Kosten:

                          Da geht es um 1.20 Eur (TDA 2005) gegen 3.40 (LM 1876) bei Reichelt - das lohnt wohl keine weitere Überlegung ...

                          Gruß, Manfred

                          Kommentar

                          • geist4711
                            Registrierter Benutzer
                            • 05.02.2005
                            • 762

                            #14
                            nette box,
                            eine kleine kritik,bei den ganzen weichen-bauteilen, wo bleibt da dann der wirkungsgrad?
                            wenn sowas mal 'aktiviert' wird, steuer ich die 'röhren-version' bei.
                            etwas in 2- und 3-weg, ist hier momentan in planung.
                            aber ich gedenke chassis zu nutzen, die etwas mehr wirkungsgrad haben, zb HT den DHT9...
                            mfg
                            robert
                            Meine Nachbarn mögen mich nicht mehr.....

                            Kommentar

                            • Mr. Pit
                              Registrierter Benutzer
                              • 09.04.2002
                              • 1705

                              #15
                              Hey das ist ja fast ein "Couplet-Killer" , Klein, annehmbarer Klang, ja, sowas fehlt im Sortiment. Kann man schön als PC-LS oder als Rear + Center einsetzten oder... oooch da fällt mir so einiges ein, wo ich in der Vergangenheit immer nur auf die Aria/Couplet (light) Versionen angesprochen wurde.
                              Grüße
                              Mr. Pit

                              Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
                              Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

                              Front Vourtune
                              Sub Vourturms

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X