Alt 10.02.2016, 23:52   #1
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Fourstar Classic



Hallo,

ich möchte euch hier mein Projekt Fourstar Classic vorstellen!

Ursprungsidee war eigentlich ein Drei-Wege Konzept mit W200S – G50FFL – G25FFL. Die Chassis waren bereits vorhanden, aber noch während der Umsetzung kam andik mit seiner Idee der Atlas Superkompakt. Ich habe das dann aufgegriffen, und da ich auch noch ein Paar W130S im Bestand hatte, ist ein Vier-Wege Lautsprecher mit aktiver Trennung via DSP entstanden. Im Verlauf von andik's Thread habe ich den Namen Fourstar für seine Version mit AL200 – AL130 – DSM50FFL – DSM25FFL, Fourstar Classic für meine Version mit Papierkonus und Gewebekalotte, vorgeschlagen. Leider hat Andik seine Idee nicht verwirklicht, ich habe das Projekt jedoch realisiert und hier folgt nun endlich die Vorstellung.
Vorteile dieses Konzepts gegenüber des ursprünglichen 3-Wegers sehe ich im gleichmäßigeren Bündelungsverhalten, der Tieftöner braucht sich wirklich nur um den Bass zu kümmern und die Mitteltonkalotte kann deutlich oberhalb ihrer Resonanzfrequenz getrennt werden.


Gehäuse

Der Tieftöner darf bei mir aus dem Vollen schöpfen: 60 Liter Bassreflex mit einer Abstimmfrequenz von 30Hz verspricht in AJHorn einen üppigen Tiefgang:



Bassreflexrohr ist das BR95VW von IT, passt auch mit seiner 5-fach Verschraubung gut zum W200S. Durch die 45° Winkelung mündet das innere Ende hinter dem Tieftöner etwa in Boxenmitte. Die Absicht dahinter: die stehende Welle 1. Ordnung im Gehäuse hat in der Boxenmitte ein Schnellemaximum, und die kann nicht übers Reflexrohr raus. Erst die stehende Welle 2. Ordnung bei 300Hz hat in der Boxenmitte ein Druckmaximum und macht sich bemerkbar, auch in der AJHorn-Simulation. Diese ließe sich auf ¼ der Boxenhöhe, also mit einem Propf hinter dem Grundtönergehäuse bedämpfen.
Da ich jedoch den Tieftöner bei 200Hz mit 24dB/Okt. Aus dem Rennen nehme, habe ich auf die Bedämpfung verzichtet. Hier eine Nahfeldmessung mit rot = BR-Rohr, blau = TT, grün gesamt, mit Filter:



Der Grundtöner kommt mit 3 geschlossenen Litern aus. Und so sieht dann das Gehäuse im Rohbau aus:



Insgesamt mit den Abmessungen 106 * 28 * 33 cm noch eine Wohnraum freundliche Box.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fourstar_W200S_AJHorn.png
Hits:	1611
Größe:	46,8 KB
ID:	29364   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fourstar_Bass.png
Hits:	1585
Größe:	51,0 KB
ID:	29366  
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fourstar_11.jpg (128,2 KB, 1610x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fourstar_roh.jpg (131,4 KB, 1579x aufgerufen)

Geändert von pulsar99 (11.02.2016 um 00:06 Uhr)
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 23:59   #2
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Filterung

So eine DSP Weiche bietet ja enorm viele Möglichkeiten. Nach einem ersten Grund Setup habe ich mich dann messtechnisch und mit Hörvergleichen an die jetzige Abstimmung herangetastet. Ich bin bei aktiver Trennung kein Freund davon, den Frequenzgang mit vielen Equalizern komplett glattzubügeln. Ich habe jetzt insgesamt nur einen Equalizer gesetzt, um eine Filterflanke noch etwas zu modellieren. Alles andere erfolgt nur über die Wahl der Trennfrequenzen und Filtergüten.

Da ich ein Reckhorn DSP-6 benutze, habe ich pro Seite nur drei Kanäle zur Verfügung. Die Trennung MT – HT erfolgt daher passiv mit einem 18dB/Okt. Filter bei 4500Hz plus Pegelabsenkung für den HT.

Der gemessene Frequenzgang der G25FFL ohne und mit passiver Weiche:



Dann der gemessene Frequenzgang der G50FFL ohne und mit passiver Weiche:



Schließlich die Summenkurve:



Die Trennung dieser MT-HT-Kombi zum W130S erfolgte dann per DSP mit 24dB/Okt..

