Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kleine Garten PA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    ... und dann ist das ganze gute Bier futsch ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • We-Ha
    antwortet
    ... und gegebenenfalls angetrabt kommen ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    die pferde werden nicht meckern
    Aber wiehern!

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    hallo,

    na ich denke wenn werde ich die 156/3 bauen
    mit dem mitteltöner ist schon besser

    wir wohnen als letztes haus am feldweg, dahinter kommen wald und pferdewiesen

    wenn ich die lautsprecher vom nachbarn weg ( da steht dann unser wohnhaus auch noch zwischen) richtung wald spielen lasse müsste ich ja bei bedarf schon ganz schön aufdrehen können bis sich jemand beschwert

    die pferde werden nicht meckern

    gruß
    guido

    Einen Kommentar schreiben:


  • alpen9
    antwortet
    Ich habe selbst 1 Paar MB115/h.
    Sie machen ihre Sache wirklich gut.
    Halt Private kleine Party Einsätze.
    Nur die Weiche habe ich leicht abgeändert.
    Um denn Klang in kleinen Räumen ( Partykeller )
    angenehmer zu machen.
    Im Bass zweig die Spule hat 2,2mh
    Und das Horn hat einen Pegelregler bekommen.

    Das ganze hängt an einem T-Amp1050
    Und klingt echt nicht übel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • VISATON
    antwortet
    Tippfehler: natürlich MB 115/H (schon korrigiert). Das Basshorn habe ich gar nicht gebraucht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mr.E
    antwortet
    Die Richtwirkung der 115/B oder der 115/H?

    Einen Kommentar schreiben:


  • VISATON
    antwortet
    Zitat von gargamel Beitrag anzeigen
    aber ich denke die mb 115/3 oder 156/3 sollte für die zwecke reichen
    man will sich ja auch noch unterhalten können
    Genau, man sollte sich darüber im klaren sein, was man erreichen will: Disco oder Rockkonzert beschallen oder eine Garten-Fete, bei der sich die Gäste gut unterhalten können? Für eine Fete reichen die Boxen MB 115/H und MB 156/3 allemal aus. Ich habe die 115/H mal bei uns im Garten im Praxiseinsatz gehabt. Die Boxen standen auf robusten Stativen ungefähr 1,5 m hoch. Nur einen ganz normalen, eher schwachen HiFi-Verstärker habe ich benutzt und die Bässe etwas angehoben. Ich war von den Socken, wie gut das geklungen hat. Die nicht vorhandenen Raumresonanzen im Freien machen sich äußerst positiv auf den Klang bemerkbar. Sehr angenehm wirkte sich auch die starke Richtwirkung der 115/H aus. Hinter den Boxen war die Lautstärke wesentlich geringer. Gut aufgestellt, kann man somit einen bestimmten Bereich gut beschallen und die Nachbargrundstücke wenig belästigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    hallo

    ich habe hier zwei 18" subs und eine ld pa 1000 im heimkino stehen

    ich habe aber keine lust das zeugs jedes mal aus dem keller in den garten zu wuchten

    deswegen sollte das ganze schon fullrange tauglich sein
    mit 12" ist da nicht viel zu holen
    aber ich denke die mb 115/3 oder 156/3 sollte für die zwecke reichen
    man will sich ja auch noch unterhalten können

    aus 15mm buche multiplex gebaut ist es auch noch,,tragbar"
    genau , an eine t amp 1050 und einen mischer habe ich auch gedacht
    eine kleine kiste ,19" steckerleiste rein und fertig

    hat man ruck zuck aus dem keller raus und spielfertig und kann es auch mal wo mit nehmen

    gruß
    guido

    Einen Kommentar schreiben:


