Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krasse Weiche?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • ubix
    Registrierter Benutzer
    • 26.03.2008
    • 2890

    Krasse Weiche?

    Hallo, ich bin vorhin beim Stöbern wieder mal auf diese Frequenzweiche von Monacor gestoßen.
    https://www.monacor.de/produkte/comp...eile/dnl-1245/

    Sieht ja recht robust aus. Aber als ich mir mal die Werte der Weiche angesehen habe, dachte ich mir , das kann doch nicht funktionieren?
    Angegeben ist eine Trennfrequenz von 200 Hz.
    Und dann diese etwas wirklichen krassen Werte?

    3,9 mh und 30 uF für den Tieftöner?
    187 uF für den Mittelhochtonbereich als 6db Ausführung?
    https://www.monacor.de/media/FLE/DNL1245.pdf

    Da würde ich eher einen 82 -100 uf Kondensator nehmen, über den Daumen gepeilt. Irgendwie passt das alles technisch und auch Impedanzmäßig nicht zusammen, finde ich.
    Mit Freundlichem Gruß,

    Ubix
    __________________________________________________ ____

    Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
  • jhohm
    Registrierter Benutzer
    • 24.09.2003
    • 4542

    #2
    Moin,


    hier stand völliger Unsinn, weil ich noch verpeilt war!

    Sorry Ubix, Asche auf mein haupt!


    Gruß Jörn
    Zuletzt geändert von jhohm; 16.09.2018, 11:01. Grund: Unsinn gelöscht; Entschuldigung geschrieben!
    ...Gruß Jörn

    Kommentar

    • mechanic
      Registrierter Benutzer
      • 25.07.2014
      • 1926

      #3
      Da muss ich ubix mal zustimmen - eine "Universal-8-Ohm-Weiche mit Trennung 200Hz" ist so ziemlich das Unsinnigste, was man anbieten kann, echt "Krass" eben. Ob die Bauteile und die Trennfrequenz für "8 Ohm" rechnerisch zusammenpassen, ist dabei ziemlich egal ...
      Gruß Klaus

      Kommentar

      • squeeze
        Registrierter Benutzer
        • 10.07.2006
        • 2235

        #4
        und was ist eine PA- typische Frequenz?
        Freundliche Grüße
        Vision BS, B200 Orgue, Solo75, Disub12, Fiesta25, Studio 1 KE+ BR25.50, Topas KE
        Heimkino CT Main200, CT Center 170, CT Dipol 130, TL SUB

        Kommentar

        • ubix
          Registrierter Benutzer
          • 26.03.2008
          • 2890

          #5
          Zitat von squeeze Beitrag anzeigen
          und was ist eine PA- typische Frequenz?
          Ich meine, das sie Subwoofer im PA -Bereich nicht so tief wie im HiFi Bereich trennen.
          Ist eher so bei 150 -250 Hz. Je nach Ausführung des Subwoofers.
          Aber dieser 187 uF Kondensator in der Monacor Weiche ist überhaupt ein etwas unkonventioneller Wert, und sehr groß in seinem Wert. Und 3,9 mH und 30 uF ist meiner meinung nach viel zu wenig, um bei 200 Hz zu trennen. Man muss ja auch noch den Pegelanstieg des Tieftöners zu höheren Frequenzen hin ausgleichen. Auch wird die Impedanz durch den großen Koppelkondensator zum Mittelhochton recht weit runtergehen im unteren Frequenzbereich.

          Wie auch immer, die Weiche ist vom mechanischen Aufbau nicht schlecht, schöne Drosselspule, stabile Anschlüsse, von den Bauteilewerten allerdings etwas unverständlich, meiner Meinung nach.
          Aber womöglich hört man das ganze auch gar nicht so im Live-Betrieb.
          Mit Freundlichem Gruß,

          Ubix
          __________________________________________________ ____

          Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

          Kommentar

          • ubix
            Registrierter Benutzer
            • 26.03.2008
            • 2890

            #6
            Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
            Moin,


            hier stand völliger Unsinn, weil ich noch verpeilt war!

            Sorry Ubix, Asche auf mein haupt!