Der gemessene Frequenzgang der MT-HT-Kombi ohne und mit DSP – Filterung:



Dann der Grundtöner ohne und mit DSP – Filterung:



Schließlich die Summenkurve GT-MT-HT:

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_Arta_01112015.png
Hits:	1591
Größe:	42,1 KB
ID:	29367   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MT_Arta_01112015.png
Hits:	1570
Größe:	51,7 KB
ID:	29368   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_MT_Arta_01112015.png
Hits:	1579
Größe:	53,3 KB
ID:	29369   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_MT_DSP_Arta_01112015.png
Hits:	1629
Größe:	42,9 KB
ID:	29370   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GT_DSP_Arta_01112015.png
Hits:	1556
Größe:	50,6 KB
ID:	29371  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GT_MT_HT_DSP_Arta_01112015.png
Hits:	1608
Größe:	49,1 KB
ID:	29372  
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 00:05   #3
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Hier noch die gemessenen Frequenzgänge von Tieftöner (BR-Rohr verschlossenen):



und die Summenkurve von TT und GT:


Für den Gesamtfrequenzgang habe ich drei Einzelmessungen zusammengefügt. Auf Achse nicht ganz linear, unter 30° (rot) mit sehr guter Linearität.



Ich habe die Boxsim Datei mal mit angehängt, die Simulation kommt, mit den eingegebenen Werten für die aktive Trennung, dem gefundenen Ergebnis schon recht nah.

Zum Klang: eine Box die nichts falsch macht, so ist mein Eindruck. In dieser von mir bevorzugten neutralen Abstimmung sehr homogen. Der Bass tief und kräftig, was mir als überwiegend Leisehörer gut passt. Durch den zusätzlichen Grundtöner kommen Stimmen sehr natürlich und bleiben auch bei gehobener Lautstärke schön sauber. Die Kalotten – Kombi hat eine tolle Auflösung. Die G25FFL gefiel mir in einem anderen Bausatz (mit Trennung um 2kHz) gar nicht, hier finde ich sie richtig gut.

Grüße Ralf
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TT_DSP_Arta_01112015.png
Hits:	1554
Größe:	45,3 KB
ID:	29373   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TT_GT_DSP_Arta_01112015.png
Hits:	1583
Größe:	44,8 KB
ID:	29374   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fourstar_0_30_Arta_310116.png
Hits:	1607
Größe:	39,5 KB
ID:	29375  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Fourstar_Classic.BPJ (74,2 KB, 180x aufgerufen)
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 00:57   #4
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 4.638
sehr schöne box !

und die verstärker ?
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 08:44   #5
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.403
Gut gemacht, auch Abstrahlung ist prima, das MUSS gut klingen. Wenn etwas nicht passt, ist es der Raum.

Wenn nur die G 50 nicht so eine riesige Frontplatte hätte...
Man könnte beide Kalotten auch mit WG versehen.....
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 09:10   #6
Fosti
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Jägermeister-Capital
Beiträge: 2.771
Moin Jürgen,

die Frontplatten sind nicht das Problem, sondern die großen Ferritmagnetsysteme. Bei einem DoppelWG könnte das gerade noch gehen, hat ja Fabian mit seiner Nigri gezeigt.

Viele Grüße,
Christoph
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
Fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 09:26   #7
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 24.403
Wobei das eine das andere bedingt.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2016, 22:17   #8
Opelfreak
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 162
Opelfreak eine Nachricht über ICQ schicken
Die Boxen gefallen mir richtig gut, besonders das schicke rot! Klasse!

Gruß Nico
Opelfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 14:55   #9
Klampfi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: HH
Beiträge: 416
Hey Ralf,

auch von mir Daumen hoch
Vom andik bin ich auch inspiriert und baue derzeit im Schneckentempo eine (Symphonie) DSM200...

Gruß, E.
Klampfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 17:57   #10
pulsar99
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 738
Hallo zusammen,

und er bewegt sich doch bzw. antwortet irgenwann doch noch mal...

Erst mal ein Dankeschön für das positive Feedback!

Als Verstärker nutze ich einen Monacor STA-850D, wobei ich je zwei Kanäle für die TT gebrückt habe.

Verwendete Farbe ist Acryllack glänzend weinrot RAL 3005. Es war noch was übrig davon, das habe ich jetzt für meine Proper verwendet.

Grüße Ralf
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2016, 13:53   #11
Silencer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Lindau
Beiträge: 703
Mir gefallen deine Boxen auch sehr gut, auch eine 4 Wege Box kann toll sein!
Der Farbton, welches rot ist das denn? Und die W..S Serie gefällt mir immer besser von Klang her!
__________________
Visaton und Fostex Freund! MfG Silencer
Couplet light (WZ), BK208 mit Fe206en (WZ), Mikro-Horn2015 (kleinesWZ), MikroHorn1999 (PC), Pico Lino 2(PC-Frauchen), Vifantastisch (Bad) und noch viele Andere
Silencer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.