Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Vernünftiger" günstiger AV-Verstärker ?!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Variatio
    Registrierter Benutzer
    • 02.09.2002
    • 172

    "Vernünftiger" günstiger AV-Verstärker ?!?

    Hi zusammen,

    da mein Wohnzimmer langsam, aber sicher, zum Heimkino meines Freundeskreises mutiert, ich aber immer noch die Filme in schnödem (aber trotzdem für die meisten eindrucksvollem) Stereo präsentieren kann, überlege ich mir seit einiger Zeit die Anschaffung eines AV-Verstärkers. Nur habe ich das, was ich haben will, bisher noch nicht gefunden ...

    Ansprüche an Verstärker:
    • Kleines BB-Surround-Set mit Vifa 10 BGS, Fronts hab ich seit ~4 Jahren und bin super zufrieden, Rears und Center sind schnell zusammengebastelt, und als Subwoofer funktioniert der Zebulon auch prächtig.
    • Max Lautstärke / Watt muss nicht sein, da dünne Wände und überall Mitbewohner. Dafür aber neutral und präzise.
    • Trotzdem für einen 4,5*5*2,7m^3-Raum ausreichend
    • max 1000€ für Verstärker
    Meine Überlegungen:
    • Kein AV-Receiver, da ich kein Radio brauche, und ich in dieser Preisklasse den in einem solchen 5-7-Kanal-Verstärker verbauten Endstufen misstraue
    • Also entweder AV-Verstärker, oder AV-Vorstufe und entsprechend viele Einzel-Enstufen
    Probleme:
    • AV-Verstärker gibt es (aus mit unerfindlichen Gründen) nur in deutlich höheren Preisregionen.
    • Einzelne AV-Vorstufen hab ich auch noch nicht bzw. schon gar nicht in unteren Preisregionen gefunden
    • Die Endstufen meiner Wahl (modifizierte KD-269) gibt es nicht mehr
    Wie zum Geier komme ich also nun an einen vernünftigen AV-Verstärker? Selberbauen? Gebrauchter AV-Receiver als Vorstufe? T.Amps als Endstufen? Oder doch einen halbwegs empfehlenswerten AV-Receiver wie z.B. einen Yamaha (RXV1500 - RXV2600) oder einen der neuen Sherwoods?
    Wie habt ihr eure Verstärkerfrage gelöst, wenn ihr keine Rotel 98x/99x zu Hause stehen habt?


    Ciao & Danke
    Johannes
    - 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
  • Kevin R
    Registrierter Benutzer
    • 12.07.2005
    • 471

    #2
    *Billiger AVR mit Pre-Outs
    *Vollverstärker mit Main-In und Umschaltmöglichkeit für Stereo ohne AVR (billig AVR Vorstufen taugen für Stereo nix). z.B. Yamaha AX-596 (leider einzigster günstiger VV mit Umschaltmöglichkeit - aber warum leider? Die Kiste ist eigentlich ziemlich geil in der Preisklasse )
    *2 Thomann S150

    In Stereo kann ich AVR Vorstufen von guten Stereovorstufen gut auseinanderhalten (auch blind). Im Surroundmodus mögen die Unterschiede messtechnisch größer sein, aber wirklich hören tu ich da nix - da langt die AVR Vorstufe.

    Gruß, Kevin
    Klang ist alles

    Kommentar

    • UweG
      Registrierter Benutzer
      • 29.07.2003
      • 5581

      #3
      Nimm einen ganz normalen AV-Receiver, 1000€ ist viel zu viel. Für meinen habe ich 400€ bezahlt (Kenwood KRF-V8060D), der funktioniert wunderbar. Unterschiede zwischen Boxen sind viel größer als zwischen Verstärkern. Bei wahrscheinlich nicht mal 5 W Maximalleistung sollte auch ein schwächliches 330W-Netzteil kräftig genug sein. Das Einzige, was die AVRs alle nicht können ist niederohmige Boxen treiben.
      Ich muss allerdings zugeben, ihn noch nie mit einem richtig hochwertigen Verstärker verglichen zu haben. Gegen eine ältere Aiwa-Endstufe mit Denon-Vorstufe sah er aber gut aus (gut=kein relevanter Unterschied).
      Boxsim ... wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.

      Kommentar

      • Kevin R
        Registrierter Benutzer
        • 12.07.2005
        • 471

        #4
        @UweG: Sei dir da mal nicht so sicher. Ich konnte schon selbst miterleben, wie eine große Nubert nuWave 125 zur nuBox 310 durch einen Onkyo TX-SR600 degradiert wurde (310er an AX-596).

        Hat man allerdings den 596er an die 125er angeschlossen, klang die 125er natürlich 10000mal besser (auch hier wieder blind). Obwohl man der 125er eigentlich Genügsamkeit nachsagt

        Gruß, Kevin
        Klang ist alles

        Kommentar

        • Variatio
          Registrierter Benutzer
          • 02.09.2002
          • 172

          #5
          Original geschrieben von UweG
          Nimm einen ganz normalen AV-Receiver, 1000€ ist viel zu viel.
          Naja, was mir neben ordentlichen Endstufen auch noch besonders wichtig ist, ist eine gute Haptik. Also solcher Kram wie dicke Alu-Frontplatten, samtig drehende Regler, schwere Trafos, also irgendwie für die Ewigkeit gebaut.

