Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein bisschen Offtopic: Küchenradio-Suche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • SvenT
    Registrierter Benutzer
    • 24.09.2004
    • 2685

    Ein bisschen Offtopic: Küchenradio-Suche

    Hallo zusammen,

    ich bin grad auf der Suche nach einem etwas besseren Küchenradio für meine Mutter.

    Mein Vater will unbedingt ein Bose Wave Radio haben.
    Das Teil kostet aber krasse 700 Euro und ist meines erachtens bestenfalls die hälfte wert.

    Ergo: eine Alternative muss her die:

    -klein ist
    -elegant aussieht
    -gut klingt
    -Radio empfängt (gaaanz wichtig)
    -CD abspielt

    Mein Gedanke war, ein Päärchen Portrait an die Wand zu hängen (die ja wirklich unauffällig sind und zum Radio hören audiophil genug sein sollten, auch ohne subwoofer)
    und die dann mit einem kleinen Receiver zu kombinieren

    Nur welchen????
    (preisrahmen: maximal ein paar hunderter, halt deutlich günstiger als das böse produkt)
    Die Chance ohne Tippschein im Lotto zu gewinnen ist fast genauso hoch wie mit Tippschein.
  • VISATON
    Administrator
    • 30.09.2000
    • 4435

    #2
    Ich konnte mich schwach erinnern, dass ich das Wave-Radio mal gemessen und hier veröffentlicht habe. Nach einigem Suchen habe ich die Messung tatsächlich noch auf dem Server gefunden. Ich habe sie schon vor 10 Jahren gemacht. Aber ich glaube nicht, dass die Akustik des Radios wesentlich verändert wurde. Es handelt sich um zwei 8-cm-Breitbänder, die eine raffiniert gefaltete Transmission-Line anregen. Die beiden Chassis liegen so dicht beieinander, dass man in ein paar Metern Abstand nicht mehr von Stereo reden kann.

    Das Radio haben wir damals nicht gekauft sondern von einem erzürnten Bekannten des Chefs zur Begutachtung bekommen, bevor er es wieder zurückgegeben hat. Er hatte es direkt nach einer Verkaufsveranstaltung mitgenommen. Es soll dort super geklungen haben - zu Hause dann aber leider nicht mehr. Hinter dem Radio soll bei der Verkaufsveranstaltung ein Vorhang gewesen sein...






    - Die Messung wurde nicht kalibriert durchgeführt (also nicht mit 1 W/ 1 m)
    - "offen": Original
    - "geschlossen": TL-Öffnung verschlossen, um die Wirkung der TL zu testen
    Admin

    Kommentar

    • BananaJoe
      Registrierter Benutzer
      • 01.01.2004
      • 421

      #3
      Einen Jeden Cent wert..

      Ich würd mir ZBp. nen Receiver von Onkyo holen und dazu wie schon gesagt die Portait an die Wand hängen:

      Onkyo:
      http://www.eu.onkyo.com/de/products/..._de_44451.html

      Kommentar

      • crews
        Registrierter Benutzer
        • 07.08.2003
        • 71

        #4
        warum nicht mal das TIVOLI ausprobieren.
        ich hab´s und bin sehr zufrieden.
        crews

        Kommentar

        • andi_m
          Registrierter Benutzer
          • 26.09.2004
          • 1421

          #5
          Wenn das mal keine Badewanne ist!
          Jetzt wissen wir warum man aus diesen kleinen Dingern soviel Bass wahrnimmt.

          Gruss Andi_m
          Spannungsabfall ist kein Sondermüll

          Wenn du nicht helfen kannst dann störe
          dabei sein ist alles
          (Zitat: Jürgen von der Lippe)

          Kommentar

          • TurboOmega
            Registrierter Benutzer
            • 08.04.2006
            • 2267

            #6
            Also, wenn man sich was richtig feines gönnen will und etwas mehr Geld ausgeben kann, dann gibt es für mich nur eins: Yamaha Pianocraft!

            Wunderschönes Design, vollwertige Anlage im Mini-Format, optionaler Subausgang und die LS hören sich wirklich klasse an!!!! Zudem sind diese in Klavierlack gehalten, was optisch gesehen wirklich ein Schmankerl is!

            Jann

            Kommentar

            • walwal
              Registrierter Benutzer
              • 08.01.2003
              • 26732

              #7
              Für die "Oma" habe ich das so gelöst:

              2 Lautsprecher (Auto-Reste, koaxial) in ein kleines CB montiert, auf den Küchenschrank, Loch in die Wand zum WoZi, dort an den Receiver.

              Oma ist glücklich!
              „Audiophile verwenden ihre Geräte nicht, um Ihre Musik zu hören. Audiophile verwenden Ihre Musik, um ihre Geräte zu hören.“

              Alan Parsons

              Kommentar

              • VISATON
                Administrator
                • 30.09.2000
                • 4435

                #8
                In unserer Küche zu Hause habe ich Folgendes gemacht: ein ganz einfaches Küchenradio von ELV oder Conrad (weiß nicht mehr genau) unter den Oberschrank geschraubt und dann zwei Löcher in den Boden des Oberschrank gebohrt, so dass zwei Breitbänder (FR 10) nach unten auf die Arbeitsplatte strahlen. Man sollte das natürlich nur dann machen, wenn die Hausfrau gerade mal nicht da ist , denn der Magnet guckt etwas nach oben in den Schrank hinein. Ich habe die Löcher ganz hinten an der Wand gebohrt, so dass der Magnet nicht stört, weil davor Schachteln mit Kamillentee usw. stehen. Aber oft sind die Küchenmöbel heilig und somit ist es ein riskantes Manöver - darüber muss man sich im Klaren sein.

