Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"alter" Sub TIW360 BR

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • EricXh
    Registrierter Benutzer
    • 04.01.2003
    • 371

    "alter" Sub TIW360 BR

    Hallo Leute,
    ich muß jetzt auch mal was einstellen, ich fang' mit was "Altem" an.
    Ich hab mir einen lange gehegten Wunsch endlich erfüllen können und mir in unserem neuen Eigenheim im Keller ein Heimkino eingerichtet (oder bin halt noch dabei).
    Dafür hab ich meinen alten Woofer (Kicker Solobaric 12" geschlossen) den ich im Wohnzimmer in der Wohnung hatte in Rente geschickt und mir einen Woofer mit TIW360 gebaut.
    Nettovolumen waren 85 Liter, abgestimmt auf 28Hz, kein Dämmmaterial (wieviele M's sind da richtig?), richtig fett versteift und noch ca. 12kg Sand in der untersten Kammer.
    Das ganze angetrieben von einem Aktivmodul mit ausreichend Leistung und etwas an den Raum angepaßt mittels eines Behringer Feedback Destroyers eingestetzt als parameterischer Equalizer.

    Der Klang war in der Wohnung damals im Wohnzimmer toll, impulsiv (für BR sehr gut), toller Tiefgang und Pegel waren ohne Ende möglich. Das Wohnzimmer war sehr zerklüftet und mit 37m² auch nicht gerade klein.

    Im Kinoraum im Keller wars dann leider anders, durch die Form und die Größe (23m²) voller Resonanzen und dadurch dröhnig und bumsig, daß es (k)eine Freud' war.

    Dadurch hab' ich dann den Woofer einem Freund verkauft, der mehr auf fülligen Sound steht und der ein etwas größeres Kinozimmer zu beschallen hat. Ich habe dann den "neuen" Woofer gebaut, den ich etwas später hier vorstellen möchte (siehe
    http://www.visaton.de/vb/showthread....&threadid=9617 )

    Das Innenleben:



    Die Rückseite:


    Gesamt:




    Als Finish dann die Pampe, war nur damit der Holzlook nicht so stark ist, im Kino wäre sein Platz hinter der Holzkonstruktion, der den Rest der LS trägt und auch die Leinwand beinhaltet, somit nicht sichtbar.



    Waren insgesamt fast 2 Wochen Arbeit (immer nach der Arbeit bei meinen Vater (siehe Bild) im Garten), war gut aber leider nix für den Raum.


    Grüße,
    EricXh
  • Silencer
    Registrierter Benutzer
    • 13.07.2003
    • 711

    #2
    Hallo ,
    wie meinst du denn das "es" nichts für den Raum war, du meinst jetzt damit das deine ganze Arbeit die du in das Gehäuse gesteckt hast umsonst war !
    Oder meinst du das der Sub nicht in die Sicht passt und deswegen in die Wand hineinkommt !
    Visaton und Fostex Freund! MfG Silencer
    MiniMonitorBasicMk2(WZ), BK208 mit Fe206en(WZ), Mikro-Horn2015(kleinesWZ), Mona17(PC), Fe103nv BRrec.(PC-Frauchen), Vifantastisch(Bad) und viele Andere

    Kommentar

    • EricXh
      Registrierter Benutzer
      • 04.01.2003
      • 371

      #3
      Hi,

      ich meinte, daß der Klang eines "linear" abgestimmten BR-Systems einfach zu fett klingt wenn der Raum eher klein und rechteckig (mit vielen Raummoden) ist.

      Auch ist nicht optimal, wenn unterhalb der Abstimmfrequenz eigentlich nichts mehr kommt, für Musik evtl. noch akzeptabel, für Heimkino mit teilweise sogar Infraschall ist mir das aber dann nicht kompromißlos genug.

      Ist schon interessant, welche Geräusche teilweise auch auf normalen DVDs drauf sind, die ein BR-TIW360 nicht mehr richtig wiedergeben kann...

      MfG
      EricXh

      Kommentar

      • BananaJoe
        Registrierter Benutzer
        • 01.01.2004
        • 425

        #4
        Kellerräume sind halt einfach nicht so prickelnd, dein Vater schaut aber nett aus.
        Ansonsten sicher ein nettes Gerät, aber für was ist diese rechteckige teil in nen extra ausschnitt links vom submodul? Ein Kartenleser?

        Grüße

        Kommentar

        • EricXh
          Registrierter Benutzer
          • 04.01.2003
          • 371

          #5
          @BananaJoe:
          Der Kellerraum ist schon ok, für High-End Musik nicht, aber für Kino mit einem Röhrenprojektor sicher (mann sieht die Hand vor Augen nicht ohne Fremdlicht und wenn Fenster verdunkelt).
          Außerdem hab ich heute wieder mal erleben können, wie mein "alter Sub" bei meinem Bekannten dem sein Kinozimmer (1. Stock) so richtig in Wallung bringt, da ist mir mein Dichtbetonkeller in der Erde wesentlich lieber, da rappen nicht die Wände und der Boden...

          Der "Kartenleser" ist das Lautstärkeschiebepoti des Aktivmoduls, ist normalerweise vorne montiert, aber da man sowas nur am Anfang einstellt hab ichs hinten gemacht.

          Gruß,
          EricXh

          Kommentar

          Lädt...
          X