          Das hab ich bisher Stereo so gehalten (ich bin großer Naim-Fan, auch wenn die Dinger gesoundet sind, und mein Nait3R sowie CD3.5 sind haptisch einfach nur cool ), und das will ich eigentlich im Surround so fortsetzen.

          Aber trotzdem danke für die Tipps!

          Ciao
          Johannes
          - 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -

          Kommentar

          • SDJungle
            Registrierter Benutzer
            • 09.12.2001
            • 1126

            #6
            Das Einzige, was die AVRs alle nicht können ist niederohmige Boxen treiben.
            Stimmt nicht ganz, die beiden AV-Amps von Vincent könnens, selbst der 'kleine' SV-382 ist 2Ohm-stabil.


            Gruß
            Stefan

            Kommentar

            • Variatio
              Registrierter Benutzer
              • 02.09.2002
              • 172

              #7
              Original geschrieben von SDJungle
              die beiden AV-Amps von Vincent ...
              Ah ja, Vincent ist natürlich auch eine Option!!! Gerade der 382 passt damit genau in meinen Preisrahmen ...

              Allerdings hab ich immer noch keinen Schimmer, ob und wie sich nicht doch eine AVR-Vorverstärker-Endstufenlösung realisieren ließe, diese ist mir vom technischen immer noch sympatischer. Habt ihr da konkrete Vorschläge???
              Das Einzige, was die AVRs alle nicht können ist niederohmige Boxen treiben.
              Das ist gottseidank nicht so wichtig, mit meinen BB bin ich bei 8Ohm auf der sicheren Seite, und ich denke, selbst im Falle einer Boxen-Aufrüstung werde ich mich höherohmig orientieren ...
              - 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -

              Kommentar

              • Kevin R
                Registrierter Benutzer
                • 12.07.2005
                • 471

                #8
                Uiuiui, lass die Finger von Vincent AVs, esseidenn du magst Rauschgeneratoren!

                Gruß, Kevin
                Klang ist alles

                Kommentar

                • We-Ha
                  Moderator
                  • 26.09.2001
                  • 12181

                  #9
                  Ich glaube, du hast nun einen Freund für's Leben
                  Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                  Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                  Kommentar

                  • SDJungle
                    Registrierter Benutzer
                    • 09.12.2001
                    • 1126

                    #10
                    Kevin, ich lade Dich hiermit herzlich ein, das Rauschen an meinem Vincent AV-382 zu suchen - gerne auch mit wrkungsgradstarken Horn-LS. Und jeden anderen, der sich darüber amüsieren mag...


                    Gruß
                    Stefan

                    Kommentar

                    • Kevin R
                      Registrierter Benutzer
                      • 12.07.2005
                      • 471

                      #11
                      Da gibts scheinbar Serienstreungen, der Eine rauscht 0, der Andere rauscht wie ein Wasserhahn. Scheinbar Probleme mit den DSPs oder Ähnlichem.

                      Gruß, Kevin
                      Klang ist alles

                      Kommentar

                      • 20Hertz
                        Registrierter Benutzer
                        • 05.09.2004
                        • 1048

                        #12
                        Re: "Vernünftiger" günstiger AV-Verstärker ?!?

                        Hallo Johannes,
                        Original geschrieben von Variatio
                        [*]max 1000€ für Verstärker
                        IMHO spricht nichts gegen einen sehr guten gebrauchten (aber eben nicht mehr ganz "aktuellen") AV-Verstärker, z.B. Yamaha DSP AX1. Dieses Dickschiff scheint - ich hab' selber einen - für die Ewigkeit gebaut zu sein. Verarbeitung, Gehäuse, Haptik und natürlich auch Ausstattung sind wirklich top! Alleine den digitalen Lautstärkeregler würde ich nie mehr hergeben.


                        Grüße
                        Matthias

                        Kommentar

                        • SDJungle
                          Registrierter Benutzer
                          • 09.12.2001
                          • 1126

                          #13
                          Hoppla, findest Du nicht daß Du etwas zu weit gehst mit der Behauptung der Serienstreuung anhand EINES Beispiels? Hier wird sicher auch niemand behaupten, anhand eines Falles eines schlecht verklebten Chassis wäre die gesamte Serie fehlerbehaftet.
                          Ich habe seinerzeit drei Händler abgeklappert, wo rauschfreie Vincents stehen - und mein Bruder hat zwei jahre später ebenfalls einen (gebrauchten) rauschreien Amp gekauft. Oder andersgesagt - mir ist bis jetzt kein rauschender begegnet. Ich kann mich auch gerne erkundigen, wie es aktuell aussieht bei meinem Händler.

                          Kommentar

                          • We-Ha
                            Moderator
                            • 26.09.2001
                            • 12181

                            #14
                            Ja, auch mal nach den Preisen, ich h abe welche von knapp 700 Ois bis zu etwa dem dopppeltem er'googelt' !!
                            Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
                            Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....

                            Kommentar

                            • Kevin R
                              Registrierter Benutzer
                              • 12.07.2005
                              • 471

                              #15
                              Ich kenen mehr als nur einen Vincent der rauscht, aber ist eigentlich egal. Waren allerdings Geräte der ersten Stunde...

                              Vielleicht empfinden wir beide Rauschen auch anders. Rauschen ist für mich schon da, wenn man auf nem analogen EIngang voll aufgedreht auf 50cm noch was hört. Die bissher von mir Gehörten konnte ich sogar noch auf 4,5m vernehmen

                              Gruß, Kevin
                              Klang ist alles

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X