                Durch diese Position der Breitbänder bekommt man ein schönes diffuses Schallfeld in der ganzen Küche mit akzeptabler Tieftonwiedergabe.
                Admin

                Kommentar

                • jaywalker
                  Registrierter Benutzer
                  • 16.02.2005
                  • 337

                  #9
                  Wenn's billig sein soll: Ich hab neulich im MediaMarkt so kleine Kompaktgeräte von JVC gesehen, die Boxen sind natürlich für den Müll, aber die Elektronik sieht schick aus, kann Radio+CD und hat "richtige" Lautsprecheranschlüsse, kann man also leicht upgraden auf gescheite Boxen.

                  Grüße
                  Heiner

                  Kommentar

                  • Timo
                    Registrierter Benutzer
                    • 22.06.2004
                    • 8356

                    #10
                    Hallo, nicht günstig aber gut

                    TIVOLI NO. ONE
                    http://www.tivoliaudio.com/

                    gruß timo

                    Kommentar

                    • BananaJoe
                      Registrierter Benutzer
                      • 01.01.2004
                      • 421

                      #11
                      Original geschrieben von Timo
                      Hallo, nicht günstig aber gut

                      TIVOLI NO. ONE
                      http://www.tivoliaudio.com/

                      gruß timo
                      Das sind doch diese sündhaft teuren Monoteile? Ist das dein ernst?

                      Gruß

                      Kommentar

                      • lachkiste
                        Registrierter Benutzer
                        • 20.11.2006
                        • 132

                        #12
                        Original geschrieben von VISATON
                        ... ein schönes diffuses Schallfeld in der ganzen Küche mit akzeptabler Tieftonwiedergabe.
                        Ja genau, und mehr geht nicht. "Richtige boxen" werden in der küche schnell plärrig, u/a wegen der halligkeit. Das stört besonders, weil die küche ein verbal kommunikativer raum ist ...

                        ciao

                        Kommentar

                        • Timo
                          Registrierter Benutzer
                          • 22.06.2004
                          • 8356

                          #13
                          @BananaJoe:
                          ich höre früh morgens intensiv Radio in der Küche.

                          ICh höre seit Jahren mit dem Tivoli, obwohl ich bekennender DIYer bin.

                          Es gibt hier ein paar schlagende Argumente, der Empfang ist extrem sauber, der klang stimmt und ist stimmig.

                          Gut der Preis, kein Kommentar..... , ich hatte schon Kollegen in meinem Haus die für 200 Euro ein Meter Kabel gekauft haben.

                          Gruß Timo

                          Kommentar

                          • SvenT
                            Registrierter Benutzer
                            • 24.09.2004
                            • 2685

                            #14
                            Cool, mit so vielen Antworten hätte ich jetzt gar nicht gerechnet

                            zu den einzelnen lösungen:

                            -küchenradio am unterschrank ist eher nicht so toll,
                            weil ich kein loch in die küche schneiden kann, die küche ist nämlich erst 2 jahre alt und war schweine teuer

                            -dieses kleine mono-radio is mir für die gebotenen technischen daten zu teuer, was richtiges sollte es schon sein (und CD kann es ja auch nicht, soweit ich das gesehen habe)

                            -Yamaha pianocraft: war mein erster gedanke, aber man braucht ja immer die kombi aus receiver und CD-spieler. und beides zusammen ist dann schon wieder recht groß (die boxen passen sowieso nicht, deswegen ja die portrait)
                            Die Chance ohne Tippschein im Lotto zu gewinnen ist fast genauso hoch wie mit Tippschein.

                            Kommentar

                            • HCW
                              HCW
                              Registrierter Benutzer
                              • 05.01.2005
                              • 1857

                              #15
                              Moin,

                              Ich wehre mich immens gegen das Tivoli, weil:
                              1. Vermarktungskacke für "bewusste Besserverdiener", sorry. Das Urmodell gleicht technisch wie optisch dem, was ich vor 20 Jahren meiner Mama für den Nachttisch gebastelt habe.
                              2. Viel zu teuer. Zum Preis der Ausbauanlage gibt es weit mehr als eine kleine (die eingerätige) Yamaha Pianocraft, die alles besser kann und die ich ebenfalls sehr liebe. Dafür muss man aber etwas mehr Tiefe im Regal haben, hier liegt der Trumpf der Tivoli.

                              Kleine Kompakte gibt es viele, leider ist das meiste davon im Moment Kernschrott; selbst die Qualität der Laser hat sich sprunghaft verschlechtert, ich habe genau für die Küche auch vor 1 Jahr so ein Vieh für 35€ gekauft, mit guten Lsp. kombiniert und kann es jetzt wegwerfen.
                              Fazit: Gute Kompakte gibt es von Sony(!:-)), JVC und vereinzelt anderen (AIWA etc.), Preisschwelle für Müll dürfte bei 70-80€ liegen, z.T. sind dann schon sogar die LS brauchbar.
                              Unbedingt nur noch Geräte mit echtem PLL-Syntesizertuner (keine Kurbel, auch bei Digitalanzeige!) kaufen. Ruhig mal bei allem was es so gibt, in den CD-Schacht schauen, die Qualität der Laserpickups ist schon rein optisch erkennbar...

                              Gruß, Christian

                              PS: @sven: es gibt die pianocraft in zwei Versionen: 200er und 150er. Die 150er ist 100€billiger , hat nur ein Basisgerät und sehr kleine Lautsprecher. Ich habe die 200, bin für eine extra 150 für die Küche aber momentan zu geizig....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X