  • LeePriest
    antwortet
    Schön, dass sich mal wieder jemand mit Musikerboxen beschäftigt. Die MB 115/3 wäre sicher nicht schlecht für den Zweck, wie oben beschrieben. Als Amp würde ich aber eher eine t.amp 1050 MKX oder eine LD Systems PA 800 empfehlen, ab 2x300W RMS an 8 Ohm.
    Wenn´s ein paar Komponenten mehr sein dürfen auch die Kombi 2-mal MB 208/H und zwei bis vier MB 115/B und zwei entsprechende Endstufen, z.B. die o.g. für die Topteile und eine t.amp 1400 oder 2400 für die Bässe:-))

    Einen Kommentar schreiben:


  • Niwo
    antwortet
    Das mit Wirkungsgrad und Pegel wurde schonmal diskutiert:
    http://www.visaton.de/vb/showthread....156%2F3&page=7 ff
    Amtliche Weiche gibt es nicht. Persönlich würde ich den BG20 immer noch vorziehen, wegen 4dB mehr max-Pegel und der Optik. Aber ich würde schon nochmal messtechnisch drübergehen. Die BG17 Version ist halt erprobt und laut Admin auch pegelfest.
    Das Abstrahlverhalten würde in der Theorie schon besser, aber obs auf einer Party viel ausmacht? Aber ich halte es für ne gute Idee mit 120l.

    Grüsse

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    hallo,

    gibt es denn für die version mit dem bgs 20 schon eine ,,amtliche" weiche?

    so weit ich das in der suchfunktion gelesen habe ist die weiche von le priest auch noch nicht das gelbe

    der bg 17 ist vom wirkungsgrad sogar noch höher als der bg 20
    für den 20er spricht eigentlich von den daten her nicht mehr als der 17er nicht auch schaffen würde

    da das ganze ja auch zweimal im jahr auf festivals als,,hintergrundbeschallung"dient sollte es nicht viel grösser als die 156/3 werden
    für diesen zweck muss es bei der grösse auch fullrange sein

    verbessert sich den das abstrahlverhalten wenn man die chassis in klassischer anordnung(tt,mt,ht) verbaut?
    dadurch könnte ich auch das volumen auf gut 120 l netto bringen
    gruß

    guido
    Zuletzt geändert von gargamel; 16.08.2008, 02:30.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    hallo,

    gibt es denn für die version mit dem bgs 20 schon eine ,,amtliche" weiche?

    so weit ich das in der suchfunktion gelesen habe ist die weiche von le priest auch noch nicht das gelbe

    der bg 17 ist vom wirkungsgrad sogar noch höher als der bg 20
    für den 20er spricht eigentlich von den daten her nicht mehr als der 17er nicht auch schaffen würde

    da das ganze ja auch zweimal im jahr auf festivals als,,hintergrundbeschallung"dient sollte es nicht viel grösser als die 156/3 werden
    für diesen zweck muss es bei der grösse auch fullrange sein

    gruß

    guido

    Einen Kommentar schreiben:


  • Niwo
    antwortet
    Da würd ich dann doch das größere Volumen wählen.
    Hier ein Vergleich bei 90l (schwarz) und 130l (rot) :
    Der SPL (oben) geht 10Hz weiter runter,
    Der SPL-max (unten) leidet nicht darunter,
    Bassboost bei 55Hz wär glaub ich nicht so schlimm, weil der Hub da sehr gering ist (links)

    Einen Kommentar schreiben:


  • gargamel
    antwortet
    hallo,

    na, ob der bgs 40 das verträgt bei gehobener lautstärke?

    also wenn es kickt reicht es ja schon

    das mir die die mb156/3 bei e- bassläufen das bier nicht aufschäumt ist mir klar

    da wird er warscheinlich das flattern anfangen

    ich werd mal rechnen müssen
    vieleicht doch die jobst lbt 1121 (für festival schön transportabel) und für im garten ein paar subs dazu

    oder die jobst mt 1514 und gut ist
    die kostet 300 euro mehr als die 156/3 und scheint recht amtlich zu sein

    eine ld pa 1000 steht hier ja zur verfügung

    gruß

    guido

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X