            Gruß Jörn

            was immer auch da stand, ich hatte es nicht gelesen. Vorhin erst eingeloggt.
            Mit Freundlichem Gruß,

            Ubix
            __________________________________________________ ____

            Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

            Kommentar

            • ubix
              Registrierter Benutzer
              • 26.03.2008
              • 2890

              #7
              Etwas OT. Ich glaube, Visaton könnte seine Preise ruhig was erhöhen, wen man das sieht?

              https://www.peakhouse-audio.de/detai...cher-paarpreis


              Da frage ich mich widerrum, ob die Kalotten mit den 2 großen Tieftönern Pegel und Leistungsmäßig mithalten können.

              Es gibt schon komische Konstellationen
              Mit Freundlichem Gruß,

              Ubix
              __________________________________________________ ____

              Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

              Kommentar

              • aurelian
                Registrierter Benutzer
                • 05.03.2013
                • 1911

                #8
                Für ein Linkwitz-0,5 braucht man zB bei 8 Ohm 8 mH und 32 µF.
                Für Butterworth-0,71 zB 9mH, 70µF
                Für Tschebychew noch weit mehr.


                Den Pegelanstieg des TT braucht man nicht auszugleichen, der ist unter 500 Hz vernachlässigbar und dann ist sowieso die Trennwirkung schon recht stark
                http://www.visaton.de/de/produkte/ch...r/paw-46-8-ohm

                Im PA-Bereich kann man den Sub höher trennen, weil man nicht die mM sowieso suboptimale Konstellation von Stereo + 1 Sub hat. Wenn man jedem Kanal einen Sub zuordnet, der beim jeweiligen Lautsprecher steht, ist ja bzgl. Ortbarkeit sowieso egal, wo man trennt
                Zuletzt geändert von aurelian; 16.09.2018, 18:38.
                Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?

                Kommentar

                • ubix
                  Registrierter Benutzer
                  • 26.03.2008
                  • 2890

                  #9
                  Zitat von aurelian Beitrag anzeigen

                  Im PA-Bereich kann man den Sub höher trennen, weil man nicht die mM sowieso suboptimale Konstellation von Stereo + 1 Sub hat. Wenn man jedem Kanal einen Sub zuordnet, der beim jeweiligen Lautsprecher steht, ist ja bzgl. Ortbarkeit sowieso egal, wo man trennt
                  Einen einzelnen Sub finde ich im Prinzip auch nicht optimal, auch wenn es natürlich wohnraumfreundlicher ist. Man hat auch mit Raumeinflüssen mehr Probleme. Oder nicht mehr, aber intensiver. Hier Bass, da nix.
                  Das man 2 Subs trennen kann wie man will, sehe ich allerdings nicht so.Aber es müssen keine 70 Hz sein oder ähnlich tief, wenn sie nahe bei den jeweiligen Mittelhochtönern stehen. Eben mehr PA-typisch geht auch
                  Mit Freundlichem Gruß,

                  Ubix
                  __________________________________________________ ____

                  Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                  Kommentar

                  • aurelian
                    Registrierter Benutzer
                    • 05.03.2013
                    • 1911

                    #10
                    Ich habe gemeint, wenn die TMT/MT/HT-Box neben oder auf dem Sub steht, kann man ggf. unter Berücksichtigung einer Laufzeitkorrektur in einem relativ großen Bereich trennen, bis 300 Hz geht das schon. Nur wird man das im PA-Bereich normalerweise aktiv und mit 24 dB/Oct. machen
                    Was ich schreibe, ist nur meine Meinung. Denn wessen Meinung soll es sonst sein?

                    Kommentar

                    • ubix
                      Registrierter Benutzer
                      • 26.03.2008
                      • 2890

                      #11
                      Zitat von aurelian Beitrag anzeigen
                      Ich habe gemeint, wenn die TMT/MT/HT-Box neben oder auf dem Sub steht, kann man ggf. unter Berücksichtigung einer Laufzeitkorrektur in einem relativ großen Bereich trennen, bis 300 Hz geht das schon. Nur wird man das im PA-Bereich normalerweise aktiv und mit 24 dB/Oct. machen
                      Ja, bis 300 Hz geht es sicher gut . Stimmt, bei Hochleistungsanlagen mittlerweise nur noch aktiv. Bei den hohen Leistungen.Müssten ja sonst mörderische passive Frequenzweichen sein.
                      Im unteren Leistungs und Finanzbereich aber auch oft passiv.
                      Mit Freundlichem Gruß,

                      Ubix
                      __________________________________________________ ____

                      Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X